Angesichts des umfangreichen Bildmaterials von Krawallos bei den Demonstrationen gegen den G20-Gipfel in Hamburg fordert die Bundesregierung nun die EU-Partner zur Hilfe bei der Fahndung auf.

Von Michael Steiner

Hunderte verletzte Polizisten, Dutzende abgefackelte Autos, geplünderte Geschäfte und ein paar Dutzend Festnahmen, so einige der Resultate rund um die Proteste gegen den G20-Gipfel in Hamburg. Doch nun will die Bundesregierung offenbar den Krawallos ans Leder – und zwar EU-weit. Immerhin waren neben deutschen "Krawalltouristen" auch viele aus den anderen EU-Ländern angereist, um in Hamburg zu randalieren.

Die Bundesregierung fordert ihre EU-Partner auf, die Fahndung nach den Krawallmachern beim G20-Gipfel zu forcieren: "Viele Fotos und Videoaufnahmen werden jetzt ausgewertet, um die Täter namhaft zu machen. Dabei sind wir auch auf die Unterstützung unserer ausländischen Partner angewiesen", so Justizminister Heiko Maas zu den Funke-Zeitungen.

In dem zweiseitigen Brief an seine EU-Amtskollegen schrieb Maas demnach, "bitte lassen Sie deutsche Rechtshilfeersuchen im Zusammenhang mit den G20-Taten von Ihren nationalen Behörden vordringlich bearbeiten". Zugleich appellierte er an die EU-Justizminister, rasch Europäische Haftbefehle zu vollstrecken, die von deutscher Seite ausgestellt würden.

Maas geht es nach eigenen Angaben nicht nur um die Ahndung der Taten, die in Hamburg begangen worden sind. Die Zusammenarbeit solle so verbessert werde, "dass nicht beim nächsten Gipfeltreffen ein anderer Staat und eine andere Stadt von europäischen Krawalltouristen heimgesucht werden". Deshalb solle auch die Überwachung des Internets stärker forciert werden.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

46 thoughts on “G20-Krawallos: Maas fordert EU-weite Fahndung”

  1.  

    Die Bilder gingen um die Welt,

    ein Maas spielt hier doch bloß den Held.

    Der Antifa gibt er 'nen Kuß,

    bezahlt auch noch den Rowdybus.

    1. "letztendlich ist er nur ein schwätzer ,mit fetter brille und zu großer jacke,

      mit netzdurchsetzungsgesetz und als neuer goebbels verschnitt haut er auf die kacke"

  2. Das ist ein reines Ablenkungsmanöver und soll nur von der eigenen Unfähigkeit der Sozis wegführen. Im Klartext heißt dies, der Hamburger Bürgermeister hätte alles im Griff gehabt, wären da nicht die bösen Krawallmacher aus ganz Europa angereist. Fakt ist, daß man eine Situation in diesem bürgerkriegsähnlichen Zustand nicht mit Schild und Schlagstock unter Kontrolle bringt, da ist schon härteres angesagt, denn diese schwarzen Proleten nehmen ja auch keine Rücksicht auf Leib und Leben ihrer Mitbürger und deshalb ist es eine Abwägungssache, welche Mittel dann zur Berfriedung eingesetzt werden. Da die Sozis nun in dieser Frage im eigenen Zwiespalt sind, lassen sie lieber andere über die Klinge springen, bevor sie sich an ihren Geistesbrüdern vergreifen. Welch ein untragbarer Zustand wird hier den Bürgern zugemutet. Die gesamte Hamburger Führung müßte, wenn sie noch ein bißchen Anstand im Leibe hätte, aufgrund dieses Versagens sofort zurücktreten, Das wäre das mindeste, mal ganz abgesehen von den immensen Schäden, die den Gepeinigten niemals aus dem Gedächtnis verschwinden werden.

    1. Und dann meinte der Olaf Scholz noch vor dem Gipfel, dass wird wie ein Hafengeburtstag!!! Alles harmlos, als Oberbürgermeister so ahnungslos, das geht doch gar nicht.

      1. war alles gewollt, das konnten die sich vorher ausrechnen.haben ihre zuverlässigsten steinewerfer an die front gekarrt und ihre besten undercoverprovokateure, und los gehts.

        war ne gewollte aktion der cdu, damit sie die spd und linken bloßstellen und der scholz ist denen auf den leim gegangen.das resultat sieht man doch jezz schon, indem der maas wie goebbels gleich nach strafen schreit, europaweit.

        ich spiel mal den propheten:

        nächste woche kommt ein gesetz was die demonstrationsgesetze einschränkt, bei wasser und brot 5 jahre wer n stein in die hand nimmt.

