Deutsch-türkische Krise: Ernst wird es erst im Herbst

Merkel hat gar kein Interesse daran, den Druck auf Erdogan zu sehr zu erhöhen. Ein Ende des "Flüchtlingspakts" hätte für Union und SPD fatale Folgen für die Bundestagswahl.

Von Marco Maier

Angesichts der anhaltenden Konflikte und der jüngsten Festnahme eines deutschen Menschenrechtlers in der Türkei verschärft Berlin zwar den Ton gegenüber Ankara, doch wirkliche Konsequenzen sind nicht zu erwarten. Die Einbestellung des türkischen Botschafters bei Außenminister Gabriel, der seinen Urlaub kurzfristig abbrach, ändert daran nichts.

Die Bundesregierung will nämlich um jeden Preis eine Eskalation des Konflikts vermeiden, der zu erneuten Bildern von kilometerlangen Schlangen an illegalen Migranten auf dem Weg nach Deutschland führt. Denn Präsident Erdogan, der wie andere AKP-Politiker ebenfalls schon, damit drohte, den sogenannten "Flüchtlingspakt" mit der EU aufzukündigen, hat damit einen Trumpf in der Hand. Dass er diesen ausspielt, will man in Berlin hinblicklich der baldigen Bundestagswahl möglichst vermeiden.

Zu groß ist die Angst davor, dass dies der Alternative für Deutschland erneut massiven Auftrieb verschafft. Immerhin hat diese immer noch ein Wählerpotential von bis zu 20 Prozent, welches sie bei einem erneuten Massenansturm von illegalen Migranten locker ausschöpfen könnte – vor allem zulasten der Union, die sich derzeit wieder in einem Umfragehoch sieht.

Allerdings ist zu erwarten, dass nach der Bundestagswahl die Bedenken vorbei sind und die Berliner Politikerriege dann eine erneute Eskalation der Migrationskrise riskiert – ohne Gefahr zu laufen, dass die AfD mit einer starken Riege im Bundestag sitzt.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Deutschland: Die große Insolvenzwelle kommt ab Oktober

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 Kommentare

  1. Diese Krise haben die gesegneten Transatlantiker selbst herbei geführt durch ihren Putschversuch. Das Erdo diesen Leuten nicht mehr traut ist klar. Natürlich folgt die Rache und wir müssen den Kopf hinhalten für das was unsere Qualitätspolitiker mal wieder angerichtet haben. Erdo kann mich mal aber ich verstehe warum es jetzt so ist.

  2. Der Erdogan gefällt mir mehr und mehr. Der hat die Mischpoke im BRD Kanzleramt richtig gut in Schwitzkasten.? Noch das er aussergewöhnlich Clever wär. Das Merkel und ihr Anhang sind nur überdurchschnittlich Doof.?

    Die BRD hat es redlich verdient das der schlechte Kanzler die längste Amtszeit bekommt. Das kann nur eine Erfolgsgeschichte werden.?

    1. Genießt die 3. Amtszeit der "Ehrenwerten Frau" in Berlin.

      Die 4. Amtszeit der "Ehrenwerten Frau" in Berlin wird furchtbar sein!!

  3. Mr. Verbrecher-Erdo denkt, er könne mit dem Flüchtlinfsdeal Deutschland erpressen wann und wie. Er hat schon in Fall Assad zu hoch gepockert. Nun wie wir alle wissen,  ist Assad noch da und bleibt. Jetzt versucht der Edie (erdogan) sich rein zu waschen.  Er ist der Opfer des Westens.  Na ja, wenn es klappt, ist er der Macher, wenn nicht,  dann waren es die anderen Schuld. Edies Intelligenz. Nicht viel,  aber für eine große Mehrheit seiner Anhänger toll und zeigt die Intelligenz seiner Wähler.

    1. Ela, genau richtig. Das Großmaul macht ohne die Russen keinen Stich mehr, sein Land ist am Ende und wenn Israel will, wird es einfach von der Landkarte geputzt. Womöglich vom Russen selbst !

      Und seine leeren Drohungen, sind Kinderkram. Deutschland, Frankreich und Schweden können keine Invasoren mehr aufnehmen, Griechenland und Italien stehn vorm Kollaps und alle andern wollen nicht. Also wird der EU überhaupt nichts anderes übrig bleiben, als das Militär an die Grenzen zu schicken. Und dann bleibt er auf seinen Invasoren sitzen, und es werden immer mehr und mehr …. die Türkei ist also faktisch schon da, wo sie hin soll : im Auflösungsprozess !

