Philippinen: Duterte fordert Rebellen auf, die Islamisten zu bekämpfen

In einer Rede forderte der philippinische Präsident die Rebellen von NPA, MILF & MLNF dazu auf, sich dem Kampf gegen den IS-Ableger Maute anzuschließen. Er wolle die Kämpfer wie die Soldaten der Armee behandeln.

Von Marco Maier

Gestern rief der philippinische Präsident, Rodrigo Roa Duterte, die maoistischen Rebellen der New People's Army (NPA) und die muslimischen Separatisten (Moro Islamic Liberation Front, MILF; Moro National Liberation Front, MNLF) dazu auf, sich dem Kampf gegen den philippinischen Ableger des "Islamischen Staates" (IS), die "Maute Group" anzuschließen. "Ich werde euch als Soldaten anheuern – gleicher Sold, gleiche Privilegien, und ich werde für euch Häuser in einigen Gebieten bauen", sagte Duterte in einer Rede, die gestern ausgestrahlt wurde. Dabei betonte er, dass das Angebot des Kampfes gegen die Maute Group vom Gründer und Anführer der MNLF, Nur Misuari, gekommen sei. Die Moro-Separatisten sind zwar Muslime, wollen jedoch vor allem eine eigene autonome Verwaltung für ihre Siedlungsgebiete erreichen und kein Teil eines IS-Kalifats werden.

Duterte bot den muslimischen und maoistischen Rebellen an, aus ihren Kämpfern eine neue Armee-Division zu erstellen, die sowohl Kampferfahrung haben, als auch das ganze Terrain dort in der Region kennen. Vor allem jedoch könnte dies ein weiterer Schritt in die Besserung der Beziehungen zwischen der philippinischen Regierung und den Rebellen sein, die sich in der letzten Zeit trotz der Angebote Dutertes wieder verschlechterten.

In den letzten Tagen sind offiziellen Angaben zufolge seit dem Überfall der Maute Group auf die Stadt Marawi City in der Muslim-Provinz Lanao del Sur auf Mindanao mindestens 61 Islamisten, 15 Sicherheitskräfte und neun Zivilisten gestorben. Hunderttausende Menschen sind aus der Region geflüchtet. In der Provinz selbst sind rund 94 Prozent der Bevölkerung Muslime, nur in Tawi-Tawi (97 Prozent) und Sulu (98 Prozent) ist der Anteil höher. 17 Prozent aller philippinischen Muslime leben (laut Volkszählung 2010) in der Provinz – das waren im Jahr der Zählung rund 873.000 Personen.

Lesen Sie auch:  Peking will verhindern, dass Terroristen von Afghanistan aus nach Xinjiang eindringen

Insgesamt leben auf den vorwiegend christlich geprägten Philippinen laut Volkszählung von 2010 5,13 Millionen Muslime im Land, im Jahr 2000 waren es noch 3,86 Millionen. Angesichts der anhaltend hohen Geburtenrate dürfte die Zahl der Muslime auf den philippinischen Inseln inzwischen die Marke von sechs Millionen überschritten haben – die Gesamtbevölkerung des Landes liegt bei etwa 102 Millionen Menschen.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

28 Kommentare

  1. "Ich werde euch als Soldaten anheuern – gleicher Sold, gleiche Privilegien, und ich werde für euch Häuser in einigen Gebieten bauen", sagte Duterte in einer Rede, die gestern ausgestrahlt wurde.

    Interessant! Von wem werden denn die maoistischen Rebellen der New People's Army (NPA) und die muslimischen Separatisten (Moro Islamic Liberation Front, MILF; Moro National Liberation Front, MNLF, derzeit und bisher bezahlt??? Von wem??? Scheint genau das gleiche Dreckspiel des Westens zu sein wie in den arabischen Ländern. Man alimentiert bestimmte unzufriedene Gruppierungen, bezahlt sie und lässt sie für die westlichen US-Mächte kämpfen und zerstören. Stellvertreter-Krieg wird das genannt und nimmt die Religion – wie gewöhnlich – als Vorwand. Die wahren Terroristen sitzen mal wieder im Westen in den Regierungen und den Geheimdiensten.

