Der Gründer des Front National und Vater von Parteichefin Marine, Jean-Marie Le Pen, forderte die gesamte Parteiführung wegen Erfolglosigkeit zum Rücktritt auf.

Von Michael Steiner

Marine Le Pen und die gesamte restliche aktuelle Führung des Front National sollen zurücktreten, dies forderte der Parteigründer und Vater von Marine Le Pen, Jean-Marie Le Pen, ein. Diese sei dafür verantwortlich, dass die Rechtspartei bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen so schlecht abgeschnitten habe.

Allerdings konnte Marine Le Pen bei den Präsidentschaftswahlen deutlich bessere Werte als ihr Vater vorweisen. Dieser erreichte 2002 im ersten Wahlgang 16,86, im 2. Wahlgang dann 17,79 Prozent, während seine Tochter dieses Jahr immerhin 21,30 bzw. 33,90 Prozent vorweisen konnte.

Auch konnte der Front National bei den diesjährigen Parlamentswahlen mit 8 von 577 Mandaten die Zahl der Abgeordneten gegenüber 2012 vervierfachen, obwohl sich mit 13,20 Prozent ein geringerer Teil der Wähler für die Rechtspartei entschieden als noch 2012 (13,60 Prozent) – und das bei einer deutlich niedrigeren Wahlbeteiligung.

Jean-Marie Le Pen wurde wegen "parteischädigendem Verhalten" aus dem Front Nation hinausgeworfen, durfte aber infolge einer Gerichtsentscheidung den Titel des FN-Ehrenvorsitzenden behalten. Der 89-Jährige nimmt dies seiner Tochter nach wie vor übel.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

27 thoughts on “Front National: Jean-Marie Le Pen fordert Marines Rücktritt”

  1. "Jean-Marie Le Pen fordert Marines Rücktritt"

    Aus gutem Grund !

    https://youtu.be/GuPp2tWjiRY

    Exposing Marine Le Pen links to Pro-Israel lobbies, Zionists and Freemasons: Marine Le Pen is neither anti-establishment nor is her party the National Front anti-Jewish as is often reported. In fact, Marine Le Pen is not even anti-EU per se, as she stated leaving the EU "was never her project" and like many hopeful candidates across Europe she intends to "renegotiate the treaties"…

  2. Alter schützt offensichtlich vor Torheit nicht, obschon man bei Marine Le Pen nicht weiß, ob sie nicht doch eine gekaufte 'Braut' ist.

    Jedenfalls ist der Front National im Grunde genommen die einzige Partei, welche für die Franzosen wählbar ist, sofern sie ihre Indentität erhalten wollen.

    Alle anderen 'Systemparteien' stehen auf der Lohnliste von Baron Rothschild.

    Wie Gehirn gewaschen die Franzosen inzwischen in ihrer großen Masse sind, haben mal wieder die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen gezeigt.

    Warum das so ist, wird hier detailliert erklärt:

    Das Rivkin Projekt: Wie der Globalismus den Multikulturismus zur Unterwanderung souveräner Nationen benutzt

    https://morgenwacht.wordpress.com/2017/06/02/das-rivkin-projekt-wie-der-globalismus-den-multikulturalismus-zur-unterwanderung-souveraener-nationen-benutzt-teil-1-von-3/

  3. Der Alte hat sie doch nicht mehr alle !!!

    Er war doch derjenige, der seine Tochter im Wahlkampf verunglimpft hat.

    Der ist so ein Hundertprozent-Anwärter auf eine gelungene Mischung homöophatischer Tropfen !

      1. Interessant.

        Hatte bei den sogenannten Rechten wie der FPÖ unter Strache schon den Eindruck, dass das die gekaufte Rechte ist und die Attacken gegen Muslime auch das Ziel verfolgen, Israels Ziel, europäisches Militär in den Krieg im Nahen Osten zu bringen, umzusetzen .  Wobei unter gegebener deutscher Politik dies nur ein Doppelspiel wäre, denn die Politik Merkel will von sich aus diesen Krieg.

        Andererseits besteht bei gegebener Zuwanderungs-Politik Israels ein natürliches Naheverhältnis zuwanderungsrestriktiver Parteien in Europa.

        1. Von welcher "deutschen-Politik" soll die Rede sein?
          Seit 1945 gibt es keine deutsche Politik mehr in Deutschland.
          In BRDrael wird jüdische, antideutsche Politik betrieben.
          Es sind die Juden, die den Nahen-Osten u. andere Länder mit Krieg überziehen, Flüchtlingsströme generieren und zur Rassenvermischung nach Europa lenken, um die weißen Europäer zu vernichten.
          https://youtu.be/r_54T6Sq16A

          1. "unter gegebener deutscher Politik"

            … das ist eindeutig.

            Zum einen ist Deuschland ein besetztes Land, letztendlich sind aber auch die Deutschen für diese Politik verantwortlich. — wenn sie z.B. die Besatzer immer noch nicht vertrieben haben.

          2. Von 1918 bis 1933 gab es die Weimarer Judenrepublik.
            Von 1933 bis 1945 gab es rein deutsche Politik.
            Seit dem Bombenterror und der Demokratisierung haben wir seit 1945 wieder einen Judenrepublik aka BRDrael.

          3. ab 1914 war das territorium der deutschen böden im ausnahmezustand, seit 1918 ist es im handelsrecht. 1933 gab es keine rückkehr in das staatsrecht – das es wieder eine deutsche politik gab ist somit nonsens. 

