Finis Germania – Ein „rechtes“ Buch darf nicht „Sachbuch des Monats“ sein

Ein Spiegel-Redakteur musste aus der Jury zurücktreten, weil er das Buch "Finis Germania" für die "Sachbücher des Monats" nominierte.

Von Michael Steiner

Es kann nicht sein was nicht sein darf. Bücherverbrennung heute findet durch Nichterwähnung, durch Auslistung, durch die Indizierung und so weiter statt. Das Sachbuch "Finis Germania" von Rolf Peter Sieferle ist nun auch eines, welches im hiesigen System als "entartete Literatur" angesehen wird.

Als am Freitag die jüngste Liste des Gremiums für die "Sachbücher des Monats" erschien, die seit über 15 Jahren von NDR Kultur, der SZ und dem Bösenblatt des Deutschen Buchhandels veröffentlicht werden, war nämlich das Entsetzen groß: Einer der anonym votierenden Juroren stimmte nämlich für den Titel.

Daraufhin forderte der Vorsitzende der Jury den Verantwortlichen dazu auf, zurückzutreten, worauf der "Spiegel"-Redakteur Johannes Saltzwedel sich dazu bekannte, das Buch empfohlen zu haben und daraufhin auch aus der Jury austrat.

Laut dem "Spiegel" selbst begründete der Redakteur seine Entscheidung so: "Mit der Empfehlung des Buches 'Finis Germania' von Rolf Peter Sieferle habe ich bewusst ein sehr provokantes Buch der Geschichts- und Gegenwartsdeutung zur Diskussion bringen wollen. Sieferles Aufzeichnungen sind die eines final Erbitterten, gewollt riskant formuliert in aphoristischer Zuspitzung. Man möchte über jeden Satz mit dem Autor diskutieren, so dicht und wütend schreibt er. Ich wollte durch meinen Vorschlag auf keinen Fall das Renommee der Sachbuch-Bestenliste beschädigen und bedaure sehr die Verwerfungen, die sich daraus ergeben haben. Deshalb habe ich mich entschieden, aus der Jury auszutreten."

Loading...

Doch der Autor des Buches selbst, der im Jahr 2016 verstarb, hat sogar in der Bundesrepublik einen guten Ruf. Doch für die "Kritiker" würde er in seinem bei Antaios erschienenen Buch zu viele "rechtslastige Verschwörungstheorien" verbreiten. Welche historischen Ansichten "richtig" oder "falsch" sind, entscheiden also ein paar wenige Leute, die noch nicht einmal Historiker sind. So geht die moderne Bücherverbrennung.

Hier das Buch auf Amazon:

Finis Germania (Kaplaken) 

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

41 Kommentare

  1. Ein Grund mehr, das Buch zu kaufen ! … und die Bestsellerliste zu ignorieren.

    WIR entscheiden hier, welche Bücher verbrannt werden und da wäre als erstes der Koran zu nennen !

    1. Richig! Eine Ablehnung von linker Seite ist die beste Empfehlung für eine Lektüre!

      Ich bin weder rechts noch links, aber als Österreicher wehre ich mich gegen die Zerstörung deutscher Kultur. Und damit meine ich nicht die Kultur eines Faschismus aus den 30ger und 40 ger Jahren, sondern die lange deutsche Kulturgeschichte, die der Welt vieles geschenkt hat. So wie viele andere auch.

      Der pathologische Trieb, alles Deutsche zu eliminieren und dem Erdboden gleich zu machen, ist Ausdruck einer tief entwurzelten Persönlichkeit die den Zugang zu ihrer eigenen Abstammung verloren hat!

      Natürlich sind es nur nützliche und dumme Idioten, die sich zur Avandgarde der neuen "aufgeklärten Intellektuellen des 21. Jahrhunderts zählen wollen, denn dahinter stecken andere Gruppierungen, aber wenn einem von klein auf die eigene Kultur und Geschichte als verwerflich und kriminell bzw, als Gefahr für die Welt verkauft wird, ist  meiner Meinung nach eine solche Entwicklung Richtung schwer gestörter Persönlichkeit nicht verwunderlich.

