Spanien-Route: Zahl der Migranten steigt nahezu auf Niveau Griechenlands

Spanien erlebt derzeit einen immer stärker werden Strom an illegalen Migranten. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Migranten fast verdoppelt und damit beinahe das Niveau von Griechenland erreicht.

Von Redaktion

Die Zahl der Menschen, die über das Mittelmeer in Spanien ankommen, hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Dies geht aus Zahlen der Uno-Organisation UNHCR hervor, über die das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) berichtet.

Demnach sind bis zum 14. Juli dieses Jahres insgesamt 9.507 Migranten aus Afrika über das Mittelmeer an der spanischen Küste angekommen, was einem Anstieg um 93 Prozent entspricht.

Damit erreicht die Zahl annähernd das Niveau Griechenlands. Dort sind laut UNHCR-Zahlen (Stichtag 25.7.) 10.783 Migranten gelandet.

Die Spanien-Route entwickelt sich gemäß der UNHCR-Zahlen zu einer der Hauptausweichrouten für Migranten, die auf dem Weg nach Europa sind. Die größte Zahl Flüchtlinge erreichen Europa noch immer über Italien. Dort sind der UN zufolge bis zum 25. Juli dieses Jahres 93.417 Menschen angekommen. Dies entspricht einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Türkischer Geheimplan zur Invasion Griechenlands und Armeniens

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

18 Kommentare

    1. @Analyst

      Vollkommen richtig!

      Bisher hatte Spanien stringent unberechtigte "Flüchtlinge", Eindringlinge zurückgebracht.

      Wie man aber in den MSM sehen konnte, gab es in Spanien recht viele Demonstrationen, die wir auch aus Deutschland kannten und kennen, mit den sinnlosen Sprüchen – Kein Mensch ist illegal, – Refugees Welcome u.s.w..

      Alle Demonstrationen sahen sehr ähnlich aus und hatten wohl auch aus Kostengründen einheitliche Plakate und Spruchbänder.

      "Spontane" Demonstrationen sind ja ein beliebtes Mittel der NGOs. Sie repräsentieren nach den Vorstellungen der NGOs  den angebichen Volkswillen. Was dann noch im Hintergrund lief kann man nur erahnen.

      So wurde wieder ein Land "weichgeklopft" und ein weiteres Einfalltor geöffnet.

      Mal sehen wie die Franzosen darauf regieren.

  1. 99 % der Wirtschaftsflüchtlinge zieht es ins gelobte Land "Germoney"

    Hier gibts "all ultra inclusive".

    Und das ein Leben lang.

  2. Der taugenichtsige Neger hat mit Afrika einen extrem reichen Kontinent – der soll mal schön drüben bleiben!

    ——————————–

    Die AfD will die Zahlungen an abgelehnte Asylbewerber in Deutschland einstellen. Damit wird es für den Asylneger sinnlos nach Deutschland zu kommen.

    Gibts kein Geld – kommen keine Neger.

  3. Was mich ein bischen, nur ein bischen, wundert, ist, das das merkelsche Wahrheitsfernsehen dem geneigten Zuschauern in Anbetracht der Überschwemmungen in weiten Teilen  Deutschlands noch keine einziges Sandsack schleppendes oder füllendes Martinis "Goldszück" präsentiert hat! .Dann aber, überlegte ich mir: Die Musel sind ja wirklich stinkend faul. Und das ist keine Fake News. Denn wer zwei gesunde Hände hat und die nicht für die Befriedigung seiner Sexuellen Lüste gebraucht, sondern  von seinen Gastgebern erwartet das ihm die Ehefrauen und Kinder zu Diensten zu stehen haben. Der ist wirklich stinkend Faul!.

    1. Bring die Mischpoke nicht noch auf gute PR-Ideen!

      Bemerkenswert ist jedoch, dass noch keiner aus der Bundesregierung in den überschwemmten Gebieten vorstellig geworden ist und der Bevölkerung zumindest moralischen Beistand leistet, von Aufbauhilfen abgesehen!

  4. Laßt sie rein und wenn im Strassenbild braun dominiert; besser vor den Wahlen als danach. Dann schaun wir mal was am 25. 09. rauskommt.

    1. Alle mit neuen Schwimmwesten ausgestatten; fein. Dann kann ja wohl nicht mehr viel schiefgehen. Am anderen Ende wartet schon die DDR Mieze.

      1. Saure Gurke.

        Ich kann Dir jetzt schon sagen was bei den Wahlen rauskommt.

        Das Ergebnis wird auf jeden Fall zu gunsten von US/Irael ausfallen.

        Die haben schließlich das sagen in der BRD (NGO)

        Mit demokratischen  Wahlen ist hier nichts.

        1. @malocher. Ist mir schon klar. Warum aber ist das so? Weil in die  gesamte gleichgeschaltene Medien-, Mainstram-, Medienlandschaft soviel Geld gepumt wird bis eine gesättigte Mehrheit dem verfällt, (du inklusive) , daß im Kopf sich eine Haltung einnistet, salopp auf den Punkt gebracht: ist eh nix zu mehr machen (verändern).

          Muß das so bleiben? Nein!

          Gesetzt, dass die Leute dieses Verhaltens, endlich einmal ihren eigenen Kopf bewegen würden, dem ein Ruck in den Hintern folgt, oder man könnte das ganze "bereits aufgeben Denken" mit dem finanziellen Polster der Vernichtung des eigenen Kampfgeistes wie z.Z. durch mainstream produziert, durch folgenden Satz ersetzen:

          Der Mensch ist Herr über alles. Die Volksmasse entscheidet alles.

          Nimmt dieser eine Satz statt der gegenwärtigen Dummheit flächendeckend Einzug in die Köpfe, fällt ihre Prognose schlagartig und das Ergebnis wird ein komplett anderes sein.

  5. Und warum macht Spanien nichts dagegen ? Haben sie keine Armee oder ist ihnen die Munition ausgegangen…warum verteidigt man sein Land nicht. Die Pflicht jeder Regierung ist seine Bürger zu schützen.

    1. Walter

      Siehe Griechenland was dort passiert. Griechenland und Spanien sind souveräne Staaten.

      Dennoch sind sie nur der Spielball der internationalen Poltik und Finanzmafia.

      Dei EU Staaten sin schon längst nicht mehr Herr im eigenen Land.

      Griechenland wird geplündert zu gunsten von wem.???????

      Dem Kapital.

       

      1. Soros und Konsorten spielen Katz und Maus mit Europa.

        Den Kampf gegen solcherlei Horror-Gestalten, kann man nur wie Hekules gegen die Hydra gewinnen, indem er ihr alle nachwachsenden Köpfe abgeschlagen und die Stümpfe ausgebrannt hat.

        Europa ist in einem asymetrischen Krieg auf vielerlei Ebenen verwickelt, den man nicht mehr mit Innenministerrunden oder Verhandlungen lösen kann.

        Der Krieg wird uns aufgewungen, wenn wir uns nicht verteidigen, werden wir ihn verlieren.

        1. Spielen Katz und Maus mit Europa, weil uns das EU Establishment sabotiert, mit diesen Herrschaften gemeinsame Sache macht.

          Wer sich auch nur auf ein Spiel mit denen einläßt, hat schon verloren.

          Hätten wir nur einen Führer, ist die ganze Kriegstreiberei und Ausräuberung der Bevölkerung die für diese Vasallenpolitik die Hosen runterlassen muß, schlagartig zu Ende.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.