Für die überwiegende Mehrheit der Deutschen hat Religion nur mehr wenig bis gar keine Bedeutung. Nur die Grünen sind noch weniger wichtig bei den Befragten.

Von Redaktion

Für 27 Prozent der Bundesbürger haben Religion und Glaube gar keine Bedeutung für ihr Leben. 36 Prozent geben eine "geringe Bedeutung" an. Einen hohen Stellenwert haben Religion und Glaube für 29 Prozent der Befragten, für acht Prozent spielen sie sogar eine sehr große Rolle im Leben, hat die Umfrage des ARD-DeutschlandTrend ergeben.

Grüne nicht mehr wichtig

57 Prozent der Bürger denken, dass die Grünen in der heutigen Zeit nicht mehr so wichtig sind, weil sich auch die anderen Parteien um Umwelt- und Klimaschutz kümmern. Jeder Dritte (32 Prozent) meint, dass die Partei vorschreiben will, wie man zu leben hat. 16 Prozent sind der Meinung, dass die Grünen überzeugendes Führungspersonal haben.

Union legt weiter zu

In der aktuellen Sonntagsfrage erhält die Union 39 Prozent der Wählerstimmen, die SPD kommt auf 24 Prozent. Die FDP erhält neun Prozent der Stimmen. Die Linke und die AfD würden jeweils acht Prozent der Bürger wählen, die Grünen würden sieben Prozent wählen. Im Vergleich zum Deutschlandtrend vom 8. Juni 2017 gewinnt die Union einen Prozentpunkt hinzu und bekommt mit 39 Prozent einen Wert, den sie zuletzt im Januar 2016 erreicht hat.

FDP und AfD verlieren jeweils einen Prozentpunkt. Die FDP kann ihren Spitzenwert von 10 Prozent damit nicht halten, die AfD erreicht den niedrigsten Wert seit November 2015. Die Stimmen für die SPD, Die Linke und die Grünen bleiben unverändert. Insgesamt erhält die Regierungskoalition 63 Prozent.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 thoughts on “Für Deutsche nicht mehr wichtig – Religion und die Grünen”

  1. Ich kann auch ohne den ganzen muslimischen,mittelalterlichen Zirkus der Muslime gläubig sein ! 

    Und was die antideutschen GRÜNEN betrifft, ist keine Partei so überflüssig wie die Migranten- Partei die GRÜNEN.

  2. Läuft doch perfekt für die Kommunisten – Gross Israel.

    Deutschland, d.h DEUTSCHE OHNE MIGRANTEN HINTERGRUNG: OHNE GLAUBEN-IDEALE UND WERTE……..In Österreich deto!

  3. Christliche Kultur vs. Kulturmarxisten – eine Gesellschaft am Scheideweg

    Die Abwendung der Deutschen von der christlichen Kultur ist ein weitreichender Gesellschaftsfehler. Dies deshalb, weil die christlichen Werte mit großer Wahrscheinlichkeit einen erheblichen Einfluß auf die Deutsche Kultur hatten. Sie diziplinierte die Gesellschaft, machte sie konstruktiv und strukturiert-ordentlich.

    Verliert die Gesellschaft ihren christlichen, kathegorischen Imperativ, so wird sie unordentlich und destruktiv. Sie verliert die konstruktiven Stärken ihrer Mentalität.

    Die Zerstörung der christlichen Werte ist das Ziel der antideutschen Kulturfeinde. Zerstört man das Christentum in Deutschland, zerstört man Teile der Deutschen Mentalität. Der antichristliche Trend in der deutschen Nachkriegserziehung inklusive des Antipatriotismus der 68er-Bewegung geht auf exiljüdische Kulturmarxisten wie Adorno und Horkheimer zurück.

    Antichristentum ist die Strategie antideutscher Rassisten.

    Gib Antichristen keine Chance – Jesus is Lord!

    1. Sicherlich hat das Christentum viel zur gesellschaftlichen Entwicklung auf allen Ebenen beigetragen. Es gab aber schon Hochkulturen davor, und man kann deshalb nicht behaupten, daß deren Götter im Gegensatz zum Christentum keinen positiven Einfluß auf frühere Gesellschaften hatte. Aufgrund der Tatsache, daß sich der Mensch auch bis in die heutige Zeit das Mysterium Leben und Tod nicht erklären kann, werden Religionen immer ein Bestandteil des Lebens sein, was der Mensch aber daraus persönlich macht, ist ihm selbst überlassen und bis zum Beweis des Gegenteils kann der Glaube durchaus auch tröstlich sein, selbst wenn das Glaubensziel vom offizellen Dogma abweicht.

