Wolfgang Bosbach hat in einem Interview mit der "Welt" die CDU nach ihrem Sieg vor Überheblichkeit gewarnt. "Ich kann meiner Partei nur raten, mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu bleiben" Die gewonnene NRW-Landtagswahl sei keine Vorentscheidung für die Bundestagswahl.

Von Redaktion

"Das Land ist in den letzten Jahren sensationell schlecht regiert worden", beklagt Bosbach die Situation in NRW.  "Wir haben auf die richtigen politischen Themen gesetzt: Bildungspolitik, innere Sicherheit, Wirtschafts- und Strukturpolitik. Aber wir brauchen auch einen Koalitionspartner, mit dem wir diese Ziele erreichen können. Und da liegt noch viel Arbeit vor uns".

Auf den raschen Rücktritt der bisherigen SPD-Vositzenden Hannelore Kraft angesprochen, reagiert Bosbach diplomatisch mit den Worten: "Man muss Hannelore Kraft Dank und Anerkennung für ihre politische Lebensleistung aussprechen. Das ist der bitterste Moment ihrer politischen Karriere". Man müsse der SPD nun etwas Zeit geben. 

Für ein Ministeramt in der kommenden Regierung steht Wolfgang Bosbach nicht zur Verfügung. "Armin Laschet hat sich redliche Mühe gegeben, mich zu überreden. Aber es bleibt dabei, was ich schon vor Monaten gesagt habe: Ich strebe kein politisches Amt an, kein Mandat, kein Ministeramt."

Bosbach wird jedoch die Leitung der Regierungskommission Innere Sicherheit übernehmen. Es gebe aber ein Thema das noch wichtiger ist und als erstes angegangen werden müsse: "Als erstes muss das Chaos in der Bildungspolitik beendet werden. Die Investition in die Köpfe unserer Kinder ist die beste Investition in die Zukunft."

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 thoughts on “Bosbach: „NRW ist sensationell schlecht regiert worden“”

  1. "Man muss Hannelore Kraft Dank und Anerkennung für ihre politische Lebensleistung aussprechen."

    Und vorher zeigt er auf wie schlecht das Land unter ihr sensationell schlecht regiert wurde. Diese gespaltene Zunge läßt nur einen Rückschluß zu: ein aalglatter Politiker, der überbewertet wird.

      1. Die übernimmt Verantwortung.

         

        Wie? Rücktritt?

        Dann auch von bezügen.

        Sehr heroisch das die zurückgetreten ist.

        Sind sich die Parteien zumind. bei Anne Will einig.

        Muss Schwätzen schön sein   🙂

      2. Nicht nur das, ihre Augen strotzen vor Toleranz, offen, vielfältig, grenzenloser Undefinierbarkeit. Ihr ganzes Gschau, gleich einer Gschaftlhuberin auf Dorfmuttchen Niveau, aber Mainstream wollte sie auf Biegen und Brechen. Jürgen Rüttgert wurde 2012 dafür von der medienlandschaft Mainstream regelrecht schäbig hinausbuxiert.

          1. boooaaar, ist das wieder peinlich ….

            "Pimmelchen" und "Mumu" …. ???

            Sag mal, kann es sein, dass Du öfter kleine Kinder ansprichst ?

    1. Hört ihr Leut und laßt Euch sagen,………..! Diese Rolle hat er schon seit Jahren inne, der Stimme seiner großen Vorsitzenden gehorchend und dabei den Eindruck erweckend, es gäbe innerhalb der Partei eine Opposition, die die Bundesvorsitzende kontrolliert und im Griff hat. Das Gegenteil ist der Fall und es scheint noch Millionen zu geben, die dieses Märchen auch noch glauben, wie man jetzt im größten Bundesland gesehen hat. Es ist schlecht um unser Land bestellt. Wir werden dominiert von ehemaligen SED-Kadern, die ihr Handwerk von der Pike auf im Osten erlernt haben und dieser Art von Politik ist der Bürger im Westen nicht gewachsen. Die Bürger des Ostens kennen ihre Papenheimer und deshalb ist dort auch die AFD so stark. So wie es zur Zeit im Land läuft, läßt dies nichts Gutes erwarten.

  2. Auch Bosbach ist hier abgrund tief heuchlerisch.

    Er sagt, die CDU habe auf innere Sicherheit gesetzt und deshalb die Wahl gewonnen – unterschlägt aber dabei, dass die CDU unter Merkel es war, die ein Heer von Vergewaltigern ins Land ließ, die dann in NRW, auf der Domplatte zu Sylvester über Deutsche Frauen herfielen.

    Insofern bekam die CDU Stimmen für ihre Beihilfe zur Massenvergewaltigung, während die SPD-Landesregierung dafür eine Wahlniederlage erlitt. Das ist natürlich total bizarr.

    Hätte Bosbach auch nur den Hauch von Charakter, so würde er zugeben, dass die CDU auf der Domplatte mitvergewaltigt hat und die Regierungsgewalt nicht verdient.

    Doch soviel Anstand hat ein Bosbach nicht. Bosbach ist auch nur ein Soros-Kolaborateur.

    1. Sehr gut Richard..gut und entlarvend dargestellt..leider kommen die Wähler dieser Parteien dabei auch nicht gut weg.

      Aber vielleicht ist denen das ja ganz egal….

