Armageddon.

Dass sich die Welt in Aufruhr befindet ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Es gibt Terror-Anschläge und Kriege und in Syrien, im Jemen, in der Ostukraine und anderswo müssen sich Menschen in einer vom Krieg veränderten Realität zurechtfinden.

Via Watergate.tv

Doch auch hierzulande gibt es mehr tägliche Gefahren als die als die Terrorgefahr. So steigt etwa die Alltagskriminalität in unseren Städten und wir müssen mit so einigen Gefahren leben. Gar nicht so unrealistisch ist dabei die Gefahr durch Mega-Katastrophen! Was sich wie aus einem Science Fiction Thriller anhört, kann nämlich durchaus real sein – auch wenn diese Gefahr weit entfernt scheint und und wir im Alltag nicht daran denken.

Dass zum Beispiel ein Asteroid über der Erde explodiert oder gar auf ihr einschlägt ist tatsächlich eine durchaus reale Gefahr. Erinnern wir uns daran was wir im Geschichtsunterricht gelernt haben: Vor 65 Millionen Jahren schlug ein Asteroid ein und der“Impakt“ löschte mit einem Schlag 75 Prozent aller Arten aus, die damals auf der Erde lebten. So etwas könnte durchaus wieder passieren wenn auch die Gefahr – so meinen Experten – dass Einschläge, die die Erde treffen und riesige Krater hinterlassen, nur alle paar Tausend Jahre akut ist.

Demgegenüber ist die Bedrohung durch Himmelskörper, die direkt über der Erde explodieren und uns mit Feuerregen eine Katastrophe unbekannten Ausmaßes bringen könnten, viel realer. Im Januar 2017 hatte die NASA darüber informiert, dass sich ein Asteroid Richtung Erde zubewegt, in die Erdatmosphäre eintauchen und knapp am Erdball vorbei rasen werde. Wenn ein Asteroid Richtung Erde fliegt, so hatte ein Mitarbeiter gesagt, „sind wir völlig aufgeschmissen!“ Allein diese Aussage sollte zu denken geben und weiterhin dann das Sicherheitskonzept, welches hinsichtlich eines möglichen Asteroiden-Alarms vom Weißen Haus veröffentlicht worden war.

Nicht vergessen werden sollte auch der Meteroit, der im Februar 2013 nur 25 Kilometer über der russischen Stadt Tscheljabinsk explodierte. Innere Spannungen hatten dafür gesorgt, dass der 17 Meter große Gesteinsbrocken regelrecht zerrissen wurde – mit einer Energie von 30 Hiroshima-Atombomben – und die enorme Druckwelle nicht nur Fenster an Gebäuden zerstörte, sondern auch 1.500 Menschen verletzte.

Was passiert also, wenn ein Asteroid explodiert und welche Auswirkungen könnte eine Mega Katastrophe auf unser Leben haben? Können wir uns schützen? >>> Hier klicken und die ganze Wahrheit erfahren!

17 KOMMENTARE

  1. @Redaktion

    Bitte verschont uns mit diesem Dreck von WatergateTV !

    Oder macht einfach einen weiteren Kanal auf für Esotheriker, Spinner und Weltuntergangsherbeibeter.

    Ansonsten bliebe nur der Boykott durch alle, die noch halbwegs normal ticken. Wie war das geich noch? 1000 Klicks erbringen 2,50€? Schwer vorstellbar, dass Umsätze mit WatergateTV die Grundfesten des CM darstellen. Also, weg damit!

  2. Da gibt es ja mehrere Möglichkeiten diesem Dilemma zu entfliehen, sollte es eintreffen. Hoffen, daß es die Regierung richtet, eine Flasche Wiskey konsumieren, inbrünstig beten oder einer schönen Frau nochmals das Händchen halten dürfen. Mal ganz ehrlich, daß ist Spekulation unterhalb des Promillebereiches und die Wahrscheinlichkeit 3 mal 6 Richtige hintereinander im Lotte zu haben ist weit größer als in diesem kurzen Leben einem Meteoriten mit seinen ganzen Auswirkungen zu begegnen. Im übrigen sind Planeten und ihre Begleitkörper schon weit länger Bestandteil des Universums als wir uns vorstellen können, sie sollten einem nur nicht auf`s Haupt fallen, daß tut sicherlich sehr weh und ist der Gesundheit nicht förderlich.

    • ..die Gallier mit ihrem Häuptling Majestix glaubten auch ständig das ihnen der Himmel auf den Kopf fallen würde…

  3. Die Katastrophenindustrie ist ein Teil des Konzeptes zur Durchsetzung der NWO.

    Der IWF und Washington und die FED  und die EU und die EZB und die Transatlantiker und Merkel&Co machen hinter der immer neuen Sau, die täglich durch die Medien getrieben wird, einfach mit ihrem totalitären Konzept weiter.

  4. Jaaa…der Murksel-Komet rast erbarmungslos auf uns zu…noch haben wir die Wahl seine Koordinaten zu ändern…damit er uns nicht alle zu Witwen&Waisen macht….

  5. Bei einer sogenannten Mega-Katastrophe werden 2 Lebewesen mit hoher Sicherheit überleben. Zum einen Ratten als intelligente Überlebenkünstler und der Mensch als niedere Lebensform. Warum ? Sie finden Wegen unter der Erdoberfläche. Voraussetzung ist natürlich, daß die Natur in der Überlebensgegend noch intakt ist. Aber die Ratten machen das "Rennen", letztendlich.

  6. Hallo, viele werden es nicht wissen, aber auf meiner Internetseite habe ich einen Regenschirm erfunden welcher Meteoriten hagel abhält.

    Bei Interesse auf meine Seite TrumpsMumps.com/Megadildo klicken

  7. Wozu brauchen wir einen Asteroiden?  Wir haben doch die EZB und die Fed, die mehr zerstören werden als zehn Asteroiden zusammen.

  8. watergate pinkelt dir welt voll mit krisenszenarien, retter hans meiser – um leser zu ködern und jetzt der irlmeier komet, dann kommt der polbruch.

    wer da kauft unterschreibt einen vertrag für quartalsweise zahlungen an die typen, die uns sagen, banken gäbe es nicht mehr, etwas schizo und von contra habe ich etwas mehr erwartet-

  9. Auch interessant: Inselpresse:

    Islamisten aus ganz Europa( allerdings nicht aus Deutschland) ziehen nach Großbritannien wegen der dortigen "Freiheit" den radikalen Islam zu praktizieren ( unterstützt werden sie von. lehrer und Manager )

    Der Wahnsinn kennt kein Ende – wenn wir es nicht tun.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here