    1.  und nimmt die Religion – wie gewöhnlich – als Vorwand

      ——

      selten so gelacht!

      Befassen Sie sich mal mit dem seit Jahrzehnten andauernden Jihad der Musels gegen die Ungläubigen auf den Philippinen (oder Thailand).

        1. Ist mir klar:

          Hat nix mit Religion zu tun! (Wobei Sie insofern Recht haben, als der Islam keine Religion (Spirituelles) sondern 'GESETZ' ist.

          @ Elisa

          Zu Vermehrung ihrer An- und Einsichten:

          The Thailand Jihad

          Photografic Evidence

          One of the least known and least publicized current wars involving Islamic extremists is the ongoing jihad in southern Thailand. Muslim separatists in the southernmost portion of the country have been committing a seemingly unending series of terror attacks on Thai Buddhists, on other Muslims (apparently as punishment for not supporting the violence) and on the Thai police and military. This has been going on at least since 2004, and most likely much longer (though unseen by the outside world). The goal of the terrorists is to create a Muslim-controlled independent state ruled by Islamic law. 

          http://www.zombietime.com/thai_jihad_photos/

  2. Philippinen: Duterte fordert Rebellen auf, die Islamisten zu bekämpfen

    ——-

    Bislang war mir der polit Robin Hood, der Philippinen, Dutarte, äüßerst sympathisch, weil er das US-rael Imperium piekste und piesakte, wo er nur konnte.

    Jetzt wird's aber grotesk, was für mich dokumentiert, dass er kein schlüssiges Rezept hat, um die  IS-Ableger auf den Philippinen erfolgreich zu bekämpfen. Jetzt entwickelt sich Duterte immer mehr zum Polit-Clown a la Hugo Chavez.

    Will er die Pest mit der Cholera bekämpfen und dieses Gesindel auch noch in die Armee aufnehmen?

     

    Ich fasse es nicht!

    Wenn die Maoisten auch nur einen Funken Verstand haben, werden sie sich für die 'Waffenbrüderschaft' mit den Musels bedanken.

    Wir erinnern uns gern: Die Khomeini-Revolution der Mullahs war nur deshalb erfolgreich, weil die moskauhörige,  kommunistische Tudeh-Partei die ähäm…'islamische Revolution' voll unterstützte. 

    Als es dann vollbracht war, und die Mullahs fest im Sattel saßen, fanden sich die Mitglieder der Tudeh Partei entweder in den Foltergefängnissen oder aber am höchsten Laternenphal wieder. Atheisten und besonders Kommunisten sind der absolute Feind Nr. 1 der frommen Religionsfanatiker.

    Wer nicht flüchten konnte (die Konservativen in Richtung USA, die Linken in Richtung Deutschland) wurde gefoltert und anschließen umgebracht! 

    WER finanziert denn die MIFL? 

    Sind es die Saudis/Katar, dann werden die auch nicht gegen die IS kämpfen, ist es der Iran, dann könnte es evtl sein.

    So wie es aussieht, dürfte den Philippinen ein echter Bürgerkrieg ins Haus stehen mit Fronten, die unsichtbar und nicht auszumachen sind.

    Vermutlich dürfte Dutarte nichts anderes übrigbleiben, als die Us-raelische 'Kavallerie' zu rufen, es sei denn, die Chinesen kämen ihm zur Hilfe (was ich aber nicht glaube).

     

    1. Wenn es um Geld geht, spielt Religion nur eine zweitrangige Rolle. Das weiss am besten die USrael-Oberclique, die alles und alle kauft, um sie in ihre gewünschte Richtung zu steuern. Und Duterte weiss das auch. Da nützen die Religionsbücher und was da drin steht auch nicht viel und bringen vor allem keinen in der Beurteilung solch politischer Vorgänge weiter.

