NRW-Verkehrsminister will Flüchtlinge als Helfer an Straßenbaustellen

In Nordrhein-Westfalen soll eine Straßenbauoffensive stattfinden. Dabei könne man auch Flüchtlinge einsetzen – wenn sie fair beschäftigt werden. Von Dieselfahrverboten hält Minister Wüst nichts.

Von Redaktion

Der neue NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst rechnet mit deutlich mehr Straßenbauprojekten in NRW in den nächsten Jahren, warnt aber vor weiteren Staus. Im Interview mit der "Rheinischen Post" sagte er: "Ganz werden wir Staus nicht vermeiden können: Denn wir wollen für die Zukunft von NRW investieren. Da wird es also auch 2022 bei der nächsten Landtagswahl noch Baustellen gebe", räumt Wüst ein. Zur Reparatur aller Brücken brauche man "sicher 15 Jahre".

Wüst befürwortet, Flüchtlinge bei den vielen neuen Straßenbauprojekten einzusetzen: "Auch Flüchtlinge können im Bau eine Chance finden. Er oder sie muss nur legal beschäftigt und ordentlich bezahlt werden. Das Handwerk engagiert sich ja vorbildlich für Flüchtlinge."

Der Minister hat sich auch gegen Dieselfahrverbote in Städten ausgesprochen. Das sei eine "Steinzeitlösung", sage Wüst. Stattdessen sollten Busse mit emissionsarmen Motoren fahren und Autos nachgerüstet werden "Ich bin überzeugt, dass man die Emissionen bei uns innerhalb weniger Jahre in den Griff bekommen kann", sagte Wüst.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

55 Kommentare

  1. Lohn- und Sozialdumping durch Massenimport von potentiellen Arbeitskräften

    war von Beginn an eine Motivation, die Massenzuwanderung durchzusetzen .

    1. Wer drückt euren Lohn?
      Merkels multikriminelle Invasion!

      Fremde Agenten brauchen wir nicht. Mögen Maas und Merkel nach Goldman-Sucksen heimreisen! Und Zeit-Joffe mit SZ-Friedmann nach Israel!

       

    2. Und hier sind sie,die neuesten Patente unserer unfähigen Politiker:

       

      Flüchtige Wolke,ein Parfüm mit Klasse,

      geflüchtetes Rebhuhn mit Rasse,

      verflüchtigter Rotwein vom Fasse,

      gefertigt in der Flüchtlingsgasse.

    1. Es ist weitgehend egal, wie die arbeiten . Ist erst einmal das Lohnniveau gesenkt, muß auch die einheimische Bevölkerung zu den schlechteren Bedingungen arbeiten .

      1. … und jetzt ? … willste denen für's rumgammeln hohe Löhne zahlen, damit das "Lohnniveau" nicht sinkt ?

        Geht ja auch nicht, oder ?

        und außerdem, wo soll's denn noch hinsinken, schließlich sollen wir ja auch von irgendwas konsumieren.

    2. Ob da 50 "traumatisierte Kriegsgeschädigte" ausreichen? Außerdem sind die alle nicht zum Arbeiten gekommen, das sind Merkels ewige Gäste. Denn bei uns fließt ja kostenlos Honig und Milch.

  2. Ich habe noch nie einen Schwarzen auf einer Baustelle arbeiten gesehen und noch nie einen arabischen Nahmen auf einer Spenderliste für soziale Zwecke. Es wird wohl eine Wolkenkuckucksheim-Idee des Verkehrsministers sein wie so viele in diesem Zusammenhang. 

    1. Die Schwatten haben alle "Rücken" von der langen beschwerlichen Anreise, trotz jugendlichem Alters. Von daher logisch, dass Du noch niemanden von denen auf einer Baustelle gesehen hast… und auch nicht sehen wirst… bis es neben der Frauenquote vielleicht auch bald eine Negerquote in sämtlichen Berufen gibt.

    2. Die Schwarzen können nicht bei +25 Grad arbeiten, diesen Typen ist es zu warm. Sie setzen sich hin und die weißen Neger arbeiten weiter. Diese Typen braucht Deutschland.   

  3. Ich habe NOCH NIE EINEN STAAT GESEHEN,der auf DIE EIGENE BEVÖLKERUNG SO LOSGEGANEN IST AUSSER BEI DEN SUPER KOMMUNISTEN!!!

