6000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

Ein Rückgang der Fälle wurde beobachtet. Kein Wunder, denn kontrolliert wird vor allem an der österreichischen Grenze und an Flughäfen.

Von Redaktion

An Deutschlands Außengrenzen sind im ersten Halbjahr 2017 fast 6000 Migranten abgewiesen worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Angaben der Bundespolizei. Die Zahlen sind stark rückläufig: Im Vorjahreszeitraum waren es noch mehr als 13.000 Menschen, denen keine Einreise gewährt wurde.

Der Rückgang hängt auch damit zusammen, dass mittlerweile nur noch an der Grenze zu Österreich Kontrollen durchgeführt werden. Hier hat die Bundespolizei in den ersten sechs Monaten 3344 Menschen die Einreise verweigert. Die Kontrollen waren im Zuge der Flüchtlingskrise 2015 an allen Außengrenzen begonnen, zuletzt aber nur noch an der Grenze zum südlichen Nachbarn verlängert worden.

Neben der Landgrenze zu Österreich sind es vor allem Flughäfen in Deutschland, an den die Bundespolizei Reisende abweist – 2340 waren es im ersten Halbjahr. Hauptherkunftsländer der Zurückgewiesenen waren Albanien (553), Nigeria (507) und Syrien (418).

Spread the love
Lesen Sie auch:  Gegen Lockdowns hilft nur Druck von unten

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

26 Kommentare

  1. Wie viele Eindringlinge wurden nicht abgewiesen oder haben sich eingeschlichen? Wie viele Eindringlinge sind noch immer nicht ausgeschafft worden?

  2.  

    Mit Trulla da fing alles an,

    zog die Vagabunden an.

    Der Selfie ging halt um die Welt,

    das Ländle auf den Kopf gestellt.

    Welches Elend,welche Qual,

    sowas stellt sich noch zur Wahl.

    1. @ Brutus

      Ja, man muß nur frech genug sein und das Handwerk innerhalb der SED gelernt haben, dann kann man den Deutschen auf der Nase herumtanzen, denn die scheinen freundlich ausgedrückt an Wahrnehmungsstörungen zu leiden und freuen sich über die Bereicherung, sowohl durch unsere Politiker, alsauch unsere Gäste.

    2. "eine scham kennt die trulla keine, für ruhm und macht tut sie auf die beine,

      da hebt sie hoch den arsch und auch das bein,gibt schmatzend laut, schieb mir die

      vorgenannten attribute ohne gel von hinten rein"

  3. Alles Augenauswischerei und plumpes Wahlkampfgetöse! Jeder,aber auch jeder der mit offenen Augen durch die landschast läuft, stellt fest: Jeden Tag wird das Strassenbild dunkler u. dunkler! Wo kommen denn nur täglich immer neue  Neger her??

  4. So ein dämliches Geschwätz 6000 abgewiesen und die restliche Million hat man vergessen ? Für wie blöd hält man uns eigendlich. Die Wut steigt und steigt. Zusätzlich das unser Leben und Land bedroht wird verarscht man uns auch noch ???

    1. Mich würde auch brennend interessieren: 

      Wie machen die die Einreisekontrolle in 8000 m höhe in Merkels 1. Klasse Invasoren- "Bomber", äh Luftbrücke?? Und fliegt dann der Bomber zurück, oder wie?Oder geht es dann einfach: "Nach unten mit Fallschirm"? Oder nur nach unten- gerade so wie der BUWE- Hubschrauber in Mali mit 2 Insassen, wie soeben gemeldet?? Wahrscheinlich wieder Blut an den Händen von Murksel und ihren Vasallen!

  5. Könnten das Fake-News sein?  –  Böse Zungen behaupten, diese 6000 abgewiesenen Migranten waren deutsche Urlauber, denen bei der Rückkehr die Einreise verweigert wurde (Rechtsextreme, AfD-Wähler, Systemkritiker etc….).

  6. Dieser Regierung kann man kein Wort, keiner Statistik, keinem ihrer Versprechen trauen. Sie ist keine Regierung. Sie ist nur Befehlsempfängerin und Vollstreckerin der NWO

      1. Deswegen sind die Bundestagswahlen sinnlos, sie sind nur Show

        für Volk. Ändern wird sich nicht dadurch.

        Zumal sie auch noch im Vorfeld für ungültig erklärt wurden

        1. @ malocher. Welche Gründe im Hintergrund stehen, so eine Meinung permanent in den Raum zu stellen, oder Leuten nahezulegen, nich zur Wahl zu gehen, kann sich mir nicht erschließen.

          Demokratie wollen, und dann sich nicht daran zu beteiligen ist was?

  7. Das Buch "Finis Germnia" von Rolf Peter Sieferle (Antaios Verlag) könnte die Wende bringen!

    Investiert 8,50 € für das kleine Büchlein, es könnte zur Rettung Deutschland beitragen!

