Bild: Screenshot Youtube.com
Bild: Screenshot Youtube.com

Web-TV: Bundeswehr-Propaganda bald auch im Internet und auf RTL2

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten", die bald auf RTL2 erscheinen soll, will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen.

Von Redaktion

Die neue Serie aus dem Hause Von der Leyen soll "Soldatinnen und Soldaten im täglichen Einsatz" zeigen und im Herbst starten. Dafür habe das Verteidigungsministerium sechs Millionen Euro aus dem Budget der Nachwuchswerbung bereitgestellt, berichtet die "Welt" unter Berufung auf die Antworten des Verteidigungsministeriums auf zwei schriftliche Anfragen des Linken-Abgeordneten Norbert Müller.

"Die Haushaltsmittel decken die geplanten Ausgaben sowohl für die Produktion als auch die Bewerbung der Webserie ab", heißt es darin. "Die Rekruten" sollen unterdessen ihren Weg ins Fernsehen finden. Die Serie werde im Herbst als Zusammenschnitt bei RTL2 ausgestrahlt, schreibt die "Welt". Der Vertrag zwischen dem Bundesministerium der Verteidigung und dem Fernsehsender befinde sich derzeit in der Erstellung, heißt es in der Antwort an Müller.

Der kinder- und jugendpolitische Sprecher der Linksfraktion kritisierte den Vorgang scharf. "Aller Kritik zum Trotz setzt die Bundeswehr ihren Werbefeldzug gegen junge Menschen fort. Auf Staatskosten wird hier einseitige Propaganda produziert, die den Soldatenberuf mit Slapstick ausstattet, anstatt neutral darüber aufzuklären", sagte Müller der "Welt". Dass das Ergebnis "gleich noch für RTL2 verwurstet" werde, setze "dem Ganzen die Krone auf", so Müller.

Eigentlich müssten nach den Serien über Ausbildung und Einsatz dann auch Formate über Kriegsverletzungen und Perspektivlosigkeit nach dem Dienst folgen. "So viel Ehrlichkeit traue ich dem Verteidigungsministerium jedoch nicht zu."

12 comments

  1. Das ist keine Bundeswehr. Das ist eine Bündnisbande der Nord-Atlantischen Terror-Organisation.

    Oder hat jemand in den letzten Jahren irgendwo gesehen, dass diese grenzenlos hochfinanzfaschistischen Söldner auch nur eine einzige deutsche Frau vor der Vergewaltigung durch Merkels Rapefugee-Horden geschützt hätten?

  2. Das ist ja das Letzte. Da appelliert man an den jugendlichen Narzissmus, indem man den jugendlichen Anwärtern für die "Bundeswehr = US-Hilfsheer" die Veröffentlichung ihrer Person im TV verspricht. Man appeliert an ihre niederen Instinkte, anstatt ihnen klar zu machen, dass sie für das politische und wirtschaftliche Establishment global den Kopf hinzuheben haben. Sie werden nicht Deutschland, noch Europa verteidigen, geschweige denn die eigene oder die europäische Bevölkerung, sondern das Vermögen der politischen Raubritter, die ständigen Raubzüge der Bankmanager und Konzernmanager und deren Entourage.

    Diese heuchlerische Verlogenheit einer Bundeswehr = US-Hilfsheer stinkt zum Himmel. Und wieder werden Tausende junge Männer und Frauen für Geld und ihre schweinischen Auftraggeber ihr Leben lassen, ganz davon abgesehen, was sie in ihren Einsätzen noch an Kollateralschäden begehen. Es ist nicht zu fassen.

    Merkel macht das alles gar nichts aus. Sie zuckt mit keiner Wimper und erzählt wieder bei Gelegenheit von der Würde des Menschen und den Menschenrechten.

    • Man sieht die Bundeswehrwerbung seit geraumer Zeit wieder verstärkt an Bushaltestellen, auf Plakatwenden etc.

      Das muß man sie mal vorstellen: da macht eine große Werbeagentur einen Riesenreibach um junge Leute in den Krieg zu schicken, denn von Landesverteidigung ist da nichts zu lesen!

      Den Vogel schiesst die Bundeswehr auf ihre Homepage ab, da weiß man wirklich nicht mehr wo wir hier noch sind!

      Originalzitat von der Bundeswehrhomepage:

      "Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache besser verstehen.
      Leichte Sprache ist besonders wichtig für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.
      Leichte Sprache ist auch gut für alle Menschen.
      Zum Beispiel: Für Menschen, die nicht so gut lesen können.
      Oder für Menschen, die nicht so gut Deutsch können.
      Oder für die Deutsch nicht die Mutter-Sprache ist."

      Ja, nee is klar, zur Bundeswehr geht die absolute Voll-Elite für die Super-Eilite! 

      Bundeswehr: Vorsicht, wir schiessen um 5:45 Uhr in leichter Sprache zurück!!!!!!!

