Präsident Jacob Zuma. Bild: Flickr / GovernmentZA CC BY-ND 2.0

Südafrikas Präsident rief erneut zur entschädigungslosen Enteignung der Weißen in Südafrika auf.

Von Marco Maier

Südafrika scheint wirklich jenen desaströsen Weg gehen zu wollen, den schon die Bananenrepublik Simbabwe ging. So sagte Präsident Jacob Zuma während der fünften jährlichen nationalen Politikkonferenz des regierenden African National Congress (ANC), dass die Enteignung von Land ohne Kompensation dort erlaubt werden solle, wo es "notwendig und unvermeidlich" sei.

Dies betrifft vor allem die weißen Farmer, deren Familien seit Jahrhunderten in dem früher kaum besiedelten südlichen Teil Afrikas leben und dieses weitestgehend ungenutzte Land urbar machten. Die meisten von ihnen sind Buren, Nachfahren der niederländischen Kolonisten, die bereits im Krieg gegen die Briten einen hohen Blutzoll leisten mussten und die ersten Insassen von Konzentrationslagern waren.

Loading...

Für diesen Schritt zur Enteignung der weißen Farmer müsste das Parlament jedoch eine Verfassungsänderung durchführen. Denn diese sieht vor, dass eine solche lediglich mittels finanzieller Kompensationen durch den Staatshaushalt möglich ist. Doch dieser ist infolge der grassierenden Korruption und Misswirtschaft marode.

Folgt Südafrika dem Beispiel Simbabwes, welches einst die Kornkammer des südlichen Afrikas war und heute eines der ärmsten Länder in der Region ist, welches auf Lebensmittellieferungen aus dem Ausland angewiesen ist, wäre dies wohl das endgültige Ende des einst trotz Sanktionen prosperierenden Landes.

Loading...

51 KOMMENTARE

  1. Naja Simbabwe wer war denn da reich ausser die Farmer die ihre Erzeugnisse exportierten. Was diese Buren betrifft waren sie schon immer Landräuber und hatten nie etwas getan ausser für sich selbst.

    • Was diese Buren betrifft waren sie schon immer Landräuber und hatten nie etwas getan ausser für sich selbst.

      ———-

      Mann, Walter, wo hast Du denn diese Weisheiten her?

      Die Buren waren keine Landräuber, sie siedeln seit dem Jahr 1652 am Kap. Diejenigen, welche heute das Land für sich reklamieren, sind genau so Neusiedler  wie die Buren und kamen z.T. sogar noch später in Südafrika an. So z.B. die Zulu, aber auch die Xhosa.

      Die Ureinwohner sind die Buschmänner und die Hottentotten, welche von den einwandernden Negerstämmen fast ausgerottet wurden. 

      • ….lass mal…dem Walter haben seine 70 Lenze in der BRD den Kopf Propaganda-durchmixt….da ist nix mehr zu retten….bei dem ist alles Natschie…Nazisss usw…..alles was sein Leben irgend einmal vermiesst hat – auch wenn IM Erika die Pest ins Land holt – fuer Walterchen sind die Natzschissss schuld oder wahlweise auch mal die Faschisten obwohl beides absolut verschieden ist aber das kann er doch nicht wissen…der braucht sein vom Feind eingetrichtertes Feindbild…auch wenn es die eigenen Sippe ist. Das ist ihm vøllig schnurz. Kennt man doch von den Schafen nicht anders….Nazi Nazi Nazi meng meng meng….ich hab Rueckenschmerzen und der Buerzel tut weh und vorn will es auch nicht mehr so richtig klappen wie frueher….ach die bøzen Natschziss. Das ist typisch BRD GmbH Klientel. Deutschland…das wahr einmal!

        • Mit der Bitte um Nachsicht! Walter ist vermutlich Berliner. Dort sind fast alle gehirngewaschene grüne Kommunisten, die sich in die Zeit der freien Liebe gemäß Kommune 1 zurück sehnen. Dieses Umfeld prägt auf Dauer unweigerlich.

          • ich hab ja Nachsicht mit solchen Typen im privaten…nur in diesem Falle ist es ist wie beim Skat….Sentalimentæten sind nicht erlaubt…es geht ums Ganze!!!!!!!!

