Mittelmeer: Bundesmarine fischte mehr als 20.000 Migranten heraus

In den vergangenen zwei Jahren fischte die deutsche Bundesmarine vor Libyen mehr als 20.000 Migranten heraus – und brachte sie nach Italien, anstatt nach Afrika zurück. So beendet man das Sterben auf See nicht.

Von Michael Steiner

Die Bundesmarine trägt offenbar zur Verstärkung der Migrationskrise bei. Denn in den letzten beiden Jahren haben die deutschen Schiffe über 20.000 Migranten aus Seenot vor der libyschen Küste im Mittelmeer gerettet. Anstatt diese wieder zurück ins Nahe Afrika zu verfrachten, um den Schleppern das Handwerk zu legen und den Menschen zu signalisieren, dass sich die gefährliche Überfahrt nicht lohnt, wurden sie ins ferne Italien gebracht.

Gegenüber den Funke-Zeitungen rief der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Wolfgang Hellmich (SPD), dazu auf, die Seenotrettung fortzusetzen. "Das müssen wir weiter machen", sagte Hellmich. Der Sozialdemokrat plädierte dafür, die Küstenwache Libyens zu stärken, "damit auch dort an der Küste gegen die kriminellen Schleuser vorgegangen werden kann". Doch wenn die Bundesmarine die Arbeit der Schlepper fortführt, kann kein Ende gefunden werden.

Nach Angaben der UN Migrations-Agentur IOM haben Schiffe der verschiedenen Nichtregierungsorganisationen, sowie Frontex und Marine-Schiffe, allein den vergangenen vier Tagen 6.600 Migranten aus Seenot gerettet. Seit Beginn des Jahres seien es fast 50.000 Menschen gewesen. Es ist zu erwarten, dass in den kommenden Monaten ein deutlicher Anstieg zu erwarten ist, der wieder tausenden Migranten das Leben kosten wird, weil sie auf völlig seeuntüchtigen Booten ins Meer hinaus geschickt werden, in der Hoffnung, früh genug herausgefischt zu werden.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Freundschaft führt zum italienischen EM-Erfolg

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

      1. Nö, Krieg ist das !!

        … per "Migrationswaffe", die schädlichste aller zivilen Waffen durch den Nachhaltigkeitseffekt !

    1. FUNDSACHE:

      Oder andersherum formuliert.

      Warum schützt die von SPD-Justizminister Thomas Kuschaty kontrollierte Staatsanwaltschaft Düsseldorf diesen äußerst dubiosen und angeblich von den Genossen verhassten AfD-Landesvorsitzenden und AfD-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl in NRW,  Herrn Marcus Pretzell ?

      Die gleiche Frage gilt natürlich auch für den Landeswahlleiter Wolfgang Schellen, der Herrn Pretzell trotz dessen absolut zweifelhaften und wahrscheinlich wahrheitswidrigen Wohnsitz-Angaben zur Landtagswahl in NRW als Kandidaten zugelassen hat. Der oberste Vorgesetzte von Schellen ist übrigens  SPD-Innenminister Ralf Jäger, der gegenüber Schellen weisungsbefugt ist und daher jederzeit Pretzells Teilnahme an dieser Landtagswahl hätte verhindern können.

      Zwei SPD-Minister halten also ihre schützenden Hände über den AfD-Spitzenkandidaten Marcus Pretzell, seines Zeichens auch der oberste

      Grenzschützer der AfD. Warum??

      Welche Netzwerke schützen Pretzell? Oder ist er einfach nur ein V-Mann, dessen erklärte Aufgabe es ist, die AfD stramm auf staatstragenden Kurs zu bringen, eine ähnliche Funktion wie sie damals Joschka Fischer bei den Grünen innehatte. Ist Marcus Pretzell also der Joschka Fischer der Alternative für Deutschland ??

      Oder haben Pretzells Privilegien mit seiner langjährigen Mitgliedschaft in der stramm rechtsgerichteten Burschenschaft Corps Saxo-Borussia Heidelberg zu tun, in der auch etliche einflussreiche Persönlichkeiten Mitglied sind und inzwischen als Alte Herren fungieren?

