Migranten: Schulz fordert mehr Druck auf widerwillige EU-Länder

Unter dem Deckmantel der "Flüchtlingsaufnahme" fordert Martin Schulz mehr Druck auf widerwillige EU-Länder, die keine illegalen Migranten aufnehmen wollen.

Von Michael Steiner

Sollte Martin Schulz tatsächlich Bundeskanzler werden, so will er als deutscher Regierungschef den Druck auf jene EU-Mitgliedsländer erhöhen, die sich nicht an der Bewältigung der "Flüchtlingskrise", die in Wirklichkeit ein Ansturm von illegalen Migranten darstellt, solidarisch zeigen. Das heißt: Entweder nehmen die anderen EU-Länder ebenfalls unzählige illegale Migranten auf, oder aber sie müssen finanzielle "Ersatzleistungen" zahlen.

Wenn der EU-Haushalt diesbezüglich kein "solidarischer Haushalt" sei, werde er als deutscher Bundeskanzler sein Veto dagegen einlegen, sagte Schulz am Sonntag in Berlin. Weder Deutschland noch Italien könnten alleine alle "Flüchtlinge" aufnehmen. Für den Sozialdemokraten sind alle diese illegalen Migranten Flüchtlinge, auch wenn von diesen Hunderttausenden nur ein geringer Prozentsatz wirklich entsprechend der Genfer Flüchtlingskonvention als Flüchtlinge gelten.

Damit wird wieder einmal deutlich, dass der Eurokrat Schulz auch nur Teil der ganzen politischen Maschinerie ist, die nicht nur die totale Auflösung der europäischen Staaten in einen EU-Superstaat anstrebt, sondern auch die Ansiedlung von zig Millionen Menschen aus Afrika und dem Nahen Osten in Europa vorantreibt. Damit unterscheidet sich Schulz auch nicht wirklich von Merkel, die ein ähnliches Ziel hat, dieses aber lediglich mit anderen Mitteln umsetzt.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Amerika ist Europas Feind

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

34 Kommentare

  1. Ja, da ist Schulz wieder voll in seinem Element, als Europa-Zerstörer.

    So ein Sozi kann eben halt nicht aus seiner Haut.

    1. Wer Solidarität bei der Verteilung von illegalen Migranten einfordert, fordert von anderen sich kriminell zu verhalten! Er geht wohl von sich selbst aus!

      Alle Begründungen für eine Einwanderung nach Europa, ob legal oder illegal sind wirtschaftlich und gesellschaftlich nicht haltbar.

      Schrumpft die deutsche Bevölkerung, was im Zuge der Produktivitätssteigerung eine ganz normale Entwicklung ist, braucht man davor nicht die geringste Angst zu haben! In dem Maße wie die Bevölkerung schrumpft, verkleinert man die Infrastruktur, wie unnötige Trabantenstädte z.B. Köln Chorweiler, und macht daraus Parks und Naherholungsgebiete. Positiver Nebeneffekt, Ghettos und Nogo-Areas werden verschwinden!

      Die Sozialkassen brauchen ebenfalls keine andauerenden Auffüllungen mit nicht arbeitsfähigen Neuankömmlingen! Die Rentenversicherung bekommt dann halt mehr aus den Steuereinnahmen des Staates, die sonst ja als Sozialkosten an Millionen verteilt werden.

      Im Übrigen kann man das Bruttosozialprodukt für eine kleinere Bevölkerung, z.B. 50 statt 80 Millionen, viel besser verteilen! Die Doktrin der Politik und Wirtschaft, man müßte auf Teufel komm raus eine Bevölkerung von 80 Millionen in Deutschland aufrecht erhalten, ist die dreißeste Volksverdummung aller Zeiten.

      Im vorindustriellen Zeitalter um das Jahr 1800 gab es in Deutschland gerade mal 22 Millionen Einwohner. Die Industrialisierung hat für so kleines Flächenland wie Deutschland  zu unatürlichen Bevölkerungsexplosion mit extremen Problemen geführt!