  3. Bundeswehr ist der "Sabberverein" schlecht hin. Junge Menschen werden im Namen des Establishments und seiner Elite-Politiker zu Mörden und Söldner gedrillt. Unser Steuergeld wird in dieser Schleudertruppe von hirnlosen Individuen zum Fenster (Standortverwaltung, Bundeswehr, etc…) rausgeschmissen. Die haben inklusive Ihrer vorstehenden Minister und Wehrbeauftragten vergessen für wen Sie den Eid abgelegten. Das US-Hilfsheer besitzt den geistigen  Intellekt unserer Politiker. Die Qualität dieser "Schleudertruppe" wurde 1989 kurzzeitig aufgewertet bevor die Qualität diesen verein verließ und der klägliche Rest am Steilhang einen Schritt nach vorn machte. Das Ergebniss sehen wir heute an endlosen Beispielen. Bist Du Dumm und Dümmer, die Bundeswehr nimmt Dich immer!

  4. Wie gesagt, als deutsche Eltern würde ich alles tun, damit meine Kinder nicht zur Bundeswehr gehen!

    Aber das kann man auf alle NATO Truppen und auf jene Armeen erweitern, die ein Berufsheer darstellen!

    Eine Armee, die die eigenen Grenzen nicht mehr verteidigen darf, ist meines ERachtens obsolet und gehört abgeschafft!

    Genug Platz in der Gutmenschenheilsarmee gibt es ja, der Bedarf hierfür steigt täglich!

    Wie oben richtig festgestellt, das Wort Bundeswehr stimmt nicht mehr, sie sollte jenen Namen annehmen, die ihrer wahren Ausrichtung entspricht!

    Junge Menschen dem Kriegswahn für die globale Elite aussetzen, ist für mich ein Verbrechen. Man zerstört ihre Seele.

    Man sieht es an den vielen ehemaligen Soldaten, die damit nicht klar gekommen sind, deren Ehen zerrüttet wurden durch solche posttraumatischn Belastungen, denen aber die meisten Staaten kaum wirksame Hilfe als Dank anbieten.

    Und die eine andauernde Belastung darstellen, weil sieselten ihre Traumen ausheilen!

    Abgesehen davon glaube ich, daß sie diese Traumen epigentisch an die nächsten Generationen weitergeben!

    Die Politik zwingt die Bevölkerung, die fatalen Entscheidungen mit den desastreusen Folgen zu schultern!

    Das ist nicht hinnehmbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Das verbrecherische System braucht Kanonenfutter, und bei den vielen unwissenden, der Wahrheit ignorrierenden Dummmenschen werden die Rattenfänger bestimmt fündig…..

    ……………….

    Ein deutsches Problem 

    Es gibt eine eigenartige Eigenschaft bei vielen Deutschen, die es so eben nur bei ihnen gibt.
    Dabei handelt es sich um das Bestreben, die Verbrechen von Deutschen zu entschuldigen bzw. zu leugnen.
    Dieses Bestreben ist umso stärker ausgeprägt, je mächtiger die Person ist; hat also nur bedingt etwas mit Gruppenloyalität zu tun.
    Wenn z.B. irgendeine Sekretärin oder Putzfrau gefeuert wird, weil sie eine Pfandflasche mitgenommen oder eine Bulette vom kalten Buffet gegessen hat,
    kommen sofort irgendwelche Deutschen um die Ecke und sagen: „Recht so! Gesetz ist Gesetz! Es geht nicht um die paar Cent, es geht ums Prinzip. Das Vertrauensverhältnis ist zerrüttet, so jemand ist untragbar.“
    Wenn aber Schäuble, Merkel, Seehofer, Richter, Polizisten etc. ganz eindeutig bei Lügen oder Verbrechen erwischt werden, die millliarden- oder billionenfach den Schaden übersteigen, wegen dem die Putzfrau rausgeworfen wurde, kommen dieselben Deutschen angekrochen und finden tausend und eine Entschuldigung dafür, warum diese Leute so handeln mussten.
    „Die Tochter vom Richter wird bestimmt bedroht“

    „Der muss an seine Familie denken“

    „Der bekommt sonst Ärger“

    „Seine Karriere leidet sonst darunter“

    „Sonst schimpft die Opposition“

    „Die faulen Griechen zwingen den armen Schäuble dazu“

    „Die wissen ja gar nicht, wie es auf der Straße aussieht“

    Und natürlich der Klassiker:

    „Wenn sie es nicht machen, wirft der Ami wieder Bomben!“.
    Woran liegt dieses Verhalten?
    Wieso solidarisieren sich die Deutschen nicht mal mit den armen Schweinen, die wirklich keine Wahl haben,sondern immer nur mit den Mächtigen, die problemlos auch anders hätten handeln können?
    Weil viele Deutsche einfach ein widerliches, ehrloses Volk von Vasallen sind.
    Wenn man einen Deutschen in den Dreck tritt, kommt er am nächsten Tag mit einem selbstgebackenen Kuchen vorbei und fragt, ob er einem noch den Dreck aus den Schuhrillen lecken darf.

