Impfung.

Einen wichtigen Beitrag zur Impfprävention will die Bundesregierung leisten und trägt damit das umstrittene Thema Impfungen wieder aufs Parkett. Doch was nicht unbedingt jedem bekannt ist: Schon am 18. Juni 2015 hatte der Deutsche Bundestag ein Gesetz zur „Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention“ verabschiedet. Der Grund war ein Masernausbruch im Jahr 2015 gewesen.

Via Watergate.tv

Das Gesetz rechtfertigte der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe mit Verantwortungsgefühl für sich selbst und die gesamte Gesellschaft. Das durchsetzen von Impfungen sei eine Kraftanstrengung, die Ärzte, Kitas und Schulen gemeinsam in Angriff nehmen müssten. Das Präventionsgesetz, so der Minister, werde die Impfbereitschaft steigern und solle dafür sorgen, dass Impfungen und die entsprechenden Beratungen zum festen Bestandteil bei Gesundheits-Untersuchungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen werden.

Die Auswirkungen für diejenigen, die ihre Kinder – nicht zuletzt aufgrund nicht unerheblicher Gesundheitsrisiken – nicht impfen lassen wollen sind dabei immens. Denn die zuständigen Behörden auf Landesebene können vor dem Hintergrund des neuen Gesetzes nicht-geimpften Kindern den Besuch von Kitas oder Schulen verbieten – zumindest vorübergehend – wenn dort Masernfälle auftreten.

Offiziell wird als Grund für das Gesetz die Verbesserung von Beratung und Aufklärung genannt, denn rein statistisch richten sich 90 % der Menschen beim Impfen nach dem Rat ihres Arztes. Dabei können wohl sowohl Angst wie auch Unwissenheit genannt werden, denn wer sich über alternative Medien genauer über die möglichen Auswirkungen mancher Impfungen informiert, der könnte sich unter Umständen dagegen entscheiden.

Dass Ärzte hier durchaus von der Impflobby bestochen werden könnten, das ist vor dem Hintergrund unserer Berichterstattung zu diesem Thema durchaus denkbar. Vor allem wenn wir uns anschauen, dass sich auch Ärzte – nicht nur Politiker – für mehr Immunisierungen und noch strengere Kontrollen aussprechen. Nicht-geimpften Kindern, so fordern Ärzte, sollte die Aufnahme in Kitas verboten werden und die FDP forderte gar eine allgemeine Impfpflicht für alle Kinder bis 14 Jahre.

Doch ist das überhaupt Rechtens und mit dem Grundgesetz zu vereinbaren? Und was hat es mit den mysteriösen Todesfällen in den USA auf sich, wo Ärzte und Wissenschaftler, die sich mit den Gefahren von Impfungen beschäftigen, auf ungeklärte Weise ums Leben kommen? >>> Klicken Sie hier und erfahren Sie die ganze Wahrheit!

25 KOMMENTARE

  1. Man muss heutzutage schon aufpassen, dass man mit der Impfung keinen Chip implantiert bekommt, sonst gerät man in Gefahr ein Manchurian Kandidat zu werden. Also – bitte auf die Größe der Injektionsnadel achten.

    Satire !

    • "…..aufpassen, dass man mit der Impfung keinen Chip implantiert bekommt….." Satire ?

      Keine Ahnung ob man z.b. die schwedische Impfaktion eben genau mit diesen Chpis an 400 Probanden oder die ganzen Chipimplementierungen in Schwedischen Konzernen (sie auch Berichte z.b. Spiegel) oder auch die Präsentation auf der CEBIT als   Satire ansehen kann !?

      Und ob man z.b. für diesen CHIP    eine große Nadel braucht, wage ich auch stark zu bezweifeln.

      • hab noch eine bessere Speichereinheit kurz gegoogelt; guckst du beim Max-Plank-Institut, denn die sind schon bei   "Ein Datenbit auf 12 Eisenatomen"  ………ich hoffe ist muss dich jetzt nicht auch noch über die Größe eines Atoms im Verhältnis zu einer Spritzennadel aufklären ^^

  2. "Die Würde des Menschen ist unantastbar…"         Artikel 1,1 des Grundgesetzes.

    Impliziter Bestandteil der Menschenwürde ist die gesundheitliche Selbstbestimmung. Ein freier Bürger bestimmt völlig selbstständig, was er sich unter die Haut spritzen läßt und was nicht.

    Die Altparteien zeigen ihre Mißachtung der Menschenwürde der Deutschen durch ihren  diktatorischen Impfbefehl.

    Parteien, welche das Grundgesetz brechen, sollten schnellstens abgewählt werden.

