Mohammad Mossadegh, ehemaliger Premierminister des Iran.

Der Putsch im Iran zur Wiedererrichtung der Monarchie war Teil eines Komplotts von Briten und Amerikanern. Es ging dabei – wie so oft – um Erdöl.

Von Marco Maier

Neu von der CIA freigegebene Dokumente zeigen auf, wie die CIA den Briten dabei half, die Regierung von Premierminister Mossadegh zu stürzen und dem prowestlichen Schah im Iran die Macht zurückzugeben. Ein Umstand der dazu führte, dass 1979 die "Islamische Revolution" stattfand und das westlich-iranische Verhältnis bis in die heutigen Tage vergiftet ist.

Damals ging es um Erdöl. Nachdem westliche Ölfirmen für Jahrzehnte die Förderung des schwarzen Goldes kontrollierten, begann nach dem Zweiten Weltkrieg eine Welle von Verstaatlichungen der Ölförderung in diesen Ländern. Dieser neue arabische Nationalismus war übrigens auch ein Grund dafür, Islamisten zu unterstützen, weil man glaubte, diese besser unter Kontrolle halten zu können.

So mussten die Amerikaner im Jahr 1950 damit beginnen, die Gewinne ihrer Arabian-American Oil Company in Saudi-Arabien mit Riad zu teilen. Auch die Anglo-Iranian Oil Company, heute unter dem Namen British Petroleum (BP) firmierend, sah sich im Iran damit konfrontiert, dass die Regierung im Jahr 1951 die Ölindustrie gleich komplett verstaatlichte.

Loading...

Daraufhin konspirierten die Briten mit den US-Geheimdiensten, um die Regierung zu stürzen und die Monarchie wieder zu installieren – im Wissen darum, dass der Schah gegenüber dem Westen äußerst positiv eingestellt war.

Als der Putschversuch startete, wehrte Mossadegh diesen zuerst erfolgreich ab und ließ dutzende Umstürzler inhaftieren. Daraufhin glaubte die CIA, der Umsturz sei gescheitert und wollte die ganze Sache abblasen. Aus Langley kam die Order, das Ganze zu beenden, doch der leitende CIA-Offizier in Teheran, Kermit Roosevelt, ignorierte diesen Befehl. Die Folge: Am Tag darauf, am 19. August 1953, war der Coup erfolgreich – Dank bezahlter Demonstranten, welche die CIA aufgetrieben hatte.

Wie man also sieht, haben die Amerikaner eine lange Tradition der Einmischung in die Politik anderer Länder. Und der von der CIA unterstützte Putsch im Iran führte zu jenen Verwerfungen, unter denen die internationale Politik heute noch leidet – und die Menschen im Iran ebenso. Die Praxis der Regime-Changes ist eine, die langfristige negative Auswirkungen hat. Etwas, was man sich in den transatlantischen Establishment-Kreisen hinter die Ohren schreiben sollte.

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

94 KOMMENTARE

    • Na und, meinste die nördlichen, östlichen, südlichen wären besser ?

      Was soll das sein, dieser Bessermensch-Anspruch ? …. damit f…. man sich nur selbst ins Knie !

  1. Sagen wir es doch endlich was es war: Eine Verschwörung.

    So heißt das, wenn sich zwei hinter den Kulissen gegen einen Dritten zusammentun.

    Es gibt sie in der Geschichte recht zalreich. Ganz ohne Theorie sondern praktisch.

  2. Ohne diese Verschwörung hätten wir die heutige Siuation mit extremen Islam, Migrationskrise und Interventionskriege wahrscheinlich nie bekommen!

    Khomeni war mittelbar die Folge des Putsches, mit ihm kam dann die unsägliche "Islamische Revoultion", die auf einige Nachbarländer und insbesondere auf die Türkei und Erdowahn ausgestrahlt hat!

    Wir dürfen die dramatischen Folgen unserer lieben amerikanischen und britischen Freunde tragen, weil diese nicht in der Lage sind einzuschätzen wie ihre Interventionen in wenigen Jahren oder Jahrzehnten wirken!

    Diese Interventionen werden wahrscheinlich nur enden, wenn diese Staaten selbst bitterlich von ihren eigenen Aktivitäten eingeholt werden.

    • Den extremen Islam gab es schon, bevor es die USA gab.

      Die US-Raubzüge und die israelische Invasion befeuern den extremen Islam – sind aber weder dessen Ursache, noch dessen Existenzbedingung. Anschläge, Religionskriege, Steinigungen und dergleichen Greuel gibt es, solange es den Islam gibt. Der Islam ist von der Lehre her ein extremer Islam. Darüber sollte man sich keine Illusionen machen.

      Und mit den US-Kriegen hat die Migrationskrise so gut wie nichts zu tun. Migration kommt primär aufgrund von Wohlstandsunterschieden, der Mobilität durch die neue Technik und einer Anlock-Politik durch die Altparteien, Stichwort Merkel-Selfies.

       

      • " Und mit den US-Kriegen hat die Migrationskrise so gut wie nichts zu tun."

        Den Satz muß man sich auf der Zunge zergehen lassen!

        Der Wohlstandunterschied wird durch die Angriffskrieg der USA und ihrer Verbündeten dramatisch gesteigert. In einem Land, dessen Infrastruktur und Gesellschaft zerstört wird, kann wohl kaum eine gedeihliche Wirtschaft betrieben werden!

        Aber Sie waren es ja auch einmal, der diese Kriege als notwendig bezeichnet hat, um den Islam zu zerstören…Und sich dann beschweren, wenn hierzulande Menschen aus diesen zerstörten Ländern auftauchen. Mit Verlaub, Ihre Logik ist etwas seltsam…

         

        • Die Logik meiner Behauptung können Sie daran erkennen, dass die meißten der Migranten, die nach Deutschland kommen nicht aus den Kriegsgebieten der US-Kriege kommen.

          Der größte Anteil der hier lebenden Ausländer kommt aus der Türkei. Und die kamen nicht wegen der US-Kriege, sondern wegen des Wohlstandsgefälles.

          Peter Scholl-Latour fragte mal -wie er berichtete- in der Türkei herum, wieviele Türken nach Deutschland kommen werden, wenn die Türkei in die EU kommen würde. Die Antwort war: "10 Milionen".

          Wie sie unschwer erkennen können, ist Wohlstandsgefälle ein mächtiger Migrationsgrund.

          Wenn Sie möchten, können Sie auch allle afrikanischen Staaten durchgehen, in denen keine US-Kriege laufen und sich fragen, ob von dort Migranten nach Europa drängen und aktuell an der lybischen Küste in Boote steigen.

          Dann werden Sie die Logik meines Kommentars wohl verstehen.

          ———————————-

          Es ist richtig, dass die USA Staaten, in denen sie Krieg führen durch Bomben ein stückweit ärmer machen. Und natürlich ist es für die dortigen Menschen dann leichter, sich einfach in Deutschland ins gemachte Nest zu setzen.

          Doch es wäre ein Denkfehler, deshalb anzunehmen, Migrationsströme wären monokausal und hätten ihre Ursache ausschließlich oder primär in den US-Kriegen.

          US-Kriege mögen sekundär eine verschärfende Wirkung haben – doch die primäre- und stärkste Motivation liefert der Wohlstandsunterschied.

          • Dann beschäftigen sich einmal mit Militärstrategie! Die großflächige Entleerung von Besiedelungsflächen ist i.d.R. die Voraussetzung solche Länder überhaupt mit Krieg zu überziehen, damit sich das Militär und verbündete Terrorgruppen wie der IS dort besser, d.h. effektiver operieren können!

