BKA: Angriffe auf Flüchtlingsheime gehen zurück

Die Angriffe auf Asylbewerberheime in Deutschland sind gesunken und haben wieder den Stand von vor der Flüchtlingskrise 2015 erreicht. Die Linke sieht keinen Anlass für Entwarnung.

Von Redaktion

Im ersten Quartal zählte das Bundeskriminalamt (BKA) 93 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorliegt. Das entspricht dem Niveau vom ersten Quartal 2015, als 106 Angriffe registriert wurden. 

Nach dem starken Flüchtlingszuzug 2015 waren fremdenfeindliche Anschläge und Überfälle sprunghaft nach oben gegangen. Allein im Gesamtjahr 2015 kam es zu mehr als tausend Anschlägen, auch 2016 waren es noch knapp 1000. 

Zu den Angriffen werden etwa Überfälle, Sprengstoffanschläge, Brandstiftung sowie Körperverletzung gezählt. Im ersten Quartal hatten nach Ministeriumsangaben 86 der 93 Anschläge einen rechtsradikalen Hintergrund. Außerhalb der Unterkünfte kam es zu 318 Angriffen auf Asylbewerber und Flüchtlinge. Bei den Gewalttaten wurden im ersten Quartal 47 Menschen verletzt, darunter zwei Kinder. 

Nach Ansicht der Linken-Abgeordneten Ulla Jelpke gibt es keinen Anlass für Entwarnung. "Gewalt und Alltagsterror gegen Geflüchtete scheinen zur Normalität in Deutschland zu werden", kritisierte Jelpke. "Wir dürfen uns nicht daran gewöhnen, dass Flüchtlinge in diesem Land Tag für Tag Opfer neonazistischer oder rassistischer Anfeindungen und Angriffe werden." 

Loading...

Die Linke fordere seit langem ein umfassendes Konzept der Bundesregierung gegen diese Bedrohung.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Sachsen-Anhalt: Erdrutschsieg für die CDU

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

17 Kommentare

  1. Ach, aber das Merkel sagte, wir müssten uns an mehr Kriminalität durch "Flüchtlinge" gewöhnen, insbesondere an deren jugendliche Kriminalität – also an die von allen, weil ja jeder erst 17 ist – dann ist das ok und unumgänglich alternativlos !

    Ihr seid doch so verrückt, verrückter gehts doch gar nicht mehr !

    Wenn ihr glaubt wir lassen es uns bieten, dass ihr paar Hanseln dem Volk vorschreiben wollt, was es zu tolerieren hat und was nicht, dann seid ihr aber schief gewickelt !

  2. Das Volk wird durch die Machthaber nicht nur nicht vor den Invasoren geschützt, die Machthaber benutzen fremde Völker um die Völker Europas zu zerstören.          Ein heimtückisches Projekt zur Okkupation Europas durch das Internationale Kapital.

  3. Angriffe auf Flüchtlingsheime gehen zurück, was für eine Lüge…………es gab kaum , wenn überhaupt Angriffe, Schulzes und Merkels "Goldstücke" haben ihre Behausungen meist selber angefackelt, zur Erpressung, aus Unzufriedenheit, weil man kein Haus, Auto oder blonde Jungfrau geschenkt bekommen hat. Ihr elenden Lügenschweine von der Presse, der Mund sollte Euch abfaulen, für jede Lüge die Ihr im Namen der Polit und Pressekriminellen verbreitet..

  4. BKA: Angriffe auf Flüchtlingsheime gehen zurück

    ———

    Was für eine Farce. Die 'Angriffe auf Flüchtlingsheime' hängen in der Regel damit zusammen, dass sie von den Schwerstbereicherern selbst verübt werden, weil sie mit ihren Unterkünften nicht zufrieden waren oder sind. Der Grund: Man hatte ihnen Häuser bzw. Luxuswohnungen versprochen und jetzt hocken sie in ähä…'Flüchtlingsheimen'. Da kommt Frust auf.