    Naj die BRD ist ja die DDR 2.0…….

    Schämt IHR Piefke EUCH NICHT- nichteinmal ein Bisserl???????????ß

    Gut das UNSERE COBRA UND WEGA in Hamburg waren, sonst würde es ja noch immer BRENNEN!!!

    Und die GANZE WELT LACHT ÜBER EUCH……………ABER HERZHAFT!! UND DANN KOMMEN GLEICH WIR ÖSIS…. – DA LACHEN SICH AUCH ALLE KAPUTT ÜBER UNS TROTTELN-eigentlich zu RECHT!!!

    1. Wir sitzen doch seit über tausend Jahren gemeinsam im gleichen – dem großdeutschen – Boot. Die Habsburger waren Kaiser des Hl. Römischen Reiches Deutscher Nation, Mozart bezeichnete sich als deutscher Musikus und Maria Theresia als deutsche Fürstin – was doch auch alles stimmt oder etwa nicht.
      Ansonsten: Ihre Kritik ist mehr als völlig berechtigt. Wie heißt es so schön: Über Italien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt.

    2. Zu Austriak DDR 2.0 Dieser beschissene Vergleich ist Dummheit und Unkenntnis. Du hast nicht in der Zone gelebt und weißt auch nichts außer vom Hörensagen. Was hier zur Zeit abgeht ist um ein zigfaches ordinärer und kaputter als die Zone. Wenn du schon gelesenes vergleichst dann informiere dich und hinterfrage es um zur Erkenntnis zu kommen. Nachquatschen kann jeder. Wenn es eine Bezeichnung gibt, dann sollte sie US-Sklaverei 2.0 lauten. Ein bischen Verstand ist bei dir noch vorhanden indem du ja immerhin erkennst, daß es euch auch betrifft. Aber nicht nicht hinter Deutschland sondern im vollen Gleichschritt mit rin ins Verderben. Eigentlich seid ihr noch´n Zacken extremer da ihr ein freier Staat seid wir nicht.

      1. Ich weiß aber wie EURE Kanzlerin in WIRKLICHKEIT heißt, und welchen Pass Sie auch noch hat. Und welche BOLSCHEWISTISCHE GESINNUNG SIE HAT.

        Darum immer freundlich bleiben, Jens……Und die USA ist die AUSGEBURT DES BOLSCHEWISMUSSES!!

         

        Und wennst das kapiert hast,DARFST DU eventuell mit mir weiter reden.

        Und warum es bei uns noch ein bisserl besser ist,ja dass haben wir den J.HAIDER zu verdanken,aber nicht seiner gekaufte BUBERLPARTIE.(Die haben alles zerstört)

        Leider haben sie den DR.J.HAIDER ermordet!°

        1. Mein Vater (ll. WK- Soldat) sagte immer: " Die Österreicher sind schon immer faschistischer wie wir Deutschen!"

          Und ich sage: Die Östereicher sind schlimmer als die Merkelisten!!

          Ende der Durchsage!

          1. ach Kerle, was 'ne Diskussion …. ???

            Wären wir tatsächlich Faschisten, würd's in unseren Ländern aber anders aussehen.

            Uns bedrohen die Linksfaschisten, da kann ein bisschen mehr Rechtsfaschismus nicht schaden.

    1. Walter! Diese BRD-Arbeitslosen sind denen einfach zu teuer, sonst würden sie diese ja nehmen. Aber vielleicht soll es auch ein Experiment sein, wie lange der Merkling durchhält oder wie wenig man dem bezahlen kann? Andererseits glaube ich nicht daran, daß überhaupt eine Migratte auftaucht zum Arbeiten.

      1. Arbeiter einzustellen die nichts leisten und sich zehnmal am Tag in den Staub werfen kommt einem Unternehmer teurer auch wenn sie einen niedrigen Stundenlohn haben. Personalführer bei uns können in der Regel mit diesen Menschen gar nicht umgehen um sie als nützliche Arbeitskraft einzusetzen. Über das Arbeitsverhalten von Schwarzen gibt es viele Berichte aus Afrika.

        1. Es kann auch sein, dass sie in Afrika etwas gearbeitet haben. Hier her sind sie gekommen um eben nicht zu arbeiten. Ihnen reicht ja Hartz IV. Dazu da und dort Droge verkaufen – alles in Butter. Baustelle? An der Autoban arbeiten? Das ist pure Fantasie. Die sind doch Merkels Gäste, nicht Wahr????????