            Die damit einhergehenden und erzeugten Flüchtlingsströme sind zwingende Miltiärstrategie. Ihr Türkeiargument zieht zudem auch nicht, weil z.B. Erdowahn, ob man ihn mag oder nicht, die Türkei wie keine andere Regierung zuvor wirtschaftlich enorn nach vorne gebracht hat!

            Seien Sie mir nicht böse, aber Sie hinken der aktuellen Entwicklung bezüglich beider Punkte ca. 20 Jahre zurück!

          • Sie ignorieren mal wieder Argumente. Das haben Sie in früheren Diskussionen auch schon gemacht.

            Und Migration aufgrund von Wohlstandsgefälle läßt sich natürlich nicht durch Militärstrategie begründen oder durch sie erklären. Eine vorgeschobene Militärstrategie dient da nur als Ausrede, um dem Wohlstandsgefälle als Migrationsmotivation nicht Rechnung tragen zu müssen.

            Auch Erdogan ist da ebenfalls eine Ausrede, um der Wohlstands-Migration der Türken nach Deutschland nicht Rechnung tragen zu müssen.

            Merken Sie, wie Sie Argumente ausklammern müssen, um Ihre Vorstellung vom US-Alleinschuldigen zu retten?

            Die primäre Motivation der Massen von Afrikanern  und Türken, die nach Deutschland strömen ist das deutsche soziale Sicherungssystem und hat mit US-Kriegen praktisch nichts zu tun, höchstens vielleicht partiell noch bei den Lybiern, der Rest kommt ausschließlich wegen der Sozialgelder.

            Die Fokusierung auf US-Kriege als monokausale Migrations-Motivation ist da reines Wunschdenken.

          • Ihr Türkeibeispiel hinkt gewaltig, denn ein Teil der von Ihnen genannten "Türken" sind Kurden. Aber da machen Sie anscheinend keinen Unterschied? Dass diese Menschen zum Großteil politisch Verfolgte sind, beachten Sie nicht. Des weiteren gab es in der Türkei von den USA inszenierte Putsche (meist wenn es Aufwärts ging, sowohl politisches, als auch wirtschaftlich), infolgedessen kamen auch verfolgte Türken/Kurden nach Deutschland.Genauso wie im Moment die Zahl wieder ansteigt wegen des "Putsches" und es kommen auch wieder vermehrt Kurden wegen der politischen Situation in der Türkei. Es scheint so, als ob es regelrechte Wellen gibt, die aus der Türkei kommen…das lässt sich nicht alleine mit dem Wohlstandsgefälle erklären! Dass Wohlstand auch eine Rolle spielt, kann man schwerlich ausschließen, jedoch dürfen Sie nicht vergessen, dass es vielen dieser Leute in erster Linie um Sicherheit geht…auch die Religionsgruppen der Aleviten oder Christen sind seit jeher Diskriminierungen in der Türkei ausgesetzt, wo besteht da der Zusammenhang zum Wohlstand? Wie kommt Latour auf so eine Aussage? Hat er 10 Millionen Menschen befragt?

      • @ Richard

        "Anschläge, Religionskriege, Steinigungen und dergleichen Greuel gibt es, solange es den Islam gibt."

        Und nochmals falsch! Solche Auseinandersetzungen und Strafmassnahmen gehören zu den uralten Stammeskulturen der arabischen Völker. DIE sind nicht typisch islamisch. Das alte Testament erzählt genug solcher Greuelgeschichten aus diesen Regionen. Der Islam hat diese brutalen orientalischen Kulturelemente mit in die Religion aufgenommen, andernfalls hätte er sich gar nicht durchsetzen können. Und heute erzählt man via Medien – wie Sie, sie seien typisch islamisch.

        • und doch, HEUTE sind sie typisch islamisch ! … deine Rede : "… mit in die Religion aufgenommen !"

          oder macht es für den Ermordeten oder die Geschändete einen Unterschied ob auf ihrem Folterwerkzeug "altarabisch" oder "islamisch" draufsteht ?

          • Mit Ihrer Argumentation müssten Sie gerechterweise auch die Christen – die westlichen Christen oder die westlich christlich geprägten „Hochkulturen“ notabene – an den Pranger stellen. Deren Regierungen nämlich – voran die anglo-amerikanischen oberen Politgruppen und ihre Anhängerschaften – morden und schlachten mit ihren Waffen schon seit Jahrzehnten die Menschen ab – und zwar in ganz unterschiedlichen Ländern, dort nämlich wo sie sich grosse Vorteile für ihr eigenes „gehobenes Dasein“ versprechen. Millionen zivile Menschen mussten dafür bereits ihr Leben lassen oder wurden zu Krüppeln geschlagen. Ist das für Sie alles in Ordnung??? Ihre Argumentation ist hoch rassistisch und für mich nicht tolerabel.

          • Nein, das ist nicht in Ordnung, aber dennoch kein Grund den Islam zu verharmlosen und permanent mit Fadenscheinigkeiten in Schutz zu nehmen, zudem mit solch merkwürdiger Vorgehensweise, in der Du dir selbst widersprichst.

            Aber, ich seh schon, Du machst es wie Wollo – Antworten die die Frage betreffen, sind nicht so dein Ding. Ein Ausweichcharakter !

            So und jetzt hätte ich gerne noch gewusst, WO an dieser Stelle, mein vorheriger Komm. "hoch rassistisch" war ?

             

      • @ Richard

        "Und mit den US-Kriegen hat die Migrationskrise so gut wie nichts zu tun."

        Der Satz ist falsch. Sie argumentieren monocausal, ein einziger Grund für die Migration kann nie die richtige Argumentation sein. Und Sie schalten dabei – wohl bewusst – die Greueltaten des schweinischen – notabene christlich geprägten – Westens und dessen Brutalitäten, die er in den arabischen Ländern aber auch woanders begeht, einfach aus.

        Es ist sicher ein Mix an Gründen, warum die Migranten hierher nach Europa kommen. Und sicher spielen die Sozialabgaben in unseren Ländern für diese Migranten eine grosse Rolle. Es wird ihnen ja auch ordentlich von westlichen Schleusern gesagt, was sie alles hier angeblich haben könnten. Und Merkel machte auch noch lauthals mit, will heissen, sie arbeitet mit den Geheimdiensten zusammen und ist an einer Migrationsflutung – ganz nach angloamerikanischen Zielen – hoch interessiert. Desgleichen an den kriegerischen Auseinandersetzunge, wozu sie fleissig Waffen an die Israeli und Saudis schicken lässt.

        Aber man muss auch erkennen, es würde kaum ein Migrant hierher kommen, wenn er ein Auskommen in seinem eigenen Land hätte und er/sie nicht jede Lebensgrundlage zerbombt bekommen hätte.

        Zu sagen, die anglo-amerikanischen Kriege – samt ihren europäischen waffenliefernden Verbündeten – hätten absolut nichts mit der dieser europäischen Migrationsflutung zu tun, finde ich schon starker Tobak.

        • Liebe Elisa,

          Sie haben meine Kommentare nicht gründlich gelesen.

