Sind die Grünen für Kinderehen?

Derzeit müssen wir uns doch sehr wundern wenn wir uns anschauen was die Grünen zur Kinderehe sagen. Denn eigentlich sollte man meinen, dass Kinderehen in Deutschland nun wirklich nichts zu suchen haben.

Via Watergate.tv

Doch das scheinen die Grünen anders zu sehen. Ihnen zufolge seien diejenigen, die gegen Kinderehen sind, „populistisch“. Ja, wer sich gegen Kinderehen ausspreche, so der O-Ton, verstoße sogar gegen internationales Recht. Bedenkt man die Tatsache, dass es um Kinder geht, die sich ihren Ehepartner mit großer Wahrscheinlichkeit nicht selber aussuchen und dass diese Kinder wahrscheinlich eine solche Entscheidung in so jungen Jahren gar nicht fällen sollten, so fragt man sich doch wirklich auf welches internationale Recht sich hier bezogen wird.

Nun wird tatsächlich im Bundestag über der Entwurf beraten. Er besagt, dass Kinderehen, die gerade Flüchtlingsfamilien vorkommen sollen, behördlich gemeldet werden. Was bedeutet das? Nun, Kinder unter 16 Jahren werden in Deutschland keine Ehe abschließen können und bei einem Heiratsalter zwischen 16 und 18 Jahren melden die Jugendämter eine Eheschließung dem Gericht, welches die Heirat prüfen soll und in Ausnahmefällen genehmigt.

Dies wollen die Grünen aber nicht und beziehen sich dabei auf die Menschenrechtskonvention. Dort schützt der Artikel 16 „das Recht zur Eheschließung unabhängig von Rasse, Staatsbürgerschaft oder Religion.“ Schön und gut, aber dennoch sollten die Ehepartner alt genug sein um eine eigene Entscheidung zu treffen bei der es schließlich um das gesamte gemeinsame Leben geht.

Gerade der freie Wille ist es, der hier bezweifelt werden kann. Es scheint vielmehr wahrscheinlich, dass die Eltern hier eine nicht unwesentliche Rolle spielen und gar Druck ausüben könnten. Zudem sollte bedacht werden, dass es sich bei einer Ehe um ein vertragliches Verhältnis handelt – und unter 18-jährige dürfen ja schließlich auch sonst keine geschäftlichen Verträge abschließen. Warum also ausgerechnet einen Lebenspartner wählen wer sich noch nicht einmal eine Waschmaschine auf Pump kaufen könnte?

Loading...

Was steckt wirklich hinter der Meinung der Grünen? Sind sie wirklich für Kinderehen? >>> Hier klicken und die ganze Wahrheit erfahren!

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

10 Kommentare

  1. Die Grünen als eines der vielen Instrumente der NWO stehen für mich persönlich für alles, was unnatürlich, auf dem Kopf stehend und gesellschaftsgefährdend bis gesellschaftszersetzend ist!

     

    1. Den Göttern ist vorbehalten zu säubern die Reihen der heiligen Kämpfer von jenen, die Millionen Vergewaltiger hetzen auf einheimische Frauen und nun noch gedungene Verderber auf Kinder. Frigg, Odin, mit himmlischem Sturm blaset fort die Fäulnis des Verrats aus den Heeren! Donar, lass schwingen deinen Hammer von Asgard herein in unsere Welt, diese bedrängte, dass er zerschmettere ganz die verdorbenen Amtshuren der Hochfinanz!

  2. Jetzt waren die Grünen schon immer ein besonder bescheuerte Partei…. aber inzwischen fehlt mir der Wortschatz um sagen zu können wie mich diese Partei inzischen ankotzt.

  3. Also wenn die Gestalten gültige Heiratspapiere aus der Heimat vorlegen, sehe ich bei über 16jährigen kaum Probleme. Die Damen sind gewöhnlich wehrfähig und der Verstand ist auch seit langem geschlechtstypisch voll entwickelt.
    Andere Länder, andere Sitten. Das internationale Recht sieht das wohl auch so.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Marriageable_age

  4. Muss man sich fragen ob viele GRÜNE womöglich pervers sind ???

    Aber viel wichtiger ist tatsächlich wie die CDU,CSU und SPD darüber denken  – denn die GRÜNEN (6,5-7,5%) sind eh im Sept. weg vom Fenster.

  5. Wie haben sich die Grünen bei den Türken mit ihrem Multikulti-Geschleime angebiedert! Sie protegierten jenes Milieu, das jetzt Erdogan zur Diktatur verhalf.

    Ständig werden grün geschleimte Friedensschalmeien geblasen, alles sei nicht so schlimm, man müsste deeskalieren, weil der islam für Deutschland so wichtig und gut sei.
    Merkel ist eine häßliche Haremskonkobiene willig demIslam ,willens das eigene Volk für ihren Diwan und ihre Haremskabine zu opfern.
    Mit der Beschönigungspolitik geht es jedoch nicht so weiter. Die Grünen als Quell allen Übels müssen unbedingt rückstandslos aus dem politischen Raum Deutschlands verschwinden, damit in der Ausländerpolitik noch etwas zu retten ist. In Mecklenburg und im Saarland hat das ja schon funktioniert. 
    Das muss alles radikal abgeräumt werden, damit die Islamistischen Söldner und anderen illegalen Zuzuglinge uns Deutsche elementar ernst nehmen. Wir müssen viel robuster und selbstbewusster werden uns auf vergangene Werte besinnen und wesentlich größere Familiensinn und gesellschaftlichen Zusammenhalt vorweisen. Sonst sind wir gleich unten durch, und man betrachtet uns als Feiglinge und Versager, Köter, die Alles hinnehmen.
    Vor dieser "rot-grünen Bundesregierung" die die willige Hure der Eindringlinge ist, kann man nur Ekel und Abscheu empfinden, und hoffen das dieser Verräterhaufen das Schicksal findet ,welcher er verdient.

    1. Sehr richtig, es muß die Rückbesinnung auf die Familie als kleinste Zelle des Volkes stattfinden!! In Zeiten wie diesen müssen unsere Werte verstärkt in den Familien an die Kinder weitergegeben werden und der Einfluß der öffentlichen Einrichtungen (Schule, Kindergärten etc.)zurückgedrängt werden. Die derzeitige Politikergeneration verfügt nicht über die moralische Kompetenz den Charakter und das Denken unserer Kinder zu prägen. Dort wo Grüne ihren Einfluß geltend machen können wird vorwiegend die Entartung betrieben. Ich hoffe, daß zukünftige Regierungen das (deutsche) Privatschulwesen entsprechend fördern.

  6. ja und ?

    überrascht das jetzt irgendwen ?

    die grünen waren immer schon die kinderfickerpartei

    also was soll s ?

    die kinderfickerei und auch opferung ist fester bestandteil in gewissen kreisen

    die grünen stehen halt mehr oder weniger offen dazu

  7. Wenn ich schon immer den Mist von der Karin G.E. höre oder den Mist der ROTH – bekomme ich Schnappatmung !

    Auch interessant: ZUERST (Deutsches Nachrichtenmagazin):

    Hamburg: Ehemaliger SPD-Politiker Bülent Ciftlik vor Gericht 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.