  2. Was nützt es, jemanden den Ferrari zu rauben wenn man nicht fähig ist damit zu fahren! Simbabwe hat eindrucksvoll vorexerziert wohin das führt! Meines Wissens hat früher einmal Rhodesien und Südafrika ganz Afrika mit Agrarprodukten versorgt. Heute hungert man in Simbabwe und Südafrika ist auf den Weg dorthin !

      • @ Deutscher Warner

        Die Buren wurden abgeschlachtet, damit GB seine Kolonialherrschaft ausweiten konnte!

        ———-

        Nicht GB, sondern das jüdische Imperium, die 'City of London'!

        Das ist ein erheblicher Unterschied. Die Brits durften – wie heute die USA- nur die Soldaten stellen. 

         

        • @Dietrich

          Da bringst Du etwas durcheinander, echte Juden halten sich ausschliesslich an die Thora, haben laut dieser ein lückenloses Ahnenregister, Abstammung väterlicherseits vorzuweisen. Wenn dies nicht so ist, so sind dies KEINE Juden ! Wer heute sagt er sei ein Jude muss dafür einen Abstammungnachweis auf einen der 12 hebräischen Stämme besitzen. Siehe AT Buch Esra und Nehemia

          Oder meintest Du damit die Khasaren ? Das sind aber keine Juden, weil sie weder die Abstammung noch den Bund mit Yaweh haben. Sprich die glauben nicht an die Thora sondern sind Satanisten. 

           

          Könnte aber sein das Du ein Jude bist, guck mal hier bzgl. der Abstammung: google suche wirsindisrael

           

          • … schon falsch !

            Die jüdische Abstammung wird über die mütterliche Linie definiert !

          • …und wer bestimmt das? Etwa ein Naturgesetz??? Ich krieg gleich die Kotze! Bobby Fischer hatte einen deutschen Vater und eine polnisch-juedische Mutter. Er kæmpfte wie ein Mann gegen diese Zionseuche und er war mit Sicherheit einer der intelligentesten Erdenbuerger aller Zeiten…er war ein Deutscher!!!!!!!!!!! Die Juden verfolgten ihn weil er sich nicht unter ihre Fahne stellte sondern diese Sekte øffentlich piesackte. Deswegen verfolgten sie ihn bis nach Japan und erpressten dieses vom Øl abhængige Land auf ihre typisch schleimge, hinterlistige Weise bis Nippon gezwungenermassen ihn ausweisen mussten…sie schafften es sogar durch Erpressung aller anderen westlichen Staaten ihn ueber den ganzen Erdball zu scheuchen bis er und seine japanische Gattin (auch eine ausgezeichnete Schachspielerin) nur noch in "Island " eine Aufenthaltserlaubmis bekam!!!!! Na klar…die Juden sind doch so lieb…so arm…so bedauernswehrt…und so menschenfreundlich…so sehr das sie uns ausrotten wollen mit dem illegalen Zustrom von Milliarden unintegriebarer, archaischer Biester aus den dunklen Tiefen des afrikanischen Dschungels und den geisteskranken Mohamedanerhorden….und das sagen die auch noch in aller Øffentlichkeit!!! Und du kommst mir hier mit – die armen Juden kønnen doch nix dafuer….lasst uns sie pflegen wie ein Krebsgeschwuer…irgendwann wird es gutartig! Seit Jahrhunderten steht die "Judenfrage" offen bei allen Nationen welche von ihnen heimgesucht worden…in ueber 100 Lændern sind sie rausgeflogen…warum blos????!!!!!!!!!!!!….ich hoffe es kommt bald zum Showdown!!!!!!!!!!!

          • …war wieder mal klar….diese "freie" Medium zensuriert bis zum get no….wenn man den Finger in die Wunde legt!

        • Typisch deutsch,immer sind die anderen schuld.

          Waren es Juden,die die Buren abgeschlachtet haben,oder weisse Engländer?

          Haben juden deutsche Städte  zerstört oder weisse arier aus england/amerika?

  3. Es ist voellig verstaendlich, wenn man gesehen hat, dass der lokalen Bevoelkerung nur die Teile vom Boden gehoeren, die sehr schwer anbaubar sind. Ich finde es richtig, dass die

    Buren die gute Erde zumindest teilweise haetten zurueckgeben muessen. Und das wollten sie nicht. So ist es recht, wenn sie alles zurueckgeben muessen, denn die lokale Bevoelkerung lebt ausschliesslich in Berggebieten. Un glaubt ja nicht , sie seien unfaehig zu arbeiten, denn wer hat die Arbeit gemacht ? Sicher nicht die Weissen.

