Kontensperren: EU will Bank-runs verhindern

Bankkonten sollen dem Willen der EU nach rasch eingefroren werden können, um Bank-runs zu verhindern. Eine Vorbereitung für den nächsten Crash?

Von Marco Maier

Presseberichten zufolge will die EU Maßnahmen ergreifen, um im Falle eines Bankencrashs die Konten einzufrieren, damit es zu keinen Bank-runs kommt. Immerhin sah man sich erst kürzlich mit einem solchen Bank-run in Spanien konfrontiert, als die Sparer ihre Konten bei der Banco Popular räumen wollten, weil diese strauchelte.

Zwar gibt es innerhalb der EU-Länder teilweise noch Vorbehalte gegen eine solche Regelung, die dazu dienen soll, ohnehin schon strauchelnde Kreditinstitute nicht noch weiter in Bedrängnis zu bringen. Demnach soll für bis zu fünf Arbeitstage am Stück die Auszahlung von Geldern (Girokonten, Spareinlagen…) geblockt werden dürfen – erweiterbar auf ein Maximum von 20 Tagen in Ausnahmesituationen.

Angesichts dessen, dass die "nonperforming loans" in der EU inzwischen bereits mehr als eine Billion Euro umfassen und in manchen Ländern diese einfach schon überhand nehmen, wirkt diese Maßnahme wie ein verzweifelter Versuch, ein sterbendes System doch noch irgendwie länger am Leben zu erhalten.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

97 Kommentare

  1. ………der aufgeklärte Bürger, ist diesem Taschenspieler – Gesindel schon längst ein paar Schritte vorraus………..tja Pech gehabt, Ihr EU Diktatoren!

    1. Ich hebe immer alles ab und bezahle alles mit Geld, also bar und ich habe Lebensmittel für mindestens 3 Monate gebunkert und ich bin bewaffnet.

      Jeder soll das machen, was er für richtig emfindet.

       

  2. Wenn die den Lohn sperren, ist der Nettolohn in Bar die Alternative, oder ich bleibe zu Hause.

     

    Vorrat anlegen und zu Hause bleiben. Das geht dann 2 bis 3 Monate.

     

    Wie, dann steht alles still? Na und ?

    1. "Das geht dann 2 bis 3 Monate."

      Ich glaube, das geht schneller. Zeitnah werden Plünderer kommen und uns von Geld und Gold sowie von den Überlebensmitteln erleichtern. Die entsprechenden Druckmittel werden uns schnell davon überzeugen, alles rauszurücken was wir haben.

          1. Und, glauben die Plünderer wohl, dass man die Kombination vergessen hat oder den Schlüssel nicht mehr hat? 

          2. … vor Schreck und Angst vergessen. Blackout bei Panik, ist normal. Fragt sich nur ob das die Affen wissen, deshalb ist es ja auch besser, die kommen erst garnicht in die Wohnung.

          3. Bin etwas skeptisch ob man sie davon abhalten kann das zu machen, was sie machen wollen. Am besten man ist nicht zuhause wenn die Bezwinger kommen. Denn nur ohne Anwesenheit der Besitzer macht ein Tresor was er soll.

          4. Monoflop, mit Affen solltest du dich aber auskennen. Du wurdest doch von einem gezeugt.

          5. Peggy, das geht nicht. Man kann doch nicht immer weg sein. Also außer Rommel, versteht sich, der ist NIE zuhause !

          6. @Peggy. Nur eine ausgesprochen dumme Gans erfaßt nicht auf Anhieb was es mit dem 2. Tresor auf sich hat.

          7. Na klar. Da kommt die zweibeinige Ratte rein. Erst eine richtige Wucht, und dann in den Luftabschneider. Das kennen wir doch von Fräulein Knüppelkuh. Monoflop, Fräulein Knüppelkuh wäre auch eine gute Rolle für dich gewesen. Wie auf Maß geschneidert.

          8. Wir haben ja heute Nacht noch telefoniert. Ich solls eigentlich nicht verraten, aber Mona Lisa trägt Sprengstoff-Strapsgürtel.

          9. @M.L. Wie das? Ist das möglich? Jetzt stehst du auch noch auf der Leitung wie das?

            Ich kann dir die Lösung nicht wirklich hier so easy einstellen. Ein wenig nachdenken mußt du schon.

            Bin mir sicher morgen hast du sie.