      Diese Disbalance tragen wir stetig vor uns her. Sie schadet dem Land mehr als sie ihm nützt. Eine Normalisierung der Bevölkerungszahl auf 40 bis 50 Millionen wäre daher eine gesunde und natürliche Entwicklung!

      1. @Diskowollo

        sehr gute Darstellung einer vernunftbetonten und den Menschen zugewandte Demografie.

        Schließe mich den Ausführungen an.

        1. Danke!

          Wir müssen, wollen wir im eigenen Lande überleben, jedes Argument, jede Doktrin, jede scheinbare Selbstverständlichkeit, die von Politikern, Wirtschafsvertretern, Bankern und Politikern verbreitet wird, sorgfältig auseinandernehmen und sie, wenn nötig, widerlegen!

          Die Deutungshoheit über Zustände, Prognosen und notwendigen Handlungen darf niemals der Regierungspresse  und Vertretern des Systems überlassen werden.

          Es gibt nichts wichtigeres für eine Gesellschaft als unabhängige Information! Das Meinungskartell ist gebrochen, nutzen wir diese historisch einmalige Chance!

           

          1. Ihnen die Deutungshoheit zu nehmen ist ein wichtiger Schlüssel zu ihrer Entmachtung! Eine Presse die die "Deutungen" und Darstellungen der Politik nicht mehr hinterfragt, stellt eine schwere Gefahr für die Demokratie dar.. Davon und, daß das Volk seine demokratischen Möglichkeiten nicht wahrnimmt, lebt im Wesentlichen das derzeitige politische Machtkartell. Siehe auch Sommergespräch mit der Bundeskanzlerin. Das was das Land in seinen Grundfesten erschüttert und die Menschen sogar an Leib und Leben bedroht wurde mit keinem Wort hinterfragt.

  2. Das ist doch offensichtlich. Weder Merkel noch Schulz rücken von der Asylpolitik ab, im Gegenteil, nach der Wahl wird das erst wieder richtig los gehen, denn dann können sie dieses zerstörerische Werk ungeniert fortsetzen, zum Schaden der gesamten Republik. Überall auf der Welt werden gegen die eigenen Regierungen mit Großdemonstrationen konfrontiert, wenn es um schwerwiegende Fehler geht, nur bei uns in Deutschland, scheint niemand in der Lage zu sein, außerhalb der Wahl seinen Unmut kund zu tun. Das ist ein fataler Zustand und ein Freibrief für die Akteure, die dann machen können was sie wollen. Es ist eine traurige Angelegenheit und dieses Verhalten wird den Bürgern noch einmal schwer zu schaffen machen.

    1. @Achim

      "Überall auf der Welt werden gegen die eigenen Regierungen mit Großdemonstrationen konfrontiert, …"

      Dafür hat sich die GroKo die Linken, die Grünen, die JUSOS, die Gewerkschaften, die Staatskirchen  herangezüchtet und fürstlich alimentiert, damit jeder kleine Protest schon durch Schreihälse, Steinewerfer, Fassadenbeschmierer, Autoanzünder, Denunzianten, Verleumder u.s.w.u.s.f. im Keime erstickt wird.

      Wo das noch nicht hilft, da greifen die die MSM ein und die Staatsanwaltschaften werden aktiv, nach dem Motto, dass irgendetwas schon "hängenbleiben" wird.

      Parallel bleibt die Polizei inaktiv, wie bei den Angriffen auf die Parteibüros der AfD. Bei anderen Parteien reicht schon ein Kaugummi an der Eingangstür, damit der Staatsschutz übernimmt.

  3. Schulz – wenn Umvolkung zum Diktat wird.

    Die totale Mißachtung von parlamentarischen Entscheidungen in den europäischen Ländern ist eine radikal antidemokratische Agitation eines Globalisierungs-Demagogen Schulz.

    Wer demokratische Entscheidungen mißachten will, redet der Diktatur das Wort.

    Die geplanten Zwangsmaßnahmen gegen Multikulti ablehnenden Staaten sind Ausdruck einer unverschämten Respektlosigkeit dieses Alkoholikers gegenüber unseren Nachbarn.