      Die Elite hat ganze Arbeit geleistet, sie muß sich nicht neuerlich die Hände schmutzig machen, um gegen Deutschland den Gnadenstoß zu führen, denn das machen seine selbsternannten und durch vom Ausland aufoktroyierte Erziehung mutierte Moralinverspritzer, die in ihrem peinlichem Verhalten eine vermeintliche Entschuldigung gegenüber jenen, die Deutschland schon seit dem 19. Jahrhundert im Visier haben, indem sie sie als pathologische Autoaggression aussprechen!

       

       

      1. Was nicht bedeuten soll, daß man Fehlentwicklungen in der Vergangenheit, wann immer, euphemistisch betrachten soll, aber sich darin ewig wälzen, hat ebenso wenig Sinn wie eine Verdrängung!

        Diese unrühmliche Zeit, in der es wohl ein ungebildetes Proletariat an die Spitze schwemmte, sollte nicht durch ein ebenbürtiges, diesmal auf der linken Seite stehendes faschistoides Pendant ersetzt werden, um damit nicht die positive Rolle, die Deutschland unter einer normalen politischen Führung in der Welt spielen könnte, in Gefahr zu bringen!

        Denn etwas ohne Diskurs abzulehnen, weil man intellektuell überfordert ist, ist für mich ein Zeichen der Unreife und eben eines faschistoiden Merkmals!

        Wobei für mich die Linke keine Opposition zu konservaten Parteien darstellen, sondern meines Erachtens nur deren Laufburschen mimen.

         

        1. Den Begriff "Proletariat" verwende ich hier im Sinne einer ideologisch verbildeten amorphen Masse von Menschen, die selbst kein Profil haben und dieses in einer größeren Organisation suchen, die ihnen wenigsten irgendeine Bedeutung zuerkennt, und selbst wenn es nur die eines Parolenmegafons ist, dessen Inhalt sie selbst gar nicht nachvollziehen können und deren Konsequenzen sie nicht einmal erahnen!

      2. Die Elite hat ganze Arbeit geleistet, sie muß sich nicht neuerlich die Hände schmutzig machen, um gegen Deutschland den Gnadenstoß zu führen, denn das machen seine selbsternannten und durch vom Ausland aufoktroyierte Erziehung mutierte Moralinverspritzer, die meinen, in ihrem peinlichem Verhalten eine vermeintliche Entschuldigung gegenüber jenen aussprechen zu müssen, die Deutschland schon seit dem 19. Jahrhundert im Visier haben, indem sie sie als pathologische Autoaggression ausdrücken!

      3. Keine Angst vor´m Rechtssein! Ich hatte mich bis dato auch nicht in diese Ecke eingeordnet! Heut ist es mir schlichtweg egal – ich verschwende keine Kraft mehr daran, mich dem linken Mainstream gegenüber zu rechtfertigen!

        1. yep, so halt ich das auch !

          … wär' ja auch noch schöner, wo kämen wir da hin und schließlich sind wir im Recht ! … aber garantiert im Recht, da gibt es überhaupt keine Diskussion !

          … mein voller Ernst ! … Toleranz hat Grenzen !

          1. Ich lasse mir von denen nicht eine eindimensionale Zugehörigkeit aufdrängen. deshalb sagte ich, ich bin weder rechts noch links.

            Sondern ich habe mir ein Gespür für natürliche Normalität erhalten!

            Links oder Rechts sind die Pole der selben Unterdrückungsdoktrin.

            Im Gegensatz zu den selbsternannten Moralisten in der sich selbst als links bezeichneten  Szene, stehe ich wie viele hier außerhalb dieser stupiden Kategorien, denn beide sind Marionetten der dunklen Macht dahinter!

             

    2. Wie üblich: Linksextrem ist gut, rechtsextrem ist pöse… ?

      Kann eine Demokratie "abweichende" Meinungen nicht aushalten?

      ich denke, wenn nur eine Meinung zugelassen ist, ist eine keine Demokratie!

  2. erinnert mich stark an die rote honecker zeit. ulbricht war ähnlich, er liess die westantennen von den dächern reissen, meisstens machte das die FDJ jugend, von dieser jugendorganisation kommt ja auch die merkel. ja und die bücher vom klassenfeind wurden eingestampft. die heutige rote verbrecherbrut ist schwer zu erkennen, denn die treibt sich in allen parteien, in kultur, kirche und sport herum. da hat euch ja die merkel was mitgebracht liebe WESSIS!