          Denn,

          erstens, habe ich nie von einer Monokausalität der Migration gesprochen, sondern vielmehr als von einer Dualität: Die primäre Motivation ist das Wohlstandsgefälle und die sekundäre vielleicht die US-Kriege. Darüber hinaus mag es noch weitere, weniger häufige Gründe geben, Stichwort Christenverfolgung, politische Verfolgung, Unrecht gegen Frauen in islamischen Ländern usw.

          zweitens habe ich nicht behauptet, die US-Kriege hätten "absolut nichts" mit der Migration zu tun. Lesen Sie doch mal den Satz von mir, den Sie zitiert haben genau durch. Ich sprach von "so gut wie nichts". Das ist der feine und entscheidende Unterschied.

          Auch bekommt nicht die Mehrheit der Migranten ihre "Lebensgrundlage zerbombt", wie Sie es schildern. Im Gegenteil, die Mehrheit der Migranten kommt eben nicht aus Kriegsgebieten – ein Umstand den Diskowollo ebenso wie Sie nicht Rechnung tragen will.

          Tatsächlich kommen die meißten aus Schwarzafrika, aus Marokko, Algerien und Tunesien. Da von Kriegsflüchtlingen auszugehen ist einfach unrealistisch.

          Bestenfalls könnte man noch von den Syrern von Kriegsflüchtlingen sprechen, dass stimmt genau genommen aber auch nicht, da dies fast nur junge Männer sind, die gegen den IS kämpfen könnten und sollten. "Flüchtlinge" ist da das falsche Wort – "Deserteure" und "Drückeberger" triffts da schon eher.

          • … wann kommt eigentlich mal jemand von euch auf die Idee, dass der Islam das ganze Chaos dazu nutzt, seine Christenverachtende Gesetzesvorlage den Koran in die westl. Welt zu tragen.

            Denen kommt die Mär vom "Flüchtling" wie gerufen !

            … und die Juda-Nostra freut sich !

        • Weniger Behauptungen aufstellen und mehr und besser nachlesen, das wäre doch angebrachter.

          "Aus muslimischen Familien stammen zwar die meisten der gewaltbereiten Islamisten in der SPIEGEL-Datenbank. Fast 17 Prozent der Personen sind jedoch Konvertiten, ein extrem überproportionaler Wert. Sie scheinen also um ein Vielfaches anfälliger für gewaltbereiten Islamismus zu sein als geborene Muslime. Unter den Syrienreisenden sind Konvertiten ähnlich stark vertreten."

          Allahs gottlose Armee
          http://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutsche-islamisten-mit-wem-die-dschihadisten-vernetzt-sind-a-996534.html

           

           

        • Begründung ?

          _______________

          Ja, wo kam er denn her, der IS und Al Kaida ? Aus dem Islam kam er !

          Und für wen arbeitet er denn ? Für die Juda-Nostra ( die auch die USA im Würgegriff hat ) !

          IM WESTEN arbeitet DER ISLAM für den STAMM DER STÄMME aus dem Osten !

          … ist das jetzt irgendwie angekommen ? Nein !

          • Ihr völlig haltloses Geschwätz nervt!

            "Hersh führte dann auf, wie Amerika die Muslimbrüder politisch und finanziell unterstützte, und zwar noch unter Präsident George Bush. Die vermeintlich spontanen Aufstände, die in westlichen Medien als »Arabischer Frühling« bezeichnet werden, wurden tatsächlich über Jahre hinweg geplant.

            Ziel war es keineswegs, friedliche demokratiefreundliche Forderungen zu fördern, sondern eine Tarnung zu liefern für ultrabrutale, vom Ausland finanzierte Aufstände, die eine Schneise der Verwüstung schlagen würden, die sich über Afrikas Nordküste bis hin zu den Grenzen des Iran, Russlands und sogar nach China erstrecken würde.

            ISIS: Terrorsöldner made in USA
            http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/tony-cartalucci/isis-terrorsoeldner-made-in-usa.html

          • Laut Europol hat der IS keinen Mangel an Freiwilligen für Anschläge in Europa
            https://www.pravda-tv.com/2017/06/laut-europol-hat-der-is-keinen-mangel-an-freiwilligen-fuer-anschlaege-in-europa/

            „Der IS bildet in Syrien/Irak Agenten aus, die im Westen Terroranschläge verüben sollen und es gibt keinen Mangel an Freiwilligen, die zu diesem Zweck in Gruppen ins Ausland geschickt werden.“

            Tja, und wenn man daran denkt, dass IS = US ist und die USrael-Regierung samt ihren europäischen Verbündeten den IS und andere Terror-Gruppierungen wie al-Nusra, gemässigte Terror-Gruppen (lach) usw. fördern mit Waffen, Geld und Training, dann weiss man gleich, wer auch hinter der Migrationsflutung und die flankierend damit tolerierte Einreise der Terroristen begünstigt.

            Ich sag es wiederholt, die wahren Terroristen sitzen an den Schalthebeln der westlichen Regierungen.

          • Aha !

            Also nicht IS = US

            sondern IS = USrael

            Das ist ein gravierender Unterschied !

            Da sind wir uns also doch mal irgendwie auf langen Umwegen einig geworden. Bis vielleicht auf die Kleinigkeit, dass Du natürlich auch weißt, dass die Juda-Nostra ÜBERALL sitzt !

            Im Westen, im Osten, in Asien, in Russland … eben ÜBERALL !!!

          • @ Mona Lisa

            IS = US = Usrael inkl. der USrael-Verbündeten, wozu auch die europäischen Regierungen, die Saudis und noch einige andere arabische Staaten gehören, wie wohl auch Gruppen aus den russischen, asiatischen und weiteren Geogebieten. Da sind wir uns wirklich einig.
            Das pfeifen mittlerweile ja auch alle Spatzen von den Dächern.

            Nur, nicht der Islam arbeitet für die USrael-Oberclique, sondern letztere benutzt den Islam, um ihre Terroristen gegen die deklarierten USrael-Feinde – und dazu gehören die europäischen Bevölkerungen – scharf zu machen. Sie werden dafür bezahlt –  bzw. ihre Sippen – erhalten Waffen und Training.

            Islamist ist ein Synonym für Terrorist, mit gelebtem Islam als Religion hat das wenig bis gar nichts zu tun. Unsere christlich geprägten Regierungen im Westen haben aber diese mörderischen Abschlachter-Kriege entfacht, nicht die Moslems.

            Albtraum Merkel

            Die US amerikanische Handschrift hinter den Flüchtlingsströmen
            http://krisenfrei.de/albtraum-merkel/

             

             

          • Du meinst also, wenn ich dich richtig verstehe, der Islam ist eine friedliche Religion.

            Ich weiß, nicht jeder Muslim ist ein Terrorist, aber wie soll ich mir erklären, dass sich so viele, so leicht anheuern lassen als Terrorist zu wirken. Du sagst ja selbst, es gäbe keinen Nachwuchsmangel.

            Und wie soll ich mir erklären, dass es scheinbar eine große Unterstützer- und Befürworterschaar gibt.

            Und sie wirken ja auch untereinander, also nicht bloß gegen den Westen.

            Da muss es also irgendwo eine Basis zur Gewalt geben, die alle Muslime betrifft. Aber Du sprichst von : der gelebte Islam als Religion hat mit all dem wenig bis gar nichts zu tun.

            Im Christentum allerdings siehst Du es wieder anders, da bestehst Du darauf, dass die Christen "nicht besser seien". Meine Frage dazu : nicht besser als was ?

            Tut mir leid, aber das geht für mich nicht zusammen, erklärs mir, wenn Du kannst.

            Bei der Gelegenheit : unterhalte ich mich eigentlich gerade mit einer Muslima ? Das wäre für mich in dem Themenzusammenhang schon wichtig zu wissen und die Religionszugehörigkeit ist ja nun auch kein Staatsgeheimnis, es sei denn, man will unbedingt eines daraus machen.