    Mit diesem asozialem Gebahren schadet Schulz dem deutschen Ansehen in Europa grundlegend und zeichnet das entstellte Bild eines diktatorischen, unverschämten Deutschen.

    Das Deutsche Volk sollte es nicht zulassen, dass dieser prollige Alkoholiker unseren Ruf in Europa ruiniert und ihm bei der nächsten Bundestagswahl die rote Karte zeigen.

     

  4. Wir alle sind Zeugen der letzten Tage des bekannten Deutschland.

    Niemals zuvor putschte eine Regierung in solch menschenverachtender Weise mit Gesetzen und Gesetzesbrüchen, Missachtung des Volkswillens und dabei so schamlos offen gegen das eigene Volk. Die Folge davon wird sein, dass Deutschland von Millionen "Barbaren " überrannt werden wird. Betrachtet man allein die kulturelle Dimension dieses Vorganges, so kann man dies durchaus mit der Machtergreifung der Bolschewiken in Russland oder den Maoisten in China vergleichen. Diese Barbaren sind von Natur aus unfähig, sich in die zivilgesellschaftlichen Institutionen einer Wissensgesellschaft zu intergrieren. Sie wurden in der Regel in gewaltaffinen Clanstrukturen sozialisiert. Diese Strukturen haben wir in Europa bereits seit Karl des Großen überwunden.

    Wahrscheinlich werden einige es nicht wissen. Kurz vor Ende der Legislaturperiode soll ein Gesetz beschlossen werden, das den Schutz des geistigen Eigentums im wissenschaftlichen Bereich aufhebt. Die Tragweite eines solchen Gesetzes müsste jedem bewusst sein. Nicht nur die Wohlhabenden und Leistungsträger werden dieses Land verlassen, sondern auch unsere geistige Elite. Wer will es schon, das die Früchte seiner Arbeit zum sozialistischen Allgemeingut erklärt wird.

    Kurz: Deutschland wird auf sozialer, auf kultureller, auf grundrechtlich-freiheitlicher, auf wirtschaftlicher, auf finanzpolitischer, hoheitlicher, verteidigungspolitischer und geistiger Ebene kaputt gemacht. Und das rasend schnell und ganz offenkundig vorsätzlich. 

    Können wir unser Land noch retten. Die Deutschen scheinen nach den Jahrzehnten des Wohlstandes und der ideologischen Umerziehung fett und abgestumpft geworden zu sein.

    Um diese Nation zu retten, müssten wir uns anscheinend unserem grössten Gegener stellen.

    Uns selbst.

     

    1. "fett und abgestumpft" sind genau solche Selbstbezeichnungen, die uns garantiert in eine moralisch gesunde Position bringen ?

      Wenn's nach mir ginge, würden sich in jedem Kommentar mindestens drei eindeutig postive Umschreibungen der Deutschen befinden.

      So, wird da ein Schuh draus, und nicht andersrum !

      Selbstdemoralisierung hat noch kein Volk stark gemacht !

      1. Was viele nicht begreifen:

        Man muß für etwas kämpfen, dann erreicht man viel mehr, als wenn man gegen etwas kämpft!

        Die Forderungen für das FÜR und WIR müssen positiv besetzt werden. Wir können es uns nicht mehr leisten gegeneinander zu arbeiten!

      2. Ihnen passen also diese Begriffe nicht. Sie haben recht. Mir auch nicht. Aber sie umschreiben den Zustand, indem sich unser Volk zur Zeit befindet. Welchen herorischen Bezeichnungen wollen sie denn lesen. Über ein Volk , das sich so die Butter vom Brot nehmen lässt, wie die Deutschen. Jedes normale Volk würde sich wehren. Man nimmt uns unseren Wohlstand, unsere Sicherheit, unsere Kultur. Jeder weiss es. Und wo bleibt der Aufschrei. Sie haben die Kanzlerin doch gehört bei ihrem tollen Sommerinterview. Keine Obergrenzen für Invasoren. Und was soll ich sagen. Die Deutschen werden sie wieder zur Kanzlerin machen.

