Sachsen-Anhalt: Jeder zehnte Polizist krank

Sachsen-Anhalts Landespolizisten fehlen immer häufiger wegen Krankheit im Dienst. Laut Landesinnenministerium stieg die Krankenstandquote 2016 auf 9,5 Prozent.

Von Redaktion

Nach Zahlen der Techniker Krankenkasse ist sie damit mehr als doppelt so hoch wie der Bundesschnitt (4,2 Prozent), berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Vor zehn Jahren lag die Krankheitsquote der Vollzugsbeamten noch bei 7,5 Prozent, 2011 bei 8,1 Prozent. Im Schnitt nimmt jeder Polizist im Land 34,8 Fehltage in Anspruch.

Als Grund für den Anstieg sieht die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor allem den stressigen, unregelmäßigen Schichtdienst in den Revieren. "Wir haben dort keinen festen Schichtrhythmus mehr", sagte GdP-Landeschef Uwe Petermann der Zeitung. Zu häufig müssten Polizisten innerhalb einer Woche sowohl Früh- als auch Spätschichten übernehmen.

Die Kollegen seien überlastet, so Petermann. In einigen Revieren liege die Krankenquote gar bei 15 oder gar 20 Prozent. Grundursache sei der Personalmangel, dessen Bekämpfung sich die Regierung aus CDU, SPD und Grünen in den Koalitionsvertrag geschrieben hat: Von 2006 bis 2017 sank die Zahl der Polizisten im Land von 7 600 auf 5 800.

Die Koalition will die Trendwende: Bis zum Jahr 2021 sollen es wieder 6 400 Einsatzkräfte sein. Am häufigsten litten krankgeschriebene Polizisten an Muskel- und Haltungsschäden, so Petermann.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Sachsen-Anhalt: Erdrutschsieg für die CDU

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

11 Kommentare

  1. Polizistenstellen werden abgebaut und Milionen krimineller Ausländer ins Land gelassen – vielleicht führt da nicht selten auch der Frust zur Krankschreibung.

    Die Regierung steht auf Seiten der Kriminellen, nicht auf der der Polizei.

    Es würde mich nicht wundern, wenn viele Polizisten AfD wählen.

  2. die einzigen hier in europa die wirklich noch gehirn haben, die sind im osten. über unsere regierung oder über die oposition hier im lande gibt es nur zu sagen, haut ab ihr verbrecher!

    aber ihr werdet sehen, dieses lumpenpack wird wieder gewählt. wird zeit das das regierungsvirtel in berlin umstellt wird.

    1. Richtig als Ostbürger hat man auf Grund seiner Erlebnisse natürlich mehr im Hirn sie kennen ja die SED Gauner die sie jahrzehnte lang unterdrückt haben. Jetzt mischt dieser ehemaliger SED Dreck wieder in unserer Politik mit. Unsere Brüder und Schwesten im Osten hat man nach Strich und Faden betrogen genauso wie uns im Westen.

    2. hier in deutschland wundert mich immer wieder, wie es möglich ist ,den menschen das hirn zu entfernen, ohne sie zu operieren????

      wie ist das möglich??

      bitte um antworten!

  3. 6400  wird bei weitem nicht ausreichen. Für das was ansteht werden 3x mehr benötigt.

    Wer nen guten Job sucht oder sich gar Selbständig machen will sollte in die Sichrrheitsbrange Wechseln. Das ein zukunftsmarkt mit zweistelligen Wachstumsraten.

  4. ……….vieleicht sind einige dieser Damen und Herren, mit der Wortmarke Polizei, dahintergekommen, das sie nur eine Firma sind, die im Interesse der kriminellen Kaste gedient hat, die die falschen schützt und bis dato auf der falschen Seite stand.

    ……………mal nur so eine Vermutung!

  5. Ganz einfach gebt der Polizei anständige Waffen und Schießerlaubnis dann müssen sie nicht mehr davonrennen vor den Dreckshorden die sie angreifen. Wie kann es sein das unsere Polizisten jeglichen Dreckpack ausgeliefert sind und sich nicht wirkungsvoll verteidigen können. Wer hat denn Schuld an der Überforderung unserer Polizei ? Aber dann jaulen sooo viele sind krank. Wenn ich diesen Job machen müsste dann könntet ihr mich kreutzweise am A……lecken

  6. am häufigsten litten die an muskel-und haltungsschäden.

    diese beschwerden kommen nicht von der arbeit, sondern vom laxen leben. keine bewegung, kein sport oder fitnesstraining, keine vorbeugenden massagen etc.. dadurch kommen solche beschwerden und nicht wie angegeben durch zuviel dienst. schaue ich mir auf der strasse unsere weiblichen und männlichen polizisten so an, so sagt mir mein fachmännisches wiessen, die können noch nicht einmal 100 meter geradeaus laufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.