      1. Das Großmaul macht ohne die Russen keinen Stich

        So ähnlich wie bei deinem Mann: Der macht ohne Wodka keinen Stich mehr. Weil du so ein sinnloses Großmaul bist!

          1. [email protected]

            "….einer Anhänger toll und zeigt die Intelligenz seiner Wähler…."

            Trift das nur für die Türkei zu?

            Ist das in Deutschland ncht genauso-oder noch viel schlimmer?!!

            I

             

  4. Wieso Krise? Merkel könnte ihrem Freund Erdogan nochmals untertänigst einen Besuch abstatten und ein paar weitere Steuermilliarden mitnehmen. Der Tribut würde den Sultan sicher einstweilen besänftigen.

  5. Wer gegen die Politik von Merkel ist wird sie ehedem nicht wählen und wer sich nicht entscheiden kann oder nur kurzfristig davor eine politische Meinung hat, dessen Stimme ist im Sinne von Verantwortung leider nicht ernst zu nehmen. Wer denken kann und die Welt beobachtet läßt sich von Merkel nicht täuschen, egal was sie macht, denn man könnte auch die Asylfrage von Griechenland aus regeln, aber da haben die Amis kein Interesse und deswegen kann passieren was will, sie kann, egal durch welche Maßnahmen die Türkei nicht in die Knie zwingen, denn die haben aus strategischer Sicht einen großen Gönner in Übersee. Schlecht für die Europäer und gut für alle anderen Beteiligten, einschließlich der Asylanten.

  6. Der deutsche "Menschenrechtler" sollte zuerst den Menschen, die während des G20 Gipfels grund- und wahllos von der Polizei niedergeknüppelt wurden, ihre "Menschenrechte" erklären. 

    1. Soll diese Bemerkung eines Erdo-Anhängers ein Witz sein oder spricht hier ein Überzeugungstäter. Spätestens jetzt sollte er sich mal in Behandlung begeben, denn irgendwie scheinen die Gehirnwindungen geknickt sein und dann kommen solche Ergebnisse dabei raus.

      1. "Soll diese Bemerkung eines Erdo-Anhängers ein Witz sein oder spricht hier ein Überzeugungstäter."

        Hahaha, schon lustig was für Gedanken Du hast …dafür braucht mal wohl unzähligen Gehirnwindungen 🙂 

  7. Der sogenannte "Flüchtlingspakt" mit der Türkei ist das Papier nicht wert und die eh merkwürdige 1zu1 Regelung funktioniert auch nicht – denn es werden monatlich von der Türkei wohl Hunderte Migranten geholt – aber nicht einer findet den Weg in die Türkei.

    GERMONEY ist eh fast das einzige Land was monatlich  ( dank Merkel) –  der Türkei, Italien und Griechenland Tausende Migranten abnimmt und nach Deutschland gebracht werden ( der größte Anteil sind illegale Afrikaner).

  8. Wer wie das hochfinanzfaschistische Merkel-Gabriel-Seehofer-Kabinett mittelbar und unmittelbar an Blut-für-Öl-Kriegen teilnimmt, wird im Nahen Osten kaum als Vertreter, sondern als Zertreter von "Menschenrechten" wahrgenommen. Die Nato griff wegen der "Menschenrechte" in Srebrenica ein, nachdem sie zuvor Jugoslawien diplomatisch zerstört und einen Balkankrieg mit hunderttausenden Toten und Vergewaltigungen ausgelöst hatte. Erfunden hat den Kriegsgrund "Menschenrechte" vermutlich das Kabinett Hitler, das die Intervention in Polen mit den vielen dortigen Massakern an Volksdeutschen begründet hat – das Vorbild für die USA und die Nato.  Wo laut von "Menschenrechten" geredet wird, wird Krieg geführt, zumindest mittels Presse und Agenten. Ein solcher Agent wurde in der Türkei festgenommen, wie vor einiger Zeit ein ekelhafter antideutscher Journalist.

  9. Merkel ist eine Nullnummer, eine Versagerin, ein passives Weibchen, das dadurch glänzt durch nichtstun nichts falsch zu machen.Nur wenn sie etwas entscheidet bedeutet es regelmäsig Vernichtung Deutschland, Enteignung und Angriff auf die Grundrechte. Diese Frau ist eine vollendete Schlampe und Erdogan verachtet sie! Ich kann mir vorstellen, dass er sie mit Flüchtlingen versucht zu vernichten,oder drurch Terroranschläge vor der Wahl.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.