          10. Zu viel verlangt, daher keine Antwort von ML.

            Menschen, die Sprengstoff-Strapsgürtel tragen, können nicht denken.

    2. @ Habnix

      Das ist vorrausschauend aber vielleicht doch zu kurz gedacht. Bleibe ich mit meinem Vorrat zuhause, kommen andere zu mir und man wird mir schnell klar machen, wem das gehört. Die einzige Möglichkeit sich zu schützen ist dann die ortsbezogene Bürgerwehr oder die bewaffnete Verteidigung, wobei dann auch alles davon abhängt in welcher Quantität sich alles abspielt.

      1. Mir geht es allein darum das dem System, wenn es mir Geld klaut, das dann dass System von mir auch nichts bekommt.Es ist mir klar, das es dann noch schneller crasht. Dann müssen die eben schnellst möglich sich um eine ehrliche Lösung bemühen. 

        Wehe die machen Bankfeiertage. Mir reicht es auf jeden Fall.

         

      1. Also ich werde keine von diesen Firmen wählen.

        Weder díe Firma CDU noch die Firma SPD oder gar die Firma AFD.

        Keine von diesen Firmen vertritt meine Interessen.

        1. Richtig erkannt. Denn das Kapital der Konzerne hat eine Schranke eingebaut, die nur durch das Kapital geöffent wird. Wenn als eine neue Partei sich dem Konzern Kapital anschließt, darf sie passieren und wird vom Kapital unterstützt.

          1. Sie wählen demnach ein "weiter so!". Die deutsche Naivität ist einfach putzig. Da steht die letzte richtungsweisende Entscheidung für unser Land bei den Bundestagswahlen an und die Wähler stellen sich beileidigt und wählen nicht. Dabei müsste doch jeder das Gefühl haben dass die Parteienlandschaft schon fast an den Marxismus/Sozialismus gerückt ist und man die Partei wählen sollte die heute die Mitte darstellt um mit dem Ruder wieder in die demokratische Richtung entgegen zu steuern. Mancher sollte vielleicht einmal wirklich jeden Tag "malochen" gehen, dann hat er einmal in 4 Jahren auch mehr Lust zur Wahl zu gehen. Nur ist es in Deutschland leider so dass solange das HartzIV-Geld ankommt kann man sich die süßen Trauben munden lassen und zuzgleich die Wahlen bequem von der Furzmulde aus betrachten anstatt zu wählen wie jeder mündige Bürger. Ich möchte niemanden persönlich treffen finde so eine ignorante Einstellung aber unglaublich, so eine ignorante Einstellung, während unser Land und Kultur gegen die Wand gefahren wird, einfach unglaublich und macht mich wütend!

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

             

          2. @Anton March. Wie recht sie haben. Kleingeistiger Deutscher Spießer Horizont. Man kann es kaum glauben.

            Im solch einem Zusmmenhang wird auch klar warum A.H. den Krieg verloren hat.

          3. @Anton March:

            Wie recht Sie haben! Seit Urzeiten fanden demokratische Wahlen statt. Deshalb sitzen wir jetzt hier mitsamt Migranten. Und Schulden. Und GEZ.

            WEIL wir für dieses System zu DUMM sind! Wir haben einfach IMMER DIE FALSCHEN Buchstaben gewählt! Was wäre die logische Konsequenz??

          4. Wie will denn eine kleine Partei, wie die Partei der Mitte,oder die AFD, die Schranke der Kapitalisten überwinden?

            😀 😀 😀  :p

             

        2. Der nervige Wahlboykottaufruf der Nichtwähler ist das eine, das andere wird nach der Wahl ihre Verunglimpfung der "Falschwähler" sein !

          Noch irrationaler kann es dann nicht mehr werden !

          1. @M.L.Machen wir uns auf einen fatalen Ausgang am 25. 09. gefaßt. Was wird die Alternative unsererseits?

            Ich sehe den ersten Ansatz dazu in einer gegenseitigen Vernetzung unsererseits, (einhergehende Halbherzigkeit ausgeschlossen). Bekennender Patriotismus ist einer der Bausteine.

            Ausblick: in Zukunft wird die Resortbildung mit Eingangsschranke einen Auftrieb erfahren, vor der alle Gutmenschen, Mainstreamkonsumenten, Vasallen und volkstumpolitischen Abstinenzler eine Rückverweisung erfahren werden.

            Niemand kann mich zwingen Reines Gedankengut  mit Schmutz zu vermischen.