        1. Selten so gelacht! Die linken Parteien halten sich seit den 68igern in allen Ländern gewalttätige Randalierer, die bei politischen Bedarf auf die Bevölkerung losgelassen werden. Seit die Deutschlandabschaffer nicht mehr verdeckt vorgehen müssenen (Merkel hat´s möglich gemacht) ist deren Gewaltpotential exorbitant gestiegen. Sie kämpfen in Wahrheit gegen die Wohlstandsgesellschaft weil sie für die Sozialisten eine existenzielle Bedrohung darstellt. Je kollektiv wohlhabender die Gesellschaft wird desto weniger wird der Sozialismus gebraucht.

  3. Pffft, was bildet der sich denn ein ?

    Als würden seine europäischen Amtskollegen nichts besseres zu tun haben, als für ihn "vordringlich" ein paar Linksextreme zu suchen. Die husten ihm was !

    Der kleine Mann spielt sich auf als sei er Nero !

    … und überhaupt, was soll der Quatsch ? Den Supersonderextrazug aus Spanien und Italien hat doch sein Freund Soros gechartert. Wiedermal Augenwischerei vom Feinsten – was eine linke Bazille !

  4. Diese Unruhen waren organisiert. Hörte alles schön nach dem G20-Gipfel auf. Organisierter geht's ja gar nicht mehr. Jetzt kommen die Regierungsratten und wollen gegen die bezahlten Krawallhelden rechtlich vorgehen. So eine Lachnummer! Und eine ungeheure Tragik noch dazu. Da ist sehr deutlich zu erkennen, wie feindlich die Regierung und ihre transatlantischen Freunde Deutschland gegenüber gesinnt sind. Und jetzt profilieren sich diese – voran ausgerechnet der faschistoide Justizminister Maas – noch mit grossmauligem Aufschrei nach Verfolgung der beauftragten und bezahlten Krawaller und stellen sich sebst als die humanistischen, grossen Unschuldigen hin, die von all den niederträchtigen Zerstörungen an diesem Gipfel überrascht wurden. Das ist die Höhe! Verlogener geht's nicht mehr!

    1. Es ist dazu festzuhalten, das waren keine bürgerkriegs-orientierten Unruhen, sondern von der deutschen Regierung und ihren Helfershelfer organisierte Zerstörungen. Das ist der Anfang eines handfesten Krieges in Deutschland. Und die Regierung wird sich einen Dreck um die bezahlten Krawaller kümmern, das ist jetzt alles nur schmutzige und gezielt orientierte Show, in der man medial von bürgerkriegsähnlichen Unruhen faselt. Es hat ja genug Terroristen hier, die man für Solches gebrauchen kann.  

      G20 – Warum der Krawall staatlich bezahlt war
      https://www.youtube.com/watch?v=e2krHFDrxGI

       

      1. Die Bundestagsparteien haben nicht nur den linken Terrorismus  im Inland gefördert und motiviert sondern sie haben auch die Tore weit geöffnet für den islamischen. Frau Merkel hat sogar öffentlich eingeladen, andere haben organisierend und motivierend derartige Verbrecher ins Land gelotst! Der Import geht bis zur Stunde in aller politischer Unverfrorenheit munter weiter. Es gibt keinen klareren Beweis, daß das derzeitige Politpersonal fördernder Gesinnungsfreund des in-und ausländischen Terrorismus ist und an der Abschaffung der deutschen Staatsordnung anarchistisch arbeitet. Wenn das Wahlvolk diese Parteien nicht rechtzeitig abschafft werden sie alles abschaffen was unsere Lebensqualität bisher begründete.

  5. Der Dieb schreit ,haltet den Dieb ! War es nicht Maas und Schwesig  die diese "Entwicklung  " mit 100 000 000  Teuros  erst angeschoben  haben  ? Sie nehmen der Jugend  , mit ihrer verkorksten Bildungspolitik,  jede Möglichkeit  sich zu entfalten! 

    Gib einem Snob Macht und er wird sie missbrauchen! 

  6. Ein üblicher Schachzug der Sozis.

    Maas verlagert die Verantwortung für einen möglichen Erfolg auf das Ausland.

    Damit täuscht er eigene Initiativen und Aktivitäten vor.

    Da er aber selbst keinen Erfolg will, hat er praktisch schon den Sündenbock gleich mitgeliefer – das Ausland.