          1. In Afrika arbeiten nur die Frauen, die Männer fühlen sich nur für die Vermehrung zuständig!

        2. @lümrod

          "…kommt einem Unternehmer teurer auch wenn sie einen niedrigen Stundenlohn haben."

          Der Stundenlohn in seiner Niedrigkeit ist sicher weniger entscheidend, als das zu erwartende Arbeitsergebnis und Qualität, wenn man eine Horde Neger auf einer Baustelle los lässt. Wer will schon wegen Regress in Konkurs gehen?

          "Personalführer bei uns können in der Regel mit diesen Menschen gar nicht umgehen…"

          Hier würde eine Fortbildung in Südafrika bei weißen Farmern oder auch beim Ku Klux Klan Abhilfe schaffen. Falls diese Personaler so eine Bildungsreise mit ihrer Work-Life-Balance nicht in Einklang bringen können – was bei den meisten dieser grünen Pfosten zu befürchten wäre – fallen mir eine Menge anderer brauchbarer Lösungen ein.

          1. Trifft Musel eine Fee. Sagt Fee zu Musel: "Du hast drei Wünsche frei!" Sagt Musel: "Ich will haben großes Haus". Schwupp, da steht es. Und nun? sagt Fee. Sagt Musel: "ich will haben großes Auto. Schwupp, da steht fetter BMW. Und dritter Wunsch fragt Fee. "Sagt Musel: "Ich will sein guter Deutscher!" Schwupp, Haus und Auto wieder weg! "Was soll das jetzt", fragt Musel. Sagt Fee: "Jetzt du bist guter Deutscher! Musst ARBEITEN für Haus und Auto!!!"

  4. Hier merkt man ziemlich schnell, dass des Deutschen "schlimmstes" Ärgernis, nämlich der Stau durch die Hilfe von Flüchtlingen in einer "Staßenbauoffensive" eine geschickte PR-Aktion ist: Einerseits um sich vor dem Volke als Stauabschaffer zu profilieren und andererseits, die Flüchtlinge geschickt als produktive Dauergäste und Neuansiedler zu verkaufen, die nie wieder in ihr Heimatland zurück gebracht werden!

    Dabei ist das Versagen der Politik selbst der wichigste Stauverursacher. Beispielsweise ist die Leverkusener Rheinbrücke, eine der meistbefahrensten Autobahnbrücken Deutschlands, seit Jahren marode und für den LKW-Verkehr gesperrt. Dadurch allein entstehen pro Jahr hunderttausende Umgehungsfahrten der LKW´s, um an ihr Ziel zu gelangen. Immense Kosten und Staus sind die Folge.

    In China wäre so eine Brücke innerhalb von 15 Monaten neu gebaut worden. In NRW braucht man dafür ca. 15 Jahre! Daneben ist der unzureichende Ausbau des ÖPNV und die zu hohen Kosten für Fahrkarten in Deutschland eine der wichtigsten Ursachen, warum immer noch zuviele Menschen mit dem Auto fahren.

    Wir werden die Taktik demnächst noch öfters erleben, dass der Flüchtling nun auf allen Bereichen die Lösung unserer Probleme sein soll, ob beim Bau, in der Pflege oder sonstwo. Meines Wissens, sind dies alles Lehrberufe! Es weiß aber inzwischen jeder, dass ein durchschnittlicher Flüchtling, frühestens 5 bis 8 Jahre nach seiner Ankunft eine Berufsausbildung abschliessen kann – und auch nur dann, wenn er es wirklich will!

     

     

    1. Ich fahre wieder mit dem Auto:

      – weil ich mich im ÖPNV nicht mit der Axt frisieren lassen will 
      – weil mir für die üppigen Preise zu viele Kopftücher im Bus hocken
      – weil der Bus nicht vor meiner Tür hält und ich mich auf dem Heimweg unnötig der Gefahr aussetze, auf den letzten Metern noch beklaut zu werden.

      Hast Du schon mal daran gedacht, dass es anderen Leuten ähnlich geht? Das hat mit "unzureichendem Ausbau" nix zu tun!