        Es tut mir leid. Für mich ist das fett und abgestumpft.

        1. Bist Du Hellseher ? Wie kannst Du jetzt schon wissen, wie das deutsche Volk wählen wird ?

          Oder weißt Du es deshalb so genau, weil die "Umfragewerte" es bestätigen, und weil überall bis zum erbrechen zu lesen ist, dass die Deutschen total bescheuert sind ?!

          Hackt doch lieber auf den Franzosen rum, die haben ihre Wahl schon vermasselt. Da gibt es einen konkreten Grund, aber bei uns, ist das erst nach der Wahl legitim und nicht schon vorher.

        2. Sommerinterviews und ähnliche Hofberichterstattung schaue ich mir erst gar nicht an, Zeitverschwendung!

          Wie soll die Masse des Volkes denn merken, dass ihr die Butter vom Brot genommen wird, wenn ihr tag und nacht über die Massenmedien quasi intravenös eingetrichtert wird, alles ist gut?!

          Das kritische Wissen hat sich in weiten Teilen der Bevölkerung noch nicht verbreitet. Kann man kritisieren, ist aber erst mal ein Faktum. Dieses Faktum zu verändern, ist Voraussetzung, um auch die Lage zu verändern.

          Bitte meinen folgenden Vorschlag jetzt nicht gegen Rentner interpretieren: Man sollte alle Rentner mit Smartphones oder PC ausstatten und ihnen ganz geduldig zeigen, wie sich sich unabhängig informieren können.

          Denn die Rentner haben Interesse daran, dass es ihren Kindern und Enkeln gut geht. In zwei Jahren wäre der Spuk mit Merkel, Schulz und Brüssel vorbei, wenn die Rentner erwachen würden. Gilt natürlich auch für alle anderen…

          Ein kritischer Geist kann 100 anderen helfen aus ihrer selbstverschuldeten Unmündigkeit (Uninformiertheit) herauszukommen!

          1. Richtig, noch Unwissende informieren, ist das A & O !

            … aber, ich weiß ja nicht wie's euch geht, ich treffe gar nicht mehr so viele. Die meisten sind ganz gut auf dem laufenden und wenn ich mich streite, dann weniger mit uninformierten als mit andersdenkenden.

            Naturgemäß sind die, die meiner Ansicht sind ziemlich zurückhaltend in ihrem öffentlichen outen, die anderen dafür um so lauter. Die denken sie hätten Oberwasser. Ich find das sogar ganz witzig, werden sie doch umsomehr überrascht sein.

          2. „….und wenn ich mich streite, dann weniger mit uninformierten als mit andersdenkenden.“

            Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

             

            „Naturgemäß sind die, die meiner Ansicht sind ziemlich zurückhaltend in ihrem öffentlichen outen, die anderen dafür um so lauter.“

            Hängt wohl mit dem subjektiven Empfinden zusammen. Ich würd auch nicht laut herumschreien, dass ich so dumm bin, dieses System mit Blankovollmacht (Wahlkreuz) um Zugabe anzuflehen.

          3. willi, wo schrieb ich, dass die Andersdenkenden Nichtwähler sind ?

            Du & Kollegen, ihr seid eine ganz eigene Hausnummer. Laut und dumm, begegnet mir nur hier in solcher Fülle.

  5. Widerwillige EU-Länder sind realistische Länder !!!!

    Zum Thema – auch lesen : Junge Freiheit:

    Massenzuwanderung: Selbstaufgabe ist kein Wert

  6. Mehr Druck? Solchen wie in Hamburg? Druck, Zwänge, Unfreiheit,Qualitätsnivellierung nach unten, materielle und geistige Enteignung der Gesellschaft, Armutsgesellschaften, Überfremdung mit Unkultur und Kriminalität, Vernichtung von Kulturgüter ("Kulturrevolution") und Diktatur das sind die Ziele sozialistischer Betriebsamkeit unter dem Schlagwort  "Gerechtigkeit"! Die von Merkel gleichgepolten Altparteien soll der Teufel holen und das womöglich noch rechtzeitig!

