Donald Trump. Bild: Flickr / Gage Skidmore CC BY-SA 2.0

Der Londoner Bürgermeister ruft die Bevölkerung auf, die Polizeipräsenz nach den Anschlägen nicht als eine Art von Beunruhigung,  also als eine Art "man muss sich Sorgen machen", anzusehen. Das wird in Europa so gerne gehört, nur Trump in den USA schäumt, und Teresa May ist auf Trump-Linie.

Von Viribus Unitis

Der pakistanisch-stämmige muslimische Londoner Bürgermeister Sadiq Khan hatte in einem Interview mit der BBC nach den Anschlägen gesagt: "Londoners will see an increased police presence today and over the course of the next few days. There's no reason to be alarmed."

Das führte dazu, dass Trump twitterte: "At least 7 dead and 48 wounded in terror attack and Mayor of London says there is "no reason to be alarmed!" "

Ganz wohl scheint Khan noch diesem Trump- Tweet nicht gewesen zu sein, er sendete dann auch einen Tweet: "We are all shocked and angry today – but this is our city. We will never let these cowards win and we will never be cowed by terrorism." Eine Pflichtabwicklung, dieser Tweet, die vermutlich auch kam, weil Teresa May entschieden eine andere Position bezog als Khan.

Der Londoner Bürgermeister muss natürlich, wie viele andere Migrationsbefürworter, die Bevölkerung beruhigen. Seine Haltung entspricht den Reaktionen, die von europäischen Politikern generell so gehalten wurden. Man versucht langsam aber sicher, die Anschläge als Normalität des täglichen Lebens in den allgemeinen Ablauf zu integrieren. Die Bevölkerung soll sich nicht über die mangelnde Sicherheit – und die dafür verantwortlichen Politiker – aufregen, sondern die Anschläge als Normalität des täglichen Lebens akzeptieren, und so nicht über die verantwortlichen Politiker nachdenken. Trumps Kritik am Londoner Bürgermeister wird in europäischen Hauptstädten negativ gesehen.

Ganz auf Trump-Linie, und sich indirekt gegen die Verharmlosung durch den Londonder Bürgermeister stellend, ist die Reaktion von Premierministerin Teresa May. Sie sagte der BBC: Es sei "Zeit zu sagen, genug ist genug". Sie sagte, die Counter-Terrorismus-Strategie in Großbritannien würde einer Neubetrachtung und Modifizierung unterzogen, May sagte es sei "zu viel Toleranz gegenüber Extremismus in unserem Land" und es würde dahingehend "einige schwierige und peinliche Konversationen" geben, denn diese Terrorismus-Toleranz müsse sich ändern. "Wir glauben, wir erfahren einen neuen Trend in der Bedrohung, der wir als Terrorismus brütet Terrorismus aus gegenübersehen", sagte sie weitergehend. 

Jene in der EU, die meinen man müsse dem Terrorismus mit sanften Mitteln begegnen scheinen nun langsam an Boden zu verlieren. Die harte Linie Trumps ist bei Teresa May angekommen. Frankreich, das nun schon seit Jahren im Kriegszustand (als Ausnahmezustand jeweils medial bezeichnet – das Kriegsrechtsgesetzt ist aus dem Jahr 1954, für den Algerienkrieg gemacht und beinhaltet das Standrecht mit Todesstrafe) ist, hat schon harte Bandagen umgesetzt, Großbritannien schwenkt auf Härte um, nur Deutschland besteht noch auf der sanften Linie.

56 KOMMENTARE

  1. Schäumt ….. wer schäumt ? Trump schäumt ….

    ….. so will es die Propaganda .

    Hat Obama jemals geschäumt oder Schulz oder Merkel ?

    Obama oder Schulz oder Merkel schäumen nicht ? Sie schäumen wie Trump schäumt , den Unterschied machen die manipulativen Medien.

    • Die Lügen des moslemischen Bürgermeisters London über den Terror in westlichen Großstädten

      "Terrorangriffe sind Teil des Lebens in einer Großstadt".

       Das sagte der Londoner Bürgermeister und Labour-Politiker Sadiq Khan nach dem Anschlag im März 2017 in seiner Stadt. Was er "vergaß" zu erwähnen ist das kleine Wort "islamisch". Denn in der Tat: Islamische Terrorakte sind mittlerweile Teil des Lebens in einer Großstadt.