            Du erwähntest mal, Du lebst getrennt oder warst mal mit einem Araber zusammen oder verheiratet – so genau, weiß ich es nicht mehr – bist Du also vielleicht zum Islam konvertiert ?

    • @Mona Lisa

      Also ich bin einfach nur sprachlos! Wenn sich Ihre menschenverachtende Meinung Deutschlandweit durchsetzen sollte, dann werde ich mit meiner Meinung der gemäßigten Toleranz mit Sicherheit unter die Räder kommen! Ich bin Realist und träume nicht von Utopia, was man von Ihnen nicht behaupten kann!

      Haben Sie sonst keine Argumente gegen das von mir geschriebene? Oder benennen Sie doch einfach die "Unwahrheit" in meiner Ausführung, statt so eine, ich verzeihe, dümmliche Aussage zu treffen!

      • Ja, dann sei doch sprachlos, deine Texte lassen mich auch oft genug die Luft anhalten.

        Und ja, mit deiner "gemäßigten Toleranz" wirst Du mit Sicherheit unter die Räder kommen, aber nicht unter meine !

        In deinem Text ist soviel daneben, wo soll man da denn anfangen ?

        Unsere Positionen sind doch klar, oder nicht ?

        • Positionen sind klar! Im Gegensatz zu Ihnen kann ich Ihre Position zum Teil nachvollziehen…aber es mangelt eben an Differenzierung!

          • Ja, das ist ja die Krux !

            Bis manche Leute fertig waren mit der Differenzierung, waren sie schon tot.

            Der Islam differenziert unter den Ungläubigen noch zwischen Christen und Atheisten, das heißt, letztere zuerst !

            Aber Bitte, jedem das seine, des Menschen Wille ist sein Himmelreich … und dann, im wahrsten Sinne des Wortes !

          • Mir ist noch nie ein Moslem an die Gurgel gesprungen, weil ich "nicht Gottgläubig" bin!

            Es interessiert mich nicht was dort vereinzelt passiert oder vom "Hören-Sagen" so erzählt wird, ich beurteile nur das was ich selbst erlebe! Wenn Sie andere Erfahrungen haben, so akzeptiere ich das…zum wiederholten male!

            Und viele der Alteingessenen Immigranten sind auch nicht zufrieden mit der "Überfremdung", weil sie auch keine Lust mehr auf solch chauvinistischen Leute, wie in deren Heimatländern haben! Aber diese differenzieren eben und sagen, dass die, die vor Krieg flüchten (und die gibt es Zweifellos), bis Kriegsende Bleiberecht haben sollten.

            Ich wiederhole mich zum x-ten mal…nicht Asylberechtigte, Islamisten und Straffällige sollten verschwinden! Da sind wir uns zumindest einig?!

             

          • @Mona Lisa

            Die von Ihnen genannten Probleme, gibt es zweifellos und daran gibt es auch nichts schön zu reden!

          • Es interessiert dich nicht was dort vereinzelt passiert oder vom "Hören-Sagen" so erzählt wird, Du beurteilst nur die Dinge die Du selbst erlebst. ???

            Ach sooo !

            Ja, so eine Grundsätzliche Haltung eines Bloggers muss man natürlich aus erstmal wissen !

            Warum haste das denn nicht gleich gesagt ?

            Und Du hast vermutlich auch nix dagegen, wenn ich dich künftig hier und da an deinen Grundsatz erinnere, oder ?

            … allerdings frag ich mich gerade, was Du dann noch posten willst ?

            Ich meine, das dürften doch nach aller Logik, nur noch private Erlebnisse sein, oder hab ich dich jetzt einfach nur falsch verstanden ?

            Sowas verwirrt mich einfach zutiefst ….. !

          • @ Mona Lisa

            Der Islam differenziert unter den Ungläubigen noch zwischen Christen und Atheisten, das heißt, letztere zuerst !

            Das war darauf bezogen…das habe ich persönlich noch nicht erlebt und Sie stellen es so hin, als ob es allgemeine Gültigkeit hat! Das ist aber falsch! Allein darum ging es! Sie haben ja schon erzählt, dass Sie eben nicht mit Moslems über Gott und die Welt sprechen konnten, aber anscheinend leben Sie noch?!

          • @ Mona Lisa

            Bis manche Leute fertig waren mit der Differenzierung, waren sie schon tot.

            Das habe ich vergessen zu zitieren, stand davor.

          • @ Mona Lisa

            Und dass diese Menschen, wenn sie die Wahl haben (Kriegsflüchtlinge, politisch Verfolgte, religiöse Mnderheiten), lieber nach Deutschland kommen, als in Bulgarien, Rumänie etc oder Iran,Iraq etc zu versauern, ist wohl auch nicht so schwer nachvollziehbar?

          • Das führt hier zu Nix !

            Vielleicht können wir über "diese Menschen" noch mal in zwei, drei Jahren reden … falls wir dann noch die Gelegenheit dazu haben !?

          • @ Mona Lisa

            Spätestens wenn ein Krieg ausbrechen sollte, werden Sie das wohl verstehen und vielleicht nachvollziehen können!

            Ich will das nicht erleben! Und wünsche keinem Menschen sowas!

            Und ganz ehrlich, sollte das passieren, dann bin ich in Südamerika…denn meine Kinder lasse ich nicht für die Interessen von wenigen Verrückten dahinraffen!

            Also, ich wünsche Ihnen alles Gute und werde mein möglichstes tun, Sie nicht mehr mit meiner Toleranz zu nerven! Schönen Tag noch!

          • Ach so, wir hauen dann ab, und bis dahin, können wir ja ganz bequem einen auf tolerant machen !

            Ja danke, das war's !

  3. Das wissen wir schon lange ohne Dokumente was man mit den Iran gemacht hat. Nur damals waren wir noch zu unbedarft und haben nichts begriffen und lange danach hat es geklingelt. Anscheinend waren die Amis damals nicht so auf Trab

  4. Beim Erdölraub ging es primär um Energieraub und die Wallstreet wollte die Energie der Welt kontrollieren. Es ging um geopolitische Macht.

    Die Archillesferse der Erdöl-Mafia

    Die Abzocke der Weltbevölkerung durch die Kontrolle über die Erdölvorräte funktioniert natürlich nur solange, wie es keine andere Technik der Energiegewinnung gibt, welche Energie günstiger als Erdöl bereitstellt.

    Und da liegt die Archillesferse der Wallstreet. Denn Energie wird von der Sonne in riesiger Menge kostenlos gegen die Erde geschleudert und reichert sich in der Luft als Molekülbewegung ab. Sobald also ein Erfinder einen technischen Weg findet, die Sonnenenergie preisgünstig umzuwandeln, wird die Erdöl-Abzocke unmöglich.

    Die Wallstreet muß also permanent neue Techniken unterdrücken, um ihre Abzockmasche am Leben zu erhalten.

    Tatsächlich gibt es offenbar bereits mehrere alternative Techniken, die Energie praktisch zum Nulltarif liefern. Eine davon ist die Algenöl-Gewinnung nach dem Verfahren des Dipl.-Ing. Helmuth Heinicke.

    Algenöl – die erste Tod der Erdöl-Mafia

    Dabei wird Wasser in Glasbecken mit ein bischen Algenwasser in die Sonne gestellt und mit Luft beschickt. Ein wenig Fäkalien dienen als Dünger.

