Griechenland will keine Migranten aus Deutschland zurücknehmen

Griechenland interessiert sich nicht für die Dublin-Regeln, weil es selbst mit einem starken Zustrom an Migranten konfrontiert ist.

Von Michael Steiner

Bis Ende Mai erreichten laut dem Bundesinnenministerium 77.148 Migranten Deutschland und suchten dort um Asyl an. Möglich ist dies, weil weder die Außengrenzen noch die innereuropäischen Grenzen kontrolliert werden. Im selben Zeitraum kamen laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) 65.000 Migranten in Italien an, weitere 8.000 in Griechenland.

Nun regt sich Unmut in Deutschland darüber, dass Athen die erforderlichen Papiere für die ordentliche Rückführung der Migranten entsprechend den Dublin-Regeln nicht liefert. Auch andere EU-Länder halten nicht viel davon.

So stellte Berlin im ersten Quartal 2017 laut Angaben der Bundesregierung auf Anfrage der Linkspartei insgesamt 16.631 Rücknahmeersuchen an andere EU-Länder, doch davon waren lediglich 1.344 erfolgreich. Beispielsweise war dies in 371 von 6743 Fällen bei Italien der Fall oder bei 251von 950 die an Warschau gestellt wurden.

Und Griechenland? Selbst die nur 50 Übernahmeansuchen aus Deutschland wurden von Athen geflissentlich ignoriert und das BAMF bekommt keine Papiere zugesendet. Denn das überschuldete Land will die derzeit rund 62.000 Migranten am liebsten möglichst schnell an andere EU-Länder umverteilen und ja keine weiteren mehr aufnehmen müssen.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Die neue Lizenzierung von Glücksspiel in Deutschland

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

  1. Bis Ende Mai erreichten laut dem Bundesinnenministerium 77.148 Migranten Deutschland und suchten dort um Asyl an.

    ——–

    Und WER hat die illegalen Landnehmer und Sozial-Piraten hereingelassen?

    Es ist die vornehmste Aufgabe des Staates seine Grenzen zu schützen.

    Wenn das Schengen-Abkommen nicht funktioniert oder nicht funktionieren kann (weil man bewußt die Kontrollmechanismen aushebelt oder sie gar nicht erst schafft) , dann ist es die Aufgabe jedes Staats-Chefs, dafür zu sorgen, dass die Grenzen geschützt werden.-

    Prof. Sinn, der ehemalige Chef des Ifo-Instituts:

    „Es ist Aufgabe der Kanzlerin, Staatsgebiet zu schützen“

    ".."Es ist nicht akzeptabel, dass Hunderttausende nach Deutschland kommen, von denen man gar nicht weiß, wer sie sind. Dass die Kanzlerin sagt, sie könne die Grenzen nicht kontrollieren, hat mich verwundert. Das ist ihre Aufgabe als Kanzlerin. Das deutsche Staatsgebiet zu schützen und das Eigentum der Deutschen an den öffentlichen Gütern hierzulande zu sichern, darauf hat sie einen Eid geleistet, und dazu ist sie verpflichtet"

    Sinn weiter:…" Wir können diese Willkommenskultur nicht fortsetzen, indem wir sagen, Bürgerkriegsflüchtlinge, egal woher, nehmen wir auf. Dazu ist Afrika mit seinen 1,1 Milliarden Menschen zu groß, und dazu gibt es dort zu viele Bürgerkriege. Denken Sie nur an den Bürgerkrieg in Nigeria, wo 170 Millionen Menschen leben. Das deutsche Asylrecht gewährt Schutz vor politischer Verfolgung durch einen Staat und nicht etwa Schutz vor den Parteien eines Bürgerkriegs.

    Und die Genfer Flüchtlingskonvention, die großzügiger ist und auch Bürgerkriegsflüchtlingen Schutz verspricht, gilt für die jeweiligen Nachbarländer. Die sind zunächst einmal zuständig, nicht Deutschland.

    Das deutsche Asylgesetz sagt klipp und klar, dass Flüchtlinge, die über sichere Drittländer nach Deutschland kommen, zurückzuweisen sind, weil sie hier kein Asylrecht haben.

    Die Bundesregierung hat diese Regelung unter Bezug auf eine dort vorgesehene Notstandsregelung (eigenmächtig) außer Kraft gesetzt. Sie kann sich aber nicht dauerhaft auf den Notstand berufen.

    Ganzer Artikel (äußerst lesenswert)

    https://www.welt.de/wirtschaft/article152864656/Es-ist-Aufgabe-der-Kanzlerin-Staatsgebiet-zu-schuetzen.html

    Was z.Zt. abläuft, ist eine Verschwörung gegen die indigenen Völker und Nationen Europas, ersonnen vom internationalen Judentum (George Soros/Rothschild & Konsorten) und ausgeführt von ihren politischen Handlangern, wie Merkel, Schäuble, Tsipras, Juncker, Erdowahn, Paolo Genteloni u.a.