    Der Rest kann dann wohl größtenteils als 'false flag' aktionen der extrem-Linken Deutschen Hasser abgebucht werden, die im 'Kampf gegen Rääächtz' zu diesem Mittel greifen, um sie den 'Nazis' in die Schuhe schieben zu können.

    Wenn die Deutschen noch ein wehrhaftes Volk wären, müssten alle 'Flüchtlingsheime' abgefackelt werden, denn sie sind I L L E G A L, genau so wie ihre Bewohner zu mehr als 99 Prozent illegale SOZIALPIRATEN UND SOZIAL-Schmarotzer sind.

    Prof. Sinn, vom Ifo Institut hat öffentlich gemacht, dass im Rahmen der 2015 abgeschlossenen Asylverfahren gerade mal 0,7 Prozent dieser reinen Wirtschaftsmigranten, als Asylsuchende gem. deutschem Grundgesetz, Artikel 16a, anerkannt worden sind.

    Merkt Euch diese Zahl: Ganze 0,7 Prozent sind legal hier, der Rest der Millionen Schwerstbereicherer, denen das Merkel-Regim Aufenthalt gewährt sind ILLEGALE Abzocker und Sozial-Piraten, auf dass sie den Steuermichel ausplündern dürfen. 

  5. Jupp Ihr seit super. Die Fehler des einen werden mit den Fehlern des anderen gerechtfertigt.

    Das geht komischerweise bei euch immer nur in die eine Richtung. Eure Wortwahl entlarft euch sofort.

    Der Neid und die Sorge um den eigenen Wohlstand (Egoismus) treiben euch hier mit Polemit um euch zu werfen.

    So ändert sich nie was. Ihr seit nicht bereit mit anderen einen Konstruktiven Dialog zu führen.

    Trollt euch weiter im Internet von der Couch aus und ändert nichts, Schaumschläger und Dummschwetzer.

     

    1. Der Neid und die Sorge um den eigenen Wohlstand (Egoismus)…. ???

      Ja, stell dir mal vor, wir wollen uns für unser sauer verdientes nicht ausrauben, vergewaltigen und ermorden lassen – was sind wir doch für Egoisten !

      Den "konstruktiven Dialog" mit deinen Schützlingen kannste alleine suchen !

      Viel Glück, Du dummer Ben !

      … wieviel verdienste denn eigentlich grad so mit deinen Schutzbefohlenen ? Bring ihnen wenigsten bei, dass man die Hand die einen füttert nicht beisst – ansonsten folgt immer ein Echo, ganz wie gewünscht in heimatlicher Tradition !

    2. @ Ben

      Kleine Frage:

      Glaubst Du allen Ernstes, wenn es uns Europäern mal dreckig gehen würde und wir mal hilfsbedürftig würden, dass auh nur ein einziger Nicht-Weißer Staat – ob muselmanisch oder schwarz- für uns Weiße eintreten würde und man uns mit 'Welcome Whrite Refugee' Schildern begrüßen und alles mit uns brüderlich teilen würde?

      Glaubst Du Heuchler das allen Ernstes?

      Die Erfahrungen aus dem Islamkreis,. wo Ungläubige unterdrückt und zu Hunderttausenden jährlich  massakriert werden und Mama Afrika, wo die Weißen abgeschlachtet, enteignet und im ethnic cleansing außer Landes getrieben werden, lassen einen solchen Schluß nicht zu.

      Wer seinen natürlichen Selbsterhaltungstrieb und seinen Selbsterhaltungswillen verliert, ober man ihm diesen bewusst abtrainiert, der wird vom Erdboden verschwinden. Das ist keine Theorie sondern die geschichtliche Lehre und Erfahrung  seit vielen tausend Jahren.

    3. @Ben Dann führen Sie Ihren Dialog schön weiter. Irgendwann werden Sie sicher bemerken,daß die von Ihnen gepäppelten Invasoren nicht so ganz das sind was Sie erwartet haben. Aus Hühnerscheiße macht man keinen Geflügelsalat. Da können Sie sich Mühen wie sie wollen.