      1. Wenn es um Geld geht, spielt Religion nur eine zweitrangige Rolle. Das weiss am besten die USrael-Oberclique

        ———-

        Das ist so nicht richtig. Im Gegensatz zu den Juden, die reine Materialisten sind, sind die Musels zum großen Teil Idealisten, die ihre Seele nicht an den Gott Mammon, sondern an Allah und den Propheten verkaufen.

        Kommen sie mir bitte nicht mit dem krypto-jüdischen Royal Saudis und den krypto-jüdischen Wahabiten, ähäm….'Staatsreligion in Saudi Arabien'.

        Der Mullah-Staat Iran verkörpert da ehe dien idealistischen Gottesstaat. 

        Im übrigen ist nichts so, wie es scheint:

        THE DOCUMENTED JEWISH ROOTS OF SAUDI ROYAL FAMILY

        SAUDIS ARE CRYPTO-JEWS & ARE NOT ARABS = THEY CUT ARABS HEADS OFF! And George Galloway tells the TRUTH!

        https://concisepolitics.com/2016/04/28/the-documented-jewish-roots-of-saudi-royal-family/

        1. "Im Gegensatz zu den Juden, die reine Materialisten sind … " !?

          Nicht sowohl als auch ? Also Materialisten ( zur Umsetzung ihrer ideologischen Ziele unbedingte Voraussetzung ) und Ideologen ( weswegen sie den ganzen Materialzauber überhaupt betreiben ) ?

          … oder unterscheidest Du zwischen Idealisten und Ideologen ?

          Bin grad ein bisschen verdattert ….

           

          1. Mona,

            Idealismus hat nix mit Ideologie zu tun.

            Die Musels sind zwar Ideologen, ihr Fußvolk kann jedoch durchaus aus Idealisten bestehen.

          2. hab ich ! … und sogar eine simple Formel dafür gefunden :

            "Idealismus heißt eigenen Vorstellungen zu folgen, Ideologisch heißt Vorstellungen anderer Menschen zu folgen."

            Könnte man so als Faustformel stehenlassen, oder !?

            Diese Wortstämme irritieren mich doch immer wieder, verwirrend diese Feinheiten – außerdem überschneidet sich da immer wieder manches.

            Die Philosophen machen's einem aber auch nicht leicht !

        2. @ Dietrich von Bern

          Ehrlich, jetzt basteln Sie sich Ihre Welt eigens zusamen. Ich habe gerade einen Lachkrampf hinter mir, als ich gelesen habe, die Musels seien Idealisten.

          Entschuldigen Sie, da interpretieren Sie in Geschriebenes wirklich zu viel. Ich habe einen guten Einblick in muslimische Gesellschaften erhalten, da mein Exmann Araber ist, aber ihre studienhaften Einsichten lassen sich ganz und gar nicht mit dem realen Leben der Muslime vereinbaren, die ich als sehr angenehme und liebenswürdige Menschen kennenlernte. Aber bei aller Wertschätzung dieser Menschen musste ich doch immer wieder erstaunt feststellen, wie materialistisch diese Araber – neben ihrem religiösen Gehabe – sind. Geschriebenes hat offensichtlich oft wenig mit der Realität zu tun. Sie zeigen es nur zu deutlich.

  3. .…..Die Moro-Separatisten sind zwar Muslime, wollen jedoch vor allem eine eigene autonome Verwaltung für ihre Siedlungsgebiete erreichen und kein Teil eines IS-Kalifats werden…..

    ——-

    DAS stimmt so nicht:

    Die Moro-Seperatisten, wollen genau so einen Musel Staat wie der IS!

    The demand (objective) of the "Moro Islamic Liberation Front" is precisely no less than Independent (sovereign) Moro Islamic State!

    Alles andere hätte mich auch gewundert!