    Die AfD ist da eine echte Alternative – Nomen est Omen!

    • Ich sage dir was der Unterschied zwischen CDU und AFD ist

      CDU -> Wenn man CDU wählt, ist man gezwungen Scheisse zu fressen

      AFD -> Wenn man AFD wählt, frisst man freiwillig Scheisse um zu verhindern dass man Scheisse fressen muss

      Wirklich tolle 'Alternative' diese AFD o___o

    • @ Richard  Quatsch mit Soße ! Die haben sich verschrieben. Die Würde des Menschen ist nach unten offen sollte das heißen und was Edward über das fressen von Scheiße sagt stimmt. Die AFD ist keine Alternative. Diese Partei hat sich noch nicht einmal selbst im Griff und will die Probleme dises Landes lösen. Da lach ich doch drüber.

    • "Die Würde des Menschen ist unantastbar…"

       

      Dies gilt bestimmt auch für Muslim-Kinder! Sie glauben doch wohl nicht dass sich die Großfamilie aus dem Libanon, unfruchtbar abspritzen lässt! Nein, diese Pflicht ist unserer Köterbrut vorbehalten! Keinuniformiertes BRD-Beamtenschwein wird das Risiko eingehen, sich mit wehrhaften Großfamilien anzulegen! Dann nimmt man sich doch lieber das Kind vom BRD-Wahl- und Steuervieh vor, denn dann kann man auf Nummer sicher gehen, dass der Nachbar dabei hilft, Kind und Eltern fest zu halten, sollten diese sich unerwartet, gegen ihr "Glüch", zu wehren!!!

      • Da is was wahres dran.

        Das Denunziantentum blüht mal wieder in Deutschland.

        Der Napoleon hatte das schon richtig erkannt.

  3. An und für sich sollten die dem Ministerium Gröhes unterstellten Behörden Kenntnis vom Urteil des BGH haben. Das watergate.tv nicht auf dem Laufenden ist, überrascht nicht wirklich. Also, was soll der Quatsch mit der "Einführung von Zwangsimpfungen"?                                                                                                                                                                             Der genannte "Masernausbruch" zu Beginn 2015 war nichts weiter als eine Medienente, ausgehend von einem Dr.Terhardt. Schlimm genug, dass versucht wurde, die BRD-Öffentlichkeit mit Impfpflichten und "Zwangsimpfungen" zu narren und zu beunruhigen. Jetzt entdeckt watergate das Thema neu?                                                                                                                                          Diverse Studien und Berichte z.B. aus China haben aufgezeigt, dass selbst eine Durchimpfungsrate von über 95% die Bevölkerung nicht vor Masern bewahrt. Auch wenn der prozentuale Anteil der ungeimpften Kinder in allen Ländern (leider) geringer ist , läßt sich doch mit Sicherheit ein geringeres Infektionsrisiko bei ihnen feststellen und das gilt nicht nur für Masern.

    • Die Impfberatungspflicht, wie Gröhe sie haben will ist kein Witz. Wurde gerade noch in den Nachrichten bekanntgegeben. Sogar die Kindergärten sollen diese Beratungspflicht überwachen und bei Zuwiderhandlung, die Behörden informieren! Das ist bittere Wahrheit!

      • Eine Impfberatungspflicht ist nicht mit einer Impfpflicht gleichzusetzen. Watergate hat hier sehr schlampig recherchiert ( wenn überhaupt ).                              

  4. Sind Impfungen eigentlich halal? Wenn nicht, müssen entsprechende Impfstoffe entwickelt werden. Unser Land und unser Gesundheitssystem sind schließlich in der Verantwortung für die Gesunderhaltung aller Kinder, da darf kein einziges Kind benachteiligt werden.

    • Wozu?! Sie glauben doch nicht wirklich, dass auch nur ein einziger Moslem sein Kind von einem westlichen Schweinesystem durchimpfen lassen würde?! Die stehen, im Falle des Falles, mit der ganzen Großfamilie da und alle Polizisten bekommen auf´s Maul, bis sie sich einnässen! Nein, diese Impfpflicht ist lediglich für die BRD-Steuersklaven und ihre Brut gedacht!!! Moslems müssen fruchtbar bleiben, alles andere wäre "Rassismus"!!!!

  5. Pflichtimpfung, dass hört sich an wie ein Beitrag zur Volksgesundheit aus der Nazizeit!

    Wer Pflichtimpfungen anordnet, setzt sich über die Kompetenzen von Haus- und Kinderärzten hinweg, dann könnte man auch von einem Automaten geimpft werden!