    Also kann er anschließend seine Hände in Unschuld waschen.

     

  7. Heuchelei.

    Tatsächlich hat die SPD die Antifa mit viel Geld gefördert – offenbar in der Hoffnung, dass die dann Gewaltanschläge auf AfDler verübt. Auch in Hamburg sollen größere Beträge an linke Treffen geflossen sein.

    Maas betreibt also lediglich Populismus. Obendrein will er die Krawalle für noch mehr Überwachungsstaat instrumentalisieren. Höchste Zeit, dass diese Kriminellen abgewählt werden.

    1. ich warte nur drauf , daß mal einer auspackt dieser linken steinewerfer und zu protokoll gibt wir sind finanziert worden , also es wurde vorschub für straftaten geleistet.aber dann kann niemand belangt werden, weil die sich auf immunität berufen.

  8. Man wusste doch genau was ablaufen wird ausgerechnet dann noch in Hamburg und erzähle mit nicht das man davon keine Ahnung hatte. Sie haben die Links Roten Terroristen so gut wie eingeladen zur Party. Der Schaden den diese Verbrecher angerichtet haben tragen jetzt die Bürger. Aber vorher hatte man keeeeine Ahnung was geschehen wird. Das kann man Deppen weismachen. Es war Absicht, so ein derartiges Versagen der Behörden ist unglaubwürdig und man hat sogar unsere Polizei geopfert um nacher grosse Töne spucken zu können.

  9. Maas ist ein rot lackierter, typisch römisch-katholischer Faschist und Face-Bücherverbrenner. Die Polizei hat Nachwuchsprobleme bezüglich von gut qualifizierten Bewerbern: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170620316137728-polizei-nachwuchs-sputnik-recherche/

    Wer als Bürger Sicherheit im Sinne von Bewachung will, muss also eigenständige (nichtstaatliche) Bürgerwehren gründen, auf welche die Eurokraten und grenzenlosen Hochfinanzfaschisten keinen Befehlszugriff haben.

  10. Solche Betonköpfe ala Maas, treiben es auf die Spitze und machen alles nur noch schlimmer.

    Die Lumpen können sich nur  eine zeitlang schützen, aber nicht für immer.

  11. Will er die linken Radaubrüder, die ja so harmlos seien, wirklich zur Verantwortung ziehen??:)

    Am Ende werden ein paar Rechtsradikale vorgeführt, und die linke Gewaltszene ist sauber gewaschen:)

    Die Demonstration gegen G 20 ist legitim und richtig.

    Aber das Gewaltpotential, ob durch Regierung bezahlt oder nicht, kommt ihr entgegen, werden damit doch alle G 20 Gegner in Geiselhaft genommen.

    Warum sollte man denn seine Helfer verfolgen:)

    Das ist unlogisch. Aber es bietet die Legitimation, den Staat weiter gegen berechtigte Demonstrationen aufzurüsten und die Überwachung ein weiteres mal upzudaten!

    Und ihr unmoralisches Handeln mit dem Volk rechtfertigen! Was auch beweisen soll, daß man es nicht in die Entscheidungen einbeziehen kann und darf!

    1. Das folgt schon einer gewissen Logik. Zum einen wird das Thema bis zur Bundestagswahl Medial immer und immer wieder durchs Dorf getrieben so das die Linke unter 10% bleibt. Kapital und Privatbesitz nicht mal ansatzweise infrage gestellt wird. Im Gegenteil. Es wird als besonders schützenswertes, da stabilisierendes, Gut stilisiert und auch so verkauft.

      Ist schon ne clevere Strategie und unterbindet jede weitere Aufklärung im Sinne der Französischen Revolution.? Klar, der Berg Scheisse wächst immer weiter und man gewinnt lediglich Zeit. Aber schlussendlich ist das wohl das beste was man derzeitig erreichen kann.

  12. Das Internet soll noch staerker ueberwacht werden? Reicht es noch nicht? Ich hoffe, irgendeiner fasst sich ein Herz, wenn der Maas das naechste Mal irgendwo in der Oeffentlichkeit auftritt.

    Und an alle Systemjuenger: Wartet mal die Wahlen ab, wenn der Maas dann weg vom Fenster ist….glaubt mal nicht, dass sein Nachfolger irgendwas an diesem Netzzensurgesetz aendern wird! Wacht endlich auf, aus eurer Kinderwelt!

  13. Dem ist die Heuchelei jedesmal ins Gesicht geschrieben,  aber das ist ihm und der SPD eh egal ! 

    Das Maasmännchen ist hoffentlich einer der Ersten – der nach der Wahl gehen muss !!!