          2. Vernetzung ist super. Problem dabei, Feind hört und liest mit. Deshalb seit bald zwei Jahren mein Aufruf : bildet Ortsgruppen ! – vernetzt euch ohne Netz !!!

            Wir alle, brauchen nicht digital in die Ferne zu schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

          3. Vernetzung ist super.

            Sag ich doch: Netz und Service.

            Sie trägt Sprengstoff-Strapsgürtel.

        1. Dieses "Wahlergebnis" von 66,06 % sollte für diejenigen, denen die Illusion von einer richtungsweisenden demokratischen Wahl noch nicht abgegangen ist , die aber einige Einblicke in Numerologie und Logenpolitik haben, ein Fingerzeig sein. Deutlicher können Machtdemonstrationen kaum ausfallen.                                                  Eine Verballhornung der französischen Wähler und des Systems von "demokratischen Wahlen".

  3. Generalstreik und ziviler Ungehorsam ist schon lange überfällig, dann ist Merkel und ihr parasitäres Gesindel am Ende, und Ihre Freunde lassen die Maske fallen, kein Geld, kein Pudding, kein Eiha Popeiha Gelulle mehr, dan rauchts!

    1. @ernst

      Generalstreik?

      Die DGB-Gewerkschaften sind Teil des Systems und mit entsprechenden Parteifunktionären nicht nur durchsetzt, sondern bis in die oberste Führung besetzt.

      Deshalb sind sie nicht nur in den Kampf gegen "Rechts" integriert, sondern auch Vorreiter bei der Gesinnungsschnüffelei und Diffamierung in den Betrieben.

      Ganz besonders hatte sich hier VERDI engagiert, die von dem Bilderberger und Grünen-Politiker Frank Bsirske geleitet wird.

    2. @ Ernst

      Der Generalstreik ist in Deutschland untersagt und wenn schon Streik, dann in geordneten Bahnen über die Gewerkschaften, damit man über diese Kumpanei das Ruder in der Hand behält. Bei Krankheit wäre es was völlig anderes, denn hätten rein hypothetisch betrachtet plötzlich über Nacht alle Bauchkrämpfe oder andere Beschwerden, dann wäre dieser Zustand  sogar noch arbeitsrechtlich legitimiert.

      1. Quatsch der Generalstreik ist nicht verboten.Der Aufruf zu einem Generalstreik ist verboten.Wenn aber der Generalstreik einen anderen Namen hat und man zum Beispiel: Den Tag der Deutschen Einheit in erinnerung an den 17. Juni 1953, 14 Tage oder länger feiert und nicht zur Arbeit geht, was ist es dann?

        Aha!

        In einem "freien Staat"  kann man keinen Generalstreik verbieten.

        Merkt euch das mal!  

         

         

        1. @ Habnix

          Ich habe nicht gesagt verboten, sondern er ist untersagt, weil er politisch motiviert ist und die Rechtsfolgen für den Veranlasser sind dann die gleichen, wie bei einer Verbotsübertretung und das ist der kleine juristische Unterschied.

          1. Die Rechtsfolgen sind die gleichen wie bei einer (Verbots)übertretung  😉 Es ist Untersagt, oder es ist verboten?  

        1. @ Habnix

          Natürlich ist er nicht verboten, aber als politisches Druckmittel untersagt und das ist das Gleiche nur mit anderen Worten und kann zu drastischen Konsequenzen führen.

          1. Was schleichen wir um das Wort Verbot herum,wenn man es gar nicht verbieten kann und der Artikel 20 Absatz 4 im Grundgesetz dieses Verbot aufhebt. Zumal es ein Gewaltloses Mittel ist, die nicht mehr bestehende Ordnung wieder herzustellen.

            Es ist ein politisches Druckmittel. Ja! Aber genau diese Politische Druckmittel muss her, oder wollen wir die Zustände eskalieren lassen?

             

  4. Typisch "Deutsch" soll man die Verbrecherbande in Berlin noch um Erlaubniss fragen, wenn man sich gegen "staatliche Verbrecher" deren kriminelle Machenschaften, groß angelegter Lobbyismus und "Gesetzverstöße " am laufenden Band wehren muss, wenn man es als Pflicht sieht,"Blinde" über die Mafiabande"rund um deas BRD-System aufzuklären, wenn man den ganzen Schwachsinn dieser Psychopaten nicht mehr erträgt…………wenn der Großteil des Volkes so denkt, dann hat es denn geschichtlichen Untergang verdient…

    Der "Herrschende" hört auf zu herrschen, 

    wenn der "Kriechende" aufhört mit kriechen………

    "Fuck political correctness, Merkel, Maas, Gabriel und Konsorten……

    1. … ja, korrekt, DAS ist der Kalauer schlechthin : Volk fragt bei seinen Unterdrückern erstmal nach, ob es demonstrieren darf und ob ein Generalstreik erlaubt ist ! … einfach köstlich !

