Wegen der Bundestagswahl: Merkels & Schäubles Griechenland-Verarsche

Das was in Sachen "Griechenlandrettung" seitens der Politiker gemacht wird, ist nichts weiter als eine Verarsche der Menschen. Denn die Wahrheit zu sagen würde der AfD wohl viele Stimmen bringen.

Von Marco Maier

Weil im Herbst Bundestagswahlen anstehen, macht man in Sachen griechischer Schuldenkrise nicht jetzt schon Nägel mit Köpfen, sondern rettet sich noch mit ein paar Hilfsgeldern durchs Jahr. Praktischerweise holt man nun auch wieder denn IWF an Bord, der als politische Beruhigungspille dient. Das ganze Spiel soll nämlich verhindern, dass die AfD doch noch mit großen Stimmgewinnen und über 10 Prozent der Mandate in den Bundestag einzieht. Davor haben nicht nur Merkel und Schäuble Angst, sondern auch Schulz, Juncker & Co.

Denn das was wir derzeit erleben, ist nichts weiter als eine politische Scharade. Jeder weiß, dass die Schulden Griechenlands für das Land auf jeden Fall nicht tragbar sind und man um einen extremen Schuldenschnitt oder (was faktisch aufs Selbe hinauskommt) eine extreme Streckung der Kreditlaufzeiten mit einer Reduktion der Zinsen auf Null Prozent, inklusive einer Aussetzung des Schuldendienstes für die nächsten Jahre gar nicht herumkommt. Allerdings wählt man lieber die (für die Steuerzahler) teurere Lösung, anstatt sich dem Problem zu stellen.

In Berlin (und Brüssel) ist man nämlich offensichtlich der Meinung, dass man die Wahrheit den Menschen in Deutschland noch nicht zumuten kann. Zumindest so lange nicht, wie die Bundestagswahl in Deutschland nicht geschlagen ist. Danach, im Jahr 2018, sieht das dann schon wieder ganz anders aus, denn bis zur nächsten Wahl dauert es dann ohnehin wieder ein paar Jahre und bis dahin ist das Ganze dann (dank des politischen Kurzzeitgedächtnisses der Deutschen) ohnehin schon wieder vergessen.

Lesen Sie auch:  Das CDU-Kanzler-Dilemma

Die Deutschen werden in Sachen Griechenland auch Dank der Hilfe der Konzernmedien mit staatlichen Fake News versorgt und nach Strich und Faden verarscht, nur weil die etablierte Politikerriege ihre fetten Hintern weiterhin auf den warmen, gutbezahlten Sitzen im Bundestag und auf der Regierungsbank behalten möchte – und werden dafür auch garantiert wieder einmal von den Wählern belohnt. Die Deutschen haben es offenbar einfach nicht anders verdient.

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. Entschuldigung, aber die Mehrheit der Deutschen fühlt sich nicht verar……, denn sie wählen ja nach wie vor die im Bundestag vertretenen Parteien und sind demzufolge mit deren Politik mehr oder weniger einverstanden. Nur ein kleiner Teil von ca. 10% der Bevölkerung erkennt die ganze Tragweite und fühlt sich deswegen hinter die Fichte geführt, was die Verantwortlichen aber nur deshalb stört, wenn die Alternativen in den Bundestag gelangen und dann in freier Rede auf alle Mißstände aufmerksam machen können. Dann ist eine Manipulation nur noch schwerlich möglich und über die Telemedien wird das kleinste Dorf erreicht und der Zuschauer erhält zum ersten mal seit Jahrzehnten eine gegenteilige politische Meinung präsentiert. Die wenigen Aufgeklärten haben ja schon über das Internet ihre alternativen Nachrichten in Form von Presseberichten und Clips. Es ist aber viel wichtiger die breite Masse zu erreichen, denn das wurde bislang erfolgreich verhindert.

  2. Sollten demnächst hier politische Unruhen entstehen, dann wird es heißen: Bei der Regierung Merkel war das nicht der Fall. Dann natürlich will keiner Merkel gewählt haben. Man kann diese Regierung nicht hassen – nein – man muss sie verabscheuen.