      1. Ach so. Wie man einen Dialog mit Wesen führt, welche sich kulturell auf der Stufe von Amöben befinden werden Sie uns sicher noch verraten.

  6. Mona du hast keine Ahnung wovon du redest.

    Flüchtingsarbeit ist ein Ehrenamt. Geld ist nicht alles im Leben.

    Viele der Menschen die ich betreue sind übrigen der Meinung, ein Schutzsuchender der hier eine Straftat mit Personenschaden begeht, sollte unverzüglich abgeschoben werden.

    Den das ist auch die Angst vieler Geflüchteter. Sie sind nicht vor Gewalt gefohlen um sich hier wieder Gewalt aussetzten zu müssen.    Guck mal eine Gemeinsamkeit!

    Sowas erfährst du aber nur im Dialog, Frei von Vorurteilen und Hass gegenüber Menschen die man nicht kennt.

    Viele der Argumente hier lesen sich wie die Aussagen von B. Netanjahu zur Gewalt der Palestinänser und der Rechtfertigung von Gegengewalt gegen ein ganzes Volk. Nur da finde Ihr diese Argumentation fragwürdig.

    Rechtsextremismus ist genauso ein Problem wie Linksextremismus! Wobei die Linkeseite bisher keine Todesopfer gefordert hat. Was es nicht besser macht. Es sollte aber erwähnt werden.

     

     

    1. Die linke Seite hat bisher keine Todesopfer gefordert ?

      In der Realität, mein lieber Ben, hat die linke Seite alle Todesopfer von illegalen Kuffmucken zu verantworten und das sind weit mehr als die von Rechtsextremisten !

      Denn ohne eure Willkommenskultur ohne Hirn und Verstand, würden alle diese Opfer noch leben !

      Und auch Du kannst in keines dieser Hirne blicken. Du machst dich zum Handlanger von Verbrechern, potentiellen Mördern und Vergewaltigern, das weißt Du und nennst es Ehrenamt !

      Mit Leuten wie dir will ich nichts zu tun haben, Du BIST ein Linksextremist und sorgst aus Überzeugung für unseren Untergang – keinen Deut besser als Merkel & Co. – ich verachte Dich !

       

       

    2. “…Sowas erfährst du aber nur im Dialog, Frei von Vorurteilen und Hass gegenüber Menschen die man nicht kennt…”
      Vielleicht will ich sie gar nicht kennen? Freiwillig fahre ich nicht in deren Länder. Und in D will ich weder Neger, Moslems oder Zigeuner noch deren Kultur massenweise um mich haben. Geschweige denn, auch noch für sie zahlen oder auf normales Leben verzichten.
      Aber ich hasse sie nicht. Wenn da ein ganzes Land mit all seinen Errungenschaften für lau auf dem silbernen Tablett angeboten wird, kommt solch Zeug natürlich. Meinen Respekt hat es deswegen aber noch lange nicht.

    3. @Ben

      Geld ist nicht alles im Leben

      ——-

      Tja wenn das sooo ist, dann frage ich mich, warum all die Sozial-Piraten und Schmarotzer, die sich in Germoney auf des deutschen Steuerzahles ein gutes Leben machen, für das sie in ihren Ländern schwer schuften müssten, nach Europa und vor allen Dingen nach Germoney strömen, da wo's die meiste Sozial-Kohle gibt?

      Fragen über Fragen.

      Kleine Frage am Rande: Ben ist ja die Verkürzung von Benjamin. Kann es sein, dass Du zum Volk der 'Auserwählten' gehörst. Dann würden Deine Äußerungen Sinn machen und wären entsprechend einzuordnen.

  7. Politische Korrektheit und Hörigkeit  ist wie ein krebsartiges Geschwür, welches mit seinen unzähligen irrsinnigen und dem gesunden Menschenverstand zuwiderlaufenden Metastasen die gesamte westliche Gesellschaft durchzieht und dabei absolute besonders anfällige und einfältige Individuen befällt, die sich "Gutmenschen " nennen.

    …………nicht wahr @Ben ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.