Die Vereinigten Staaten von Amerika im Krieg – Stand Juli 2017

Die USA sind nach wie vor rund um die Welt militärisch und geheimdienstlich aktiv – und töten tagtäglich unzählige Menschen. So sieht es derzeit aus.

Von Nicolas J. S. Davies / Antikrieg

Das ist der Stand des Kriegs, den die Vereinigten Staaten von Amerika führen, im Juli 2017.

Die jetzige US-Bombenkampagne gegen den Irak und Syrien ist die schwerste seit der Bombardierung von Vietnam, Kambodscha und Laos in den 1960ern und 1970ern, wobei zwischen 2014 und Ende Mai 2017 84.000 Bomben und Raketen abgefeuert wurden. Das ist nahezu das Dreifache der 29.200 Bomben und Raketen, die 2003 in der „Shock and Awe“ (Schock und Einschüchterung) -Kampagne gegen den Irak abgefeuert wurden.

Die Administration Obama eskalierte die Bombenkampagne im letzten Oktober, als der US-irakische Angriff auf Mosul begann, und feuerte 12.290 Bomben und Raketen zwischen Oktober und Ende Januar ab, dem Ende der Amtszeit von Präsident Obama. Die Administration Trump hat die Kampagne weiter eskaliert und seit dem 1. Februar 14.965 Bomben und Raketen abgefeuert. Die schwersten Bombardierungen gab es im Mai mit 4.374 Bomben und Raketen.

Die Beobachtergruppe Airwars.org im Vereinigten Königreich hat Berichte gesammelt über 12.000 bis 18.000 Zivilisten, die durch die fast drei Jahre andauernde Bombardierung von Irak und Syrien getötet worden sind. Diese Berichte können nur die Spitze des Eisbergs darstellen, und die wirkliche Zahl der getöteten Zivilisten könnte über 100.000 hinausgehen, geht man von den typischen Relationen zwischen berichteten und tatsächlichen Tötungen in ehemaligen Kriegszonen aus.

Loading...

Während die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre Alliierte gegen Mosul im Irak und Raqqa in Syrien vorrückten, und während US-Streitkräfte jetzt acht militärische Stützpunkte in Syrien besetzt halten, haben der Islamische Staat und seine Alliierten in Manchester und London zurückgeschlagen, Marawi, eine Stadt in den Philippinen mit 200.000 Einwohnern besetzt und eine gewaltige Autobombe innerhalb der Befestigungen der „Grünen Zone“ in Kabul in Afghanistan gezündet.

Lesen Sie auch:  Wie raubt Washington die ganze Welt aus?

Was 2001 als ein fehlgeleiteter Einsatz von militärischer Gewalt begann, um eine Gruppe von ehemals durch die Vereinigten Staaten von Amerika unterstützte Jihadisten in Afghanistan für die Verbrechen des 11. September zu bestrafen, hat sich zu einem weltweiten asymmetrischen Krieg entwickelt. Jedes durch das US-Militär zerstörte oder destabilisierte Land ist jetzt eine Brutstätte für Terrorismus. Es wäre dumm anzunehmen, dass das nicht viel viel schlimmer werden kann, solange beide Seiten weiterhin ihre Eskalation von Gewalt als Reaktion auf die Gewalt ihrer Feinde rechtfertigen, anstatt zu versuchen, die mittlerweile weltweite Gewalt und das Chaos zu deeskalieren.

In Afghanistan befinden sich wieder einmal 10.000 US-Soldaten – im April waren es 8.500 – und laut Berichten sollen in Bälde 4.000 weitere geschickt werden. Hunderttausende Afghanen wurden in 15 Jahren Krieg getötet, aber die Taliban kontrollieren jetzt einen größeren Teil des Landes als zu irgendeinem Zeitpunkt seit dem Überfall der Vereinigten Staaten von Amerika auf Afghanistan im Oktober 2001.