    • @ lou

      —-

      Schön, dass Sie die kommunistischen Parolen grölen, die aber ohne jegliches Substanz sind.

      In Südafrika sind jetzt die Schwarzen z.T. (durch Enteignung der Weißen) die Besitzer der ehemaligen Überschuss-Farmen, in Zimbabwe und Sambia zu nahezu 100 Prozent.

      Und was kommt dabei raus? Nix! (Nada)

      Vielleicht sollten sie anhand er Fakten mal realisieren,  dass Schwarze zar etwas für den Eigengebrauch produzieren können (wobei es die Frauen sind, welche die Feldarbeit verrichten), die Neger aber keine Farmer sind, die vorausplanend und effizient arbeiten können.Das liegt z.t. an der geringen Intelligenz aber auch daran, dass Neger nicht oder nur unvollkommen abstrakt denken können. 

      Was glauben Sie, warum die Neger in der Steinzeitkultur stecken geblieben sind. Die Evolution hat einen weiten Bogen um sie gemacht. 

       

    • Bei Besiedlung Südafrikas war ein Gebiet von mindestens der Größe Europas praktisch menschenleer!! Es wurde also den Schwarzen nichts weggenommen was ihnen jetzt zurück zu erstatten wäre. Dieses Märchen wurde ausschließlich zum Zwecke der Verhetzung von der Politik den Menschen eingeredet!  Genauso wie die sozialistische Politik eine realistische Befähigungsanalyse der schwarzen Bevölkerung, wie von DvB dargestellt, verhindert. Die ebenso dümmliche wie unwissenschaftliche Rassismuspolemik hat bis heute verhindert, daß den Schwarzen tatsächlich konstruktiv und zweckdienlich geholfen werden konnte und ist zum Großteil für das afrikanische Desaster verantwortlich. In Wahrheit waren die Kolonialherren die letzten die für die afrikanische Bevölkerung Sinnvolles geleistet haben! Auch wenn Unrecht da und dort nicht ausgeblieben ist.

    • S[dafrika wird den Bach runtergehen wie der rest des Kontinents und die Chinesen werden die Tr[mmer auflesen und sich etablieren und Europa wird wie immer dumm aussehen

       

      DEXIT

  4. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.

    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.

    Albert Schweitzer (1875-1965) deutsch-elsässischer Arzt, evangelischer Theologe, medizinischer Missionar, Kulturphilosoph, Humanist, Organist, Friedensnobelpreisträger, 1952, Autor, From My African Notebook, Allen & Unwin, 2. geprägte Ausgabe 1951

     

    • So, sehr schön, danke !

      Und genau so, verhält es sich mit den Nah-Ostvölkern bzw. Muslimen, stell den Moslem auf deine Stufe und er wird dich wie Dracula aussaugen bis kein Tropfen mehr kommt.

      … wobei das die Juden natürlich in einer unerreichten Perfektion beherrschen !

  5. Südafrika scheint wirklich jenen desaströsen Weg gehen zu wollen, den schon die Bananenrepublik Simbabwe ging.

    ———

    Was willste machen, wenn ein ähäm…'Präsident', Bigamist, Vergewaltiger, struktureller Analphabet  und ausgewiesener Weißen-Hasser an der Spitze des Rothschild/De Beer/ Oppenheimer pseudo-Staates steht, der über einen max. IQ von 74/85 nicht hinauskommt.

    1/3 aller gutausgebildeten weißen Südafrikaner (Afrikander) haben schon vorsorglich das Weite gesucht. Der Rest wird folgen oder aber im Auftrag von Rothschild/Oppenheimer umgebracht werden.  

    Südafrika und das verkommene krypto-jüdisch-kommunitische Regime leben schon lange nur noch von der Substanz, welche die Weißen erschaffen und erschaffen haben. In spätestens 15 Jahren ist aber Ende der Fahnenstange. Dann wird die ähäm….'Regenbogennation' zu einem  Simbabwe II – vermutlich aber noch schlimmer, da wesentlich bevölkerungsreicher.

    Der gemeinsame Hass auf die Weißen überdeckt zur Zeit noch die erheblichen Rivalitäten und Stammesunterschiede; dieser 'Burgfrieden' wird jedoch allerspätestens  beendet sein, wenn die letzten Weißen das Land verlassen. Dann wird der schwarze Mob losgelassen werden.

