Auswärtiges Amt: Union blockiert Roma-Kommission

Das Auswärtige Amt wirft der Unionsfraktion vor, eine geplante Expertenkommission des Bundestages zu blockieren, die die Diskriminierung von Sinti und Roma aufarbeiten soll.

Von Redaktion

Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, sagte der "Rheinischen Post": "Leider habe ich den Eindruck, dass es auf Seiten der Unionsfraktion Vorbehalte gibt, die das Anliegen blockieren." Roth und der Beauftragte der Bundesregierung für nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk (CSU), sowie die SPD-Fraktion befürworten die Einsetzung eines Expertengremiums.

Koschyk verwies darauf, dass es "in Deutschland ganz besonders hässliche, menschenverachtende Angriffe gegen hier lebende Sinti und Roma" gebe. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) wollte sich zu dem Vorwurf der Blockade nicht äußern.

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden Sinti und Roma systematisch verfolgt und ermordet, auch heute gibt es Vorurteile gegen die oft als "Zigeuner" abfällig bezeichnete Bevölkerungsgruppe. Immer wieder ist sie Ziel rassistischer Angriffe. Die Kommission soll auf die Vergangenheit und die heutige Situation der Sinti und Roma in Deutschland aufmerksam machen und dabei helfen, Rassismus zu bekämpfen.

Am heutigen Donnerstag wird in Berlin das Europäische Institut für Roma Kunst und Kultur eröffnet. Das Auswärtige Amt ernannte zudem einen "Sonderbeauftragten für Antiziganismusfragen".

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 Kommentare

  1. Inquisition. Ein Urteil ist die Voraussetzung für Orientierung.

    Wird dem Menschen das Urteil genommen, wird ihm die Orientierung genommen. Ein Urteil wird immer ein Vorurteil sein, weil es die endgültige Wahrheit nicht gibt.

  2. Ist es auch eine Haßbotschaft, wenn man eigene negative Erfahrungen mit dieser fahrenden Truppe ganz sachlich beschreibt. Wer eine andere Ansicht vertritt, sollte einfach mal in seiner Nachbarschaft mehrere Wochen mit den Wohnwagen-Nachbarn leben müssen damit er sich selbst davon überzeugen kann, welche Auswirkungen das haben kann. So kann man in der Regel keine Freunde und erst recht keine Anerkennung gewinnen, denn vernünftiges Nebeneinander, wenn auch auf Zeit, sieht anders aus, wenn man sein Gegenüber nicht mißachten will und das ist noch vorsichtig formuliert.

    1. Naja, Du kannst ja ab heute im neu eröffneten "Institut für Roma Kunst und Kultur" Deine "persönlichen negativen Erfahrungen" aufarbeiten. Und sollte dies widererwarten nicht gelingen, wende Dich bitte zur Einholung professioneller Hilfe an den Beauftragten der Bundesregierung für nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk (CSU). (Früher hieß das einfach weniger umständlich: Referat IV B 4)

      …und sollte der Dein Zigeuner-Trauma auch nicht lindern können (was ich so gut wie ausgeschlossen halte), dann findet man notfalls noch Inspiration in einem polnischen Museum namens… ähhh… irgendwas mit *witz.

  3. "Koschyk verwies darauf, dass es "in Deutschland ganz besonders hässliche, menschenverachtende Angriffe gegen hier lebende Sinti und Roma" gebe. "

    Gibt es auch gegen deutsche…da reisst der typ sein maul nicht auf.

  4. "Vorurteile" – das ist mal wieder so ein 68er-Gutmenschen-Vokabular von Realitätsverweigerern, welche die historisch einmalige Asozialität dieser Volksgruppe nicht wahrhaben wollen und der 68er-Gleichmacher-Idologie verfallen sind.

    Man sollte eher eine Kommission bilden, die sich mit der traditionellen Asozialität der Zigeuner beschäftigt und geeignete Maßnahmen entwickelt, mit denen Deutschland diese Schmarotzer schnellstmöglich nach Rumänien abschiebt.

    Auf niemanden trifft der Begriff "Sozialschmarotzer" besser zu, als auf Zigeuner.

    1. …da braucht man keine aufwendige Kommission! Nur paar Güterwagons ankoppeln und schon kann's losgehen mit der Heimreise.

      Allerdings habe ich meine Zweifel, ob die Herkunftsländer Slowakei, Rumänien und Bulgarien scharf auf ihre rückkehrenden Mitbürger sind!