    Nach ca. drei Wochen haben sich dort viele Mikroalgen gebildet, die einen Ölanteil von ca. 30% erhalten. Kippt man dann Salatöl auf die Oberfläche, so sterben die Algen und lagern sich an der Oberfläche ab. Diese pumpt man ab und erhitzt sie. Dabei platzen sie auf und geben das Öl frei. Das Öl setzt sich an der Oberfläche ab und kann abgepumpt werden.

    Mit diesem Verfahren kann fast überall auf der Welt Algenöl als Alternative zu Erdöl produziert werden.

    Die Tage des Erdöls sind gezählt – neue Technologien werden es in Kürze überflüssig machen.

    Die Energie der Zukunft wird aus der Sonne kommen.

  5. Warum und weshalb die USA in den einzelnen Ländern auch illegal interveniert haben ist eigentlich egal, wenn man erkennt aus welchen Überlegungen heraus dieses Handeln gespeist wird. Alles Übel geht im Prinzip von Europa aus. Die Europäer waren schon immer Eroberer um ihren Machtbereich zu erweitern. Zuerst unter sich und dann die einzelnen Länder im Wettstreit um den Besitz der Welt. Die Spanier und Portugiesen haben sich besonders hervorgetan, die Niederländer und die Briten waren genauso raffgierig, aber die eine Großmacht löste die andere ab und übrig blieben die Briten, die nahezu die ganze Welt erobert haben. Ein wesentlicher Teil der Angelsachsen und viele andere Europäer haben sich dann gemeinsam auch noch den Nordamerikanischen Kontinent zu eigen gemacht und diese schon seit ewigen Zeiten verinnerlichte Eroberungsgene haben sich bis heute in der amerikanischen Bevölkerung festgesetzt und sind Ursache für alle Aktionen die sie in Fortsetzung der Briten in vielen Jahrhunderten weiterführen. Es sieht aber zur Zeit so aus, daß diese Expansionsgelüste aufgrund der Stärke anderer, nicht mehr so ohne weiteres gefahrlos fortgeführt werden können und deshalb bleibt es abzuwarten, wann das Ende und die Vormachtstellung der USA eingeläutet wird. Es verschwanden schon zuviel Weltmächte in der Geschichte, auch die Amerikaner werden ihren Niedergang erleben, das ist nur eine Frage von Zeit, mehr nicht.

  6. @Richard

    Ich klammere Ihre Argumentation nicht aus, sondern gehe auf sie ein. Es sind keine Ausreden für den Hauptschuldigen USA, es sind begründete und nicht abweisbare Zusammenhänge.

    Ihre Simplifizierung das Wohlstandsgefälle als alleinige Ursache für Migration heranzuziehen kann so nicht stimmen. Sonst hätte es vor 30 Jahren noch eine viel größere Immigration aus den armen in die reichen Länder geben müssen!

    Das Wohlstandsgefälle, welches ja gerade auch von gewissen Mächten genauso aufrechterhalten wird, ist eine der Ursachen aber bestimmt nicht die einzige! Es gibt auch ein Wohlstandsgefälle innerhalb der EU und bei weitem keine so große Migration von EU-Bürgern nach Deutschland!

    Die völkerrechtswidrigen Angriffskriege der USA und ihrer Verbündeten haben alle Schleusen in Richtung Europa geöffnet! Beides Krieg und Flucht hängen untrennbar miteinander zusammen, dies schliesst nicht aus, dass es Menschen gibt, die die offenen Schleusen, Schleuser und NGO´s für ihre Zwecke nutzen, die nicht aus Kriegsgebieten kommen.

    Durch die Kriege ist der Wohlstand im Irak, in Afghanistan, Syrien und in Libyen extrem gesunken! Dies liegt doch wohl klar auf der Hand! Zudem sind die Bodenschätz besagter Länder von den Hauptinterventionsparteien USA, England und Frankreich mehr oder weniger gestohlen worden! Ignorieren Sie doch nicht diese Fakten!

    • "Ihre Simplifizierung das Wohlstandsgefälle als alleinige Ursache für Migration heranzuziehen kann so nicht stimmen. "

      Ich sage doch gar nicht, dass die US-Kriege keine Wirkung hätten – ich ordne sie im Gegensatz zu Ihnen jedoch nicht als monokausale- bzw. primäre Ursache für Migration ein.

      Vielmehr ist das Wohlstandsgefälle die Primärursache, die durch die Sekundäre der US-Kriege noch angeheizt wird.

      " Sonst hätte es vor 30 Jahren noch eine viel größere Immigration aus den armen in die reichen Länder geben müssen!"

      Die Antwort gibt Ihnen Christoph Hörstel. Er berichtet davon, dass damals noch der BND dafür sorgte, dass die Wirtschaftsmigranten nicht nach Deutschland kommen konnten. Der BND ging sogar soweit, dass er -wie Hörstel berichtet- Migranten in ihren Heimatländern noch auf dem Flughafen aus dem Flugzeug holte, damit sie Deutschland nicht erreichen.

      Abgesehen davon – was war denn vor 30 Jahren? Damals war die Wiedervereinigung und damals kamen tatsächlich mehrere Milionen Wirtschaftsmigranten aus Afrika als Asylbetrüger nach Deutschland. Dies führte hier zu Wahlerfolgen der Republikaner.

      Das beweist, dass die Migration auch damals schon lief – ohne die US-Kriege. Nur hat Kohl nicht so viele reingelassen wie Merkel.

      " Es gibt auch ein Wohlstandsgefälle innerhalb der EU und bei weitem keine so große Migration von EU-Bürgern nach Deutschland!"

      Doch, gibt es. Seit der EU-Osterweiterung sind massenweise Polen nach Deutschland ins soziale Sicherungssystem eingewandert. Rumänen, alias Zigeuner dito. In Städten wie Duisburg oder Berlin haben sich ganze Stadtteile zu Zigeuner- bzw. Rumänenvierteln umgewandelt. Da läuft ein Exodus. Und die Jugoslawen, alias Kosovo-Albaner versuchen aktuell auch massenweise nach Deutschland einzureisen.

      Erkennbar ist da, dass der Umfang der Migration mit der Wohlstandsdifferenz zwischen den Staaten korreliert. Aus einem eher reichen Dänemark kommen viele, aus einem armen Rumänien massenweise.

      "Die völkerrechtswidrigen Angriffskriege der USA und ihrer Verbündeten haben alle Schleusen in Richtung Europa geöffnet!"

      Falsch. Das stimmt doch so gar nicht. Die meißten Migranten kommen aus afrikanischen Staaten, in denen überhaupt kein US-Krieg läuft. Oder haben Sie schon mal einen US-Krieg in Algerien, Nigeria oder Marokko gesehen?

      "Durch die Kriege ist der Wohlstand im Irak, in Afghanistan, Syrien und in Libyen extrem gesunken! "

      Auf Irak, Syrien Lybien trifft das zu, auf Afghanistan nicht, dort wird heute soviel Opium angebaut wie noch nie.

      Sie ignorieren dabei -zum wiederholten mal-, dass die meißten Migranten, die nach Deutschland kommen nicht aus diesen Ländern, sondern aus Afrika und der Türkei kommen, wo keine US-Kriege laufen.

      Sie reden deshalb nicht über türkische Migranten als größte Migrantengruppe, weil sie nicht in ihr US-Kriegs-Schema paßt.

      —————————————————————–

      Anderer Aspekt:

      Wenn die US-Kriege die Haupt- bzw. Alleinursache für Massenmigration wäre, dann dürfte es keine Massenmigration von den Lateinamerikanischen Staaten via Mexikanische Grenze in die USA geben.