  4. Wer glaubt noch an diesen verlogenen Propagandascheiß,,,,,,,,,,,,,,,nur Dumme und Unbelesene einfälltige "Gutmenschen" und Systemlinge!

    ………..

    „Kenne Deinen Feind“ ist ein altbewährtes Sprichwort und die Anzahl der Gegenspieler der vernünftigen Menschen mit Licht und Verstand war noch nie so hoch, wie in diesen Tagen. Zum einen wären da kriminelle Migranten, korrupte Politiker, die die Länder bewußt mit Asylinvasoren fluten und die Bilderberger/Globale Elite, die die Kriege in den muslimischen Ländern verursachen. Der wohl gefährlichste Feind jedoch sitzt in unmittelbarer Nachbarschaft, er nennt sich Neofaschist, auch Buntmensch, Linksextremist oder Multikulti – Vertreter genannt.
    Neben dem Fehlen von Allgemeinbildung und einem intellektuellen Geist, der es ihnen nicht ermöglicht, simple Zusammenhänge zu begreifen, fällt auch die Polemik auf, mit denen die Buntmenschen gegen Kritiker vorgehen. Diese Menschen aus Deiner direkten oder indirekten Nachbarschaft, kennen keine Grenzen und sie sind die wahren Feinde Deutschlands.
    Es sind jene orientierungslosen Jugendlichen, aus den primär universitären Reihen, die ein gewaltätiges Vorgehen gegen politische Gegner auszeichnet. Der Begriff Demokratie ist ihnen fremd und auch von der demokratischen Meinungsfreiheit ist das Gedankengut dieser Jugendlichen meilenweit entfernt. Es sind Anti – Demokraten und Neofaschisten die im Deckmantel des Sozialdemokraten und Anti-Faschisten die gleichen Erfolgsstrategien an den Tag legen, wie die Schergen und Blockwarten der vergangenen Tage.
    Hass und Gewalt gegen Andersgläubige sähen alleine diese Menschen, wenn sie den weißen Menschen auf allen Ebenen diskriminieren. Ihre Waffe ist der Rassismus gegen "Weiße". 
    Diese dummen Menschen, die für eine offene Diskussion im Sinne einer deutschen Diskussionskultur keine Argumente für ihre kruden Thesen und Ideologien finden, bespitzeln ihre Zeitgenossen und setzen selbst ihre Freizeit für die Flutung Deutschlands mit kriminellen Migranten ein.
    Islam und Neofaschisten – Was beide verbindet

    Beiden gemeinsam, der "Religion des Friedens" und der linksextremen Buntmenschenfront sind Ideologien, die auf Gewalt, anstatt auf Liebe setzen.
    Hass und Zerstören sind ihre Götter, mit denen sie gegen Ungläubige oder Andersdenkende vorgehen.
    Beide wollen die einzelnen europäischen Nationalstaaten deinstallieren und durch ein universales Grundkonzept ersetzen. Die einen durch einen Eroberungsfeldzug, die anderen durch eine paneuropäische-kulturrelativierende Einheitsagena
    Beide tolerieren nur ihre eigene Sichtweise, während sie bei Kritik stets die Opferrolle einnehmen und pausenlos von ihren Mitmenschen Toleranz einfordern.
    Die Religion des Friedens und der NeoFaschismus leiden an einem Werteverfall und sittenlosem Verhalten. Drogen, Alkohol und Sex sind die Götzen der einen, die anderen bevorzugen die Unterdrückung der Frau, die Misshandlung von Kindern und sie favorisieren Eroberungsstrategien aus dem Tierreich.
    Beide leugnen die Wissenschaften aus Ignoranz und setzen auf religiöse oder gegenderte Ideologien, anstelle sich der Logik zu nähern. 
    Moralische Werte sind ihnen fremd, sie leben und wünschen sich die totale Anarchie bzw. barbarische Zustände. Intellektualität, Aufklärung, Diskussionen und Informationen verabscheuen sie.
    Friedliche Proteste sind ihnen fremd, beide setzen auf (brutale) Gewalt zur Durchsetzung ihrer Ziele
    Beide wünschen den Christen und weißen Menschen den Tod. 
    Die Anhänger beider Ideologien sind absolut kritikresistent und intolerant gegen Ungleiche, aufgrund der geistigen Degeneration durch religiöse oder neoliberale Ideologien ist es unmöglich, unterschiedliche Standpunkte in einer Diskussion auszudiskutieren.
    Beide sind die Feinde der Demokratie, die Feinde der Meinungsfreiheit und die Zerstörer der kulturellen Vielfalt.
    Ein ausgeprägtes Opfersyndrom prägen beide Parteien.
    Sie kriminalisieren nur zu gerne ihre Gegner
    Durch ihr Wirken zerstören sie die Vielfalt der Kulturen, da die Anhänger des islamischen Kulturkreises schlichtweg eine 10 fache Geburtenrate an den Tag legen, als die Einheimischen der europäischen Nationalstaaten und die anderen den Volkstod der Europäer begrüßen.
    Beiden ist dieser schleichende Genozid der Europäischen Völker bewusst und der Gedanke eines grauen Einheitsbreis verschafft ihnen glänzende Augen
    Beide Anhänger weisen klare Anzeichen von Geisteskrankheiten auf.
    Die Ideologien beider basieren auf Vaterhass. Die Neofaschisten der Neuzeit tolerieren kein Patriarchat, während der Prophet der anderen wie Paulus von Vaterhass geprägt ist. 

