Israels Premierminister Netanjahu. Bild: Flickr / The Jewish Agency for Israel CC BY-ND 2.0

Ministerpräsident Netanjahu will das Büro des Senders Al Jazeera in Israel schließen. Damit tut er sich selbst was Gutes und der palästinensischen Fatah auch. Ein Blockadeende – wie von manchen West-Auguren vermutet – ist nicht in Sicht. Am Golf sollen die Beziehungen und damit die Stärkeverhältnisse völlig neu geordnet werden.

Von Viribus Unitis

Wie die Jerusalem Post meldet, hat der israelische Ministerpräsident am Mittwoch den 26.07. in einem Facebookeintrag bekannt gegeben, dass er mit Gesetzgebern und juristischen Stellen zusammenarbeite, um das Büro von Al Jazeera in Jerusalem und damit die Vertretung für ganz Israsel zu schließen. Der vom absolut regierenden katarischen Herrscherhaus kontrollierte Staatssender Al Jazeera soll, so Netanyahu, rund um den Tempelberg ständig für Aufruhr und Unruhe sorgen.

Netanyahu auf Facebook: "The Al-Jazeera network continues to incite violence around the Temple Mount. I have appealed to law enforcement agencies several times to close the Al Jazeera office in Jerusalem. If this does not happen because of legal interpretation, I will work to legislate the laws required to remove Al Jazeera from Israel."

Netanyahus Erklärung ist im Einklang mit dem was die arabischen Blockadestaaten Katar vorwerfen. Die Blockadestaaten werfen Al Jazeera vor, mit ihren Darstellungen zu Gewalt aufzurufen, falsch zu berichten, sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen und zu versuchen, diese Länder zu destabilisieren. Die Blockadeländer forderten deshalb in Ihrer 13-Punkte-Forderungsliste die Schließung von Al Jazeera. Katar ist dieser Forderung bisher nicht nachgekommen. Nun hat Israel reagiert und die Schließung des Al Jazeera-Büros in Jerusalem ins Auge gefasst.

Loading...

Das ist ein schwerer Schlag für die Moslembrüder, also den türkischen Präsidenten Erdogan, den Emir von Katar und für die von Moslembrüder finanzierte Hamas, die den Gaza-Streifen regiert, und noch immer auf der EU-Liste von Terrororganisationen steht. Denn es geht nicht um den Tempelberg, wie Netanyahu veröffentlicht, es geht um die Berichterstattung aus dem Gaza-Streifen. Die Fernsehbilder des Gaza-Streifens, gemacht von Al Jazeera, die von aller Welt übernommen wurden, haben der Hamas, der Türkei und Katar geholfen und in guter PR die Israelis schlecht aussehen zu lassen und vor allem die Fatah, also Palästinenserführer und Fatah-Chef Mahmoud Abbas, weil dieser trotz der Brutalität der Israelis mit diesen redet, und die Brutalität im Gaza-Streifen nicht stoppt.

Der Stachel Al Jazeeras wendete sich nicht so sehr gegen Israel, sondern gegen die palästinensische Fatah, diese sollte geschwächt werden und die von Moslembrüdern finanzierte Hamas sollte so zur Regentschaft bei den Palästinensern gepuscht werden. Netanyahu tut sich mit dieser Entscheidung Al Jazeera rauszuwerfen natürlich auch selbst was Gutes. Vor allem aber ist die Fatah entlastet.

Damit ist im Rahmen der Katar-Blockade, nach Finanzrestriktionen am Londoner Finanzplatz nun auch ein weiteres nicht-islamisches Land mit Maßnahmen gegen Katar aktiv geworden. Für Katar hat sich seit Beginn der Blockade die Lage ständig verschlechtert und Israel sorgt nun dafür, dass sich dieser Trend fortsetzt.

VAE Außenminister Gargash: Kein Blockade-Ende in Sicht, die Golf Beziehungen werden völlig neu geordnet

VAE-Außenminister Gargash hat ein baldiges Ende der Katar-Blockade ausgeschlossen. Er meinte auf Twitter, es sei "important to look beyond crisis and to think of it as a “new set of relations in (the) Gulf replacing old ones,” und weiter: "We have to go on without Qatar; a conservative Gulf monarchy, in (a) totally anachronistic place. Promoting policies and values it does not practice."

Gargash meinte weitergehend, dass die Blockade die alte Politik Katars adressiert und der momentane Status “will continue for a while and new regional relationship will emerge and strengthen.”

Fazit: Ziel ist es die Stärkeverhältnisse am Golf völlig neu zu ordnen, wie ich in meinen Artikeln auch immer erwähne. Es wird von Katar erwartet, dass es sich in diese Neuordnung einfügt. Unausgesprochen aber der für Katar schmerzlichste Punkt ist, dass mit dieser Neuordnung ein gewaltiger Machtverlust für Moslembrüder, Katar und Erdogan einhergeht. Katar hat sich in den Obama-Jahren eine gewaltige Machtposition aufgebaut, die die anderen Golfstaaten nun nicht mehr anerkennen. Einfügen oder blockiert bleiben – das ist die Wahl, die die Moslembrüder in Gestalt des Bruderschaft-Finanziers Katar haben.  