Die Vereinigten Staaten von Amerika unterstützen wesentlich den von Saudiarabien geführten Krieg gegen den Jemen, indem sie eine Blockade der jemenitischen Häfen mitbetreiben und Informationen und Luftbetankungen für die saudischen und die mit ihnen alliierten Kriegsflugzeuge zur Verfügung stellen, die seit 2015 den Jemen bombardiert haben. Die laut UNO getöteten 10.000 Zivilisten bilden sicher nur einen Bruchteil der in Wirklichkeit getöteten Menschen, und Tausende mehr sind durch Krankheiten und Hunger gestorben.

Jetzt steht der Jemen vor einer humanitären Krise und einer schweren Choleraepidemie aufgrund des Mangels an sauberem Trinkwasser und Medizin, verursacht durch die Bombardierungen und die Blockade. Die UNO warnt, dass Tausende Jemeniten durch Hunger und Krankheit sterben könnten. Ein Gesetzentwurf zur Reduzierung einiger US-Waffenlieferungen an Saudi-Arabien wurde vom Senat mit 53 Stimmen (48 Republikaner und 5 Demokraten) gegen 47 im Juni abgelehnt.

Lesen Sie auch:  Duterte fordert 16 Milliarden Dollar für die Aufnahme von US-Truppen

Näher am eigenen Land veranstaltete das US Southern Command (SOUTHCOM – für den Süden zuständiges Kommando) vor kurzem in Miami eine Konferenz mit den Präsidenten von Guatemala, Honduras und El Salvador. Das signalisierte eine weitere Militarisierung des US-Kriegs gegen die Drogen in Zentralamerika und Bemühungen, die Immigration aus diesen Ländern einzuschränken, sogar nachdem ein Bericht der Generalinspektoren des Außen- und Justizministeriums Agenten des Außenministeriums und der Drogenbehörde (DEA) für die Tötung von vier unschuldigen Zivilisten (ein Mann, zwei Frauen und ein 14jähriger Bub) durch Maschinengewehrfeuer aus einem Helikopter des Außenministeriums in der Nähe von Ahuas in Honduras 2012 verantwortlich gemacht hatte.

Der Bericht der Generalinspektoren besagte, dass DEA-Vertreter wiederholt den Kongress über diesen Vorfall angelogen haben, indem sie vorgaben, dass die Honduraner in einer Schießerei mit Drogenhändlern getötet wurden, was ernste Zweifel hervorrief in Bezug auf die Verantwortung für eskalierende paramilitärische Operationen der Vereinigten Staaten von Amerika in Zentralamerika.

Die Proteste der rechtsgerichteten Opposition in Venezuela sind gewalttätiger geworden, wobei seit April 99 Menschen getötet worden sind, nachdem die Proteste es nicht geschafft haben, genügend öffentliche Unterstützung zu mobilisieren, um die linksgerichtete Regierung von Nicolas Maduro zu stürzen. Die Vereinigten Staaten von Amerika unterstützen die Opposition und haben diplomatische Anstrengungen unternommen, um die Regierung zum Rücktritt zu zwingen, so dass Gefahr besteht, dass die Situation zu einem US-unterstützten Bürgerkrieg eskalieren könnte.

Mittlerweile operieren in Kolumbien rechtsgerichtete Todesschwadronen wieder einmal in Gebieten, in denen die FARC die Waffen abgegeben hat, und töten und bedrohen Menschen, um sie von Land zu vertreiben, das von reichen Großgrundbesitzern begehrt wird.

Lesen Sie auch:  Bericht: Trump will eine neue Patriot Party gründen

Über unserer zunehmend kriegszerrissenen Welt zeichnen sich neue US-Drohungen mit militärischer Aktion gegen Nordkorea und den Iran ab, die beide über robustere Verteidigungen verfügen als die, mit denen die US-Kräfte seit dem Krieg Amerikas gegen Vietnam zu tun hatten. Steigende Spannungen mit Russland und China bergen das Risiko noch größerer, ja sogar existenzieller Gefahren, wie in dem Bulletin der Atomwissenschafter Doomsday Clock zum Ausdruck kommt, dessen Zeiger jetzt auf 2-1/2 Minuten vor 12 stehen.