  14. Warum nur hab ich das Gefühl das sehr viele Kriminelle, Lügner und Heuchler immer mehr sich in der Politik tummeln ( dürfen) ?! 

    Gibt es eigentlich noch Politiker/innen denen es wirklich noch um das Wohlergehen des eigenen Volkes geht und die deren Interessen vertreten wollen  – oder ist ihnen alle nur noch das eigene Hemd am Nächsten ?! 

  15. Immer wieder „schön“ (brrrr), zwischendurch mal reinzuschauen. Der Bodensatz hat sich gesetzt. Mittlerweile ein verschworenes Team aus Bodensatz-pur. Imzucht, Hein Blöd und Mon Doofa, alle verwand. Selbst der härteste anständige Leser ist weg, auf und davon.

    Nur die Mauer fehlt noch, und dann kann man die Anstalt beschriften: Ärzte und Gestörte in ein und derselben Person.

    Der Contra Kommentarbereich erinnert vor allem an eins:: „Hörst du die Eunuchen fluchen, wie sie ihren Schnickschnack suchen“

    1. Und die Inzucht hat nicht mal gemerkt, dass die „Demonstranten“, die halb Hamburg gefetzt haben, dieselben sind, die auch gegen AfD + Pegida demonstrieren. Bezahlt vo selben Staat, gegen den angeblich demonstriert wird. 20.000 Bullen, die -angeblich- nicht mit 1.800 Demonstranten fertig werden. Sogar C. Roth (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.) soll in den Veranstaltungspausen Steine geworfen haben. Doch was juckts die Eiche, wenn der Hund dran pinkelt, nicht wahr. Aber so einfach ist das nicht mehr. Die alte Eiche schämt sich für das Land, in dem sie steht. Genauer gesagt: Für dessen Bürger. Repräsentiert von der Inzucht. Dem Contra Leser.

      PS: G20 war Maas-geschneidert. Die Konsequenzen werden folgen.

  16. 60% der Bevölkerung soll hinter der RAF gestanden haben. Als es den Regierenden zu heiß wurde, setzte man fluchs zwei Polizisten auf ein Motorrad. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Danach standen keine 60% der Bevölkerung mehr hinter der RAF.

    Michael Buback, ein deutscher Professor für Technische und Makromolekulare Chemie und Hochschullehrer an der Georg-August-Universität in Göttingen, kämpft schon seit Jahrzehnten gegen die Regierenden um die Herausgabe der Akte. Er will wissen, wer seinen Vater am 07.04.1977 erschossen hat. Die Regierenden zeigen ihm die Akte nicht.

    Die G20-Demonstranten bestand aus zwei Gruppen. Einmal die G20-Demonstranten. Und zum zweiten die Neo-SA des Heiko Snickaas.

    1. Das was du da Sagst ist hier längst bekannt. Zu viel Bild und zu wenig Contra die letzte Zeit?!

      Schau dir den Genua Gipfel an. Da werden sie geholfen. ?

      1. Eine BILD habe ich mir gestern wirklich gekauft, stimmt. Denn woher weiß ich das denn sonst, du Oberlehrer du?

        Man muss die BILD zu lesen wissen. Was drin steht, ist garantiert nicht das, was drin stehen müsste, wenn die BILD nicht jiddisch bzw. EHRLICH WÄRE.

        Einfach mal nachdenken, bevor blubbber blubbber blubbber Text geschrieben wird.

        1. blubba….. Buback ein Märtyrer im Kapf gegen Staatsterror und linken Terror. "lol" Mir fällt vor lachen das Essen ausm Gesicht…blubba

          Soll dein virtueller Eintopf ein Standpunkt sein? Wenn ja, welcher? Am Ende eines Kommentars noch irgendwie das Wort Jude einzubauen soll vermutlich die Pawlowschen Jubelperser und "Bettnässer"Inzuchtler"Deppen"Tagträumer" hier zur unterstützung animieren. "lol" Du bit ne Marke ey :-))

          1. Märtyrer

            +Kapf

            +Staatsterror

            +Terror

            +lol

            +Essen ausm Gesicht

            +blubba

            +virtueller Eintopf

            +Standpunkt

            +Pawlow

            +Jubelperser

            +lol

            _____________________________

            = Linksgrüner Verbalakrobat

            =======================

            Grundrechnen reicht, um leicht zu sehen, wes geistes Kind derKommi ist.