    2. Tja Richard, so funktioniert Politik. Man schafft Probleme und vermarktet sich anschliessend als einzig qualifizierten Problemlöser. ?? Und der Bürger frissts, diskutiert und Wählt, beauftragt den Verursacher mit der Lösung. ? Das da nix gutes bei rauskommt….. wen interessierts. ??

    3. Die AfD hat diese CDU-Taktik gerade sehr ausführlich in der Pressekonferenz zur NRW-Wahl erläutert. Die erste die darauf aufmerksam machte, war übrigens Gertrud Höhler in ihrem Buch "Die Patin".

      Merkels Taktik : Wahlprogramme klauen und für sich arbeiten lassen. Die SED-Tante hat nämlich Null Ahnung von Politik, das Volk interessiert sie auch nicht, also muss gespickt werden. So wie die ganze DDR-Führung war, so ist auch Merkel durch und durch Heimtückisch.

      Die innere Sicherheit war von Anfang an ein AfD-Schwerpunkt. Nur kann die CDU dank finanziell gut aufgestelltem Background, Wahlkampftechnisch lauter brüllen als die AfD, erreicht damit das ganze Land und sahnt Stimmen ab.

      Der AfD ist die Merkel-Taktik bewusst und sie werden die Wähler darauf hinweisen, soviel steht im Vorstand fest.

      Aber auch wir, können da einiges tun um der Alten einfürallemal das Zepter abzunehmen.

       

  3. Blödsinn, nicht nur NRW sondern ganz Deutschland wir unter Merkels Führung schlecht regiert und seit 2015 immer mehr vor die Wand gefahren.

    UND mal ganz davon abgesehen, ist ja wohl bekannt da wo es viele Migranten  gibt und Merkels Gäste sich aufhalten gibt es nun mal die meisten Probleme mit Gewalt und Kriminalität.

    Nicht umsonst hat Bayern schnell die meisten illegalen Gäste nach Berlin  und NRW durchgereicht.

  4. Eine Lobbykratin geht und ein neuer Lobbykrat kommt dran. Es wird sich wenig (wenn überhaupt) was ändern. Unsere Politiker sind Subunternehmer der Lobbyisten geworden -, schon längst keine Volksvertreter mehr. Die gesamte Mischpoke sollte sich dafür schämen, dass sie sich überhaupt noch zur Wahl stellt. Sollten ihre Wahlzettel doch direkt an Wirtschaftsunternehmen schicken.

    1. …man fragt sich aber auch was in den Wählern solcher Parteien abgeht..haben die kein Gehirn..oder wollen sie nicht wissen was da abgeht.

      Ist Blut..ähh Geld dicker als Moral&Anstand..oder haben die das Denken längst aufgegeben..?!

      1. Das Wahlergebnis kommt durch die vielen Nichtwähler zustande, hätten die alle gewählt, sähe es bei der CDU längst nicht so rosig aus.

        Aber anstatt dass die Oppositionellen dieses Landes die Nichtwähler aktivieren, machen sie Systemtreu was von ihnen verlangt wird und produzieren noch mehr Nichtwähler.

        Sie sind die heimlichen Kollaborateure Merkels !!!

        Der Witz dieser Psychopathen : sie glauben allen Ernstes, sie arbeiten gegen Merkel & Co. / das System !

        Wofür Kranke doch immer wieder gut sind ….

  5. Die SPD Volksverräterbande ist raus das ist doch schon mal ein kleiner Erfolg. Jetzt müssen wir noch diese SED Verbrecher los werden und dieses Kinderschänder Gesockse Drogenidioten etc.

  6. NRW hat sich für noch mehr Zuwanderung entschieden.

    NRW hat sich für höhere Steuern entschieden.

    NRW hat sich für Rnete mit 75 entschieden.

    NRW hat sich für 900 Euro rete entschieden und Flaschensammeln.

    NRW hat sich für mehr Kriminalität entschieden.

    NRW hat sich für meht Paralellgesellschaften entschieden

    NRW hat sich für mehr Moscheen entschieden.

    Hab ich noch was vergessen?

    1. ..ja…der Bürger hat sich für mehr Untergang entschieden.

      Ruhe in Frieden..Bürger..du warst einfach zu dumm für diese Welt.

      Seufz.

  7. Hannelore Kraft hat sich kurz nach Amtsanritt für eine Diätenerhöhung entschieden. Wahrscheinlich nach dem Motto: "Kleine Geschenke" erhalten die Freundschaft. Hätte sie dem Volk was zukommen lassen, statt ihrer von Lobbyisten gekauften Camarilla , so hätte sie auch Dank erwarten können. Gut dass sie weg ist ! Damit will ich aber nicht gesagt haben, dass die Clique um Laschet mehr zu bieten hat. Stelle man einen Volksschüler an ihre Stelle, dem man vorher befohlen hat: Du machst alles, was die Wirtschaftsbosse verlangen, dann kann der auch bis zur Ablösung Politik machen.

  8. Deutschland ist sensationell schlecht regiert worden, weil die BRD sensationell gut regiert worden ist – von den transatlantischen Hochfinanzagenten Merkel, Gabriel und Seehofer nebst Fehlerdoktorin von der Leyen, der Operationen im Krankenhaus weniger gut gefallen als auf dem Schlachtfeld.

  9. Genau dasselbe muss man der Bundesregierung aus CDU/SPD leider ebnfalls sagen! Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen um sich werfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.