  5.  Banken regulieren – dafür zu schwach – aber Konto des Bürgers sperren-, was für eine Kraft und Leistung. Zockerbanden haben die Politiker schon lange im Sack. Und das einzige was "unsere Politiker" im Sack  haben ist ihr blödes Volk. Was für eine hundsgemeine Bande. Wie oft gab es schon einen Bankencrash ! Nur dazugelernt haben unsere Volkverdummer immer noch nichts. Lieber Konten sperren und Bargeld abschaffen. Das sind Schweine,  die nie wieder gewählt werden dürften. Zu dämlich eine Transaktionssteuer einzuführen aber dem Volk das Geld klauen. Was für eine unfähige Brut. Und noch etwas können die sehr gut. Undzwar den Lobbykraten in den Arsch kriechen, damit die Hinzuverdienste gut laufen.

  6. Dem Grunde nach hat das Magazin keinen Wert mehr. Interessanter Artikel – JA – aber kann man dem Magazin denn noch glauben? Wenn Marco Maier schreibt, aber gar kein Marco Maier mehr da ist, fühlt sich das schon etwas – SELTSAM – an. Mit der (Un)Ehrlichkeit der Redaktion steht oder fällt alles andere ebenfalls. Auch Grimms Märchen sind spannend und interessant, lese ich unheimlich gerne. Glauben will man das aber nicht bzw. ist das jedem selbst überlassen, so wie hier auch. Für ein Nachrichtenmagazin aber kein befriedigender Kontext.

          1. Sugenbl ? Was ist denn das für ein Wort? Lernt man das im Kahaneclub?

            Gut dass ihr keinen Verstand habt. Dann würdet ihr merken, dass ihr nichts wert seid, und den ganzen Tag traurig sein.

      1. So ist es, Römmelchen kann nicht lesen! Und schlimmer noch: das Gelesene in den Kommentaren versteht er auch nicht! Er hat wohl Zuordnungs- Interpretationsschwierigkeiten. Scheint wohl ein kognitives Problem zu sein. Seine Threrapeuten konnten wohl nicht viel erreichen…

          1. @M.M. kenne das Problem. Geht mir eben so. Die sporadischen Internetunterbrechungen werden zu einem echten Problem des Handlungsspielraumes

          2. Nun ja, hier auf den Philippinen ist es mit dem Internet sowieso schwierig. Aber die Unternehmen hier sind ja noch sowas von in der Steinzeit und dazu nicht gewillt, notwendige Infrastrukturprobleme zu beheben… Aber im Abkassieren sind sie gut…

        1. @RKK Rommel

          Jaaa, genau den meine ich. Der hieß hier bei CM aber anders. A.Eric Keller, wenn ich nicht irre. Aber ist auch egal, auf den Phillippinen kann jeder heißen wie er will.

          Übrigens: Nur geile Weiber auf dem Party-Foto. Völlig klar, dass Torti keine Zeit mehr für CM aufbringen kann… Prost! 

        2. @M.M. Vielleich öffnet Duterte den Markt für weitere Anbieter; dann käme frischer Wind rein und Pldt oder Globe wüßten sich zu berappeln.

          1. Globe war schon mit in China und wird Investitionskapital erhalten. Aber da müssten noch mehr Anbieter kommen. Angekündigt hatte er es ja, die Telekom-Konzerne unter Druck setzen zu wollen.

        1. …jetzt nimm' mal ein Stück von Deiner Fliegerschokolade + einen Schluck aus der Feldflasche und freue Dich:

          Es sind (offenbar) wieder "Fremdlinks" erlaubt… 🙂

          Wo gibt's das heute noch?

        2. @Rommel – Du alter Linkfinder!

          Vielleicht kannst Du mir helfen?
          Ich möchte ein besserer Mensch werden und habe beschlossen, einen der 100.000 Euro-Jobs für die zügige Integration von Neuankömmlingen bereitzustellen. Außerdem war der Presse zu entnehmen, dass nur durch Arbeit schnell und ordentlich Deutsch gelernt werden kann.