Obwohl unsere Kriege nach dem 9/11 wahrscheinlich mindestens 2 Millionen Menschen in den Ländern getötet haben, die wir angegriffen, besetzt oder destabilisiert haben, haben die US-Streitkräfte historisch niedrige Zahlen von Opfern in diesen Operationen erlitten. Es besteht eine reale Gefahr, dass das den politischen und militärischen Führern in den Vereinigten Staaten von Amerika sowie zu einem gewissen Ausmaß auch der amerikanischen Öffentlichkeit einen falschen Eindruck über das Ausmaß der US-Opferzahlen und andere ernste Konseqenzen vermittelt hat, während unsere Führer unsere laufenden Kriege eskalieren, neue Drohungen gegen den Iran und Nordkorea ausstoßen und steigende Spannungen gegen den Iran und Nordkorea schüren.

Das ist der Stand des Kriegs, den die Vereinigten Staaten von Amerika führen, im Juli 2017.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. "Unsere Freunde gleicher Werte" ! Darauf berufen sie sich doch die Politiker, die im dt. Sprachraum fuer die Zeit nach dem 24. September gehandelt werden, dh. uns ueber Mainstream pausenlos in den Focus grueckt werden. .

    Jeder potentielle Nicht Waehler muss sich die Fakten "diese Wertegemeinschaft" vor Augen fuehren u. bedenken, dass er danach indirekt fuer den Wahlausgang persoenlich haftet. Ob er will oder nicht, er wird davon beruehrt, gestreift oder was immer folgt nicht ausgenommen bleiben.

  2. Ich bin langsam überzeugt, daß selbst der tiefe Staat, der hinter all dem steckt, selbst nicht mehr weiß, warum er es tut.

    Es ist meines Erachtens einfach nur der Ausdruck einer schweren, psychischen Störung der Verantwortlichen und ihrem ausführenden Offizierscorps!

    Denn im Endeffekt haben sie ja nichts damit erreicht. Außer Chaos!

    Und dieses äußere Chaos reflektiert ihr inneres Chaos, das keine Absicht hegt, sondern nur ein Ventil nach außen sucht!

    Der Sinn in ihren Entscheidungen und Handlungen wurzelt nur in der Absicht, Leid über die Welt zu bringen!

    Anders ausgedrückt, einfach negativste Energie über die Welt auszuschütten! Und das pasiert durch Leid und Schmerz!

    Einfach die Schöpfung zerstören!

    Diese  gravierende Störung dürfte durch die ständige Beschäftigung mit Satanismus hervorgerufen werden.

    Denn absolute Macht anzustreben, ist eine Geisteskrankheit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    1. Der Mensch ist (leider) auch nur ein etwas höher entwickeltes Tier, auf allgemein unbeweglicher und fest stehender Intelligenzstufe. Im Tierreich werden meistens Reviere als Jagdreviere beansprucht, Gegner und Eindringliche werden verjagt oder getötet bzw. gefressen. Der Mensch macht das auf ähnliche Weise, er unterdrückt andere um selbst mit Macht besser zu leben als Andere. Das schließt natürlich den Kampf um Bodenschätze, Nahrung, Ressourcen und Lebensraum ein. Durch Chaos, Aggressionen, Unterdrückung und Kriege werden immer Menschen beseitigt bzw. reduziert. Deshalb sind die Schriften auf den „Georgia Guidestones“ stets aktuell, weil der Mensch nicht in der Lage ist so zu leben (Geburtenkontrolle inbegriffen), daß Natur und Umwelt nicht geschädigt werden und der Planet durch Übervölkerung und Zerstörung der Umwelt und Lebensbedingungen in naher Zukunft nicht mehr bewohnbar sein wird. Dazu würde ich auch moderate (eher unbemerkte) Mittel in „friedlichen“ Zonen zählen wie denaturierte und mit chemischen Stoffen versetzte Nahrung, krebsfördernde Düngemittel, schädliche Impfstoffe und krank machende Pharmaindustrie und! Chemtrails, die uns die Atemluft vergiften und uns Erkrankungen der Atemwege bescheren und irgendwann Demenz und Alzheimer, weil Aluminium, Barium und Strontium unweigerlich eingeatmet werden müssen. Es wird also überall versucht, den Menschen zu schädigen, die Lebenszeit zu verkürzen und nebenbei auszubeuten. Die "Migrationswaffe" zur Verbreitung von Unsicherheit (Streß) /schwindende innere Sicherheit, Krankheiten, Aggressionen zwischen Menschen mit feindlichen Glaubensrichtungen, steigende Gewaltkriminalität, Mord und Diebstahl, tragen nicht zu einem sorgenfreien Leben bei.

