Condoleezza Rice: „Wir wollten Saddam stürzen, nicht Demokratie bringen“

Das Grundziel der USA bei ihrer Invasion in den Irak im Jahr 2003 war nicht Demokratie in das Nahostland zu bringen, sondern das damalige Staatsoberhaupt Saddam Hussein zu vertreiben, der als eine “Bedrohung für die Region” betrachtet wurde.

Via RT Deutsch

Das erklärte niemand geringerer als Condoleezza Rice, die zur Amtszeit von George W. Bush für die Außenpolitik der USA zuständig war. Sie betonte, dass man dabei nur ein Sicherheitsproblem beseitigen wollte.

 

Wir kamen in den Irak, um Saddam Husein zu stürzen, der unserer Meinung nach Massenvernichtungswaffen herstellte und der unseres Wissens eine Bedrohung in der Region war. Es war ein Sicherheitsproblem.

Das sagte Rice bei einem Treffen in der US-Denkfabrik Brookings Institution am Donnerstag. Demokratie nach Afghanistan durch die Vernichtung der radikal-islamischen Taliban zu bringen, war ebenso kein Ziel der USA. "Wir stürzten sie, weil sie Al-Kaida nach 9/11 in einem sicheren Hafen beherbergten“, so Rice:

 

Loading...

Nachdem wir das taten, wurde unabhängig davon entschieden, ob wir versuchen, einen Post-Saddam-Irak oder ein Post-Taliban-Afghanistan zu befürworten, die demokratisch wären oder ob man ihnen eine Chance auf Demokratie gegeben würde. Und wir diskutierten sogar darüber, ob dies der Fall sein sollte. Aber unser Gefühl war, insbesondere im Mittleren Osten, dass wir schon genug zur Unterstützung von autoritären Staatsoberhäuptern beigetragen hatten, weil sie stabil waren. Und dann sahen wir, dass sie nicht stabil sind.

Rice, die von 2001 bis 2005 Sicherheitsberaterin des US-Präsidenten George W. Bush war, findet nicht, dass die Vereinigten Staaten bereit waren, militärische Kraft zur Durchsetzung der Demokratie im Irak 2003 oder Afghanistan 2001 einzusetzen. Sie fügte hinzu: „Ich würde dem Präsidenten Bush nie sagen: Verwenden Sie militärische Macht, um Demokratie in den Irak oder nach Afghanistan zu bringen."

Lesen Sie auch:  Tyrannei ohne Tyrannen: Die Teile-und-Herrsche-Strategie des Deep State funktioniert

Dieser Artikel erschien zuerst auf RT Deutsch und wurde im Rahmen einer Contentpartnerschaft übernommen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

48 Kommentare

    1. Zeigt doch, dass machtgierige verlogene Politikerinnen keinen Dreck besser sind als machtgierige verlogene Politiker. Nach deren Darstellung sind sie zum Schluss alle ganz unschuldig und haben von nichts gewusst. Solche Bestien – männlich oder weiblich – gehören vor Gericht gezerrt und verurteilt. Ihre menschenverachtenden Aussagen sind nicht zu überhören.

  1. Abscheu, Ekel, Verachtung mehr hatte und habe ich für diese Kreatur nie empfunden!

    Was im Artikel leider nicht mit anklang, die systematische Zerstörung, der Raub von einmaligen, unwiederbringlichen Kulturgütern, die teilweise erst erforscht, entziffert waren.

    Auch das widerlegt die heuchlicherischen, verlogenen Worte dieser Unperson.

  2. Ich weiß jetzt gar nicht was ihr alle habt !

    1. sagt sie aus, dass sie scheinbar genauso dumm gehalten wurde, wie das Militär – also scheinbar keine Ahnung davon hatte, dass Sadam keine Massenvernichtungswaffen hatte.

    2. sagt sie aus, dass sie scheinbar genausowenig Ahnung davon hatte, dass 09/11 mit den Taliban herzlich wenig zu tun hatte und es in Afghanistan nur ums destabilisieren ging und um den Russen den Rang abzulaufen.

    3. sagt sie aus, dass sie doch tatsächlich der Lüge aufgesessen ist, die USA überlegten, im Mittleren Osten ( oder sonstwo ) so etwas wie Demokratie zu bringen.

