Schweizer Hanfzigaretten – besser nicht nach Deutschland mitbringen

In der Schweiz sind Hanfzigaretten sehr beliebt. Wer diese jedoch nach Deutschland einführen will, muss mit Strafen rechnen.

Von Marco Maier

Weil auch Hanfprodukte mit einem THC-Gehalt von unter einem Prozent in Deutschland verboten seien, müsse jeder der an der Grenze mit solchen Produkten erwischt werde, auch mit einem Strafverfahren rechnen, so heißt es seitens des deutschen Zolls.

Der kleine Cannabisboom in der Schweiz, der aus der Legalität von Hanfprodukten mit niedrigem THC- und hohem CBD-Gehalt resultiert, sorgt nämlich auch dafür, dass Liebhaber des Krauts aus dem benachbarten Ausland diese dort käuflich erwerben – und teilweise auch versuchen über die Grenze zu bringen.

Denn seit gestern gibt es die Hanfzigarettenmarke "Heimat" in der Schweiz zu kaufen – für rund 19,90 Franken (rund 18 Euro). Diese enthält insgesamt weniger als ein Prozent THC und darf dort auch völlig legal an Konsumenten abgegeben und von diesen konsumiert werden. Immerhin macht diese aufgrund des niedrigen THC-Gehalts auch nicht "high".

Allerdings sind in den zwanzig Zigaretten insgesamt vier Gramm Cannabidiol (CBD) verteilt, dem positive Wirkungen zugeschrieben werden. Was jedoch nichts daran ändert, dass vor allem konservative Gruppen und auch Gesundheitsorganisationen vor dem "legalen Joint" warnen.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

6 Kommentare

  1. Stimmt schon mann sollte sich lieber vom Arzt mit Chemiedreck volldröhnen lassen dann muss man nicht so lange leben. Rentner Hartz4er etc haben eh die Schnauze voll vom prallen Leben. Ich habe eine aus Hanf gefertigte Einkaufstasche und schleiche mich mit der in den Supermarkt zum einkaufen immer in der Gefahr verhaftet zu werden.

  2. Der Alkohol, der ist erlaubt,

    obwohl er alle Sinne raubt.

    Vom Alkohol trinkt man sich rot,

    gelegentlich führt er zum Tod.

    Doch Cannabis ist sehr verträglich,

    für die Gesundheit auch nicht schädlich.

    Es heilt, entspannt und tut sehr gut,

    wir wissen, das ist ein alter Hut.

    Die Obrigkeit wird`s nie begreifen,

    der größte Teil sind eben Pfeifen.

    Drum bleibt Cannabis verboten,

    die Deutschen sind halt Vollidioten.

  3. Die Staatsanwältinnen und Richterinnen werden diese Zigaretten und noch stärkere selber benötigen, wenn die vielen Rapefugees über sie herfallen.

  4. Meine Reise zur Krebsbekämpfung im Laufe der Jahre war so schwierig. Letztes Jahr Oktober 2018 habe ich von Rick Simpson über Cannabisöl gehört. Ich habe seine E-Mail gefunden
    [email protected] Ich habe mich mit ihm in Verbindung gesetzt, und ich habe andere Medikamente für die Medikamente platziert. Nach 4 Tagen wurden das Dosierungsrezept und die Medikamente an meine Adresse verschickt. Ich habe das Medikament wie von Rick Simpson vorab verwendet. Nachdem ich 90 Tage lang einen Scan gemacht hatte, war ich geschockt, als ich hörte, dass der Arzt sagte, dass ich krebsfrei bin. Cannabisöl heilt Krebs Vielen Dank, Herr, und vielen Dank an Rick Simpson Cannabisöl.

    Freundliche Grüße,
    Sara Silver

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.