    1. ach ja, und ich war seit dem ersten tag der meinung die mauer um 2 meter zu erhöhen, und selbstschussanlagen hier auf unserer seite aufzubaun.dein kommentar bestätigt mir, hätten wirs mal gemacht.

    2. Sie haben einen linksdrall…..überall rot???

      Was ist denn daran rot wenn in diesem Staat wo alles andersdeneknde verunklimpft, soziial vernichtet und von vornherein unterdrückt wird……in der DDR war es üblich, also nicht so wahnsinnig aufregend denn es war bekannt wer die Macht hatte und das war eindeutig…..in diesem Nachfolgestaat quatscht jeder von Demokratie lässt jedoch seine roten Faschisten und SA Truppen wie die Antifa auf Andersdenkende los…..greift Parteimitglieder und Symphatisanten körperlich an, zersört Sacheigentum und hat noch die Lobhudelei der sog. aufrechten Demokraten. Das ist Heuchelei pur und schon sehr stark Richtung totalitäre Gesellschaft.  Die Menshen werden verdonnert sich nicht frei zu äußern sonst haben sie Probleme mit Beruf, Existenz und körperlicher Unversehrtheit.

      Und dazu holt man noch die Kriminalätät und den Terrorismus wissentlich ins Land und lässt sie auf die deutschen Bürger los…..

      Und das ist Demokratie???…..das ist eine echte Scheisse hoch drei was hier läuft……

      1. Nee, was hier läuft ist keine Demokratie. Die war schon vor Merkel arg in der Bredouille, aber seit Merkel dran ist, wird unsere Fahne zusehends roter.

        Ich versteh es als Planwandel in den führenden Machtetagen. Oder existiert er schon länger …. man kann davon ausgehen !

        Die angebliche Demokratie in der wir leben, ist eine Scheindemokratie, es wird etwas suggeriert, ein Deckmantel wird benutzt um den Übergang zu erleichtern.

        Deshalb wird ja auch alles hinter unserem Rücken, vorzugsweise bei Nacht und Nebel, beschlossen. Man stellt uns vor vollendete Tatsachen.

        Es ist ein Staatsstreich, nur hier, putscht er das Volk !

          1. … sach ma willi, wieviel Jahre willste dich eigentlich noch mit genau diesem Einzeiler an mich dran hängen, suchste irgendwie ein Gespräch mit mir und weißt nicht wie, oder was ?

            Könntest Du dieses Meinungsfragment nicht mal wenigstens anders verpacken ?

          2. @Mona Lisa:

            Früher hast du noch Gegenargumente gehabt, wie Alternative Parteien zu wählen. Die scheinen dir nun abhandengekommen zu sein. Generell schreib ich nicht für dich, sondern für das ganze Leserforum hier.

          3. Dann häng dich nicht immer an mich, wenn Du für die Allgemeinheit schreibst !

            … und ja, ganz genau, meine Gegenargumente hab ich schon tausendmal geschrieben und ich werde sie für dich nicht noch tausendmal wiederholen ! – sie sind also nicht mir abhanden gekommen, sondern dir – und das mit voller Absicht, weil Du ein verflixter Troll bist, der selbst NULL Argumente hat und immer nur seinen Einzeiler präsentiert.

            Aber wo wir schon dabei sind : wie kommt Orban zu seinem Amt ? … durch seine demokratische Wahl !

            Und wie kannst Du dir das jetzt erklären ??? he, Du dämlicher Troll !

            Wahrscheinlich wiedermal überhaupt nicht, Du wirst ausweichen, wie immer, wenn dein dummes Hirn streikt.

          4. @Mona Lisa:

            Wenn du gerne eine Institution mit Blankovollmacht (Wahlkreuz) unterstützt, die dir nachweislich schadet, ist das deine Sache. Lass dir die Hälfte deines Einkommens als Steuern rauben, umgib dich mit unseren neuen Gästen, schau zu wie sie sich mit deinem Geld bereichern und schrei laut, dass dus noch vieeel härter haben willst! Und sie werdens dir besorgen, weil es keinen anderen Ausweg gibt. Du hast es schriftlich in der Wahlzelle so verlangt. Egal wie die Partei heißt und was die versprochen haben.