    2. NRW hatte über Jahre hinweg eine politische Führung  deren Politik auf Zersetzung der alten gut funktionierenden Strukturen ausgelegt war und das auf allen Ebenen und in allen Bereichen. NRW war einmal einer der schaffenskräftigsten Bundesländer Deutschlands! NRW ist heute ein Muster für die Folgen sozialistischer Zerstörungspolitik. Der zwischenzeitige Regierungswechsel wird auch nicht viel bringen, man hat den Teufel lediglich gegen Belzebub ausgetauscht.

  5. Ach, Flüchtlinge einstellen und "ordentlich bezahlen"?

    Aber die Milionen von deutschen Langzeitarbeitslosen sollen dann zuhause bleiben oder wie?

    Und wieso bekommen die deutschen Hartz4ler keine ordentliche Bezahlung, sondern müssen gemäß den Hartz-Gesetzen "jede zumutbare (Dumpinglohn-) Arbeit annehmen"?

    Die Deutschen sollen bei Zeitarbeitsfirmen zum Dumpinglohn arbeiten, aber die "Flüchtlinge" (alias Wirtschaftsschmarotzer) sollen "ordentlich bezahlt" werden?

    Das ist Rassismus!

    Wüsts Absichten brechen die von der Bundesregierung selbst erlassenen "Antidiskriminierungsgesetze".

    —————————————————————

    Deutsche Arbeit nur in Deutsche Hände!

    Deutsche Arbeit gehört uns!

    Deutscher Arbeiter, kämpfe um Deine Arbeit!

    1. Jetzt bringst Du mich durcheinander! Der Deutsche Arbeiter soll um seine Sklavenstelle in der Zeitarbeitsbude auch noch kämpfen? Mir wäre lieber, er würde um seine Freiheit und Selbstbestimmtheit kämpfen, statt um seinen Platz an der Kette im Hamsterrad.

       

      1. Der Deutsche Arbeiter sollte darum kämpfen, dass gut bezahlte Stellen im Straßenbau nur an Deutsche vergeben werden.

        Und er sollte um die Beendigung des Neoliberalismus kämpfen – z.B. durch die Wahl der Deutschen Mitte.

  6. Das gibt eh nichts, die halten doch noch nicht mal eine Woche durch. 

     

    Leute, wählt im September alle etablierten Parteien ab !

    Was in Deutschland abgeht, ist Volksverrat.Man fährt Deutschland mit 100 Sachen gegen die Wand – und das Schlimme daran – auch noch ganz bewusst. Diese Regierung müsste gestürzt werden – anders sehe ich schwarz !

     

    Auch lesen : Epoch Times:

    1.Insa- Umfrage: Linke und CDU/CSU verlieren – AfD legt zu ( ein kleiner Lichtblick)

    2.Frühere CDU- Politikerin Steinbock macht Wahlkampf für AfD ( super )

    3.Bundestag-Gesetzesbeschlüsse der letzten Tage: Ist die komplette Entmachtung der Bevölkerung beschlossen ?

    Viele weitere andere interessante Themen ………… Epoch Times !

     

    1. Emma

      Wählen gehen???? Wir haben noch nicht einmal ein richtige "Regierung".Die ganze Welt weiß das , die einzigen die das noch nicht bemerkt haben sind die Deutschen selber.

      Die BRD wurde 1990 mit der DDR aufgelöst. Die BRD besteht seitdem nur noch als NGO

      ohne staaliche Autorität. Die können sich doch da oben kaum noch die Bäuche halten vor lauter Lachen . Die BRD NGO hält sich an nichts ,weder an staatliche Ornung noch an Gesetze. Aber der deutsche Michel glaubt ernsthaft daran das Problem ließe sich mit Wahlen so ganz einfach beseitigen.Denen sind Wahlen Scheixxx egal ,die machen was die

      wollen. Die halten sich an nichts.

  7. Was soll das Gelaber von Lohndumping etc. etc.? Diese Leute haben gefälligst für den vom Steuerzahler finanzierten Aufenthalt zu arbeiten. Diese Typen bekommen eine Unterkunft, werden voll verpflegt und ein Taschengeld bekommen sie obendrein. Ob es sinnvoll ist diese Schwachmaten im Straßenbau einzusetzen kann ich nicht sagen zumal diese nicht wirklich wissen was eine Straße ist. Allenfalls kennen die Kamelpfade. Granit, Porphyr oder Sandstein werden immer gebraucht und lassen sich, unter bewaffneter Aufsicht, auch mit der Spitzhacke abbauen, was selbst einen afrikanischen Biochemiker nicht überfordern sollte. Wenn man sie dann auch noch in der Nähe des Steinbruches unterbringt und auf minimalste Ernährung achtet werden sie möglicherweise an eine Heimkehr denken.