      Es sind dabei folgende Aspekte, die von keinem der westlichen Medien in genügender Form Erwähnung finden:

      Der globale islamische Terror, der mit (seit 9/11) mittlerweile über 32.000 Terrorakten, Millionen von Toten und Verletzten, in über 70 Ländern der Welt zuschlägt, ist Kennzeichen des weltweiten Kriegs, den der Islam der zivilisierten Welt erklärt hat.

      Der Islam hat de facto den Dritten Weltkrieg eröffnet: Weder im 1. noch im 2. Weltkrieg waren so viele Staaten von Kriegshandlungen betroffen wie derzeit.

      Diese , westliche, zivilisierte Welt ist jedoch nicht bereit, diese Kriegserklärung überhaupt wahrzunehmen – geschweige denn, sie als solche zu benennen.

      Sie ist ferner dazu übergegangen, jeden Bezug der weltweiten Terroranschläge, die zu nahezu 100 Prozent seitens muslimischer Dschihadisten erfolgen, quasi zu säkularisieren – und jeden Bezug zum Islam zu streichen

      Aus "englischen Moslems" werden so "englische Bürger".

      Schweden, jenes Land, das am schlimmsten im Griff von Hardcore-Sozialisten ist und dessen Presse, ebenfalls zu fast 100 Prozent sozialistisch, seine Bürger über die Islamisierung gnadenlos belügt, ist gar dazu übergegangen, arabischen und aus Nordafrika stammenden moslemischen Mördern, Vergewaltigern oder sonstigen Schwerverbrechern in ihren Pressemitteilungen schwedische (!) Vor- und Nachnamen zu verpassen.

      Unabhängig davon, dass der Islam-Terror von gewissen Kreisen (zumal im Westen) instrumentalisiert und für perfide Pläne benutzt wird, hat sich der Islam-Terror schon lange verselbstständigt und kehrt zu seinen Wurzeln zurück, den Salfi, den Getreuen des  Wegelagerers und Terror-Chefs, Mohammed.

      Der Islam-Terror ist mittlerweile zum Selbstzweck oder Selbstläufer geworden.  Er richtet sich inzwischen gegen Jeden:  Christen, Juden, Moslem-Heuchler (Munafiqun), Härektiker,  Apostaten , Abweichler und gegen die Ummah selbst.

      Unterstützt wird er von den Steigbügelhaltern des Fascho Islam, den linken Kulturmarxisten, aber auch von den notorischen Leugnern, Wegguckern  und Relativierern  (Hat nix mit dem Islam zu tun) und natürlich von den korrupten Politikern, die uns beibringen wollen, ‚daß der Islam zu Deutschland‘ gehört!

      Schlimm finde ich auch, dass ein Autor des Contra-Magazins, den US-Präsidenten, der gewagt hat folgendes zu twittern:

      "At least 7 dead and 48 wounded in terror attack and Mayor of London says there is "no reason to be alarmed!"

      einen Präsidenten nennt, der ‘schäumt’, was Unbeherrschtheit signalisieren soll.

      Wir erinnern uns: Schon im Wahlkampf hat Trump versprochen, dass er muselmanische Zuwanderung in die USA aus Sicherheitsgründen ganz stoppen will. Aber wie so oft, ist ihm die kulturmarxistische Linke in die Parade gefahren.

      Die Terror-Attacken in GB, Frankreich und Deutschland sind der Beleg dafür, dass Trump vollkommen Recht mit seiner Haltung gegenüber dem Fascho-Islam hat.

      Vor einigen Jahren hatte der US-Analytiker und Trendforscher, Gerard  Celente , prophezeit, dass die Musels aus Europa und den USA herausgeworfen würden.

      Es ist allerhöchst Zeit für sie zu gehen, auch  wenn das der Regierende Hosenanzug und ihre hochkriminelle, antideutsche Polit Gang aus opportunistischen Gründen (noch) nicht so sehen wollen. 

        • Dieser weichgespuelte pakistanisch-stämmige muslimische Londoner Bürgermeister Sadiq Khan sollte aufhoeren die Buerger zu beluegen,Er will doch nur den Effekt seiner muslimische Terroristen maximieren

          • die londoner haben sich doch diese zustände gewünscht. sie haben diesen bürgermeister doch gewählt. warum trauern sie denn jetzt!! alles einfach nur flaschen!