      1. Es ist die vornehmste Aufgabe des Staates seine Grenzen zu schützen.

        und wie soll das gehen, wenn so fünf-mark-greznutten, wie konkret DU gezielt gegen die wiederherstellung der handlungsfähigkeit des staats (und staatenbundes) arbeiten? 

        1. Wo genau tut er das denn ?

          Ich glaub, Du musst im Oberstübchen mal aufräumen und saubermachen, da sind massenhaft Spinnweben in denen sich der Dreck fängt.

          1. Mona,

            Lasss ihn, der Hasbara Troll gehört auch zu dem Club der Schwerstgestörten.

            Guckst Du hier:

            Juden bedeutend anfälliger für Schizophrenie und artverwandte psychische Störungen als Nicht-Juden

            Wissenschaftler haben ein Gen  bei aschkenasischen Juden entdeckt, dass sie für Schiziophrenie und verwandte psychische Störungen  prädestiniert . Aus  rein genetischen Gründen  ist  für aschkenasische Juden die Wahrscheinlichkeit,   an

            Schizophrenie und artverwandten psychischen Störungen zu erkranken,  um 40 Prozent  größer als bei Nichtjuden (Goyim/Gentiles) .

            Damit  ist wieder einmal mehr schlüssig bewiesen worden, dass Juden sowohl  eine "Rasse" als auch eine ähäm…'Kultur'  sind, was hierzulande immer wieder abgestritten wird.

            Israelische und amerikanische Wissenschaftler haben ein Gen unter aschkenasischen Juden entdeckt, das  diese für Schizophrenie sowie für  schizo-affektive Störungen  und manische Depression besonders anfällig macht.

            Laut einer Studie vor kurzem veröffentlicht in Nature Communications , das Gen in Frage wirft aschkenasischen Juden 'Chancen zu erleben, die Erkrankungen um etwa 40% und um 15% in der allgemeinen Bevölkerung.

            Die Studie wurde von Professor Ariel Darvasi, stellvertretender Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften an der Hebräischen Universität in Jerusalem, in Abstimmung mit Dr. Todd Lencz von ‚The Feinstein Institut‘  für medizinische Forschung in New York durchgeführt.

            Siehe Haaretz:

            “Scientists discover gene that predisposes Ashkenazi Jews to schizophrenia Variations of the DNST3 gene make Ashkenazi Jews 40 percent more likely to develop schizophrenia and similar diseases.”

            http://www.haaretz.com/news/national/.premium-1.560128

            Jetzt kann ich auch endlich die Schlagzeile der jüdisch-israelischen Haaretz entsprechend einordnen

            Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

            Has Israel’s leadership come down with mad-Jew disease?

            “Why waste money on hasbara when our own experts tell the world that Israeli leaders are warmongering rejectionists?”

            Der in den Vereinigten Staaten lebende [jüdische] Literaturwissenschaftler Benjamin Harshav vertrat die provozierende These:

            »Vielleicht sind die Juden nicht so sehr durch ihre hohe Intelligenz wie durch ihre gestörte Psyche gekennzeichnet«." (Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, Bonn, 12.7.1990.)

            Und bei H.M  Broder konnte man schon vor Jahren nachlesen:

            "Wenn man die Stadt [Jerusalem] überdachen könnte, wäre es eine geschlossene Anstalt."

            Gad Granach nach H.M. Broder, "Die Irren von Zion", Hoffmann und Campe, Hamburg 1998, Umschlagseite.

        2. @ ctzn5

          ——

          Und? Was juckts die Eiche, wenn sich die Wildsau daran schabt!

          Zur Sache und zur Thematik hadder  natürlich nix beizutragen, der Herr ähäm….'Volljurist' und Holodomor Leugner!

          Da mangelt es offensichtlich an Einfällen und vermutlich an an Gehirnschmalz. 

          1. ja, ja – wenn die jünger so derartig verblödet sind, wie sie es sind, kann man solche dinge auch offen ausschreiben, ohne sich darüber gedanken machen zu müssen, dass sie die wahren ambitionen und ziele erkennen. 

            fröhliches weiterverdummem, Juda Lisa! 

      2. Das kleine Deutschland muss nun für alle Schutzsuchenden dieses Globus arbeiten gehen? Unfassbar! Milliardäre vermehren sich wie Kaninchen.

        Erst einmal den Politikern ihre Diäten stutzen, alle sollen mithelfen!

        Auch Frau Ska Keller, die die Monokulturen abschaffen will….Weiß die Frau, dass sie gegen das internationale Völkerrecht verstößt?

  2. Der Hintergrund dürfte der sein, dass Merkel Griechenland dazu genötigt haben wird, alle Rucksack-Islamisten nach Europa rein zu lassen. Andernfalls hätte Griechenland diese gar nicht erst an seiner Küste anlanden lassen, sondern die Boote wieder aufs Meer hinaus gezogen, wie es Spanien und Australien machen.

    Vermutlich hat Schäuble die Kredite an Griechenland auch als Druckmittel benutzt.

    Logisch will Griechenland niemand zurücknehmen, Merkel hat die Migranten ja bestellt, soll sie doch selber mit diesen Terroristen fertig werden.