  5. Heute eine Vorschau für einen deutschen Streifen im TV gesehen, in dieser Vorschau, die wohl seit Tagen läuft, lässt sich ein Jugendlicher auf eigenen Wunsch in der Kirche taufen, woraufhin sich die liberalen Eltern abends im Bett fragen : … wieso ausgerechnet das Christentum !?

    Dem Zuschauer wird also filmisch suggeriert : man kann sich ja zu allen möglichen Religionen bekennen, aber doch nicht zum Christentum !

    Diese Linksradikale Massensuggestion schlug mir sogar in einem Kreuzworträtsel entgegen, nie zuvor wurden mehr islamische und insgesamt östliche Fragen gestellt als heute.

    Auf den Film bin ich gespannt, mal sehn ob's der Fernseher überlebt ….

     

    1. Der Film scheint nach Deiner Beschreibung das Niveau jener Propagandawochenschauen zu haben, das man in Deutschland geglaubt hat, hinter sich gelassen zu haben:)

      Allerdings kann man sich bei dem Verrat der kath. Kirche an ihrer eigenen Religion durchaus diese Frage stellen, denn dden christlichen Gedanken findet man, wenn man es je dort gefunden hat, in der kath. Kirche nicht mehr!

      Denn sie hat das christliche Gedankengut zu einer einer verlogenen Rechtfertigung im Sinne einer politial correctness verunstaltet, deren Rolle es nun ist, als pseudohumanistische Blähung der NWO Ideologie die mögliche Kritik der Bevölkerung in Europa an der moslemischen Massenmigration nach Europa moralisch niederzuknüppeln!

  6. Die gleiche Umfrage in 20 Jahren wird ergeben, dass für eine große Mehrheit der Deutschen Religion wieder höchsten Stellenwert hat. Allerdings wird diese Umfrage in Arabisch stattfinden und sie wird "Freitagsfrage" genannt werden.

  7. "Für Deutsche nicht mehr wichtig – Religion und die Grünen"

    Warum entsorgen diese Leute mit ihrer Einstellung nicht gleich das Wort "Deutsche"  mit? Dann wuerde ich ihnen glauben.

    Inkonsequent, Fuer mich eine Erfindung und Presseente, um dem Sammelsurium "Deutsche" hinterruecks eins auszuwischen.

  8. Den linksextremem grünen Kommunisten und Deutschland-Abschaffern bläst derzeit ordentlich der Wind ins Gesicht weil immer mehr Menschen bewußt wird welches Zerstörungspotential diese Partei in den vergangenen Jahren (ermöglicht von SPD und Union) auf allen Staatsebenen entwickelt hat. Es ist ihnen schon einmal hervorragend gelungen die Menschen mit den Grünthemen zu täuschen. Jetzt wollen sie sich dieses Themas wiederum bedienen  um die Wähler   die  Politik der Zerstörung und Volksfeindlichkeit vergessen zu machen. Es ist zu hoffen, daß diesmal die Tarnung nicht funktioniert und der Wähler sie dorthin schickt wo sie schon längst sein sollten, nämlich in der politischen Versenkung. Unter Umständen einen türkisstämmigen Vizekanzler für Deutschland, den die Grünen ermöglichen könnten, ist auch kein besonders erhebender Ausblick.

  9. Im übrigen eignen sich Themen des Umweltschutzes ausgezeichnet als gesellschaftliches Demoralisierungs-Instrument. Ängste zu verbreiten steht erstrangig auf der Agenda grüner Zersetzungspolitik!

  10. Wie man die Leute manipuliert – Was die Religionen betrifft,…
    …lebte der Mensch von der Vorstellung, dass so etwas wie das „Göttliche“im Außen und „woanders“ sei, vertreten durch einen menschlichen „Vorgesetzen“ und diesen dabei auch anzuerkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.