    4. sagt sie aus, sie würde nie dazu raten mit militärischer Macht Demokratie zu bringen.

    Aber was in dem Artikel wirklich steht und was nicht scheint komplett egal zu sein – ein Bild würde es auch tun !

     

    1. @Mona Lisa

      Sie bewegen sich sehr gekonnt und charmant auf der Gratwanderung zwischen Ironie, Satire und Sarkasmus.

      Meine aufrichtige Hochachtung!

      1. Tja, ich kann halt lesen !

        Es ist ein Fehler zu glauben alle Regierungsbeteiligten seien immer in alles eingeweiht – wer das glaubt und denkt, sitzt einem gewaltigen Irrtum auf !

        Lest mal den Artikel eines Finanz-Aussteigers auf Epoch times, das ist sehr viel interessanter als der lauwarme Quark der uns hier serviert wird.

        Er führt aus, dass es weltweit nur ca. 8000 bis 8500 Menschen gibt, die sämtliches Geschehen lenken. Und wenn man sich mal Zeit für das Artikel-begleitende Video nimmt, dann weiß man aber sofort dass eine Condoleezza Rice garantiert nicht dazugehört.

        Die ist bei diesen Spielen nicht mehr als eine Verwaltungsangestellte !

         

        1. @Mona Lisa

          Nun bin ich doch leicht enttäuscht.

          Gerade auch durch den letzten Satz:

          "Die ist bei diesen Spielen nicht mehr als eine Verwaltungsangestellte !"

          Das stimmt sicherlich. Nun kommt das große und bekannte "aber", ich erwarte in Hierarchien grundsätzlich, dass sich jede Person in dieser, sich seiner Stellung und Verantwortung bewusst ist und danach handelt

          Nun kann die benannte Person sich nicht damit herausreden, dass sie mit einer Kalaschnikow im Rücken zum immer weiteren Aufstieg gezwungen wurde. Sie war ganz einfach machtgeil.

          Und das ist genau mein Ansatzpunkt. Ich habe den Grundsatz und lebe ihn auch, dass ich immer wo ich auch gerade bin, entweder ganz unten oder ziemlich weit oben, mit mir selbst im Reinen bin. Ich war mehrmals recht weit oben und habe dann in ganz konkreten Situationen "nein" gesagt. Ich habe auch die Folgen zu spüren bekommen, aber das wusste ich vorher und habe es nie bereut.

          Von Vertretern in Hierarchien, die über meiner lagen erwarte ich ähnliche Entscheidungen erst recht, da deren Auswirkung erheblich mehr Menschen, ganz Nationen, Staaten betrifft.

          Übrigens halte ich die Anzahl der tatsächlichen "Geshehenslenker" für erheblich geringer. Sie dürfte im oberen Dreistelligebereich liegen, da auch innerhalb dieser Kreise ständig Selektionen stattfinden.

           

           

          1. Ja, macht ja nix, ich bin auch tgl. enttäuscht. Das ist Sinn und Zweck einer Diskussion : Einer kann dem anderen seine Täuschungen nehmen.

            ____________________________________________

            Ja toll, aber was machste als Jemand der falsch gebrieft wurde und nichts von den tatsächlichen Hintergründen weiß, kannste dann immer noch ganz objektiv Ja oder Nein sagen ?

            Also erwarten kann man ja viel, die Frage ist nur ob fremde mächtige Realitäten die eigenen Erwartungen erfüllen wolllen.

            Ich denke mal Nein, denn umso höher die Macht angesiedelt ist, umso weniger schert man sich um Moral !

            Mir gehts hier auch gar nicht darum eine Rice zu verteidigen, mir dünkt lediglich nach Durchblick in den Hirarchien.

            Ich halt nicht soviel davon, mich auf jeden zu stürzen, den mir die Presse zum Frass vorwirft. Ich entscheide das lieber selbst, inwieweit mir jemand involviert erscheint oder eben auch nicht.

            Wobei ich sogar denke, dass selbst ein Soros noch Befehlsempfänger ist. Ganz eigenmächtig wird er seine Pläne auch nicht schmieden.