  3. Die Dauerrettung Griechenlands ist Teil einer perversen Gesamtstrategie der Bankiers.

    Ziel des Spiels ist die feindliche Übernahme der griechischen Infrastruktur und natürlichen Rescourcen wie Erdgas und Erdöl durch die Bankiers.

    Die deutschen Hilfsgelder werden da als Erpressungswerkzeug benutzt, um die griechische Regierung zu zwingen, bei der "Privatisierung" mit zu machen. Geld gegen Ausverkauf des Landes.

    Was wir da sehen ist die Vergewaltigung des griechischen Staats durch die Wallstreet.

    Dabei veruntreut die Bankiers-Marionette Schäuble deutsche Steuergelder, um bei diesem verbrecherischem Spiel der Bankiers Beihilfe zu leisten. Im Grunde Hochverrat.

    Griechenland selbst kann sich nur retten, wenn es aus dem Euro austritt, die Grenzen für Dumpinglohnprodukte dicht macht und seine heimische Produktion durch aktive staatliche Organisation schnellstmöglich aufbaut.

    —————————————————-

    Die AfD will dieses perverse Spiel beenden und keinen Cent mehr für die Erpressung anderer Länder zur Verfügung stellen. Sie will auch aus dem Euro austreten und die D-Mark wieder neu auflegen. Sie schreibt dazu im Parteiprogramm:

    " Ein Austritt Deutschlands aus der Währungsunion ist aus nationalem und auch europäischem Interesse zwingend erforderlich. "

    Auch die Rettung von Banken durch den Steuerzahler will sie unterbinden, wie man im Parteiprogramm liest:

    "Als Partei der sozialen Marktwirtschaft will die AfD erreichen, dass in letzter Konsequenz Insolvenzen von Banken ohne Beteiligung des Steuerzahlers möglich sind. Die Haftung für falsches oder zu riskantes Handeln von Banken darf nicht durch das Argument der „Systemrelevanz“ unterlaufen werden."

  4. GR Rettung: Regierung bereitet Täuschung der Wähler vor

    die amtierenden Schauspielertruppe in Berlin bereitet wieder einen Ihrer Taschenspielertricks zur Verarsche des deutschen Volkes vor……..

    …………….In der "Bundesregierung" ist man im Streit über die Beteiligung des Internationalen Währungsfonds (IWF) am dritten Griechenland-Rettungspaket zu Zugeständnissen bereit.

    Die Wahrheit über den Umfang dieses nächsten Raubes der "Steuergelder" vom deutschen Volk, erfährt man aber erst nach der "Wahl".

     

     

  5. das Merkel!man kann sich nicht darauf verlassen,das was vor den Wahlen gesagt eird auch wirklich nach den Wahlen gilt!?Und man muß damit rechnen das sich in der einen oder anderen Weise wiederholt!dat sagt doch alles

  6. Ist es nicht so, dass Merkel, Schäuble, EU & Konsorten, Griechenland in den Vereinigten Staaten von Europa behalten wollen. Ein Europa vom Nordpol bis Marokko! Deswegen auch wieder die Verhandlungen mit der Türkei!  – Armes Deutschland!

  7. 'Du mußt verstehn!

    Das Eins mach' Zehn,

    und zwei laß gehn,

    Und Drei mach' gleich.

    So bist Du reich.

    Verlier die Vier'

    Aus Fünf und Sechs,

    So sagt die Hex',

    Mach' Sieben und Acht,

    So ist's vollbracht.

    Und Neun ist Eins,

    und Zehn ist keins

    Das ist das Hexen-Einmal-Eins!'

    Wurden im Juli 2015 noch 3,5 Milliarden Rückzahlung von Griechenland gefordert, so werden es im Juli 2017 mehr als 7 Milliarden Euros sein, die Griechenland an frischen Kapital benötigt, womit mit dem Hexen-Einmal-Eins, Merkel, auf Steuerzahlers Kosten, die Republik verscherbelt.

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.