Laut einem FBI-Insider soll Trump Lawrow mitgeteilt haben, dass die Israelis Flugzeuge per Laptop fernsteuern und so auch False-Flag-Aktionen durchführen können. Auch der Anschlag auf "Metrojet 9268" über der Sinai-Halbinsel ginge auf das Konto des Mossad.

Von Marco Maier

Derzeit gehen die Wellen hoch, weil US-Präsident Donald Trump bei seinem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow offenbar streng geheime Informationen ausplauderte. Auf der US-Website "Victurus Libertas" beantworten Insider der US-Behörden, die sich gegen die Geheimniskrämerei aussprechen, Fragen von Bürgern. Darunter auch "FBI Anon".

Von Laptops, Flugzeugen und Bomben

Auf die Frage von "TOM", ob Trump den Russen Geheiminformationen eines Verbündeten im Nahen Osten weitergegeben habe und dies in Bezug zu einem Plan des "Islamischen Staates" mit Flugzeugen und Laptops stehe, antwortete dieser: "Der nicht genannte „Verbündete“ ist Israel, und sie sind wütend wie die Hölle auf Trump. Israel ist wütend, weil sie heruntergelassenen Hosen erwischt wurden."

Und weiter sagte er, dass der "Islamische Staat" von Israel und den USA erschaffen worden sei, "um den Iran zu schwächen und Assad zu stürzen". Es würden hierbei Milliardenprofite auf dem Spiel stehen. Und dann kommt der Knaller: "Israel hat eine Technologie entwickelt, mit der man Verkehrsflugzeuge mit Laptops fernsteuern kann. Eine Operation unter falscher Flagge war in Planung. Trump diskutierte es mit den russischen Beamten, McMaster entlarvte den Plot und jetzt ist die Hölle losgebrochen."

Nun würde man wegen Trump keine False-Flag-Aktionen des IS mehr brauchen. Denn: "Falls ISIS ausgelöscht wird, würden sich die Budgets der CIA und des US-Verteidigungsministeriums verringern, und damit der Betrag an 'Unterstützung', den Israel erhält; auch würde es den großen Plan stören, eine riesige Pipeline durch Syrien zu bauen, um damit letztlich den Untergang von Iran und Russland herbeizuführen." Der einzige Grund, warum der IS am Leben erhalten werde, seien "um noch größere Budgets und noch größere Hegemonie zu rechtfertigen". Deshalb müsse man den Menschen stets solche Plots verkaufen.

Die Spannungen zwischen Russland und Israel wachsen

Vor allem würde die Spannung zwischen Russland und Israel ständig wachsen. Es seien Russland und Trump, die die einzige Hoffnung auf die Zerschlagung des Systems darstellten.

So sagte "FBI Anon" weiter: "Die Technologie zur Fernsteuerung und zum Absturz von Verkehrsflugzeugen wurde von der 'Einheit 8200' entwickelt, dem israelischen Cyber-Kommando. Glaubt überhaupt irgendein denkender Mensch, dass ein Lumpenpack von Kämpfern das Know-how und die Ressourcen besitzen könnte, um diese Technologie zu entwickeln? Unglaublich. Wenn wir gerade darüber sprechen, sind Sie vielleicht daran interessiert, wie nahe die Einheit 8200 dem russischen MetroJet 9268 war, als dieser abstürzte." Der Flug war jener, der am 31. Oktober 2015 auf der Sinai-Halbinsel abstürzte und von dem man sagt, eine Bombe des IS trüge Schuld daran.

Auch wenn die Quelle nicht verifiziert werden kann, so wäre dies im Falle eines Zutreffens schon ein starkes Stück. Vor allem ist den Geheimdiensten CIA und Mossad beinahe alles zuzutrauen und die Existenz des "Deep States" bzw. "Shadow States" in den Vereinigten Staaten evident. Alles nur Verschwörungstheorie? Vielleicht. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass dies alles der Realität entspricht? Doch sehr, oder?

13 KOMMENTARE

  1. Wieso fällt mir da unwillkürlich der Begriff "Brunnenvergifter" ein?

    Der Jude kanns wohl nicht lassen.

    Entsteht Antisemitismus aus Rassenideologien, oder aus den Verbrechen der Juden?

  2. Beim  (inszenierten) false-flagTerror gab es immer überverhältnismäßig jüdisch-israelische Opfer. Das Opferschema ist eine wesentliche Grundlage der jüdisch-israelischen Politik. Der Mossad ist sicher einer der skrupellosesten Geheimdienste. Der Laptop ist  nur einer der vielen Möglichkeiten, einen false-flag Anschlag zu inszenieren.

    • "Der Mossad ist sicher einer der skrupellosesten Geheimdienste."

      Richtig, wohl der skrupellosesteGeheimdienst! Ich persönlich traue ihm alles zu!

      Das hat nichts mit Antisemitismus zu tun, sondern mit einer tiefen Abneigung gegen den Zionismus, unter dem meiner Meinung nach auch nicht wenige Israelis, unter anderem Rabbiner, leiden.

      Der Mossad dient meines Erachtens nur dem Zionimus!

       

      • Your comment is awaiting moderation.

        "Der Mossad ist sicher einer der skrupellosesten Geheimdienste."

        Das Fettgedruckte habe ich vom Artikel übernommen. Ich persönliche habe nur meine Übereinstimmung artikuliert!

        Mein Kommentar baut auf diesen Zeilen auf, folglich müßte der gesamte Artikel sich für "awaiting moderation" qualifizieren!