    Jacob Zuma sings "Kill the Boer"  (mit dem Maschinengewehr) at ANC Centenery Celebrations in Bloemfontein, South Africa. Und der schwarze Soldetska Mob wagt ein Veitstänzchen dazu.

    https://www.youtube.com/watch?v=6fzRSE_p1Ys

    *

    @lümrod, daß dieses

    ——–

    Südafrika war einmal Überschussland in Agrarprodukten und mit führend auf dem Weltmarkt. Vorbei, vorbei! Seit einigen Jahren muss SA massiv Lebensmittel einführen!

    Mit zunehmender 'Enteignung' der weißen Farmer, wird sich die Situation weiter dramatisch zuspitzen. SA wird genau so zum Hungerland werden, wie alle übrigen Neger-Staaten auch!

    • Ersetzen wir Schwarze gegen Musel und Südafrika gegen Deutschland und schon braucht es keine weitere Betrachtung bzw. Vision über die Zukunft Deutschlands!

  6. Auch ein Neger kann ein Rassist sein.

    Die Neger in Südafrika suchen offensichtlich nicht den Konsens mit den Weißen, sondern eine Apartheid rückwärts.

    Kleverer wäre es, zusammen zu arbeiten und die Intelligenz der Weißen zu nutzen, um das Land aufzubauen. Und Südafrika hat aufgrund seines Klimas und seiner natürlichen Rescourcen großes Potential, so ist zum Beispiel der Südafrikanische Wein erstklassig und gut für den Export geeignet.

    Aber so weit denkt der Neger nicht. Plumpen Rassismus schüren ist ja einfacher.

    Eine wirklich dumme Regierung.

      • @ Deutscher Warner

        Die Regierung ist nicht "dumm", sondern antiweiß-kommunistisch-jüdisch okkupiert

        ——–

        So isset

        über Z***s Speerspitze gegen das ‚weiße‘ Südafrika.

        Der »Afrikanische Nationalkongreß« (»African National Congress«, ANC) in Südafrika wurde von zwei kommunistischen Juden geführt, von Albie Sachs,

        »einer seiner führenden Intellektuellen« (SUNDAY TIMES, London, 29. August 1993) und von Jossel Mashel Slovo (Joe Slovo).

        Slovo wurde in einem Schtetl in Litauen geboren, wuchs jiddischsprachig auf und studierte den Talmud. Er schloß sich im Jahr 1961 dem terroristischen Flügel des ANC an, dem »Speer der Nation« (»Umkhonto we Sizwe«) und wurde schließlich sein Kommandeur. 1986 wurde er zum Generalsekretär der »Kommunistischen Partei Südafrikas« (»South African Communist Party«, SACP) ernannt. (JEWISH CHRONICLE, 13. Januar 1995: »Joe Slovo«).

        Slovo war der »Planer von vielen Terroranschlägen des ANC, darunter die Autobombe von 1983, die 19 Menschen tötete und viele weitere verletzte … Slovo, der oft in die Sowjetunion gereist war, wurde zum 60. Geburtstag eine sowjetische Medaille verliehen … Slovo ist ein engagierter Kommunist, Marxist-Leninist ohne Moral jedweder Art, für den nur der Sieg zählt, wieviel Menschen es auch kostet, wieviel Blut auch vergossen wird … Slovo streitet sein Image als ›das kommunistische Genie‹ hinter dem bewaffneten Kampf des ANC kaum ab. Für ihn sind die Ängste der südafrikanischen Weißen sowohl ein Maß der wachsenden Stärke des ANC als auch ein entscheidender Faktor bei der Beschleunigung dessen, was, wie er glaubt, sein ultimativer Sieg sein wird. ›Die revolutionäre Gewalt hat die von uns beabsichtigte inspirierende Wirkung geschaffen und sie hat dem ANC zu seiner führenden Position verholfen‹, sagte Slovo.« (L.A. TIMES, 16. August 1987, S. 14: »Rebel Strategist Seeks to End Apartheid«).

        Als Nelson Mandelas ANC in Südafrika an die Macht kam, wurde Slovo zum Wohnungsbauminister (Minister of Housing) ernannt.