      Trump will eine riesige Mauer bauen – was meinen Sie denn, warum?

      Wenn die US-Kriege Alleinursache sind, dürfte es keine Masseneinwanderung von den Philipinen und Malaysia nach Australien geben.

      Warum richtet dann Australien Lager auf Inseln ein, um die Massenmigration dort abzustoppen?

       

        • Wie ich schon sagte, negiere ich nicht den Zusammenhang zwischen Krieg und Migration, ich ordne ihn nur anders ein. Und im Gegensatz zu Ihnen halte ich die meißten Migranten überhaupt nicht für "Flüchtlinge", sondern für Sozialschmarotzer. Aber das ignorieren Sie mal wieder – wie die meißten meiner Argumente.

          Was die Jugoslawen anbetrifft flohen die vor Bürgerkrieg und nicht wegen US-Kriege. Mit den Migranten, die aktuell aus Afrika kommen kann man das auch nicht vergleichen, da sie nicht aus den Gebieten der US-Kriege kommen, sondern aus friedlichen Gebieten.

          Und aus der echten Flucht vor Krieg der Jugoslawen können Sie nicht auf das Heer der Armutsmigranten aus aller Welt schließen, das gerade vor den Toren Europas steht.

          Umgekehrt sind Sie der so ziemlich einzige Mensch, der die Vorstellung vertritt, die Türken als die größte Migrantengruppe, die nach Deutschland kam, kämen wegen der US-Kriege.

          Sie picken sich eine Minderheit unter den Migranten -deren Existenz ich nicht leugne- heraus -bei völligem Ignorieren der Mehrheit- um daraus den Beleg zu führen, die US-Kriege wären der Alleingrund für Migration.

          Im Prinzip negieren Sie damit die Existenz der Mehrheit der  Wirtschaftsflüchtlinge. Damit sind sie übrigens voll auf der Linie der Grünen und der Linken.

          Mir persönlich ist das zu indifferent.

          • Entschuldigung, Sie unterstellen mir Dinge, die ich  in den Kommentaren nachweislich nicht behauptet habe!

            Zudem wollen Sie mich in die linksgrüne Ecke stellen, was natürlich sehr billig ist!

            Sie müssen sich die Statistiken zur Fluchtproblematik und Krieg anschauen! Die Zahlen werden Ihnen die Antworten geben!

            Gerade im Jugoslawienkrieg und in den jüngsten Angriffskriegen der USA gegen die genannten Länder ist der Zusammenhang evident.

            Zur Erweiterung Ihres Horizontes sollten Sie sich einmal mit Herrn Brzezinski, Geostratege und Berater mehrere US-Präsidenten befassen. Die Literatur liegt vor. Wenn Ihnen dass auch noch zu undifferentiert ist, sind Sie Argumenten wohl nicht mehr zugänglich. Siehe Link!

            https://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/03/28/europa-geostrategischer-bruckenkopf-der-einzigen-weltmacht/

             

          • In die linksgrüne Ecke stellen Sie sich selbst, da sie praktisch identisch das wiederholen, was Sarah Wagenknecht vor den Kameras zu diesem Thema postulierte:

            Die US-Kriege seien die Ursache für die aktuelle Massenmigration in die deutschen Sicherungssysteme  – bei totaler Leugnung der Mehrheit von Wirtschaftsschmarotzern.

            Negieren des Heers von Wirtschaftsschmarotzern – das sind rein links-grüne Postulate.

            Ich will Ihnen nicht unterstellen, ein Linksgrüner zu sein, ich will sie auch nicht persönlich angreifen, dafür respektiere ich Sie zu sehr, ich vermute vielmehr, dass Sie da das Opfer deren Propaganda geworden sind und möchte Sie ermutigen, diese Position zu reflektieren.

            Glauben Sie wirklich, die Asylbewerber werfen reihenweise ihre Pässe weg, weil sie aus Kriegsgebieten kommen? Das wäre aus deren Sicht doch völlig unvernünftig, da die Bundesregierung Kriegsflüchtlinge doch hier bleiben läßt.

            Ganz im Gegenteil, die wollen sich als Kriegsflüchtlinge ausgeben, die sie überhaupt nicht sind, um ihre Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen.

            Das sind Sozialbetrüger – und keine "Flüchtlinge".

          • nee Wollo, so wird das nix !

            Du kannst nicht ohne Unterlass Richards Argumente umwandern und gleichzeitig von ihm verlangen auf deinen Zug zu springen.

            Eine merkwürdige Art zu diskutieren, hast Du dir da angeeignet. Ich nehme an, Du kennst das schon aus deinem Bekanntenkreis : wer derart trotzig auf seine Behauptung besteht und kein anderes Argument zulässt, ist sicherlich kein beliebter, gefragter Gesprächspartner.

            Da diese Art bei dir sehr tief angelegt scheint, vermute ich eine familiäre Disposition. Da solltest Du eventuell mal deine Eltern und deren Gesprächskultur unter die Lupe nehmen, vielleicht kannst Du dort den Fehler im System erkennen. Oft ist die Außenschau ergiebig.

        • @ Diskowolle

          Ihre Argumentation ist für mich sehr einsichtig.

          @ Richard sieht seine Welt sehr individuell und gewichtet die Argumentations-Elemente sehr eigen. Dagegen kommt keine plausible Gegenargumentation an. Und @Mona Lisa ist schlichtweg hasserfüllt rassistisch. Bleibt nur zu hoffen, dass es ihr gut tut.

          • Genau, Richard argumentiert plausibel und dagegen kommt ihr nicht an. Und das kannste jetzt drehen und wenden wie de willst, es ist so !

             

          • @ Mona Lisa

            Sie benehmen sich wie ein wütendes Waschweib, das mit ihrem Leben unzufrieden ist.

          • nee nee Elisa, nicht schon wieder von deiner noch ausstehenden Antwort auf mich ablenken – die Nummer haste jetzt schon x-mal abgezogen.

            Du denkst wohl Du bist besonders raffiniert und wenn de nicht weiter weißt, zielste unter die Gürtellinie.

            Deine Masche kenn ich schon, aber die zieht nicht bei mir, da musste dir schon was anderes einfallen lassen.

            Also, haste jetzt ne Antwort auf meine obige Frage, oder nicht ?

  7. Und warum liegen bei der CIA die Merkel Rosenholz Akte immer noch unter Verschluss ?

    Warum wohl werden diese Dokumente nicht freigegeben ?!

     

  8. @Mona

    Die Axt im Walde redet von Erziehung und Ego! Der war echt gut Mona! Ich glaube du hast über dich selbst geredet. Du bist doch diejenige, die hier inquisitorisch hinter jedem Kommentator unterwegs ist, wenn dir was nicht passt.

    Wenn du lesen kannst, bin ich auf alle Argumente eingegangen und habe meine zusätzlich durch Links gestützt! Du bist selbst nicht Argumenten augeschlossen, daher lernst du auch nichts hinzu. Du merkst nicht, wie tief du dich in deine selektive Welt eingegraben hast.

    • Nein Wollo, Bruder von Elisa, DU bist den ganzen Strang über nicht auf Richards Argument, es kämen die meisten "Flüchtlinge" aus Nicht-Kriegsgebieten, eingegangen. Das kannste nachlesen oder auch nicht, is mir egal, es war aber so. Darüber hat sich Richard ja auch x-mal beschwert.