            Und wie man ja hier schon mitgekriegt hat, sehe ich speziel Frauen im Amt nicht nur als untergeordnete, zumeist sehr dumme Hühner die den Weg bereiten sollen, sondern auch billige Blitzableiter die vom männl. Hintergrund erfolgreich ablenken.

            Das ist unbestritten eine neue und sehr wirkungsvolle Variante der Nazis (National-Zi*nisten), man lenkt den Frust auf Frauen. Das hatten wir in dieser Quantität und Qualität auch noch nicht.

            Aber auch hierbei gehts mir nicht darum, dass alle Frauen nur schuldlose Opfer wären – eine Merkel ist es jedenfalls schon mal nicht – aber die ein oder andere ist tatsächlich nicht mehr.

            In dem Zusammenhang würde mich auch mal interessieren, wieviel Mitspracherecht eigentlich eine von der Laien tatsächlich hat.

            Ich würde wetten, das die nur ausführendes Organ ist – zwar mit ihrer Unterschrift bürgt ( also zur Rechenschaft gezogen werden könnte ) – aber bei Entscheidungen gerade mal anwesend sein darf.

            Richtig ist : auch Frauen wollen an die Macht, allerdings muss man auch wissen, dass das kein Vergnügungsbad, sondern ein Haifischbecken ist.

            Die Unbedarftheit mit der Frauen da oft rangehen liegt natürlich in ihrer Unerfahrenheit im Metier und ihr Untergang natürlich auch daran, dass sie glauben sie könnten Haie streicheln.

            Kurz : mit weibl. Methoden ist da kein Fang zu machen, zu groß und mächtig ist der etablierte, manipulative Hintergrund.

            Le Pen, hat da meiner Ansicht nach schon einiges gelernt, die kennt sich im trüben Wasser schon besser aus und weiß schon eher, wie der Haifisch schwimmt.

            Es ist halt immer ein ewiger Kampf bis verkrustete Strukturen aufgeweicht werden können ! Das kann Jahrhunderte dauern, eben je nachdem, wie lange sie bestanden.

            Wie gesagt : Für Frauen ist eine gehobene Machtposition Neuland – und nur sehr, sehr wenige haben eine solche Machtposition – dementsprechend werden da noch sehr, sehr viele Fehler gemacht.

            Und man darf auch nicht vergessen, Frauen wollen ja eigentlich nicht wie Männer agieren, sie wollen gemäß ihrer eigenen Natur wirken – aber mach das mal wenn dein Gegenüber der Stärkere ist – Alles nicht so einfach, wenn man's doppelt nimmt !

            Ach so, muss noch anfügen : Auch wenn es vereinzelt überzeugte Kommunistinnen gibt, der damit in Verbindung gebrachte Genderwahn ist pure Indoktrination, dabei sind Frauen nicht sie selbst – meine feste Überzeugung !

             

        2. @Monsa Lisa, sie sollten doch wissen, wie eine Schlange tickt. Was Rice heute plaudert ist irrelevant. Eine Psychopatin, wie man sie sich nicht besser zu finden vermag. Sie wußte sehr wohl, was sie tat. Eine klassische Lügnerin. Wenn ich diese Visage schon sehe, da wünschte ich mir temporär das Mittelalter mit dem Scheiterhaufen zurück.

          Heute im Bild, eine einst saloonfährige Politikerin ohne Schminke. Wer war seinerzeit auf Demokratenseite der EU Wählerschaft nicht alles für Saddams Eliminierung? Hat ihr Komplott, dem sie angehörte, damals nich etwa auch von "wir bringen Demokratie gefaselt? Erinnerungslücken seitens der Wähler und Wählerinnen. Ihr  büßt dafür schon jetzt und morgen noch mehr ohne euch dessen gewahr zu werden, indem man jedem Befürworter heute scheibchenweise die Freiheit nimmt.

          Leider gibt es für die Weitsichtigen von damals in den Konsequenzen von heute keine Ausnahme.

          1. mhm, ist mir schon aufgefallen, dass die gute alte Hexenverbrennung wiederbelebt werden soll.

