Ist die EU-Kommission ein Gentechnik-Monster?

Wer sich heute genauer anschaut mit was sich die EU-Kommission so beschäftigt und was sie beschließt, der muss sich ab und an doch sehr wundern. Denn die EU-Kommission hatte doch tatsächlich vor, gentechnisch veränderten Mais und gentechnisch veränderte Baumwolle zuzulassen.

Via Watergate.tv

Da fragt sich doch jeder mit gesundem Menschenverstand ob die Kommissions-Mitglieder ihre Aufgabe – nämlich für das europäische Volk zu arbeiten, nicht dagegen – überhaupt ernst nimmt. Glücklicherweise wurde das Vorhaben vom EU-Parlament aber abgelehnt.

Die Begründung des Parlamentes lässt noch weiter an der Kommission zweifeln, denn wörtlich heißt es: „(…)dass eine unabhängig durchgeführte wissenschaftliche Studie Bedenken über die Risiken des Wirkstoffs 2,4-D im Zusammenhang mit der Embryonalentwicklung, Geburtsschäden und endokrinen Störungen aufwirft.“ Dass die EU-Kommission diese Bedenken scheinbar überhaupt nicht ernst nimmt, gibt zu denken. Umso mehr weil es seit 20 Jahren sogenannte GVO, also gentechnisch veränderte Organismen, gibt, die nun drohen, von den USA verstärkt zu uns nach Europa zu schwappen und zunehmend in der Landwirtschaft eingesetzt zu werden, um den Ertrag zu steigern.

Es handelt sich hier um Pflanzen, deren Genmaterial von Wissenschaftlern derart verändert wurde, dass der Ertrag von Soja, Mais, Baumwolle und Raps ganz wesentlich gesteigert wird. Dies ist derart erfolgreich weil es vor allem von Großkonzernen zur Kostenminimierung eigesetzt wird. Doch dabei wird gerne vergessen, dass die GVO rund 10% der weltweiten Anbauflächen einnehmen.

Die Menschen in Europa wehren sich seit Jahren gegen einen vermehrten Einsatz von GVO´s und das aus gutem Grund: Denn die Risiken bestehen nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für Umwelt und Landwirtschaft. Der US Konzern Monsanto etwa hat eine unbeschreibliche Machtposition aufgebaut und verkauft sein gentechnisch verändertes Saatgut gemeinsam mit starken Unkrautvernichtungsmitteln, etwa dem mittlerweile berüchtigten und doch über die Maßen eingesetzten Pestizid Roundup.

Lesen Sie auch:  Covid-Lockdowns lassen EU-Wirtschaft kollabieren

Loading...

Doch wann genau sind GVOs entstanden, wie werden sie eingesetzt und was sind die gesundheitlichen Risiken? Sie wollen mehr erfahren? >>> Hier klicken und den ganzen Beitrag auf Watergate.tv lesen!

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 Kommentare

  1. "Die EU-Kommission hatte doch tatsächlich vor, gentechnisch veränderten Mais und gentechnisch veränderte Baumwolle zuzulassen"

    weil sie lobbybearbeitet handeln und nix von der Materie verstehen. Hätten sie nur einen Funken gesunden Grips in ihrer unterbelichteten Birne, würden sie Rat von einer zweiten Seite einholen und sich die Gegenseite der Pharmalobbyisten wie z.B. die Farmer der Baumwollproduzenten anhören, was diese ihrerseits aus ihrem Erfahrungsschatz zu sagen haben.

  2. "Die EU-Kommission hatte doch tatsächlich vor, gentechnisch veränderten Mais und gentechnisch veränderte Baumwolle zuzulassen"

    weil sie lobbybearbeitet handeln und nix von der Materie verstehen. Hätten sie nur einen Funken gesunden Grips in ihrer unterbelichteten Birne, würden sie Rat von einer zweiten Seite einholen und sich die Gegenseite der Pharmalobbyisten wie z.B. den Farmern der Baumwollproduzenten anhören, was diese ihrerseits aus ihrem Erfahrungsschatz zu sagen haben. Und auch dort wird es zwei Lager geben. Man muß sich halt bei beiden erkundigen und nicht einseitig vorschnell Partei ergreifen.

    Keinem Kindergarten ist sowas gestatten, dem politischen aber schon. Der wird dafür auch noch unverhältnismäßig belohnt.

      1. Es ist das Ergebnis von Persönlichkeitsprofilen eines Sammelsuriums von Fachinkompetenz, Betriebsblindheit, Borniertstudiert-heit, Ignoranz und einer überlagerten "Geld stinkt nicht " Ausrichtung.

  3. Die EU ist für mich nicht nur ein Gentechnikmonster, sondern ein krakenartiges Monster, daß alle Lebensbereiche vergiftet, zerstört und die Nationalstaaten im Dienste der kommenden NWO wie eine Säure zersetzt!

    Und! EU ist nicht Europa!!!! Wenn dieMenschen dsasendlich kapieren würden!

    Sie ist für mich der Feind Europas!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.