    1. Klasse Mopps! Einfache Lösungen sind die Besten!

      Dein Ansatz ist nützlich, nachhaltig und praktisch für jeden nachvollziehbar. Damit ist der Beweis erbracht, dass man weder Politologe noch Arbeits- oder Sozialwissenschaftler sein muss, um simple Lösungen für ach "soooo hochkomplexe Fragen" zu finden.

      Und strickte man Deinen Ansatz noch in ein "Fair-Trade" Modell, würden die Raketenwissenschaftler solange die Schaufel schwingen, bis jeder Cent den ihr ungebetener Besuch uns gekostet hat, abgearbeitet ist – zuzüglich Heimreiseticket – versteht sich.

      In der Heimat wären sie dann "echte Fachkräfte" mit Erfahrung. Eine Win-Win-Situation.

      1. Die Österrecher und Schweizer  sind die  besseren  Deutschen  ! Aber wenn  sie mit uns erst "fertig '" sind seid auch  lhr dran  ! Wie lange  kann die Schweizer  Garde 1, 5 Milliarden  Moslems  noch aufhalten  ? SEID IHR ALLE BLEED ! Um es immsächsischn auszudrücken  !

          1. Money Lisa, wenn du nicht so bösartig wärst, und voller Wechseljahresdefizite, könnten wir ein tolles Team sein, und Geld verdienen. In Kassel ist Dokumenta. Ich verkleide mich als Beuys, und du bist die Fettecke.

            Kannst ja mal darüber nachdenken.

          2. Und, Moni, immer noch am Überlegen? Kenn ich ja gar nciht von dir, einer Frau von Format. Dokumenta ist bald schon wieder vorbei, und so kannst du berühmt werden.

            Willst du mir die Fettecke machen? So melde dich bitte gleich.

          3. Du kannst da liegen wie ein Schwan im Stall, und nur durch Rumliegen Geld machen…nee..äh, wie hieß doch gleich das Tier mit dem Ringelschwänzchen?

            Bitte lass mich dein Beuys sein

  8. Mal sehen, wenn unsere (Marionetten)Politiker mitbekommen, das man mit diesen arbeitsunwilligen und unfähigen Flachhirne kein Lohndumping betreiben kann, sondern die nur dafür da sind, Deutschland (aka BRiD) abzuschaffen?

    In Baumärkten, welche diese z.B. nehmen müssen, taugen die noch nicht mal zum Regale einräumen, denn selbst das bekommen die nicht hin.

     

    1. War vor 30 Jahren in der Domrep imm Urlaub. Ein deutscher Mpoed.- und Fahrradverleiher erzählte mir, daß er 3 Neger angelernt hatte. 2 der Neger waren nachdem die 3 Monate Arbeiten bei ihm vorbei waren, nach nochmaliger Einstellung nicht in der Lage die von ihnen  vorher ausgeführten Tätigkeiten nach nurr einer Unterbrechung von 2 Monaten auszuführen.

      Der eine Neger, der vorher die Arbeiten zur Zufriedenheit ausgeführt hatte, mußte auch wieder neu eingearbeitet werden. Die Neger werden nicht das Wesentliche begreifen, da diese Typen ihre Prioritäten in ganz andere Richtung sehen. Hin ist hin und futsch ist futsch. Ihre Gene Gene gben es ihnen schon vor. 

      1. Bei der Gelegenheit bringe ich immer wieder gern ein Beispiel an, welches sich tatsächlich so zugetragen hat:

        Fragt mein guter Bekannter seinen scharzen Gärtner, wieso er im strömenden Regen die Blumen in der Anlage gießt. Antwort: Weil heute Dienstag ist und immer Dienstag und Freitag gegossen wird.

        Noch Fragen?

  9. Die wissen doch gar nicht was arbeiten heißt !?

    Es sind viele Kriminelle,Gewalttäter und Drogensüchtige die vor Strafen in ihre Heimatländer geflohen sind und hier jetzt getätschelt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.