            Ist ja auch eine Gotteslästerung, dass sich die Weiber anmaßen, sich vor den Karren der Juden spannen zu lassen – bewusst oder unbewusst ist irrelevant – bis dato war das immerhin ein Privileg der Männer.

    2. ja, genau – völlig unschuldig, die condom leezza. 

      sagte ja auch niemals aus, dass sibirien zu gross sei, um nur von einem staat regiert zu werden. 

      irgendwie haben alle, die mit leezza, lisa usw. enden eine recht auffällige gemeinsamkeit. 

      1. … und Du bist wie immer sehr anspruchsvoll in deinen Ausführungen – ein wirklich echter Denker, wie Schade dass speziell Du nicht alle Zeiten überlebst….

        Du kannst dir garnicht ausmalen, wie Du mich langweilst – nur mal so nebenbei bemerkt !

        1. es ist ganz einfach – du musst nur die jüdischen traditionen brechen und aufhören auf alles zu reagieren und ausgehend davon, dass die ganze welt dir rechenschaft schuldig ist überall deine nase reinzustecken – udn schon lebt es sich wesentlich leichter.

          und wenn man den inhalt deiner aussage als eine gegebenheit nimmt – ebenso interessanter. 

          1. Du reagierst doch auf mich und steckst überall deine Nase rein, Du Depp – demnach bist Du der Jud !

            … und ich muss mich vor dir rechtfertigen, weil du nur dich gelten lässt und nichts anderes – auch hiernach bist Du der Jud !

            … und Du behauptest ständig das DvB und ich Juden seien – auch wieder eine totale Verdrehung der Tatsachen – wahrscheinlich weil du der Jud bist !

            Wenn hier also einer typisch jüdisch reagiert und agiert, dann bist DU das und kein anderer !

    1. Ku Kux Klan …den Namen sollte man nicht verunglimpfen! Wer weiß, wofür wir die Wächter der weißen Rasse bald noch brauchen…?!

      Im Heimatland des Klans besteht die Bevölkerung zu 12% aus Negern. Wenn wir in Deutschland diese Quote erreichen, wären wir sicher froh, wenn uns jemand an seiner 200 jährigen Erfahrung teilhaben lassen würde. Hoffentlich wird das niemals nötig sein!

      Darum: Afrika den Afrikanern!

  3. Ach sooo, die Headline hatte mehr versprochen, wie der Artikel dann hergibt.

    Natürlich bleibt man bei den US-Verbrechern bei der Lüge von den angeblichen Massenvernichtungswaffen, eine Lüge die man selber erst erschaffen hatte, mit Hilfe der BRD (Stichwort. "Curveball"), um ein souveränes Land überfallen zu können, was sich vom Petrodollar lösen wollte.

    Der Irak kündigte im Jahre 2000 an, im Rahmen des Programms „Öl gegen Lebensmittel“ Erdöl gegen Euro zu verkaufen und begann seine nationalen Devisenreserven auf Euro umzustellen („Petro-Euro“).

    Unter der US-Führung sorgte man neben all den verhangenen Sanktionen im Mai 2003 anhand eines förmlichen Beschlusses der OPEC dafür, dass irakische Ölrechnungen nur noch in Dollar abgerechnet wurden.

    Infolgedessen des völkerrechtswidrigen US-Krieges starben je nach Schätzung bis zu 600.000 Zivilisten. Heute noch leidet die irakische Bevölkerung u.a. stark unter dem Einsatz der US-Uranmunition. Genau wie man in Vietnam bis heute unter den US-verbrechen u.deren Chemiwaffen leidet.

    Ich finde es bedauerlich, dass es politisch unkorrekt ist, zuzugeben, was alle schon wissen: Beim Irakkrieg geht es um das Erdöl.“ Alan Greenspan (ehemaliger Direktor der US Federal Reserve)

    Es gibt nur ein Land, welches sämtliche Massenvernichtungswaffen (Atom./Bio./Chem.) eingesetzt hat und das immer gegen unschuldige Zivilisten und sogar gegen die eigene Bevölkerung, die USA!

    (Und auch beim Iran/Irak-Krieg waren es die USA welche für den Giftgaseinsatz verantwortlich waren und auch da war die BRD wieder mit dabei)

    Kampf den US-Kriegsverbrechen, Kampf den US-Geschichtsfälschern, immer wieder muß die Wahrheit genannt werden!