         

        • Mein Kommentar baut auf diesen Zeilen auf, folgerichtig müßte der gesamte Artikel sich für "awaiting moderation" qualifizieren!

  3. Da plaudert der Mann aber nichts Neues aus, denn die Möglichkeit vom Boden auf fliegende Jets einzuwirken, besteht auf Betreiben der US-Administration seit 9/11.

  4. Rassismus ,Apartheid, sklaverei, böse !verglichen zu Zionismus ?

    Suker Pille gegen Arsen,  lese Talmud, zu sehen was du und ich und restlicher nicht-juden in die ganze Welt bedeuten zu den gläubiger? Goyims', Vieh, Wild frei für den Jagd ! Versklavung, ausbeutung, Vertreibung, genozid, und Mord , erlaubte Geschäftsmitteln.

    du hast von antisemitismus geredet? Semitismus hat ein Superlative Rassismus gegen alle non-Semiten weltweit,Zionismus .  Gier, Skrupellosigkeit ,brutalität hinterlist und viel mehr.siehe 9\11 ! Nur ein Beispiel zu nennen.

  5. Ob der Einzelfall "Metrojet 9268" sich wie von der "siegen werdenden Freiheit" dargestellt abgespielt hat oder nicht, ist zweitrangig. Ein Geheimnis ist es ohnehin nicht, weil die Russen zu solchen Gedankengängen bezüglich von "Falsche-Flagge-Aktionen" als befähigt gelten dürfen. Man muss nicht bis auf Dresden, die Rheinwiesenlager oder Hiroshima/Nagasaki zurückblicken. Der Vietnam-Krieg sagt alles. Die meisten US-Bürger lehnen die Kriegsverbrechen der US-Bundesregierung ab, sind aber nicht mächtig genug. Von der z.T. ferngesteuerten US-Bundesregierung aber ist zu sagen: US-Internazisten sind nicht besser als Hitler-Nazisten. Christen und Antifaschisten mit ihrem Grenzenlosigkeitswahn arbeiten mit unterschiedlicher Farblackierung den US-Internazisten in die Hände.

  6. Mit der Fernsteuerung von Flugzeugen begann man sich schon in den letzten Jahren des WK2 zu beschäftigen. Heute ist diese Technik keine Geheimwissenschaft mehr. 

    Seit 911 müssen Flugzeuge die den amerikanischen Luftraum nutzen wollen mit einem "uninterruptible Autopilot" ausgerüstet sein. Mittels einer solchen Eingriffsmöglichkeit wird der Cockpitcrew von außerhalb die Möglichkeit entzogen das Flugzeug noch wirksam zu steuern.

    Die Technik ist heute jedem Tüftler zugänglich. Nur ein Beispiel:  Zwei US-amerikanischen Tüftlern war es gelungen, einen Jeep Cherokee aus der Ferne zu hacken. Nun reagiert der Hersteller Fiat Chrysler und ordert 1,4 Millionen SUV in den USA in die Werkstätten.  usw. usw. sogar elektronische Verkehrshinweisschilder wurden schon gehackt.

    • Eckart, erzählen Sie hier nicht so einen schmarrn!

      1. Ja es ist gelungen ein Jeep Cherokee zu hacken. Aber die beiden Kollegen haben eine möglichkeit gefunden über das WLAN Netz ins Multimediasystem zu kommen. Demnach konnten sie auch nur dort eingreifen. Der Fahrzeugverbund läuft aber über andere Schnittstellen. CAN und FlexRay z.B. Nun kann aber die Schnittstelle des Mutimedia auch wenn sie mit diesen Bussen verbunden wäre nicht so einfach Befehle versenden für die sie keine Berechtigung hat. Beispiel: Mediasystem kann keine Beschleunigung senden wenn es nicht von ihr generell versendet wird. Und wenn sie es könnte, gebe es kollisionen am Bus, da ja das System das es dürfte trotzdem noch informationen sendet. In diesem Fall das ESP. Das darf diese Infos senden. Weiters werden diese Informationen in Form einer Botschaft versendet die Checksummen gesichert ist. Damit z.B. keine Störrungen zu nicht gewollten Verhalten führt.

      2. Auch wenn man es schafft das ESP auszuhebeln, Eine Botschaft mit der selben ID versendet und dann noch weiß wie man diese Beschleunigung in der Botschaft verschachtelt gibt es im Motorsteuergerät eine Überwachung die nach etwa 2-5 Sekunden zuschlägt. Diese erkennt eine von Fahrer nicht gewollte Beschleunigung und resetiert das system. Nach drei Resets muss man die Zündung wieder aus und an machen.

      3. WLAN funktioniert nur über einige Meter wenn mann fährt eben nur ein paar Sekunden. Ob das reicht?

      4. Auto,… sagen wir mal 300NM Radmoment. Bremse 2-3000 NM pro Rad? Alles klar?

      5. Das ganze war ein Laborexperiment. Mehr nicht. Es war möglich, stellt aber keine Gefahr dar.

      6. Flugzeuge können nicht ferngesteuert werden. Das ist Fakt und wer was anderes erzählt will sich nur wichtig machen. 9/11 -> Überleg mal. Das waren ja nicht mal moderne Jets. Die waren bereits sehr alt. Ein Flugzeug hat keine Verbindung nach außen was die Steurung angeht.

      7. "uninterruptible Autopilot" Diese Anforderung haben sie Erfunden. Nicht mal dieses Wort gibt es. Und wird es nie geben. Pilot hat immer die höchste Entscheidungskraft.

      Machen Sie den leuten keine Angst und schreiben sie nicht so einen Schwachsinn.

      ENDE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here