      Vielleicht sollten die Affen vom "Institut für Roma Kunst und Kultur" dort mal nachfragen, warum die Begeisterung über die Abwanderung der "Minderheit fahrender Völker" so groß ist…

  5. Sinti und Roma, sind verlogen, hinterhältig und kriminell !

    Kleines Beispiel ihrer Niedertracht : vor einiger Zeit schaute ich mir eine Kirche von innen an, zündete auch eine Kerze für meine Ahnen an und gab für die Kerze eine kleine Spende in den dafür aufgehängten Kasten.

    Mein Mann und ich waren die einzigen in der Kirche und als wir schon am gehen waren, kam eine Gruppe von ca. 15 Mädchen in die Kirche. Unschwer zu erkennen ihre Herkunft !

    Solange wir noch anwesend waren, taten sie so als wollten sie beten, draußen vor der Tür standen zwei von ihnen Wache. Ich ging dann ziemlich unvermittelt schnell wieder rein, weil ich es nun genauer wissen wollte. Und was sah ich : Die Traube stand um den Kasten und fingerte daran herum.

    Von mir als Einzelne ließen die sich aber nun nicht stören, stellten sich lediglich enger zusammen, so dass mir die Sicht wegblieb. Ich leg mich natürlich nicht mit einer Roma-Mädchen-Bande an, die Viecher sind nicht von schlechten Eltern, also hab ich in der Pfarrei Bescheid gegeben, dass man den Kasten anders sichern müsste.

    Und so wie diese Mädchenclique, sind alle Jugendlichen und Kinder der Sippschaften täglich auf Raubzug durch unser Land !

     

    1. Richtig!

      Hast schon mal nachgedacht, wo her das schöne Wort Zigeuner stammt?

      Von Zieh Gauner – also Verbrecher hau ab"!  Und aus Zieh Gauner wurde dann das heutige Wort – ZIGEUNER!

      Und der Pfarrer PASST EH GUT ZU DEN DIEBEN! (Zigeuner Baron)

      1. Mona..in meiner Kindheit hab ich mit denen einiges erlebt..von Einbrüchen bis zum herumfuchteln mit Messern..und zwar von deren Kindern..während die Eltern von ferne belustigt zuschauten.

        Ein furchtbares Gesocks.

  6. Roma sind Sozialschmarotzer und da wo sie leben – lebt auch der Unrat !

    Es sind Menschen die sich nicht anpassen, respektlos sind und sich wie Karnickel vermehren und dementsprechend auch leben und wohnen.

  7. Wo sie gut sind, ist den Staat zu betrügen mit " Scheinselbstständigkeiten" und die Frechheit ist – sie bekommen auch noch für Ihre bis zu 10 Kinder und mehr – Kindergeld ( pro Kind ca.185 €) !?

    Kein Wunder das besonders Sozialschmarotzer den Weg nach Deutschland finden !!!!!

    Hier wird Ihnen wie in keinem anderen Land – geholfen ! 

    Nur, leider dem eigenen Volk nicht – die sollen es nur bezahlen !

  8. Sinti und Roma leben in Kasten,haben ein streng hirarchisches System und halte sich,wie manch andere auch auf dieser Erde für das auserwählte Volk Gottes. Sie haben ebenso,wie die anderen auserwählten herrschaften ein Schimpfwort für nicht Sinti und Roma und es ist legitim das mitzunehmen und sich anzueignen,was ihrer Meinung nach übrig ist. Sie sehen das nicht als Diebstahl.

     

  9. Zu uns kamen damals alle Jahre die Zigeuner und rasteten auf den zerbombten Gelände nebenan. Als Kinder waren wir Feuer und Flamme weil sie uns immer etwas geschenkt haben. Ich kenne sie als freundliche Menschen aber die Zustände haben sich leider geändert in den Jahren. Die fahrenden Leute waren Geschäftsleute damals und da  gab es keine Kriminalität. Wer hat denn dann den letzten Müll später in unser Land gelassen. Vorher gab es keine kriminellen Zigeuner. Man sollte da schon mal einen Unterschied machen zwischen Sinti und Roma das sind zwei paar Stiefel .

    1. Ach? Haben die einen mehr Gewissensbisse beim Klauen als die anderen? Oder sind die einen besser, weil sie keine Säuglinge zum Sex und danach zum wegwerfen anbieten? Der Unterschied zwischen Sinti und Roma ist so groß, wie der zwischen Hunde- und Koyotensche*ße!

      Walter, als Du Kind warst, hat Dir sicher der Durchblick noch gefehlt. Aber ich will Dir Deine romantischen Kindheitserinnerungen nicht kaputt machen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.