          4. Du verbreitest typisches "Reichsbürger"-ideologisches Dummgeschwafel.
            Das Deutsche Reich zwischen 1933 und 1945 hatte die letzte vom Volk gewählte und bestätigte Deutsche Regierung!

          5. alles klar – der nächste hitlerjunge, der zum einen den unterschied zwischen staatsrecht und handelsrecht nicht kennen will und von einem erst 1935 eingeführten deutschen volk im singular spricht – weil die letzten 100 jahre der eigenen geschichte zu schwer sind.

            JvBs kumpel oder möglicherweise sogar verwandter?

          6. Alles klar – der nächste Judenbengel, der nicht weiß das sich ein Volk aus Blut und Boden definiert.
            Dieses Gelaber von Staats- Handels- See-Recht, ist typisch für die ganzen Hasbara Trolle von der Verfassungsgebenden Verdummung, der Judenenklave Neuhaus, o. dem Staatenlos.info Bolschewiken.
            Dein permanenter Missbrauch des Faschismusbegriffes spricht Bände und zeigt wessen Ideologie Du vertrittst.

          7. das mit dem boden und blut gilt anscheinen nicht für die bayern, die schwaben, die preussen und sachsen – daneben, dass die 3 genannten und absolut gegensätzlichen "bewegungen" in gewohnter nazi-brd-manier in einer einheitssuppe vermischt wurden. 

          8. Wie soll so ein spaltender Juden-BRDler wie Du verstehen, dass unterschiedliche Dialekte und Bräuche keine Separierung vom Deutschen Volk bedeuten.
            Ihr Drecksparasiten wollt mit der Kleinstaaterei einen Keil ins Deutsche Volk treiben.
            Diese Machenschaften sind nicht neu und wurden in der Vergangenheit schon durchschaut.

            Inschrift im Schwert des Hermann:
            "Deutsche Einigkeit, meine Stärke
            Meine Stärke, Deutschlands Macht."

          9. jeppa – regeln und gesetzmässigkeiten werden auf gebäuden und auf gegenständen festgehalten – wo auch immer, nur auf keinen fall in den dafür vorgesehenen regelwerken! 

            missgeburt träumt von macht. 

  4. Das ist aber ein merkwürdiger Vergleich zwischen 2002 und 2017. Der Alte FN-Führer hat doch einen beachtlichen Grundstock gelegt, und das ist immer die schwierigste Arbeit, beim Aufbau einer neuen Organisation. Die Tochter konnte dann bezogen auf eine relativ komfortable Ausgangssituation noch einiges drauf legen, aber das wäre bei dieser guten Lage auch für andere innerhalb der Partei, wenn nicht vielleicht in dieser Höhe, möglich gewesen. Gewiss hatte sie einen Namensbonus und durch die Nähe zum Vater auch großes Hintergrundwissen, was ihr dabei auch sehr geholfen hat den FN auszubauen. Wenn man es mit einer Firma betrachtet, dann ist da auch alles hundertausendfach nach dem gleiche Schema abgelaufen. Die Alten haben mit Mut und Fleiß den Grundstock gelegt, und waren die Kinder geistig auf der Höhe und ererbten auch den Fleiß, dann war schon eine große Hürde genommen, unabhängig vom Ausgang und ohne Einbezug äußerer negativer Umstände.

  5. Über den Vater von Jean-Marie und Marine Le Pen kann man denken, sagen oder schreiben was man will, an zwei Tatsachen wird man nicht vorbeikommen; er war und ist in seinen Gedanken und Aktivitäten geradlinig.

    Ach ja, die zweite Tatsache, er war und ist dem deutschen Volk gegenüber ehrlich und aufgeschlossen.

    Und genau diesen Prinzipien ist er bis heute, hinein in sein hohes Alter treu ergeben geblieben. Das ist kein Altersstarrsinn, das sind hohe Ideale einer humanistischen Gesinnung. Jean Paul Sartre konnte ähnliche Worte noch äußern., aber auch mit ihm hatte das intellektuell reduzierte Gutmenschentum schon so seine Schwierigkeiten.

    Was seine Tochter jetzt macht, könnte man einerseits als ein geschicktes Lavieren bezeichnen, doch andererseit waren Pakte mit dem Teufel, außer in Märchen, noch nie von Erfolg gekrönt.

     

    1. Stimmt, der Vollhonk-Zwitter Jean-Marie ist ein gradliniger Deutschenhasser !

      Man sollte kleinen Jungs keinen Mädels-Zusatznamen geben, das führt nur zu Lebenslanger Verwirrung mit der Identität …. und die Töchter müssens ausbaden !

  6. Also ehrlich gesagt, selbst wenn ich ganz anderer Ansicht bin, als meine Tochter, dann ist das privat. Bei meiner Tochter gibt es nur zwei Dinge: ich unterstütze sie oder ich halte mich raus. Frau Le Pen hatte wohl eine schwere Kindheit mit diesem verrückten Papa.

  7. Leute,  es geht im September  um ALLES  ! Merkel  oder der Tod auf Raten  ! Halten wir zusammen  , stehen wir gemeinsam  für den  Wandel  ! Es ist unsere letzte  Chance  um unsere  Kinder,  Kultur und  Sprache  zu retten  ! Verzetteln  wir uns nicht  in Kleinigkeiten  ! Hauptziel  ist , die Diktatur  muss  weg !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.