      • … völlig richtig, sie müssen gehn !!!

        NIEMALS werd' ich mich an diese Zustände gewöhnen, das kann ich nicht und das will ich nicht !!!

        Anschela, Du kannst mich mal !

      • "Der globale islamische Terror, der mit (seit 9/11) mittlerweile "

        9.11 war sicher nicht islamisch …… wie auch der Terror insgesamt nicht islamisch ist,

        sondern den Zweck hat , der  "westlichen Wertegemeinschaft" den "Kampf gegen den Terror",  also den weltweiten Krieg und die Unterdrückungspolitik gegen die eigene Bevölkerung zu ermöglichen .

        • 9.11 war sicher nicht islamisch …… wie auch der Terror insgesamt nicht islamisch ist,

          ———

          Nein, die fake-Veranstaltung 9!11 war mit nahezu 100 prozeniger Sicherheit nicht Islamisch, sondern eine Mossad Aktion kombiniert oder im Schulterschluss mit dem Neue Weltjudentum.

          'Follow the money', dann weiß man auch wer der eigentliche Profiteur der false flag operation war. 

          Das heißt aber nicht, dass der 'Terror' (Schrecken in die Herzen der Ungläubigen werfen' unislamisch wäre. Im Gegenteil, der Terror' ist Teil des Dschihads gegen die Ungläubigen. Und Terroristen, genannt 'Märtyrer' die 'auf dem Pfad' Allahs' sich und möglichst viele kuffar in die Luft sprengen, kommen direktemang in islamische Paradies, wo 72 Jungfrauen auf sie warten. Sie -die Terroristen- gehören zur absoluten islamischen Eltie.

          Wer das aus Unkenntnis oder Borniertheit -oder wie der Des-Informant und Islam.Propagandist, Edward-  nicht sehen will, dem ist nicht zu helfen.

          Er möge dumm sterben, wenn ihm die Musels 'in cold blood' den Kopf im Fernsehsessel abschneiden. 

          • @DvB

            Der Kauf der WTCs und die Versicherungsnummer von Finkelstein, die geheimgehaltenen Wetten gegen die "betroffenen" US Fluglinien, die israelische "Kunstaktion" in den WTCs , das Mossad Filmteam vor Ort, das offensichtlich technisch bestens ausgebildete Sprengteam mit garantierter Geheimhaltung, der Besuch eines israelischen Ministers am Tag vor 9.11 in NY , der hohe Prozentsatz an Juden, die an 9.11 nicht zur Arbeit erschienen … Hinweise gibt es zuhauf ….

      • Was ist denn "Fascho-Islam" ? Wieviele Islam-Varianten gibt es denn ?

        Als Kritiker der Kulturmarxisten verwundert die Übernahme bolschewistischer Etikettierungen.

        • Nein, verwundert nicht, denn der Islam ist eine eindeutig faschistoide Ideolie. Es gibt nur e i n e n Islam, den Islam der Scharia /göttliches Gesetz) und den von Allah unmittelbar geoffenbarten Koran, der zu 70 Prozent vom Dschihad gegen die kuffar handelt. Der Rest sind 'die Geschichten der Alten' (AT) und Mohammeds Weiberrgeschichten!

    • brücke, ja und ? … selbst wenn er schäumt, wobei ich hoffe dass er schäumt, hat er nicht allen Grund zu schäumen ?

      Ich schäume ja auch jeden Tag, wenn das mal nur alle täten !

        • wieso das, liebst Du Duckmäuser ?

          … ich sprach auch nicht von "hier", ich sprach von der westl. Allgemeinheit ! … würde die endlich mal schäumen, hätten wir was besseres zu tun als hier zu posten.

  2. Welche harten Bandagen hat Frankreich denn umgesetzt, außer einen Polizeistaat, der sich vornehmlich gegen die eigene Bevölkerung richtet? Würde mich echt interessieren!

    • Nix habeen sie umgesetzt, bis auf die Tatsache, dass sie den 'Kampf gegen rääächtz' intensiviert und die einheimische Bevölkerung drangsaliert haben!

      In Deutschland, Schweden und England ja das gleiche Bild.

      Lediglich Präs. Trump, versucht etwas zu ändern, wobei ihm immer und immer wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen werden. 