      Oder stammen Pretzells besonderen Kontakte aus seiner gut 5-jährigen Mitgliedschaft bei der FDP (2004 – 2009) ?? Wahrscheinlich eher weniger und damit kommt eine Variante    ins Spiel, die bisher von keinen deutschen Journalisten auch nur ansatzweise beleuchtet worden ist – warum eigentlich nicht ?? – und das sind Pretzells Verflechtungen über seine erste Ehefrau Marie Spreter von Kreudenstein zum Deutschen Hochadel:    ……….

      Quelle: http://die-afd-und-deutschlands-zukunft-999.blogspot.de/

  1. "…………..weil sie auf völlig seeuntüchtigen Booten ins Meer hinausgeschickt werden."         Verzeihung werter Herr Steiner, hier liegt eine Fehlinterpretation vor. Wer oder was "schickt" die Migranten aufs Meer?                                                                                                                       Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts. Wenn sich jemand auf erkennbar seeuntüchtigen Booten aufs offene Meer begibt, bringt er sich selbst in Gefahr (u.U auch noch seine "Retter)                                        Hier wird versucht ein Einreiserecht zu erzwingen, das es laut. Allgemeiner Menschenrechtserklärung nicht gibt.                                                                                   Wenn ich als Deutscher versuche in einer Jolle ohne Segelerfahrung über den Ärmelkanal zu schippern, dabei in Seenot gerate, werden mir die Engländer dies in Rechnung stellen. Lande ich (entgegen aller Erwartung) an der englischen Küste, werde ich als illegaler Einreisender verhaftet.                                                                                                        Was ich mich weiterhin frage, wie kann es sein, dass unsere Verteidigungsministerin die BW als Fluchthelfer einsetzt und Steuergelder zweckentfremdet?

    1. … wie kann es sein, … wie kann es sein …. ?

      Weil wir es zulassen – deshalb kann es sein !

      Wer könnte denn den schwarzen Buchstaben auf weißem Papier, die sich Gesetze nennen, zum Leben verhelfen, wenn nicht die, denen sie nützen ???

      Die Gesetze sich selbst ? … so mir nichts dir nichts aus ihrer eigenen Daseinsberechtigung herraus ?

      Sorry, ich bin sauer !

      Ich kann einfach nicht begreifen, dass man sich hier noch als Bürger auf "Gesetze" beruft, sie selbst sogar einhalten will – obwohl das außer uns kein anderes Schwein mehr tut !

      Das Volk soll was bimmeln, endlich aufwachen, und man selbst ruft unter der größten Faschistendiktatur die das Land jeh gesehen hat nach den Gesetzen ?

      Hier kann was nicht stimmen !

      Vergesst die scheiß Gesetze, die haben nur solange Bestand, solange sich alle daran halten – was bei uns aber längst nicht mehr der Fall ist !

      Ja, jaja, richtig erkannt, wir leben in einem Gesetzlosen Land und da wird es mächtig prächtig Zeit, dass wir uns auch so verhalten !!!

      1. … ist doch wahr, oder etwa nicht :

        Die braven Bürger sind die einzigen in unserem Land, die sich noch an Gesetze halten. Wir machen uns selbst zu den allergrößten Deppen der Geschichte damit !

        Will man es besser machen, genügt ein Blick auf all die Gesetzlosen in unserem Land.

        Wir müssen aus dem Ruder laufen, der Kahn muss absaufen, eher wird sich hier nix ändern !

        "Friedlicher Widerstand" – das ist so lächerlich, man kann es kaum in Worte fassen !

        Das weiß ja jeder Säugling ohne überhaupt darüber nachdenken zu können, dass ein friedliches, leises Wimmern nach Milch nicht satt macht !

        Was macht es also ? Es schreit und gebährt sich zum Gotterbarmen, es verstößt gegen alle Regeln eines friedlichen Zusammenlebens !

        … und hätte es ein Fähnchen mit Aufschrift "Hunger" zu Verfügung, würde es was tun ? Richtig : es würde das Fähnchen zerfetzen !