    Siehe dazu auch den inszenierten Skandal zu diesem Buch, welcher genau das Gegenteil von dem ausgelöst hat, was die Meinungstotalitären aus dem Mainstrem bewirken wollten:

    http://www.politaia.org/?p=335478

    1. Danke für den Buchtipp – auch vom Preis her ein Geschenk das ich mir mehrfach leisten will – und ich werde es nicht an Gleichgesinnte verschenken, sondern an Linke "Überzeugungstäter", wobei die Überzeugung eher ein Mitläufertum darstellt. Bis zur BTW sind's ja noch ein paar Tage, es schafft also noch ein jeder das Büchlein zu lesen.

      Es erscheint mir gegenwärtig insgesamt vernünftiger mit diversen Schriften ganz direkt die Problembasis anzugehen, als einfach nur der Opposition Bestätigung zu verschaffen.

      Ich kenn' hier bei uns viele linke Wackelkandidaten, die werden mein Zielobjekt sein. Das sind Leute, die man schwer beschreiben kann. Es sind Grün-Wähler aus Gewohnheit, sie haben große polit. Lücken, kaufen Bio und leben die Ökowelle, sind alternativ unterwegs, weil es eben chic ist anders zu sein und sie das irgendwie moralisch erhaben macht. Keineswegs verzottelte Ökofreaks, sondern allesamt mit modernen, lukrativen, ökologisch korrekten Jobs ausgestattet und auch oft am oberen noch für sie subjektiv vertretbaren Luxuslimit angesiedelt.

      Die pack ich bei ihrem intellektuellen, aufgesetzten Dünkel gut informiert sein zu wollen, getreu dem Motto : "DAS müssen Sie gelesen haben !"

      … wird schon werden, alles wird gut !  🙂

      1. Das wäre besonders wirksam, weil gerader der Autor des Büchleins, einst als Vorzeige-Linker galt!

        Man sollte das Buch zu Hundertausenden in die Briefkästen werfen! Wichtig ist, man braucht für den Widerstand und die Rettung des Landes unangreifbare, herausragende Argumente!

        Die liefert das Buch offensichtlich! Daher auch der Skandal! Die Süddeutsche Zeitung hatte das Lebenswerk des Autors zuvor als genial eingestuft und nach Erscheinen des o.g. Buches einen abstrusen Rückzieher gemacht.

        Nichts ist für die Herrschenden gefährlicher als das Wort! Das Buch ist eine echte Hoffnung. Ich bin überzeugt, wir werden in den nächsten 2 Jahren einen kompletten intellektuellen Wandel erleben.

        Oliver Janich schreibt auch: das Internet ist der Game-Changer, die Atlantiker und Verschwörer haben es unterschätzt! Wir müssen nur am Ball bleiben…

        1. … das machen wir !

          Gibt eh kein zurück, da müssen wir jetzt durch !

          Es wird hart, es wird Gnadenlos, es wird kosten, aber am Ende kann es nur einen geben und das werden die souveränen Staaten von Europa sein !

          … nix von wegen NWO und EUdSSR !!!

          1. Kleine, aber nicht unwensentliche Erfahrung in Deutschland am heutigen Tage:

            Wollte das Buch heute bei der Mayerschen Buchhandlung bestellen. Die erste Verkäuferin, wohl neu, war sehr nett und hilfsbereit! Suchte im Computer und sagte mir, dass das Buch zur Zeit schon vergriffen ist. Es wird nachgedruckt.

            Als ich nach einem anderen Buch von Sieferle fragte, Migration und Sozialstaat, hätte dieses Buch eigentlich im Bestand sein müssen, aber es war in der Buchhandlung von der Verkäuferin nicht zu finden, obwohl der PC noch 2 Exemplare auswies!

            Sie fragte eine Kollegin nach  dem Autor und dem Buch. Die Kollegin verzog schlagartig das Gesicht, dieses Buch würde sie nicht haben!

            Dann fragte die erste Verkäuferin sie nach "Finis Germania". Ihre Kollegin sagte in einem unverschämten Ton: "das Buch bestellen wir nicht!" Ich fragte warum: "wegen political Correctness!"

            Daraufhin habe ich so laut gesprochen, dass es jeder in der Buchhandlung hören konnte: "Sie haben die Frechheit, dass zur Zeit meistverkaufte Buch Deutschlands nicht zu bestellen?! Das ist Zensur, in diesen Laden war ich das letzte Mal!"

            D.h., die größte Buchhandlungskette Deutschlands, die Mayersche, boykottiert den Autor Rolf Peter Sieferle und verhindert die Verbreitung seines Buches "Finis Germania" und anderer Werke!

            Wir sind soweit, jetzt sage ich mir: "jetzt erst recht"! Das Buch werde ich auf jeden Fall besorgen, wenn die nächste Auflage fertig gedruckt ist!

            Der Skandal um das Buch weitet sich aus!

             

          2. Krass !

            Unsere örtliche Buchhandlung wird von anstrengenden Gutmenschen geführt, ohne polit. Diskussion kann man dort kein Kochbuch kaufen.

            Ich bestell also in der Regel übers Netz. Selbst Amazon hat nur noch 1 neues Exemplar, da heißt es wohl warten – ich hasse das Warten – Grmpf !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.