     

     

    1. Sie berühren in Ihrem Kommentar die "Hintergründe" des Irak-Krieges.  – –  Der Versuch, sich vom "Petro-Dollar" zu lösen, war Saddams Todesurteil. Man war sich seitens der USA nicht zu schade völkerrechtswidrige Verbrechen zu verursachen ( Einsatz von Uranmunition in Falludscha), über die eine Berichterstattung oder eine medizinische Aufarbeitung noch jetzt unterbunden wird.                                                                                                                           Die selbe (Un)Person, Condeleeza Rice, war es auch, die bereits in 2005/2006  dem Syrienkenner Prof. Perthes ( BRD ) und dem damaligen US-Botschafter im Libanon Feltham die Strategie zur "Auswechslung" von Syriens Assad auftrug.

  4. Jetzt Tippe ich's.

    Es scheint so als ob viele sich in einer anderen Dimension befinden.

    Diese gut Gläubigkeit in allen zuvor gelesen Beiträgen.

    Hut ap ! Chapeau

    1. Ja, DUUUU bist hier der Spanner überhaupt, DUUUU hast den vollen Durchblick – pass nur auf dass Dir vor lauter checken nicht die Sicherung durchbrennt !

      …. es ist überhaupt ein Wunder, dass sie dich am leben lassen, Du und dein Allwissen sind ja immerhin gemeingefährlich !

  5. Die C.Rice ist eine der widerlichsten Hardliner der Neocons .

    Wenn sie die Bedeutung Demokratie beim Überfall auf den Irak heute zurücknimmt, hat das vermutlich mit der angekündigten grundsätzlichen Änderung der Argumentationsstrategie bei US Angriffskriegen zu tun , weil der Vorwand Demokratie wie auch Menschenrechte überstrapaziert ist.

    1. jaja "vermutlich" !

      … ich vermute ja eher, dass sie eine der widerlichsten "Hardliner der Neocons" ist, weil sie 1. weiblich und 2. schwarz ist.

      … wie gesagt : "vermutlich" !

          1. ach was !

            … ist man(n) denn auch in der Lage, die eigene zugedachte Rolle dabei zu erkennen ?

            … oder bietet diese Rolle doch eher die Möglichkeit lang verborgene Gelüste auszuleben ?

            … ist es nicht so, dass Männer generell Frauen an der Spitze schon immer insgeheim verteufeln und nun in der ANGEBLICH weibl. Ideologie – die in Wirklichkeit ja einem männlichen Hintergrund entspringt und dient – einen echten Grund, ein echtes Argument für die Frauenfeindlichkeit dankend aufnehmen ?

            Gerade hier im Forum, ist es ja nun unübersehbar, wie sich Männer endlich ohne jede Zurückhaltung, vernichtend über eine weibl. Gleichberechtigung auslassen können.

            Ich würde meinen : Das Futter was man euch hinwirft, schmeckt euch ganz famos !

            Dieser Umstand wurde selbstverständlich eiskalt kalkuliert !

            Aber wem erzähl ich das ? Männer sind ja davon überzeugt : Ihnen wird ein Rolle nicht zugedacht, sie selbst sind ja diejenigen die Rollen verteilen.

            Welch verhängnisvoller, verhängnisvoller Irrtum !

            Egal, der Schuldige ist ausgemacht und dabei bleibt es – Basta !

            Sollen doch die Frauen die Katastrophe verhindern, schließlich sind die an allem schuld.

            Wenn diese "Wirklichkeit" in Männerköpfen nicht so dramatische Folgen hätte, könnt ich mich tatsächlich über nichts anderes so wunderbar amüsieren.