      Und das ist deine typische Masche, eben so, wie die von Elisa. Was nicht in den Kram passt, wird einfach nicht beantwortet und es wird sogar zigmal hintereinander darüber hinweg gegangen.

      Und das fällt ja nicht nur mir auf, und das war auch nicht das erstemal …. aber na komm, deine Baustelle, was juckts mich, Du musst ja mit dir leben und nicht ich !

       

    • Und im übrigen habe ich mit Richard, bei allen Meinungsverschiedenheiten, eine zivilisierte Diskussion geführt, die mit dir überhaupt nicht möglich ist.

      Eine Diskussion kann aber nur enstehen, wenn man seinen Standpunkt argumentativ vertritt. Du vertritts deinen alleseits bekannten Standpunkt überwiegend nicht argumentativ, sondern auf der Stufe eines dreijährigen Kindes, nämlich nur emotional!

      Daneben würde ich dich auch um eines bitten: wenn sich zwei erwachsene Menschen unterhalten, brauchst du dich nicht einzumischen. Deine Penetranz jeden Kommentator zurerechtweisen zu wollen, nimmt mittlerweile auffällige Züge an, gelinde gesagt!

      Der Blog hier bedarf deiner ungebetenen Einmischungen nicht!

      MfG

      • DU bist auf Richards Argumentation NICHT eingegangen – argumentativ zu argumentieren IST für dich kein Argument !

        So schauts aus !

        … und wenn Du dich unter Ausschluß der Öffentlichkeit unterhalten willst, dann ist dies hier für DICH der falsche Ort !

        • Du drehst am Rad Liesschen!

          Ich sagst dir, du hast keine Ahnung und wirst nie eine haben, weil du unfähig bist über deinen wirklich beschränkten Horizont hinauszublicken.

          Jetzt hast du wieder ein neues Wort aufgschnappt. Juda-Nostra: ich glaube da kannst du wirklich Karriere machen, die suchen nämlich solche geistig etwas limitierten Personen wie dich. Mahlzeit!

          • Nein, das hab ich nicht aufgeschnappt, das ist mir spontan selbst eingefallen, wohl aus der Not heraus, da man hier Zi on nur schreiben kann und es auch sofort freigeschaltet wird, wenn man das Leerzeichen oder sonstiges nicht vergisst.

            Aber Du meintst natürlich wieder sofort, mich irgendwelcher obskuren lächerlichen Dinge überführen zu können.

            Ja, das sieht dir ähnlich, das machste auch schon immer so, wenn Du kein Recht von mir bekommst. Und dann kommt auch wieder das Liesschen vor.

            Wenn Du aber Recht von mir bekommst, dann stört dich mein angbl. Alter von drei Jahren nicht.

            Wollo, das alles ist erbärmlich und zeigt mir insgesamt, dass Du selbst es bist, der wie ein Kind reagiert !

          • … wenn Du kein Recht von mir bekommst. 

            jede wette, dass sich die gerichte um dich reissen werden – bewirb dich mal irgendwo… beschäftige dich mit etwas (möglichst sinnvollem) und verschwinde von hier.   

          • Nö !

            Ich wüsste jetzt keinen einzigen Grund dafür. Ganz im Gegenteil, scheint mir meine hiesige Anwesenheit eine unumgängliche Notwendigkeit zu sein.

  9. es ist immer wieder verblüffend zu sehen, wenn jemand, der dazu noch nicht mal richtig genötigt wird, sein ungeschminktes, wahres gesicht vollständig zeigt. Juda Lisa wussste ich bereits nach ihrem fünften post artgerecht einzuordnen aber das heute präsentierte gesamtbild übertrifft selbst meine "erwartungen". 

      • klar – es war ja auch niemand geringeres, als ich, der unter dem von dir benutzten pseudonym die "kommentare" zu diesem artikel verfasste.

        • Die Frau scheint eine Störung zu haben. Ich kenne das schon von anderen Blogs. Unter jedem Kommentar schreibt sie ihr inquisitorisches, beleidigtes von Emotionen gesteuertes Fehlurteil.

          Sie kann es einfach nicht ertragen, wenn man ihr widerspricht und noch weniger, wenn man sie widerlegt. Sie ist die typische Festbeisserin, gibt nicht auf bevor sie, irrtümlicherweise glaubt, sie hätte gewonnen.

          Halten wir es so Liesschen: du hast recht und wir haben unsere Ruhe, und können uns wichtigeren Dingen widmen, als dein Sonderschulkauderwelch!

          • "von anderen Blogs" also mehreren. Du bist ein so verdammter Lügner und Aufschneider, wer hätte das gedacht !?

      • Deutscher Warner, also in meinem Namen sprichst du hardcore Blender nicht. An anderer Stelle machste eine große Welle, es sei nicht der Faschismus, sondern der Marximus und Kommunismus der uns ins Elend führt.

        Schon mal gehört du Freizeitfaschist, dass der lieber Herr Marx und auch der lieber Herr Engels aus Deutschland kamen und diese feine Ideologie erfunden haben?

        Schon mal gehört, dass der Deutsche Kaiser persönlich dafür gesorgt hat, dass Lenin aus seinem Schweizer Exil quer durch Deutschland nach Russland kam, um dort die Revolution anzufachen und die Zaren und damit das russ. Militär zu schwächen?

        Kann es sein, dass damals die Deutschen genauso wie heute an der Selbstabschaffung gearbeitet haben? Ist es dir nicht möglich bei deinem Bürgermeister und deinem Abgeordneten deines Wahlkreises für Druck zu sorgen, anstatt ferne Gestalten für das große Böse verantwortlich zu machen?

        Du verklärst die Geschichte, die deutsche Verantwortung und bringst hier billige Ausreden, um nicht zu handeln!

        • Tja Diskowollo, Du Freizeitjudenhistoriker.
          Schon mal gehört dass der Herr Marx und auch der Herr Engels Juden waren und diese jüdische Ideologie erfunden haben?

              “… einige nennen es Marxismus (Bolschewismus), ich nenne es Judaismus.
              – Rabbi Steven Wise am 5. Mai 1935 –

          Schon mal gehört, dass der Deutsche Kaiser einen jüdischen Reichskanzler namens Bethmann-Hollweg hatte, der Lenin aus seinem Schweizer Exil quer durch Deutschland nach Russland schleuste?

              “… die bolschewistische Revolution in Russland war das Werk jüdischer Planung und Unzufriedenheit. Unser Ziel ist jetzt eine Neue Weltordnung. Was in Russland so hervorragend funktioniert hat, soll für die ganze Welt zur Realität werden.
              – The American Hebrew, 10. Sept. 1920 –

      • was du dämlichen stück scheisse nicht wahrhaben willst ist, dass die deutschen völker (inkl. deines "deutschen volks") einen friedensvertrag zum (sogenannten) "ersten" weltkrieg nicht unterzeichnen können, solange der am krieg teilnehmende staatenbund DRrR (mit der verfassung von 1871) nicht wieder geschäftsführungsfähig gemacht worden ist. 

        es ist niemand anderes als du, JvB, Richard. Lümröd, Juda Lisa und weitere fäkalien, die dem, was du "deutschland" nennst eine permanente schadenszufügung bis hin zur vernichtung ermöglichen – obwohl man das seit 27 jahren beenden kann. 

        • einzig und allein nur dem umstand, dass weder die "weimarer republik", noch das "dritte reich", noch die BRD ein (authentischer) staat (im staatsrecht) sind und wahren, hast du es zu verdanken, dass du das licht erblickt hast. 

          das EINZIGE, was verhindert, dass du als lebende zielscheibe bspw. an den rechten sektor oder den IS verkauft wirst ist die HLKO welche du darfst 3 mal raten von wem signiert ist.