        1. "Demokratie ist Bolschewismus"

          Das würde man uns gerne einreden, damit wir nach einer Diktatur rufen in deren Mantel der gleiche Unrat daherkommt.

          Die Bolschewiken ermächtigen sich jeder Staatsdoktrin. Das bedeutet aber nicht, dass sie sie erfunden haben.

          1. Die Demokratie:
            – Wer hat sie erfunden?
            – Welches Volk hat die Demokratie aus eigenen Stücken als Herrschaftsform gewählt?
            – In welcher Weise wurden den Völkern die Demokratie aufgezwungen?

            Wenn Sie alle Fragen richtig beantworten können, erkennen Sie, dass Demokratismus gleich Bolschewismus ist!

  3. Ist nur die Frage was Rechts und was die Wahrheit ist. Rechts Links etc alle die selben Gauner die unser Land zu Grunde richten. Lügenbande elende. Wo ist unsere Demokratie wooooooooooooooooooo.

  4. Papier

    Ich sitze hier. Und lasse Gott in Sätzen lächeln.
    Und lasse Engel in Worten fliegen. Und sehe
    so etwas Liebe. Und denke an das gute Leben.
    Auf einem Stück Papier!

    Ich sitze hier. Und lasse die Wahrheit in Sätzen
    träumen. Und die Freunde in Worten. Und sehe
    eine andere Welt. Und denke so an das echte
    Leben. Auf einem Stück Papier!

    Ich sitze hier. Und spiele mit Sätzen. Mit Worten
    wie Luftballons. Wie Wege zum Glück. Wie das
    Tanzen von Clowns. Und denke so an das wahre
    Leben. Auf einem Stück Papier!

    (C)Klaus Lutz

     

    Egal was jemand schreibt. Er hat zuerst die Freiheit zu schreiben.
    Und das wird gelesen. Und es besteht, oder besteht nicht. Und
    Zensur ist da sinnlos! Denn eine Idee, von Wert, hat so einen
    gewissen Zauber. Ihr ist jede Zensur egal. Sie überlebt einfach!
    Deswegen ist diese Verfolgung von sog. Hatespeech. Und das
    Netzdurchdringungsgesetz, oder so ähnlich, auch totaler blödsinn!
    Denn Müll geht eben unter!  Und gute Ideen bleiben. Denen ist jede
    Zensur scheissegal. Gleichgültig ob jemand auf dem Papier träumt.
    Revolutionär oder anarchistisch ist! Oder wer weiß was? Alles was
    da zur Zeit, in der Richtung läuft ist pol. hirntoter Müll. Von Hirntoten!
    So sehe ich das! Ich träume weiter auf dem Paopier. Und sage,
    was immer ich denke! Klaus
     

    Am 10.4.2012 um 20:27 Uhr auf:
    http://www.e-stories.de veröffentlicht!

  5. Was meißtens verschwiegen wird ist, dass der "Kampf gegen Rechts" tatsächlich der Kampf für Kapitalinteressen ist.

    Das Kapital verteufelt über seine Massenmedien wie Bertelsmann und Pro7Sat1-Gruppe den starken Staat, weil nur noch ein Nationalstaat stark genug ist, die Macht des Kapitals zu beschneiden.

    Rechts wird da zum letzten Bollwerk gegen die Machtübernahme des Kapitals. Kurioserweise übernimmt da der Rechte den Kampf gegen das Kapital, was früher mal die Rolle des Linken war.

    Die heutigen Linken lassen sich bei Themen wie Masseneinwanderung und Grenzöffnung vor den Karren des Kaptials spannen und sind insofern tragische Personen, die die Strategie des Kapitals nicht durchschaut haben.

    TTIP, Globalisierung, Freihandel, Grenzöffnung, EU und Masseneinwanderung sind alles Werkzeuge des Kapitals, den Nationalstaat zu schwächen, zu entmachten und abzuschaffen.

    Wer heute Rechts ist, wird somit zum Freiheitskämpfer gegen eine neoliberale Kapitaldiktatur, deren langfristiges Ziel die Weltherrschaft ist.

    1. Tja Richard..so isses.

      Mit wem liegt die Politik im Bett..dem Großkapital.