    Und richtiger weise bezeichnen sich die Moros Mudschaheddin auch als 'Gotteskrieger', welche dem 'Pfad Allah's' (des obersten Kriegsherrn und Heerführers) folgen.

    https://fas.org/irp/world/para/docs/ph1.htm

    1. Sehr geehrter Herr Bern,

      meine Frage hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, jedoch denke ich, dass Sie mir weiter helfen können.

      Was können Sie mir zur Person Hjalmar Schacht und dessen Funktion erklären? Für Quellen wäre ich dankbar.

      MfG

      1. @ Chewbacca

        Hjalmar Schacht war internationaler Banker und Rothschild Agent.

        Hitler brauchte ihn allerdings in der Anfangs-Phase als ausgewiesenen Fachmann und Steuermann der Deutschen Reichsbank, die Hitler verstaatlichte.

        Als er dann daran ging, sein eigenes Geld zu drucken (Stichwort MEFO-Wechsel) und die Hochfinanzbankster aus dem Geschäft waren, stellte sich Schacht verständlicherweise quer und wurde von Hitler entlassen.

        Ab 1935 stellte dann Hitller sein Geld (zinsfrei) selbst her und 1938 war Deutschland von einem total am Boden danieder liegenden Land (Stichwort Versailler Schandvertrag und unmäßige Reparationen) mit 6 Millionen Arbeitslosen zur wohlhabendsten und größten Wirtschaftsnation Europas aufgestiegen.

        Schacht gründete mit Sir Norman  Montagu, dem Governeur der rothschildschen 'Bank of England', 1931 die BIZ, die 'Bank für Internationale Zusammenarbeit, in Basel.

        Neben der US Fed, das zweitmächstigste Hochfinanzbankster Instrument. Über die BIZ kontrolliert Rothschild sein weltweites 'Zentralbanken-System' und darüber hinaus auch noch die Geldströme dieser Welt. 

        Hjalmar Schacht, a Rothschild agent who was temporarily head of the German central bank, summed it up thus… An American banker had commented, "Dr. Schacht, you should come to America. We've lots of money and that's real banking." Schacht replied, "You should come to Berlin. We don't have money. That's real banking."

        Hier ist ein guter Einstieg: (leider -wie fast alles- nur in englischer Sprache)

        How Hitler defied the International Bankers

        https://ia800206.us.archive.org/3/items/HowHitlerDefiedTheInternationalBankers/HowHitlerDefiedTheBankers.pdf

        1. Der Name (so idiotisch das klingt) und der Freispruch in Nürnberg machten mich sehr sehr stutzig.

          Die Sprache stellt beim Suchen ein größeres Problem als beim Lesen…Vielen Dank.

        2. Alle Achtung, jetzt haben Sie recht komplexe historische Vorgänge stringent in eine kurze Zusammenfassung wiedergegeben. Diesen Überblick will ich mir merken.  Der Link ist auch sehr lehrreich.

  4. Kaum ist jemand nicht mehr ein US Vasall, schon taucht der IS in diesem Land auf.

    Vorher hieß der IS Al Quida, aber mit dem Tod seines Schöpfers, Brzeziński, der jetzt im Höllenfeuer schmort, ist auch Al Quaida untergegangen.

    Der Westen muss selbstverständlich, wie überall, eingreifen, um den IS zu bekämpfen.

  5. mich interessiert der dreck hinter den kulissen nicht,,,

    ich unterscheide zwischen mensch und unmensch,und unmenschen sind für mich solche die morden, oder morden veranlassen , oder mörder bezahlen, oder , diejenigen die was dagegen tun können und beim mordentrotzdem  wegschaun. und wenn man nach diesen kriterien geht, dann weiß man genau wer zu welchen gehört.

    1. "…. dann weiß man genau wer zu wem gehört"

      Wenn es nur so einfach wär. Wer wo genau steht, nicht mal unter den Forenschreibern hier ganz ersichtlich, wer da auf wessen Seite steht. ?

      Darüber hinaus gibt es da auch noch die Spieler, die mögen einfach nur das Spiel. Andere Wertigkeiten ham die nicht. ?