          Deswegen möchte ich zunächst einen Garten-Neger beschäftigen und ihm die Möglichkeit zum praktischen Erlernen sämtlicher Begriffe bezüglich heimischer Flora und den entsprechenden Kleinwerkzeugen bieten.

          Aber das Antragsformular auf den Seiten vom BAMF kann ich nicht finden. Wenn Du da einen Link hast, immer gerne… 🙂

          1. @Rommel

            Ich heiß nicht Rommel

            Ich möchte ein besserer Mensch werden

            Noch besser?

            einen der 100.000 Euro-Jobs

            100.000 Ein-Euro-Jobs muss es heißen-bevor noch einer anfängt zu sabbern

            möchte ich zunächst einen Garten-Neger beschäftigen

            Tipp: Fang erst mal mit einem Keller-Neger an. Ist am Anfang besser für die Nerven, wenn man nicht alles sieht.

            Link:
            https://www.youtube.com/watch?v=WBb92VBSMSo

  7. Jetzt nimmt der Staat schon unter Zwang etwa die Hälfte der Arbeitsleistung der arbeitenden Bevölkerung und nun will der Staat , der wesentlich Vertreter der Kapitalinteressen ist , auch noch Zugriff auf die Bankkonten der Bevölkerung .

    Da ist der Zwang , ein Bankkonto zu führen … , ein Bankkonto bei einer privaten Bank , und dann ist das Geld, das der Bürger der Bank anvertraut , nicht mehr sein Geld , über das er frei verfügen kann und möglicherweise sagt die private Bank : Danke, das wars  — versuchen sie ihr Sparguthaben über die Versprechungen der Fr. Merkel zu bekommen .

    "Die Banken sind eine Mafia" Jörg Haider (heute tot)

    1. Wenn Sie Ihr Geld auf ein Bankkonto einzahlen, wechselt es bereits den Eigentümer. Ihre Einlage berechtigt Sie wohl, im Falle einer Insolvenz, einen Anspruch gegen die Bank geltend zu machen, in der Liste der Gläubiger werden Sie vermutlich recht weit unten stehen. 

      1. Korrekt

        Alles Nachzulesen in den AGBs der Banken die jeder per Unterschrift, oder wie bei der letzten änderung vor 2 Jahren, mangels Einspruch bzw Widerruf, akzeptiert hat.

  8. Deshalb auch Bargeldverbot, man könnte sich ja etwas zur Seite legen und so weiter existieren, ohne Münzen und Scheine…..? Und wenn ich an der Kasse sehe, das es schon bis zum betagten Rentner durchgedrungen ist das Kartenspiel und ich dann 5min warten muss bis irgendeine Karte funktioniert oder man d richtige Pin eingegeben hat, dann klappte doch mit der Gehirnwäsche…..

      1. Nichts hat mit nichts zu tun, ich weiß (gähn).

        Lügen ist euer Credo. Deswegen bin ich aber kein Spinner. Du bist jetzt dort, wo du hingehörst: Im Rampenlicht! :-p

        1. … wenn Du zuhause unbeschadet ankommst : sag dem Pfleger ganz genau, wieviel du von was eingefahren hast. Du weißt ja, du kriegst auch noch deine Tabletten. Denk an die möglichen Wechselwirkungen, – ich weiß, schlimmer geht kaum, aber tot sein, ist jetzt auch nicht so lustig ( also für dich – ich, hätte ja keine Einwände ….  )

          1. Ach was ? Du liebst es nicht, wenn immer dasselbe gesagt wird ? Stell dir mal vor, das geht anderen genauso ! … leider lässt es aber dein Geisteszustand nicht zu, dies zu erkennen. Und deshalb : Rommel, immer schön Happi Happi machen und nicht frech werden in der Klinik !

          2. Viel einfacher. Jeden Morgen eine Wucht, und Mona Lisa wird ein besserer Mensch.

            Ich biete mich an, den Teppichklopfer zu schwingen.

  9. Wann entziehen die Menschen diesem Ungeziefer endlich dsas Lebensrecht! Wenn dieses EU-Regime endlich kippt, werde ich mit dem Hammer auf die Jagd gehen! Dieses Ungeziefer muss gefunden und unschädlich gemacht werden, mit allen Mitteln!