        Hier sieht man den Terroristen und Mörder, Nelson Mandela,  mit erhobener Faust, zusammen mit seinem z…..isch-kommunistischen ’Genossen‘ , Joe Slovo, vor dem Symbol des talmudisch-jüdischen  Kommunismus, der Hammer und Sichel Flagge

        http://criticomblog.files.wordpress.com/2013/12/anc-is-a-jewish-front.jpg

        Nelson Mandela. das Puppet von Rothschild und Oppenheimer,  hat –aus taktischen Gründen- immer wieder bestritten, ein Kommunist (Marxist) zu sein. Das Photo und seine erhobene Faust beweisen das Gegenteil.

        Und hier sieht man den ‚Märtyrer‘ und ‚Freiheitshelden‘, den ‚Friedensfürsten, Nelson Mandela, wie er zusammen mit seinem talmudisch-kommunistischen ‚Genossen‘ , Jonnie Kasrils,  gleichfalls, wie Joe Slovo,  dem ‚Volk der ewig Verfolgten‘ angehörig, ein ‚fröhliches Lied‘ singt und zum Mord an den Weißen Südafrikanern aufruft

    • S[dafrika wird den Bach runtergehen wie der rest des Kontinents und die Chinesen werden die Tr[mmer auflesen und sich etablieren und Europa wird wie immer dumm aussehen

      Mandela und Obama….

       

      DEXIT

    • Feministisches Magazin in den USA rät dazu, weiße Kinder abzutreiben

      ——–

      Na, klar, sie versuchen es mit allen Mitteln und auf allen Ebenen. Ziel: Die weiße Rasse (die einzige Rasse, die ihnen gefährlich werden könnte) auszulöschen.

      WEM, das ähäm….'feministische Magazin' gehört oder WER es kontrolliert, dürfte wohl auch klar sein:

      "Die Geburtsrate der Nichtjuden muss massiv herabgedrückt werden" 

      (Zohar II, 4b)

  7. Servus aus Namibia! Seit ca 18 Jahren dort lebend haben wir nun die Schnautze voll von diesen Negern. Es spielt keine Rolle in welche Behoerde du gehst, da sitzen zu 95 % Neger mit einem IQ von unter 65 !! Arbeiten? Wollen die nicht! Wir wandern nach Rumaenien weiter, keine Neger und Asylanten. Immer mehr weisse die koennen verlassen das suedliche Afrika und dafuer kommen die Chinesen……. Du bekommst den Neger aus dem Busch aber den Busch nicht aus dem Neger.

    • "dafür kommen die Chinesen" – ach Du liebe Güte, da hat der Neger aber einen Tausch gemacht !!!

      Na denn, ja auch von mir, viel Glück in "Rumänien" – warum kommt ihr nicht nach Deutschland ?

      …. und den Negern viel Glück mit den Chinesen ! … was 'ne Mischung, DAS wird spannend !

      • " – warum kommt ihr nicht nach Deutschland? "

        DER war gut, watt hep we lacht!

        gruss vom äquator, südamerika – seit über 10 jahren keinen musel gesehen …

        möchte doch mal erleben was geschieht wenn hier ein bereicherer die tochter eines passanten angrapscht …

        eli

         

         

    • Kommt bloß nicht nach Deutschland! Die Neger sind schon vor euch da!

      Wenn Du in Rumänien angekommen bist, brauchen wir hier praktische Tipps, wie man mit den Unmengen Negern (bei mir im Ort gefühlte 10% oder mehr) im Alltag fertig wird. Da dürfte nach 18 Jahren Erfahrung schon das eine oder andere Handhabungsbeispiel drin sein, oder?

  8. Die Chinesen sind schon in Afrika.

    Chinesenund Japaner sind die reinsten rassisten, aber wg plitischer Korrektheit, wird das nicht erw'hnt

    DEXIT

    • ….Willi-dong-dong umba-umba-Martin—du bist eine degenerierte Zelle. Wie, verdammt ist sowas lebensfæhig? Natuerlich bekommst du Vollhorst das nicht mit. Dass ist ja das Merkmal von Abschaum wie dir! Bitte…bitte bitte bitte….im Namen der Menschheit…lass deinen Zwang an dir ab und kill dich bei der næchst besten Situation in der Bahnhofstoilette selbst!!!!!!!!!!! Ich komm auch extra in die BRD und ræum deine verrotteten Uebereste weg und lass sie auf eigene Kosten im Sondermuell entsorgen! Auf geht's…selbst du Niemand kannst noch etwas nuetzliches fuer die Menschheit tun!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here