Zu Statements aus Katar meinte er: “Suddenly, the fight against terrorism, sovereignty and non-interference have become national priorities for Qatar. We would love to believe this new media discourse, but the country’s record is right in front of us, replete with tragedies,” 

Diese Aussage kam einen Tag, nachdem das sogenannte ATQ (Anti-Terror-Quartett: Saudi-Arabien, Bahrain, VAE und Ägypten) 9 neue Personen und 9 neue Organisationen auf ihre Terrorliste hinzufügten. Den neu hinzugefügten wird vorgeworfen – so die SPA (Saudi Press Agency) – sie hätten Geld für die Al Nusra- Front und andere Militante Gruppen in Syrien gesammelt.

Das ATQ veröffentlichte am 8. Juni 2017 eine Liste mit 59 Personen und 12 Organisationen mit Katar-Beziehungen, die als „Terrorist Supporters“ klassifiziert wurden.

Loading...

16 KOMMENTARE

  1. Die Spezialisten in Sachen Terror bezichtigen andere des Terrors.

    Es ist dann nur eine Frage der Meinungshoheit. Und da hat Al Jazzera immerhin eine bedeutende Gegenposition.

    Ein Monopol von Israel und Saudi-Arabien im Zusammenspiel mit den USA ist eine bedenkliche Entwicklung

  2. Ich kenne da noch einige Sender die andauernd falsch  berichten, sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen und zu versuchen, diese Länder zu destabilisieren.

    Wie zb:CNN, Fox,ARD,ZDF,BBC,NTV,N24,ORF und viele andere noch!

  3. "Al Jazeera soll, so Netanyahu, rund um den Tempelberg ständig für Aufruhr und Unruhe sorgen."

    Soso, es sind also nicht die, bis an die Zähne bewaffneten, israelischen Soldaten, die den Tempelberg illegal besetzten und somit für Aufruhr sorgen, sondern der Typ mit der Kamera macht den ganzen Ärger.

    Den Schwachsinn kauft dem Autor dieses Artikel doch niemand ab, deswegen holt er seinen Ass aus dem Ärmel:

    "Das ist ein schwerer Schlag für die Moslembrüder, also den türkischen Präsidenten Erdogan"

    Was für einen gewaltigen Bogen der Autor hier macht. Man soll wohl denken: Wenn es Erdogan trifft muss die Schliessung ja gerechtfertigt sein. 

    Wie der Autor sich alles zusammenspinnt ist schon faszinierend.

    Der Kanal ist den Russen UND Zionisten offensichtlich gleichermassen ein Dorn im Auge. 

     

  4. ……….und Merkel hat die nächste Axxxkarte. Nach Migration, Zerstörung der Energiesicherheit mit dutzenden Milliarden Verlust inkl. Sanktionen um North Stream 2 zu torpedieren, Zerstörung des Autostandorts Deutschland, Zerstörung des Sozialstaats Deutschland hat sie nun die nächste Scheixxe am Bein. Und sie suhlt sich drin.

    Wo ist der Psychiater der diese Irre wegsperrt?

      

    •  

      Ein Elefant im Porzellanladen ist galant,

      gegen diesen Flächenbrand.

      Im Kanzleramt gibt es kein Beben,

      dazu müßte man ja Leben.

      Die Mäuse sind schon ausgezogen,

      fühlten sich von ihr betrogen.

      • Und die Ratten verblieben. Alles was auf dem selben Kellerniveau keucht und fleucht hat bereits den Raum vereinnahmt. 

  5. Dietrich von Bern wurde als sogenannter Gefaehrder die Tage in Passau verhaftet und nach den neuen bayrischen Polizeigesetzen ohne richterlichen Beschluss auf unbestimmte Zeit in(Schutz-) Haft genommen.

    Selber schuld: haette er halt besser nachdenken sollen, bevor er hier in die Tasten haut.

    • Die (((Gedankenpolizei))) mag es gar nicht, wenn jemand seine Meinung abseits der jüdischen Geschichtsschreibung äußert.
      Da kann man schon mal Opfer der §130 Inquisition werden.

      • Mir faell auf jeden Fall auf, dass besonders Spitze Federn derzeit reihenweise aussortiert werden und und Online- Auftritte jenseits des Mainstream, die man sonst fuer eine sichere Bank halten wuerde, ploetzlich ihre Redaktionslinie aendern.

        • Wahrlich, die "Nazi"-Jäger Kahane und Maas sind schwer am werkeln.
          Die Wahrheit bedeutet halt das Aus für die Judenherrschaft.

          • Rischtisch, ich wette jede Wette, dass sich auch beim CM Stasi-Drohnen aufhalten. Eine davon, fällt ziemlich unangenehm auf.

            Kleiner Tipp, ich bin's nicht !  🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here