          • Na, Du wirst das mit deinem gelben Schein schon regeln, oder etwa nicht !?

            … den ich übrigens, wie schon hundertmal erwähnt, auch besitze, der aber bis dato noch rein gar nichts nennenswertes erbringen konnte – außer einem gewünschten ordentlichen Zeitvertreib !

            … und ehrlich gesagt, will ich gar nicht mit Leuten zusammen agieren, die mich als dämliches Stück Scheiße wahrnehmen. Ich finde da jetzt überhaupt rein gar nichts verlockendes daran !

          • vom "gelben schein" (dass das gute stück RuStaG-konform ausgestellt werden muss, weisste ja) hast du zum ersten mal von MIR gehört – während andere aktuell bis zu 18 monaten auf die ausstellung warten, bekommst du es innerhalb von wenigen wochen und sprichhst 3 monate lang darüber. 

          • gucke mal an, Du scheinst dich ja bestens in unserer Stadtverwaltung auszukennen und Aufzeichnungen machste dir auch !

            Aber dass Du dich als Geburtshelfer meines gelben Scheins bewunderst, find ich jetzt doch ein wenig vermessen !

          • Adolf Hitlers Änderungen des RuStAG waren das Beste, was dem Deutschen Volk je widerfahren konnte. Sie dienten der Reinerhaltung und dem Schutze des deutschen Volkstums und stellten sicher, dass Deutschland ausschließlich von dafür geeigneten „Deutschen“ regiert wurde und deutsche Kinder ausschließlich von „deutschen Lehrern“ unterrichtet wurden. Ebenso durften alle Ämter nur von nachweislich deutschen „Reichsbürgern“ übernommen und geführt werden.

            Fremdherrschaft und Fremdwillkür von Nicht-Deutschen über das deutsche Volk wurden somit wirksam ausgeschlossen und unmöglich gemacht.

            Hätte die BRD, wie gerne lügenhaft behauptet wird „stillschweigend die Nazi-Gesetze“ eingeführt, so hätte sie sich damit selbst ins Aus geschossen und sich selbst ein „Handlungsverbot“ auferlegt, da genau dies in den sog. „Nazi-Gesetzen“ genauestens geregelt ist.

            Die BRD wird sich demnach strengstens davor hüten diese Gesetze auch nur in „Erwägung“ zu ziehen, da sie sich dadurch selbst mit „aller Macht“ als illegal und korrupt entblößen würde!

            Fakt ist: Die BRD hält allenfalls an der nicht mehr vollumfänglich gültigen und von Adolf Hitler rechtskräftig und völkerrechtlich legitim geänderten Originalfassung des RuStAG vom 22. Juli 1913 fest, da es auch damals – genau wie heute – nur eine allgemeine Staatsangehörigkeit, ohne Rücksicht auf Rassezugehörigkeit oder Nationalität, respektive anderer selektiver Merkmale, gab und es somit jedem „Staatsangehörigen“ erlaubte sich politisch oder amtlich über das deutsche Volk zu erheben.

            Genau dem aber setzte sich Adolf Hitler durch die Gesetzesänderungen des RuStAG entgegen, um dauerhaft zu verhindern, dass Ausländer und Juden über das deutsche Volk herrschen können.

            Wer angesichts der obigen Ausführungen und „Beweise“ dennoch behauptet die BRD hätte die „Nazi-Gesetze“ bezüglich des RuStAG übernommen ist ein dreister Lügner und Desinformant höchster Güte!

        • Die Originalfassung des RuStAG vom 22. Juli 1913, auf welche sich heute so Viele berufen, stammt noch aus dem Kaiserreich und wurde durch die nachfolgenden legitimen Änderungen des Reichskanzlers Adolf Hitler, beginnend mit dem 5. Februar 1934, rechtmäßig auf einen neuen – bis heute – rechtsgültigen Stand gebracht. Die Originalfassung von 1913 wurde damit vollkommen außer Kraft gesetzt, bis auf einzelne darin enthaltene und übernommene Paragraphen

          Heute berufen sich hauptsächlich die Volks- und Hochverräter der verschiedenen KRR’s auf dieses bereits seit 80 Jahren ungültige RuStAG, da sie sich ausnahmslos auf ein „Zweites Deutsches Reich“ berufen, zu welchem dieses alte RuStAG definitiv auch gehört.

          Leider „vergessen“ diese Herrschaften dabei „absichtlich“, dass es zwischenzeitlich ein völkerrechtlich vollkommen legitimes „Drittes Reich“ gibt, in welchem wir auch alle völkerrechtlich bis dato noch leben, das aber durch die Fremdbesatzung der Feinde und die von ihnen ausgeübte Willkür- und Gewaltherrschaft durch deren völkerrechtswidrige  „Gesetze“ vorübergehend nur überlagert und lediglich, mangels Regierungsorganen, handlungsunfähig ist.

          Die Herrschaften der KRR’s stehen ausnahmslos im Dienste des Feindes und sind sogar auf diesen vereidigt! Allein die von ihnen propagierten Grenzen des 31. Dezember 1937, welche völlig völkerrechtswidrig und auf die Pläne und Willkür des Feindes zurückzuführen sind, sprechen darüber Bände.

          Im Zuge dieser Feindestätigkeit propagieren sie ebenso die für UNS bereits seit 5. Februar 1934 völlig ungültig gewordene Originalfassung des RuStAG aus dem damaligen Kaiserreich von 1913. Die zwölf Jahre Regierungszeit des bisher letzten rechtmäßig vom Volk gewählten und bestätigten Reichskanzlers Adolf Hitler und all seine rechtmäßigen Gesetzesänderungen werden dabei einfach völkerrechtswidrig geflissentlich geleugnet, ignoriert und übergangen. Dies ist absoluter und schwerwiegender HOCHVERRAT!

          • ein verräter ist derjenige, der den im handelsrecht exekutierten "nachfolgenden änderungen" eine "legitimität" unterzuschieben versucht. 

  10. Super, Du wirst immer durchsichtiger !

    Karl Marx Vater war der Anwalt Heinrich ( Henschel ) Marx, und der stammte väterlicher – und mütterlicherseits aus einer bedeutenden Rabbinerfamilie.

    Und Engels fühlte sich durch seine Besuche in England dazu genötigt, auch in Deutschland eine Theorie mitzuentwickeln, die den Arbeitern zu einigen Rechten verhelfen sollte. Er traf auf Marx und dachte, hier werde ihnen geholfen. Er war also im Schlepptau von Marx ein ahnungsloser, Ideologieverliebter Mitläufer.

    … und das war's dann auch schon mit "deutsch" !

    • was ändert das alles daran, dann onkel adolf schicklgruber, aufgrund dessen, dass die sogenannte "weimarer besatzung" nicht intensiv genug war, von den westalliierten (die im gegensatz zum russen einen authentischen friedensvertrag mit den DRrR 1918 verweigerten) eingesetzt wurde? 

      • ja danke, für den wiederholten Versuch mir einen Einblick in deine überlegenen Überlegungen zu gewähren, leider ist er mißglückt – macht ja nix !

        • Super, Du wirst immer durchsichtiger !

          Super, das Maas-ministerium hat mir die beobachtung erlaubt. Diskowollo muss jetzt betriebssystem wechseln! 🙂 mach mal so langsam feierabend, wir sehen uns zwischen 06:30 & 09:00 bei der frühschicht wieder.  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here