    Wer Pflichtimpfungen anordnet, spielt Diktator und mit der Gesundheit der Bevölkerung. Es gibt einen uralten medizinischen Grundsatz seit der Antike: "die wichtigste Aufgabe der Medizin, ist nicht zu schaden!"

  6. Dieser Staat ist ein totalitärer faschistischer Staat .

    Andernfalls würde der Politik nie einfallen , in dieser Weise besitzergreifend über den menschlichen Körper zu bestimmen. Impfung ist Privatrsache und wenn nun das Gesundheitsrisiko durch Massenimport von Menschen aus Afrika  und dem Nahen Osten massiv gestiegen ist, so ist dieser gefährliche Massenimport rückgängig zu machen und keinesfalls eine Zwangsimpfung umzusetzen.

    • Neulich habe ich einen Bericht gesehen wonach die Tuberkulose..eine der weltweit gefährlichsten Infektionskrankheiten in Deutschland wieder im kommen ist..und zwar explizit durch die Migration.

      PS: 1930 sind durch eine verdorbene Impfung gegen Tuberkulose 77Kinder in Deutschland gestorben.

      • Die Tuberkolose wird bei uns zumeist durch multiresistente Pneumokokken übertragen, auch durch Migration (aus dem Osten, explizit Ukraine, Weißrussland), weniger durch Schwarzafrikaner und Araber. Die Ansteckung durch multiresistente Keime erfolgt nicht nur im Krankenhaus, auch in der Atemluft finden wir diese Keime. Um ein Beispiel zu nennen – was glauben Sie, warum die Gülle ( aus Massentierzucht ) unverzüglich "eingearbeitet" werden soll?

        • Gülle dürfte normalerweise..da völlig versifft..nicht in den Boden gelangen..das ist ''Entsorgung'' unter staatlicher Aufsicht..und der Bürger bekommt's auf die eine oder andere Art wieder auf den Tisch.

          Auch die Krankenhäuser in denen diese multiresisten Keime zugeschlagen haben..müßten eigentlich bis geordnete Hygienische Verhältnisse wieder hergestellt..geschlossen werden.

          Ein Restaurant würde ja auch bei einem Todesfall..auf den Kopf gestellt werden.

          Hieran sieht man sowohl Hilflosigkeit als auch Unwissenheit des Systems.

           

          • Deutsche Krankenhäuser haben so ziemlich das schlechteste Hygiene-Management in Europa.

            Die meisten Krankenhäuser haben noch nicht einmal einen Hygniene-Beauftragten! Die Niederlande sind da weit vorne! Jeder Patient wird bei der Einweisung vor multiresistente Keime untersucht. Sollte er sie haben, kommt er zunächst auf ein Isolierzimmer!

            In deutschen Krankenhäusern geben viele Ärzte bei der Visite auch jedem Patienten die Hand – da kannste dich nur noch am Kopf packen!

  7. Nene, erst hatten wir jahrzehnte die Zwangsverblödelung und jetzt die Zwangsimpfung, wollen sie jetzt unser ganzes Land in ein Irrenhaus umgewandelt wird

  8. Was ist das für eine Politik, die Chemtrails und Glysophat verharmlost, während sie Kinderkrankheiten in das Reich der apokalyptischen Bedrohung für unsere Gesellschaft drängt!?!

    Ich persönlich hänge der anthroposophischen Lehrmeinung an, daß Kinderkrankheiten die Funktion eines Katalysators für geistige Reife haben und aus dieser Sicht heraus interpretiere ich für mich persönlich den Impfzwang als den plumpen Versuch, diesen wichtigen Reifeschritt den Kindern vorenthalten zu wollen!!!!

    Beabsichtigt man, die Bevölkerung in der Zukunft nicht nur als langjährige Klienten der Pharma zu qualifizieren, sondern auch meines Erachtens die geistige Retardierung zu forcieren?

    Wo Zwang eingeführt wird, ohne den man jahrzehnte problemlos ausgekommen ist, orte ich persönlicheine false flag Operation!

     

  9. Zwangsimpfungen für alle Kinder ???

    Oder sind die Kinder der Reichen und Eliten davon befreit und dürfen selbst entscheiden ob und wann ihre Kinder auch geimpft werden. 

    Und wenn ja  – haben sie ihre eigenen Arzte ihres Vertrauens und werden deren Kinder bevorzugt und bekommen womöglich andere Impfungen ?! 

    Wer weiß denn schon, was für mieses Zeug in den Impfungen all drinne steckt !?

    Fakt ist nämlich auch, das viele Kinder nach den Impfungen an schwere Krankheiten erkrankt sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here