      1. Karrierefrauen sind halt so. Gleiches Metier, Frau Albright:
        On May 12, 1996, Madeleine Albright (then U.S. Ambassador to the United Nations) appeared on a 60 Minutes segment in which Lesley Stahl asked her „We have heard that half a million children have died. I mean, that’s more children than died in Hiroshima. And, you know, is the price worth it?“ and Albright replied „I think this is a very hard choice, but the price, we think the price is worth it.“ Albright wrote later that Saddam Hussein, not the sanctions, was to blame. She criticized Stahl’s segment as „amount[ing] to Iraqi propaganda“; said that her question was a loaded question;[63][64] wrote „I had fallen into a trap and said something I did not mean“;[65] and regretted coming „across as cold-blooded and cruel“.[66] The segment won an Emmy Award.[45][67] Albright’s „non-denial“ was taken by sanctions opponents as confirmation of a high number of sanctions related casualties.[57][63]
        Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Sanctions_against_Iraq#Albright_interview

        1. "Karrierefrauen sind halt so."

          … sind Männer anders ?

          Ganz klares JA, darin sind Männer wie überall besser als Frauen – oder etwa nicht ?

          Sollte es tatsächlich so sein, dass ausgerechnet bei den größten Schandtaten, die Frauen besser darin sind !?

          Wie dumm, dass man(n) das nicht schon viel eher erkannt hat – nur mal so, aus den Augen der Weltvernichter betrachtet.

  6. Ich wollte meinem Nachbarn nur das Haus anzünden, damit ich meine Ruhe habe. Das wäre auch eine Begründung nur die würde niemand gelten lassen, dazu muß man erst gewählt werden um dann völlig legitim Verbrechen zu begehen. Die Gauner sitzen in den Regierungen und die Völker werden mißbraucht wie immer.

    1. Hallo Leute,

      ich komm und bin aus dem irak, früher war der irak ein ganz tolles friedliches Land, jetzt wegen der USA ist es eine Ruine und wird niemals wieder heil. Ich bin traurig darüber. Keiner worde darüber bestraft. 

      1. Heni, dass euer Land für viele Generationen kaputt gemacht wurde und so viele Menschen, besonders Kinder ermordet wurden, tut mir unendlich leid.

        Ich weiß es nicht, ob diese Schlächter jemals die vielen Völkermorde büsen müssen – wünschen, tun wir es Alle !

        Diese "Menschen" kommen direkt aus der Hölle und wir alle hoffen, dass sich Jemand finden wird, der sie dorthin zurück schickt !

  7. George W.Bush ist immer noch festen Überzeugung, dass er damals richtig gehandelt hat und das der Irak nun viel sicherer ist als vorher, denn obwohl Saddam keine Massenvernichtungswaffen hatte, hätte er sie trotzdem kaufen "können" und mit Atomraketen hätte er die Welt zerstören und das Universum aus dem Gleichgewicht bringen "können". Also alles richtig gemacht. 

    Tja, so ist das wenn Eliteunis mit gigantischen Beträgen "gefördert"werden. Am Ende hat man Absolventen denen ins Gehirn geschissen wurde. 

      1. Der GEZwungener ist der festen Überzeugung das er nicht beim Thema bleiben braucht, sondern immer wieder den gleichen Müll von sich geben muss.

        GEZwungener halt 🙂 

        1. Sehr richtig! Und weil es auch unter den Türken reichlich Exemplare gibt, deren Zahnräder in der Rübe deutlich langsamer drehen, sehe ich mich GEZwungen immer wieder den "gleichen Müll" von mir zu geben… bis auch der letzte Türke begreift, wo der Frosch die Locken hat.

           

  8. Sie will alles oder nichts ? Versteht die Welt nur rechts oder links!  Schwarz oder Weiß ? Mal "Gendergerecht" nachdenken ! Oder violett, lila !

    Ist die Biene erst weg, dann stirb der weiße Mann ! Genau wie die Indianer ! Habs echt abissl verwirrt dargestellt !

    Gute Nacht Mona!  OH , KOPFSCHMERZEN ,

  9. War ein Scherz  ! Aber mit Humor haben die meisten Weiblichkeiten auch so ein  Problem ! Und mit Satire,  und Ironie sowieso ! Piep, piep , piep wir haben Euch trotzdem lieb !

    Begreift doch endlich mal , wir sind eine Einheit , und zusammen nur  sind wir stark !

  10. Bei den Kriegen welche die USA führen, soll auch die WAFFENINDUSTRIE angekurbelt werden. Hier werden Billionen dabei vedient.                                        Wen interessiert schon das Leid, Elend und der Tod von Millionen Menschen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.