    • in frankreich haben die nix-chaker doch diese macrone gewählt und glauben tatsächlich ein banker wird ihnen helfen. so blöd kann doch kein mensch sein! 

  3. Die rechte Seite Europas kann jetzt wenigsten noch hoffen, daß ein vernünftiger in dieser Frage noch vorhanden ist. Das paßt den linken Vögeln und ihren Gehilfen überhaupt nicht, aber mit so einem Pfund im Rücken könnte man gestärkt in den Kampf zur Abwahl dieser volksvernichtenden Bagage ziehen. Das Problem ist, daß sie selbst wissen was sie angestellt haben, aber aus vielerlei Gründen nicht zurück können oder wollen. Selbst wenn Bürger sterben müssen scheint sie es nur nach außen zu berühren, denn wer Mitleid hat, zieht andere Saiten auf.

  4. Na die Linksradikalen dämlichen Londoner brauchen glaube ich noch eine kleine Prise!

    Sie haben mit dem Bürgermeister wie man sieht eine vorzügliche Wahl getroffen……..

     

    Jetzt bekommns halt noch ein paar Tausend Kammeras die dämlichen Londoner, und sperren sich obendrein noch selber ein…!!

  5. Is das nich herrlich..ein Präsident schreibt auf Twitter..ohne Filter..ohne Zensur..da schütteln sich die Ganoven.

  6. Bisher war immer von „einsamen Wölfen“ die Rede, wenn es um Moslemterroristen ging.
    Ein „einsamer Wolf“ ist definiert als „grundsätzlich allein Handelnder“.
    Nun sind aber drei Kopfabschneider gemeinsam angetreten.
    In D wäre das eine „terroristische Vereinigung“.
    In den britischen Medien ist das „ein Team von einsamen Wölfen“.
    O.M.G.. ROFL.

  7. Ja wenn in der Regierung nur weichgespülte Pfeifen das Sagen haben und sich über Grundlegende Dinge keine Gedanken machen.

    Diese Pfeifen versuchen nur jeden Tag die kriminellen Machenschaften der Asylbewerber zu beschönigen oder unter den Teppich zu kehren.

    Diesen extremen Linken in der Regierung muss ihr schmutziges Handwerk gelegt werden.

    Selbst die Justiz ist von diesen Leuten unterwandert und spricht "Recht" mit zweierlei Maas.

    Die Bürger nicht so blöd wie die Muschkoten sie gerne hätten und durchschauen ihr Lügenkonstrukt.

    Das Volk wird diese Pfeifen anklagen und sie richten für ihren Verrat.

    Eines ist auch auf jeden Fall klar, Merkel ist in der falschen Partei mit ihrer linken Gesinnung.

    Merkel hat die CDU/CSU zerstört und Deutschland Preis gegeben. 

     

  8. Ja wenn in der Regierung nur weichgespülte Pfeifen das Sagen haben und sich über Grundlegende Dinge keine Gedanken machen.

    Diese Pfeifen versuchen nur jeden Tag die kriminellen Machenschaften der Asylbewerber zu beschönigen oder unter den Teppich zu kehren.

    Diesen extremen Linken in der Regierung muss ihr schmutziges Handwerk gelegt werden.

    Selbst die Justiz ist von diesen Leuten unterwandert und spricht "Recht" mit zweierlei Maas.

    Die Bürger sind nicht so blöd wie die Muschkoten sie gerne hätten und durchschauen ihr Lügenkonstrukt.

    Das Volk wird diese Pfeifen anklagen und sie richten für ihren Verrat.

    Eines ist auch auf jeden Fall klar, Merkel ist in der falschen Partei mit ihrer linken Gesinnung.

    Merkel hat die CDU/CSU zerstört und Deutschland Preis gegeben. 

  9. "Genug ist genug" sagte May – doch welche Konsequenzen soll das bringen?

    Es ist zu befürchten, dass diese Einwanderungs-Delinquenten in der Regierung nicht die einzig rationale Konsequenz ziehen und Moslems konsequent abschieben, sondern die Anschläge als Vorwand für die Errichtung eines Polizeistaates benutzen.

    Und dann muß man fragen, ob die Einwanderung von Moslems eben dafür vorgenommen wurde, die Anschlage also gewollt waren. Die Abschaffung der Bürgerrechte zugunsten eines Polizeistaates, der seine Bürger restlos ausspitzelt und jegliche Opposition unterdrückt.