  3. Sehr „positive Chemie“ zwischen Putin und Trump – Tillerson

    https://de.sputniknews.com/politik/20170707316502789-trump-putin-tillerson-positive-chemie/

    Zwischen Russlands Präsidenten Wladimir Putin und seinem US-Amtskollegen Donald Trump hat es bei ihrem ersten Treffen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg eine „positive Chemie“ gegeben. Dies sagte US-Außenminister Rex Tillerson gegenüber Journalisten.

    Das Gespräch sei sehr konstruktiv gewesen, betonte Tillerson. „Die beiden Staatschefs haben sehr schnell eine gemeinsame Sprache gefunden. Es gab eine klare und sehr positive Chemie zwischen den beiden.“…ALLES LESEN !!!

     

     

    Barnis kommentiert

    Herr Dr. Frey (ZDF- Chefredakteur) hat gerade im ZDF zu der Syrienvereinbarung abwertend kommentiert, dass Trump mit Putin "Geschäfte macht"…

    Diese Wortwahl spricht für sich, wie sehr diesen "Medienlenkern" der Syrienkrieg wirklich "am Herzen liegt"….

     

     

    Morlock kommentiert

    Ohne der besonnen Art Putins würden wir schon Krieg haben.

    Die EU Russlandhetzer hätten dann schon was sie wollen !!

    Wenn alle Politiker so nachsichtig wären wie Putin dann hätten wir eine bessere Welt.

    Deutschland soll endlich die Sanktionen gegen Russland aufheben !!!!

     

     

    Wicking kommentiert

    Mehr als 2 Stunden, da wird aber die gelenkte US Presse rumheulen und Geschichten erfinden.

    Trump habe bestimmt Putin die Hackercodes überreicht, damit es Russland einfacher habe, sich in Diversen Wahlkämpfen einzumischen…….Ironie off !!!!

  4. Syrien und der Iran gehen die USA einen feuchten Dreck an! Sie sollen sich verpissen mit seinen Machenschaften in der Welt und andere Länder endlich in Ruhe lassen.

    Die USA sollte man weltweit isolieren, denn solch einer kriegsverbrecherischen Nation muss der Boden entzogen werden, in irgendeiner Weise noch Geld aus dem Ausland zu schöpfen oder Macht auszuüben.

  5. Beschluss des G20 Gipfels (Auszüge)

    Unser gemeinsames Ziel – starkes, nachhaltiges, ausgewogenes und inklusives Wachstum – in der G20 voranzubringen, bleibt unsere höchste Priorität. Globalisierung und technologischer Wandel haben maßgeblich dazu beigetragen, weltweit das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und den Lebensstandard zu erhöhen. Die Globalisierung bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich, und ihre Vorteile sind nicht breit genug geteilt worden. Indem sie Industrie- und Schwellenländer zusammenbringt, ist die G20 entschlossen, die Globalisierung zum Wohl aller Menschen zu gestalten. Vor allem müssen wir unsere Bürger besser in die Lage versetzen, die Chancen, die sie bietet, zu nutzen.