  10. Es bleibt wohl nur, eine Reserve in Bitcoins und Goldtafeln anzulegen.

    Es ist ja ohnehin ein Irrtum zu glauben, heutige Geldscheine und Münzen, auch wenn ehrlich erworben, seien "unser" oder "mein" Geld. Seit rund einem Jahrhundert ist "Geld" ein Lehen der Zentralbank oder Geschäftsbank, das prinzipiell zurückgegeben werden muss. Wer solches "Geld hat", hat Schulden bei einer Bank und kann froh sein, wenn die Leihgabe nicht zurückgefordert wird, wenn die Leihgabe nicht für ungültig erklärt wird oder wenn eine erneute Herausgabe nicht verweigert wird.

    1. Wer Gold hat, der sollte sich eine Feile zu legen und damit fast alles Gold zu Staub zermahlen und in die Landschaft pusten,aber nur falls man das Gold rausrücken soll.

  11. Den Worste Case, den die EU-Beamten da ins Auge fassen wollen, soll die Sperrung von Privatkonten für 20 Tage gesetzlich legitimieren. – So far so good!

    Man ist also zunächst einmal sensibilisiert sich für diesen Fall ausreichend vorzubereiten. Das bedeutet im Klartext ständig einen Reservepuffer von 10€ x 20 Tage = 200 € im stillen Bunker zu haben. – Wem hierfür kein passendes Plätzchen einfällt, dem ist ohnehin nicht zu helfen.

    Für den Totalcrash, von dem hier aber nicht die Rede ist, muss man ganz andere Überlegungen anstellen. Das wäre dann aber auch ein Thema für Erwachsene.

      1. Leichtes Lesen und Verstehen – wie geht das?

        Es ist eagl, in wlehcer rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das eniizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhstbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Blödsdinn sien und man knan es trorztedm onhe Porbelme lseen.

        Das ghet dseahlb, wiel das mneschilche Geihrn nciht jeedn Bchustbaen liset, sodnern das Wrot als gnaezs.

        So du kleiner Hosenscheißer, nun zufrieden?

  12. Merken Sie denn immer noch nicht, dass es für die Bürger in Europa keine reellen Chancen mehr gibt. Natürlich sollte man in Deutschland die einzige Alternative wählen, doch das Kapital und die dahinter stehenden wenigen Mächtigen dieser Welt sind noch nie zurückgeschreckt auch Millionen Menschen zu opfern, um ihre Interessen durchzusetzen. Auch in Zukunft wird das so sein und noch viel schrecklicher werden, als es je war.

  13. Sein Geld kann man auch im EU Ausland anlegen, 10% in Gold Reserve sollte auch den Meisten moeglich sein, gute , hochwertige Güter kaufen, ist auch eine Langfriststrategie .

     

    Zu Vorräten von 14Tagen , wurde bereits seitens  der Bundesregierung aus, angemahnt… wenn man noch dazu nimmt, das sehr viele Staaten ihre Goldreserven aus den USA abziehen, kann man "die Einschläge" näher kommen hoeren.

    Eine wirkliche Enteignung findet nicht wie in Zypern mit 6% sondern als allgemeine "Weltwirtschaftskriese" verpackt statt, dabei werden 98-99% des Konten u. Barvermoegens per Entwertung vernichtet, Schulden nur zu einem Bruchteil, moeglicherweise 30% reduziert, Renten u. Ähnliches werden zwar weitergezahlt aber niedriger angesetzt. Kann man alles Nachlesen, im Netz, "Währungsreform" dann kommt der Nordeuro oder ein Euro 2 oder ohne die EU eine DMark 2… alles schon vorbereitet 😉

    Ich denke das die EU eine Weltweite Währungsreform nicht übersteht.

    Apropo zu euren "Waffenphantasien" der kleine Waffenschein(CS Sprays) + eine Blockade des Treppenhauses reicht meistens, oder Annäherungshindernisse auf eigenem Grund.

    Stellt euch vor ihr wohnt im 3. Stock eines Mehrfamilienhauses, kippt allen nicht aktuell benoetigten Hausrat (das Sperrige) das Treppenhaus blockierend in den nächsten Knick… bis oben an die Decke, dazu einige Tränengasspräydosen an z.B Stuhlbeine geklebt u. mit Schnüren versehen aus der Wohnung in sicherer Entfernung zu betätigen, ich moechte mal sehen wer da so einfach durchkommt…. 😛 …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.