    2. Mittelmeer: Bundesmarine fischte mehr als 20.000 Migranten heraus

      Ich frage nur "Warum werden die Fluchtinge nicht zurück zu ihren Küsten oder Nachhause gebracht werden, oder ist das so gewollt, dass sie alle nach Europa mit Mariene oder sogar mit Flugzeug fliegen auf Kosten den europeischen Volk. Soll Europa zu Grunde gehen?"

  2. Das ist von Amts wegen die größte "Volksvera…….." seit Ende des 2. Weltkrieges. Hier werden Regelwidrigkeiten zur Maxime erklärt und die Bürger der EU und insbesondere Deutschland müssen für die Kosten aufkommen, mal ganz abgesehen von den zu erwartenden inneren Verwerfungen, die in der Betrachtung mittlerweile kein Zufall mehr sein können. Was hat diese Regierung nur geritten sich vom Bürger wählen zu lassen um dann entgegen der Volksmeinung zu handeln. Und das verwunderlichste an der ganzen Angelegenheit ist noch die Tatsache, daß ein nicht unbedeutender Teil diese Vorgänge unterstützt, obwohl sie genau wissen, daß dies für unser Zusammensein nicht förderlich ist.

  3. Ist das Mittelmeer unser Meer? Was hat unsere Marine dort verloren? Von wem kommen solche Aufträge? Oder besser gefragt, wer verdient da bei 20000 mal X mit? Der Verdrängswettbewerb ist eröffnet! Sie besiedeln sogar unsere deutschen Kleingartenanlagen.

  4. VERARSCHUNG!!!

    Da setzt sich eine Negerhorde in ein Schlauchboot, bringt es 100 Meter vom Festland entfernt aufs Meer und schreit Hilfe!

    Anstatt diese Bande wieder ans Land zu bringen, schleppt die BW diese Lügentruppe nach Deutschland und bildet sie hier aus, für eine Bürgerkrieg gegen das eigene Deutsche Volk!

     

    1. In der Tat, so ist es, ich habe es bereits vor Kurzem ganz genau in Asylverfahren oder Verfahren gegen Asylanten in deren eigenen Erzählungen (LG Mü II) mitbekommen. Ich habe zudem verstanden, dass manche der Migranten in Lybien sogar mit Waffengewalt auf so ein Boot gezwungen wurden. Frage der Richters "Wieso mit Gewalt, wollten Sie das nicht?" Antwort: "Ich wusste da einfach noch nicht, dass wir auf hoher See [von einem NGO-Dampofer oder einem EU-Marineschiff, liess sich nicht mehr genau klären, Ergänzung der Kommentatorin] abgeholt würden."

      Danach wurden die über 100 Menschen nach Italien gebracht, und dann nach Deutschland (ohne Zugticket, trotzdem angekommen, dank Fluchthelferin). Grüße

       

      1. DAS hat allerdings eine völlig neue Qualität ( für uns ) !

        Die werden also sogar gezwungen ihr Land zu verlassen !

        Tja, also wenn das nicht ein Grund ist Berlin zu stürmen, dann weiß ich es auch nicht mehr !

  5. Wenn die Libysche Küstenwache funktionieren würde würden die die Bundeswehrdampfer versenken weil die in der 7Meilenzohne garnich rumschippern dürfen. Wer hat den Libyen abgegriffen, Hellmich du Lusche mit Parteibuch und Lizenz zum Dummschwätzen. Menschen reinkarren, das eure Agenda. ?Pack elendes!!

  6.  

    JEDER, der von den "Flüchtlingen" aus dem Wasser gezogen wird, bekommt autom. Asyl, das ist EU-Verordnung!

    DARUM kommen die auch alles gerne über´s "gefährliche" Mittelmeer.

    DARUM fallen die Nichtschwinner auch so gerne ins Wasser (kurz bevor die "Retter" kommen)! (Schließlich werden die "Flüchtlinge", vor ihrer "Flucht", ja auch genau gebrieft, was sie zu tun hätten. Darum verlieren sie z.B. auch immer nur ihre Papiere und nicht ihre Smartphones)

     

     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.