    Ausnahmezustand – das Aussetzen der Bürgerrechte. Lieblingsinstrument der Herrschenden.

    Man kann moslemische Staaten bombardieren – aber man kann nicht moslemische Staaten bombardieren und dann milionenfach Moslems ins Land lassen. Dann hat man den Krieg zuhause. Doch die Regierungen Europas haben genau das gemacht, folglich kann man annehmen, dass der Bürgerkrieg das Ziel dieser Hochverräter ist.

    Christoph Hörstel wirft der Bundesregierung das Anbahnen des Bürgerkriegs vor und spricht von einer "Hochverratspolitik".

    • Inkonsequenz..ist nicht nur gefährlich..sie könnte zum Sargnagel..der westlichen Gesellschaften werden.

      Was sagt ein Vulkanier hierzu: Das ist nicht Logisch.

       

       

       

      .

  10. Christoph Hörstel wirft der Bundesregierung das Anbahnen des Bürgerkriegs vor und spricht von einer "Hochverratspolitik".

    ———-

    Damit hat Hörstel den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Denn das, was überall in der sog. 'westlichen Wertegemeinschaft' abläuft,  ist ja nichts anderes.

    Bei den USA steuert Trump offensichtlich auf eine Wende zu (die illegale Migration 'south of the Border' ist um mehr als 240 Prozent zurückgegangen) und Australien sowie Spanien und Ungarn kann man von dieser Hochverratspolitik ausschließen. 

  11. Die Bürger von London haben einen offenkundigen Kollaborateur ihrer offenkundigen Todesfeinde zum Bürgermeister gewählt. Die Österreicher haben einen offenkundigen Kollaborateur ihrer offenkundigen Todesfeinde zum Staatspräsidenten gewählt. Die BRDigungsbürger haben offensichtlichen Kollaborateuren ihrer offenkundigen Todesfeinde eine fast 100%ige Mehrheit im Parlament verschafft, welche eine offenkundige Todesfeindin der Völker Europas zur Kanzlerin gewählt hat.

    Diese Unart von verwesteter und verwüstender Demokratie zerstört sich offenkundig selbst.

      • @ML

        Was für eine Demokratie soll vorgeblich zerstört werden ???

        Gäbe es nur ansatzweise sowas wie eine Demokratie, welche sich in Gefahr einer Zerstörung befände, dann wüßten wir davon… weil man uns irgendwann mal gefragt hätte, was wir von Schlauchbootfahrern, Moscheeneubauten, Hedgefondsrettung oder Ausverkauf unseres Volksvermögens halten.

        Deine These solltest Du in Ruhe nochmal überdenken.
        Bist ja sonst auch eher von der wachen Sorte… 🙂

          • Bubu!

            Was ist für Dich Demokratie? Das Du Dir eine Steuerklasse aussuchen darfst? Das Du alle 4 Jahre per Kreuzchen aussuchen kannst, ob Du im weiteren Zeitverlauf genauso verarscht, mehr verarscht oder anders verarscht werden möchtest?

            Los! Mal ein anfassbares Beispiel aus Deinem Alltag, woran Du festmachst, Dich in einer Demokratie wähnen zu dürfen. 

          • … so kommen wir hier nicht weiter !

            Gegenfrage : was ist denn für dich eine Demokratie ?

            … und ganz wichtig : in welchem System willst Du denn leben ?

  12. Der Sender TV1 interviewt Passanten in Hamburg und stellt z. B. Fragen über die derzeitige Politik in der BRiD.

    Wenn man die Antworten so hört ob die Kassner alias Merkel alias IM Erika ihre Politik gut macht, dann bekommt man das große Kotzen ! Da zeigt sich mal wieder daß die Leid-Medien und das Polit-Pack recht gute Arbeit geleistet haben bei den verblödeten Schlafschafen.

    Bei YouTube kann man sich das anschauen, einfach > tv1 meinungen < in das Suchfeld eingeben und schon kann man sich die Sache ansehen.

    • TV1 ist ja auch bestimmt so unabhängig, wie die ganze deutsche Medienlandschaft. Was die in ihre Interviews raus- u. reinschneiden muss also unbedingt stimmen.

       

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here