  6. Die sogenannten Islamisten, insbesondere die AlQaeda oder ISIS sind imperiale Söldnertruppen, die jedes Land angreifen, dass dem Imperium nicht gehorcht, imperiale Interessen gefährdet oder gar dem imperialen Herrschaftsanspruch Widerstand leistet.

    Betrachtet diese Terrortruppen als hochmobile und motivierte Erstschlagstruppen der NATO oder des globalen Imperiums, denn nur dann machen deren Anschläge und Angriffe einen Sinn.

     

    Krieg um Wasser & Energie, #SRM in der Troposphäre für mehr Öl & Gas.
    #Yemen, #Syrien, #Irak
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/war-on-water-krieg-um-wasser.html

    1960, #CIA Memorandum zur #Klimakontrolle!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/02/1960-cia-memorandum-on-climate-control.html

    Eine unheimliche Koalition! Die Einheit der Feinde! Domino Effekt!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/weird-coalition-unheimliche-koalition.html

    #klimakontrolle #climatecontrol #wasserraub #landraub #sonnenlichtraub

    1. Stimme zu!

      Meine Antwort zu Mona und von Bern erst heute, da ich in den letzten Tag nichts hochladen konnte wegen dem "Spamschutz"!

      Mona, du hast wie immer die Texte nicht gelesen, ich war von 2012 bis 2016 jedes Jahr in Griechenland! Was soll dieser Quatsch. Könnte es sein, dass du öfters nicht richtig zuhörst und sich bei dir daher so viele Falschverständnisse bilden!

      Dietrich, übereg dir mal wo deine Aufklärungspflicht am ehesten angebracht ist, hier oder beim Islam? Du hast doch gestern und da sind sich wohl alle einig, zugegeben, dass gewisse westliche Kreise, sogenannte Terrororganisationen erst aus der Taufe gehoben haben!

      Ohne den Irak-Krieg wäre z.B. der IS, auf den sich ja beinahe 95 % aller Attentäter, die in Europa einen Anschlag verübt haben, berufen, überhaupt nicht enstanden! Wer hat den Irak völkerrechtswidrig angegriffen? Du kennst die Antwort!

      Der IS ist im wesentlichen von Ex-Militärs der irakischen Armee gegründet worden, danach mit Hilfe der USA, England, Frankreich, der Türkei und Israel in allen Belangen aufgebaut und zu einer sehr schlagfrertigen Armee gegen Assad und zu einer Terrororganisation ausgebaut worden.

      Der IS wurde von der höchsten islamischen Autorität der Universität in Kairo als antiislamisch gebrandmarkt! Die Miglieder des IS sind alles andere als islamisch, sie haben den Islam gekapert für ihr perversen Zwecke und haben sich mittlerweile verselbstständigt!

      Ist es denn so schwer, diese dreckige Spiel zu erkennen? Ein Spiel, das auf den Kosten von Millionen Zivilisten in Nah-/Mittelost, Afrika und Europa ausgetragen wird?!

      Daneben ist es völlig sinnlos eine gesamte Glaubensrichtung für alles verantwortlich zu machen, weil man damit im Grunde keine Verantwortlichen hat und niemanden nennen kann. Wäre genauso, wenn ich das Christentum oder den Buddhismus für dies oder jenes verantwortlich machen würde. Der Vorwurf würde total ins Leere zielen, der Verantwortliche wäre nicht greifbar und könnte wie gehabt weitermachen!

      Ein Großteil der Verantwortung für Attentate in Europa und auch in Nah-Mittelost/ Afrika liegt somit unveränderbar bei gewissen westlichen Kreisen und den Ländern und Regierungen der Länder, die ich oben genannt habe!

      Erst wenn diese Wahrheit sich durchsetzt, haben wir eine Chance auf Frieden und können den Flüchtlingsstrom stoppen, die Länder wieder aufbauen und die Flüchtlinge in ihre Heimat bringen! Daran sollte uns allen gelegen sein!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.