    Wir sind entschlossen, die gemeinsamen Herausforderungen, vor denen die internationale Gemeinschaft steht, anzugehen und so eine Grundlage für nachhaltige Entwicklung und Stabilität zu schaffen; zu diesen Herausforderungen gehören Terrorismus, Vertreibung, Armut, Hunger, Gesundheitsgefahren, die Schaffung von Arbeitsplätzen, Klimawandel, Energiesicherheit und Ungleichheit, einschließlich der Ungleichbehandlung der Geschlechter. 

    Mein Kommentar

    UND WARUM FALLEN IN DIESEM SINNE NICHT DIE SANKTIONEN GEGEN RUSSLAND ?????

  6. Unfassbar!!!! ZDF Journalist Wolfgang Herles: „Wir müssen so berichten, wie es Frau Merkel vorgibt“

    https://lichterschein.com/2017/02/28/unfassbar-zdf-journalist-wolfgang-herles-wir-muessen-so-berichten-wie-es-frau-merkel-vorgibt/comment-page-1/#comment-917

    ZDF Journalist: Es gibt Anweisungen von ganz oben.

    Das Schweigekartell bröckelt ….

    … und „IHR ALLE“ solltet jetzt endlich erkennen was wirklich abgeht!

    WDR Indendant Tom Buhrow verneinte es jüngst ausdrücklich. Doch Zweifel blieben. Jetzt sagt ein leitender ZDF-Journalist: Wir müssen so berichten, wie es Frau Merkel gefällt: “Das ist Regierungsjournalismus”.

    Der Journalist und Publizist Wolfgang Herles, der jahrelang für das ZDF in leitenden Positionen tätig war, hat konstatiert, dass es im Sender “Anweisungen von oben” gebe.

    “Auch im ZDF sagt der Chefredakteur, `Freunde, wir müssen so berichten, dass es Europa und dem Gemeinwohl dient`. Und da muss er in Klammer gar nicht mehr dazu sagen, `wie es der Frau Merkel gefällt`”, so Herles am Freitag im “Deutschlandfunk”.

    Solche Anweisungen habe es auch früher schon gegeben.

    “Es gab eine schriftliche Anweisung, dass das ZDF der Herstellung der Einheit Deutschlands zu dienen habe. Wir durften damals nichts Negatives über die neuen Bundesländer sagen – heute darf man nichts Negatives über die Flüchtlinge sagen – das ist Regierungsjournalismus”.

    »»» Zitat aus dem DLF-Interview:

    Wolfgang Herles: “Wir haben ja das Problem, dass – jetzt spreche ich wieder überwiegend vom Öffentlich-Rechtlichen – dass wir eine Regierungsnähe haben. Nicht nur dadurch, dass überwiegend so kommentiert wird, wie es der Großen Koalition entspricht, dem Meinungsspektrum, sondern auch dadurch, dass wir vollkommen der Agenda auf den Leim gehen, die die Politik vorgibt.

    Das heißt, die Themen, über die berichtet wird, werden von der Regierung vorgegeben…..ALLES LESEN !!!!!!

     

     

    Kommentar

    Der aufmerksame Beobachter und auch Leser der Presse anderer Länder weiß schon lange, dass bei uns die Presse im Auftrag der Regierung lügt, ja noch schlimmer auch noch Kriegshetze betreibt…..besonders gegen Russland.

    Wer also bei der nächsten Wahl so blöde ist und die Oberlügner CDU-CSU-SPD oder GRÜNE wählt dem kann man wirklich nicht mehr helfen !!!

    In den USA ist es umgekehrt, dort sind die Herren der Presse Rothschild, die Waffenlobby und die Banker.

  7. und nach der Wahl wird Merkel dem Russen den Krieg erkären, oder? weil es dem Ami schon so pressiert, der ja den Krieg auch noch gewinnen will? lol.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.