  3. Tja..irgendwann läuft auch das größte Faß über..und wenn kriminelle Politiker weiterhin schalten und walten können..sollte sich niemand allzu sicher fühlen.

    Deutschland ist ziemlich Abhängig von außen..nicht zuletzt durch die Machenschaften der Politik.

    Wenn das System zusammenbricht geht's ans Eingemachte..das Geld wertlos..der Supermarkt an der Ecke schnell leergeklaubt..Erdöl und Erdgas-abhängig.

    Manchmal kommt der Tod viel früher als erwartet.

    Die Verursacher haben für sich längst vorgesorgt.

  4. Geldhahn zu! Und schon würde den F*cklingen seitens der Griechen wieder ein Wert zugemessen. Geld für Griechenland gibt es immer erst dann, wenn diese Rücktransporte, Abweisungen und Versenkungen in adäquater Zahl nachweisen können.

    1. Merkst du wie der Treibsatz der Spaltung der Globalisten bei dir schon Wirkung zeigt?

      Genau solche Äußerungen wünschen sich gewisse Kreise doch! Was ist einfacher als Völker und Kulturen zu spalten?

      Sie haben aber Angst vor unserer Einheit gegen sie! Und diese Einheit müssen wir europaweit herstellen!

       

  5. Die Internationalisten machen leider sehr gute Arbeit, weil sie ihre Komplizen in an der Spitze der meisten Länder sitzen haben, so genannte Politiker.

    Das Ergebnis ihrer Arbeit ist, nicht nur Völker, Nationen, sondern auch  Menschen und Kulturen gegeneinander aufzubringen.

    Fragt euch doch mal ganz simpel: gab es vor der Finanzkrise und Migrationskrise überhaupt die geringsten Störungen im dem deutsch-griechischen Verhältnis? Absolut nein!

    Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, dass sich Deutsche und Griechen von dieser Spaltung und Aufhetzung t anstecken lassen! Ein russischer Soziologe ist davon überzeugt, dass die Internationalisten / Globalisten, die all diese Krisen erzeugen uns von unserer Geschichte abschneiden wollen, damit wir irgendwann nicht mehr wissen woher wir kommen und wohin wir gehen sollen.

    Wer seine Vergangenheit verliert, verliert auch seine Zukunft!

    Griechenland ist und bleibt ein fundamentaler Bestandteil unserer Zivilisation, genauso wie die Germanen und Römer! Lassen wir es nicht zu, dass dahergelaufene Allmachtsphantasten unsere Kultur und damit unsere Identität zerstören wollen!

    1. @ Diskowollo

      …"die Internationalisten / Globalisten, die all diese Krisen erzeugen, uns von unserer Geschichte abschneiden wollen, damit wir irgendwann nicht mehr wissen woher wir kommen und wohin wir gehen sollen."

      —–

      So isset, deswegen wird ja auch keine Geschichte mehr gelehrt mit Ausnahme der Geschichte der 'gar 13 schröcklichen Jahre' – natürlich nach Vorgabe und Sicht der Wall-Street/City of London und des Zentralrats der Juden.

      "Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

  6. Echt der Wahnsinn, Deutschland hat zig Tausende Migranten aus anderen EU Ländern (Dublin-Regelung ) zurück genommen aber wehren sich wie Griechenland Migranten zurückzunehmen die sie aber auch laut der Dublin-Regelung nehmen müssten.

    Aber das Merkel Regime ist mal wieder so tolerant das sie sich an der Regelung als einzigstes Land halten. 

    Warum wohl ? 

    Ach ja, das Merkel Regime ist ja so dankbar für jeden illegalen Migranten.

  7. Um es kurz zusagen, die anderen EU Länder machen es richtig und sagen sich eh – soll Deutschland doch sehen wie sie mit all ihre von Merkel eingeladenen Gäste fertig werden. 

  8. na ja 

    die griechen sind auch nur opfer der merkerlschen politik bzw. ihrer herren

    die umvolkung europa s ist gewollt und seit langem geplant

    und kommt s jetzt bloß nicht mit der sogenannten griechenland hilfe / krediten

    diese " hilfe " ist eine banken hilfe vornehmlich der französischen / deutschen banken

    nicht s als eine gewaltige umverteilung von unten nach oben

    die griechen haben gar nix davon

  9. Warum sollte Griechenland Migranten zurücknehmen? Die deutsche Politik ist Handlanger jener Kräfte die die Migrantenströme auslösen und nach Europa leiten. Die deutsche Regierung unter Merkel´s Führung hat sie nach Deutschland eingeladen und veruntreut,  das eigene Volk schädigend, immense Geldbeträge um sie in Deutschland sesshaft zu machen. An Verträge hält sich niemand in der EU, warum sollte Griechenland das tun. Letztlich handelt es sich ohnehin nur um politisches Geschwätz das die Einheimischen täuschen soll. Einen Beitrag zur Abhilfe könnte lediglich die Restauration nationalstaatlicher Sicherheitsstandards bringen und die Abschaffung der derzeitigen EU-Administration! 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.