      Auch auf die Gefahr das ich mich wiederhole…der Nationalstaat ist die Seele des Volkes..wer ihn abschafft..zerstört das Volk.

      Nur charakterlose Lumpen verkaufen ihren Staat..und schleusen die Welt in ihr Land.

  6. Am 10. Mai 1933 wurden auf dem Berliner Opernplatz und in einigen weiteren Städten einzelne Exemplare von Büchern und Schriften jüdischer und marxistischer Autoren symbolisch den Flammen überantwortet, die als „unmoralisch und zersetzend“ bewertet wurden, wobei es sich nicht um eine staatlich geplante und ausgeführte Aktion handelte.
    Im ganzen wurden durch die Studenten neun Forderungen gestellt, denen jeweils eine kleine Auswahl an möglicherweise repräsentativen Autoren zugeordnet war. Der unmoralische und zu der Zeit als pornographisch geltende Erich-Kästner-Roman „Fabian“ wurde ebenfalls ins Feuer geworfen. Allerdings wurde sein Kinderbuch „Emil und die Detektive“ nicht, wie oft behauptet, verbrannt, es wurde sogar ausdrücklich von der „Schwarzen Liste“, die angeblich als Grundlage für die Verbrennungsaktion galt, ausgenommen.

    Die größte Büchervernichtung aller Zeiten mit dem Ziel der Auslöschung der deutschen Kultur und der totalen Vernichtung der kollektiven Erinnerung der Deutschen fand nach 1945 durch alliierte Besatzungstruppen an deutschem Kulturgut statt.

    Die Vernichtung geht zurück auf den Kontrollratsbefehl Nr. 4 vom 13. Mai 1946, um die geplante Umerziehung der Deutschen wirksam durchführen zu können. Die „Liste der auszusondernden Literatur“ wurde dabei zuerst in der damaligen SBZ in Mitteldeutschland erstellt, später von den drei westlichen Besatzungszonen eilfertig übernommen. Darüber hinaus gab es in jeder Besatzungszone West- und Mitteldeutschlands weitere eigene Listen mit ebenso zensierten Schriften. Insgesamt wurden 35.743 Titel und Schriften aus Bibliotheken und Büchereien ausgesondert und vernichtet, darunter auch Zigarettenbilderalben, Deutsche Heldensagen und Kinderbücher. Für Bücherreihen und Zeitschriften wurden darüber hinaus sogenannte „Gruppenverbote“ verhängt, die dann für sämtliche Auflagen, Ausgaben und Jahrgänge galten. Bei dem Ziel der Büchervernichtung bestand traute Einigkeit zwischen der sowjetischen Besatzungsmacht einerseits und den westlichen Siegermächten andererseits.

        „Das Interesse beider Systeme war es, in erster Linie die Ausstrahlungskraft des Gedankens der Volksgemeinschaft im Innersten zu zerstören und damit schon im Ansatz eine Wiederholung dieses augenscheinlich aussichtsreichen Versuchs der Überwindung des Liberalkapitalismus zu verhindern. Die Weiterverfolgung dieses Kriegszieles über den Waffenstillstand hinaus offenbarte sich in der Indizierung von 35.743 deutschsprachigen Buchtiteln als ‚Träger nationalsozialistischen Gedankenguts‘ durch den Alliierten Kontrollrat mit der sich daran anschließenden größten Büchervernichtung der Weltgeschichte.“

  7.  

    Prof. Sieferles letztes und höchstwahrscheinlich wichtigstes Buch gibt es auch hier. 
     Ohne Versandkosten Europaweit (auch in die Schweiz)

       Finis Germania   

       

          http://www.kopp-verlag.de/Finis-Germania.htm?websale8=kopp-verlag&pi=A4522995                                      

    Finis Germania beschreibt den Zustand und die Seele der Deutschen Nation, besser als Jemand anderes es jemals in diesem neuen Jahrhundert erläutern könnte!  

     

     

    Finis Germania ist bereits jetzt ein Klassiker, genau wie sein erstes, auch besonders wichtiges Buch  der unterirdische Wald, in dem Prof. Sieferle die Ausplünderung der natürlichen Ressourcen unserer Welt beschreibt.  

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.