            Meine Antwort:
            Halt dein Maul, du linksgrüner Berufsmobber ^^

          2. ? Das werd ich tun wenn ich es für richtig hält. Und nicht wenn es dir genehm is du Flachzange.

            Und Links Grün bin ich solang wie es dir weh tut.?

            Hast dir ne Gehaltserhöhung verdient. Geh morgen mal zu deiner Chefin, Kahane und zeig ihr dein blibba blibba hier.

          3. Du wirst noch mal das tun, was deine Wärter von dir erwarten.

            Sei dir gewiss. Die Stunden, wo kleine Krankheitserreger eine große Fresse haben dürfen, gehen auch vorbei. Einfach abwarten.

    1. Auf das Video eines tschechischen "Hobby-Analytikers für Polizeiarbeit" kann getröst verzichten. Wer die steuerfinanzierte "Vergütungstabelle für linke Aktivisten" kennt, braucht keinen Erklärbär rund um die G20-Randale.  

      1. Was soll ich dazu sagen? Die Wahrheit hinter der Negerschwemme ist, dass jeder Deutsche einen südländischen Betreuer haben soll. Und die allermeisten Deutschen finden das toll, und freuen sich auf dieses Geschenk der Bundeskanzlerin. Deswegen wird das munter so weiter gehen.

        Es gab wohl mal eine Zeit, da konnte der Deutsche auf Beiträge von Fremdländern gut verzichten. Diese Zeiten sind aber lange vorbei, wie die REALITÄT dem Betrachter aufzeigt. Vielleicht ist es ganz gut so, dass jeder Deutsche bald einen Neger hat, dessen Auto er waschen und zu dem er „Massa“ sagen darf.

        1. Rommel, Ihr blödes Geschwätz geht auf den Keks. Und eines sollten Sie sich auch gut merken, Arroganz ist immer eine spezielle Form der Dummheit.

  17. In erster Linie haben bei Gesetzeshüter zugeschlagen, selbst die so gestoppten Flaschwerfer wurden im Anschluss einfach liegengelassen. Von Interesse an Festnahmen war da nix zu sehen.

    Der letzte Satz wird wohl der entscheidene sein….

    So eine Augenwäscherei.

    1. Tja, der Justizminister Maas sollte sich mal genauer mit den Gesetzen über Demonstrationen auseinandersetzen. Wie aus medialem Bildmaterial festzustellen ist, haben viele der gewalttätigen Demonstranten mit Gesichts-Vermummung kriminelle Handlungen getätigt, so dass sie im Nachhinein nur schwer identifizierbar sind. Die Vermummung diente also eindeutig dem Ziel des Nicht-identifizieren-Könnens. Wer hat ihnen diese bekannten Gesichtsvermummungs-Masken gegeben??? Auch hier ist ganz klar die organisierte Planung zu erkennen.

      Viele dieser Demonstranten liefen – was die Gesichtsvermummung angeht – herum wie die IS-Söldner, die wir aus Kriegsbildern in Syrien kennen. Ob es da Zusammenhänge gibt??? Nöööö, überaupt nicht, ach iwo, ist was gaaanz Anderes, Sicher!!! (Ende Sarkasmus)

      Diese Art der Gesichtsvermummung bei Demonstrationen ist per Gesetz verboten.

      In Deutschland ist das im § 17a II Versammlungsgesetz geregelt und wird im § 27 Absatz 2 bzw. im § 29 (2) mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe unter Strafe gestellt. Das Vermummungsverbot wurde in Deutschland am 28. Juni 1985 mit den Stimmen der konservativ-liberalen Koalition unter Helmut Kohl im Bundestag beschlossen.

      §17a des Versammlungsesetzes regelt das

      (1) Es ist verboten, bei öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel oder auf dem Weg dorthin Schutzwaffen oder Gegenstände, die als Schutzwaffen geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, Vollstreckungsmaßnahmen eines Trägers von Hoheitsbefugnissen abzuwehren, mit sich zu führen.

      (2) Es ist auch verboten, 1. an derartigen Veranstaltungen in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, teilzunehmen oder den Weg zu derartigen Veranstaltungen in einer solchen Aufmachung zurückzulegen.

      http://dejure.org/gesetze/VersG/17a.html

      Wo bleibt hier Gesetzeszertreter Maas, das Mass aller Dinge??? Ja wo denn??? Diese falsche Justiz-Ratte gehört fristlos entlassen und vor ein Gericht gestellt  – samt Merkel & Co., die alle von dieser organisierten und geplanten Gewalt-Orgie Kenntnis hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.