    Insbesondere die ostdeutsche Elite früher bei der Stasi, perfekte Wendehälse, liefern doch den eindrücklichen Beweis dafür, daß sie den Opportunismus perfektioniert hat.
    Der Opportunist hat keine Loyalität, er hat keine Grundsätze, er ist flexibel.
    Mal verbündet er sich mit einem Franken, mal mit einem Sachsen, mal mit einem Bayern, mal mit den Engländern, mal mit den Schweden.
    Ist ihm egal; je nachdem, wer gerade der Stärkste ist.
    Schauen wir uns doch Merkel oder Gauck an.
    In der DDR haben sie Aufsätze darüber geschrieben, wie überlegen der Sozialismus ist.
    Waren sie in der UdSSR, haben sie Reden darüber gehalten, wie unverbrüchlich die Freundschaft der Deutschen zu den Russen ist.
    Dann kam die Wende.
    Auf einmal wurden aus Sozialisten Kapitalisten und seit 2005 wurden aus den Kapitalisten neoliberale Faschisten.
    Die Russen sind auf einmal keine Freunde mehr, sondern Todfeinde und bei jeder Gelegenheit wird auf irgendwelche angeblichen Menschenrechtsverletzungen aufmerksam gemacht.
    (Seit die Faschisten von der CDU/CSU regieren, labern sie nur noch von einem Wort: FREIHEIT. Und damit meinen sie die Freiheit für sich, auf Kosten der Allgemeinheit tun und lassen zu können, was sie wollen)
    Der perfekte Vasall ist also Opportunist.
    Ein Land, das über Jahrhunderte ein Feudalsystem betrieb, hat genau diese Sorte Mensch herausselektiert..
    Menschen ohne Überzeugungen, ohne Werte, ohne Ehre.
    Heute schreiben deutsche Journalisten darüber, wie schlimm Russland ist.
    Würden die Russen einmarschieren (was sie problemlos könnten), würden dieselben Journalisten sofort ellenlange Aufsätze darüber schreiben, wie schlimm die USA sind.
    Das kostet sie keine Anstrengung, weil das ihre hervorragendste Eigenschaft ist:
    die Anpassung an neue Machtverhältnisse.
    Unter Hitler waren die Deutschen überzeugte National-Sozialisten.
    Nach dem Zusammenbruch waren alle Deutschen im Widerstand und haben das Hitler-Regime bekämpft.
    Zu DDR-Zeiten waren zigtausende bei der Stasi und haben ihre Freunde, Bekannten und Verwandten beim Staat angeschwärzt
    Nach der Wende waren viele wieder Widerstandskämpfer und selber Opfer der Stasi gewesen.
    Jetzt sind zigtausende brave Speichellecker und Erfüllungsgehilfen des kapitalistischen Merkel-Faschismus; sei es bei der Polizei, bei den Medien, beim Verfassungsschutz, bei der Antifa oder sonstwo.
    Aber auch dieses System wird nicht ewig halten.
    Nach dessen Zusammenbruch werden die Deutschen wieder Stein und Bein schwören, sie waren alle AfD-Wähler, hätten beim Bundesgerichtshof gegen die völkerrechtswidrige Siedlungspolitik des BRD-Regimes geklagt und wussten natürlich ganz genau, daß es den NSU niemals gegeben hat, sondern daß er eine False-Flag Operation von CDU/CSU/FDP gewesen ist.
    Wie will man mit solchen Menschen einen demokratischen Rechtsstaat umsetzen?
    Dafür braucht man Mut, Ehre und den Wunsch nach Wahrheit und Gerechtigkeit.
     Viele Deutsche haben das nicht.
    Deutsche wollen einfach nur ihren Job, ihr Geld, Fußball und mit Politik nichts zu tun haben.
    „Lass die mal machen, die wissen schon, was sie tun.“
    Nur einige sehen das in diesem Land nicht,s, aber auch gar nicht,s mehr stimmt.

    „Merkel muss weg“ ist darum nicht die gesammte Lösung und Rettung des deutschen Volkes.
    Denn nach Merkel kommt von der Leyen, oder Schäuble, oder Gabriel, oder Schulz oder ein anderer Verbrecher, die doch alle dasselbe Programm haben und darum dieselben Befehle geben werden.
    Bis auf das Gesicht ändert sich also gar nichts.
    Nein, „Verstand muss her“ und „Gewissen muss her“, das ist die Rettung.
    Wenn wir auf unser Gewissen hören, ist es egal, ob Gabriel, Schäuble, Schulz oder Merkel uns etwas befehlen.
    Wir sagen dann einfach: „Nein, das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren“
    Und das War,s…………Merkel , Maas und Konsorten haben nur so viel Macht wie wir Ihnen geben, ohne uns, das Volk sind sie ein Nicht,s.

     

  6. Man kann es auch klarer ausdrücken. Die Türkei hat am Balkan nichts zu suchen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. "Soldtinnen und Soldaten"

    Das klingt schon scheiße, und im Kriegsfall lacht sich der Feind über unsere "Soldatinnen (weibliche und männliche) kaputt!

    Was für ein perverses Hirn hat unsere Sprache so vergewaltigt.

     

  8. Wir Punkt Dienen Punkt Deutschland Punkt

    …. wie raffiniert jeweils Punkte zu setzen, so hat nichts mit nichts zu tun.

Leave a Reply