    1. Es gehört jetzt nicht zum Thema, aber da sie Hamburg ansprechen, möchte ich kurz einen Gedanken dazu äussern.

      In Hamburg standen 20000 Polizisten einem Mob von 1000+ ( viele Frauen ) gegenüber. Und trotzdem konnten sie diesen Zerstörungswahn nicht verhindern.

      Mit 20.000 Mann eroberte Titus Jerusalem. Mit 20.000 Mann der Wehrmacht hätte Rommel den IS besiegt und den Syrien-Konflikt beendet (wobei man fairerweise einräumen muss, dass die Gegenseite gegen diese 20.000 wahrscheinlich gar nicht erst angetreten wäre). Und nein, ich bin kein Nazi.

      20000 Polizeibeamte sind aber nicht in der Lage, 1000 Steinewerfer unter Kontolle zu bringen. Wir müssten Gott auf Knien bitten, das es unsere Polizei nicht mit anderen Gegenern zu tun bekommt. In unserem Land leben bereits über 10000 gewaltbereite Islamisten. Was ist, wenn die zuschlagen. Militärisch ausgebildet und an verschiedenen Orten. Man sollte wirklich nicht darüber nachdenken.

      1. Die Polizei wird von der einschlägigen Politik mental zersetzt, verunsichert und geschwächt. Die Polizisten wüßten schon wie man mit dem kriminellen Gesindel fertig wird, die an den Hebeln der Macht sitzenden Politiker halten ihre schützenden Hände über die kriminellen Marodeure!

  7. Widerwillen – empfinde ich gegenüber dem Merkel Regime dem Schulz genauso angehört. Denn er und seine Flüchtlingspartei SPD  will nichts anders – als das was Merkel und ihre Parteien auch will ! 

  8. Müßten Schulz und Merkel, wie die Steuerzahler, für die Kosten dieser Irrsinnspolitik aufkommen, würden sie sich mit Händen und Füßen gegen diese illegale Einwanderung wehren, die sie mit der Ausbeutung Afrikas, als Handlanger der 'EU', eigentlich erst verursacht haben.

  9. Die Löhne müssen gesenkt werden, aber die Steuereinnahmen erhalten bleiben. Und dafür braucht man Menschenpotenzial. So lässt man viele  für wenig Geld arbeiten, damit die "Bilderberger" ihr Geld vermehren können. Es wäre doch billiger, die Hunger – Länder beim Aufbau einer Infrastruktur zu unterstützen, als deren Menschen hier zu alimentieren. Aber das führte ja wieder zu einer Konkurrenz für die westl. Industrie – Nationen. Und das darf nicht sein; lieber macht man aus dem eigenen Land einen brodelnden Vulkan.

  10. Damit gibt Schulz preis, daß das die EU derzeit im Status eines Kartenhauses ist und von wetterfest reden wir erst gar nicht. Den Wahlen im Herbst kommt eine enorme Bedeutung zu.

    1. Die Bedeutung der Wahlen im Hinblick auf den Zustand der EU ist gar nicht hoch genug einzuschätzen. Götterdämmerung in Deutschland wäre möglicherweise gleichbedeutend mit der Götterdämmerung in der EU.

  11. Schulz, nimm Du sie mit nach Hause und zwar alle, dort kannst Du eine Orgie mit ihnen feiern und es Dir ordentlich von allen Seiten besorgen lassen! Vielleicht lässt man dann unsere deutschen Frauen endlich in Ruhe! Das Konstrukt BRD hat fertig auch wenn man uns weiterhin suggerieren möchte, dass es sich bei der BRD um einen Staat handelt. Ein Konstrukt, welches keinerlei Grenzen hat und den Souverän, nämlich das Volk, nicht schützen will oder kann, hat jegliches Existenzrecht verloren! Siehe auch die neuesten Ausschreitungen in Schorndorf (Baden Württemberg).

  12. Druck durch radikale Abwahl der Zerstörungspolitiker ala Schulz und Genossen, das ist die politische und existenzielle Notwendigkeit in Zeiten wie diesen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.