95 Prozent der Beschäftigten in Jobcentern nur auf Zeit angestellt

Grünen-Arbeitsmarktexpertin Pothmer sieht die zuständige Ministerin Nahles in ihrer Verantwortung. Sie würde durch solche Arbeitsverträge "Verlust von Wissen und Erfahrung" begünstigen. 

Von Redaktion

95 Prozent der knapp 5000 befristeten Beschäftigten der Bundesagentur für Arbeit in den Jobcentern sind ohne Angabe eines Sachgrundes nur auf Zeit angestellt. Nach Informationen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" ist der Anteil dieser Art befristeter Arbeitsverhältnisse damit doppelt so hoch wie im Durchschnitt. Im öffentlichen Dienst liegt der Anteil der sachgrundlosen Befristungen bei 36 Prozent. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Arbeitsmarktexpertin Brigitte Pothmer hervor.

Pothmer forderte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) auf, die "riskante Personalstrategie in den Jobcentern" zu beenden. "Seit Jahren zieht die Arbeitsministerin gegen die sachgrundlose Befristung zu Felde. Aber da, wo sie selber Einfluss hat, schaut sie offenbar nicht so genau hin", kritisierte die Abgeordnete. Der extrem hohe Anteil an sachgrundlosen Befristungen führe zu "Know-how-Verlust in den Jobcentern". Mit jedem ausgelaufenen Vertrag gingen Wissen und Erfahrung verloren.

Zugleich müsse erneut mit erheblichem Aufwand neues Personal eingearbeitet werden. "Das ist weder effizient noch nachhaltig", beanstandete Pothmer. Die fehlende Jobsicherheit erschwere die Lebensplanung der befristet Beschäftigten. Auch die Arbeitsuchenden, die es regelmäßig mit neuen Ansprechpartnern zu tun hätten, seien "negativ betroffen".

Spread the love
Lesen Sie auch:  Grüne fordern "Koalition der Willigen" für Moria-Brandstifter

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

    1. ……uns geht es sooooo gut!….

      Na klar, wie der Staatsfunk MDR diese Woche berichtete fehlen in den thür. Krankenhäusern unmengen an WICHTIGEN Medikamenten. Daher wird mit irgendeinem Ersatz oder mit Placebo- Mittelchen rumexperimentiert!

       Na also:      uns geht es sooooo gut!   Man muß es nur fest glauben!!

      1. Das daran Glauben wäre ja auch wieder ein Placebo!

        Wenns so weitergeht, haben wir bald griechische Verhältnisse in den Krankenhäusern, aber nicht weil Deutschland so arm wäre, nein weil hier seit 20 Jahren die Degenerationskrankheit des Absahnens wie eine Seuche rumgeht!

        Man will uns weißmachen, Krankenhäuser müßten Gewinne abwerfen. Is klar, deswegen schmeißen sie auch Frischoperierte am nächsten Tag aus dem Krankenhaus raus, damit der nächste Gewinnbringer sich noch ins lauwarme Bett legen kann.

        Das kommt alles von der Bankster-Konzern-Mischpoke, die wollen jeden Lebensbereich durchkapitalisieren…

  1. Jeder Deutscher der in diesen Jobcentern arbeitet ist ein Volksverräter und leistet Beihilfe zum Mord an den eigenen Leuten

    Dort arbeitet der Abschaum des Abschaums. Wenn ich höre dass irgendwelche Afghanen zum Messer greifen und Jobcentermitarbeiter abstechen, dann freu ich mich darüber

      1. Absolut Rent

        Ich hab noch nie einen Nicht-deutschen/Ausländer im Jobcenter als Mitarbeiter gesehen

        NOCH NIE

        Höchstens nen halben Deutschen, das wars aber auch schon

        1. Als ich das letzte Mal in einer Sklavenvermittlungs-Agentur war..habe ich mir die Gesichter der ''Damen'' die nach oben zum Abrechnen gingen..sehr genau angesehen.

          Diese Kreaturen zerstören sich selbst..macht das nicht.

          Ich würde eher betteln gehen..als diesen boshaften ''Job'' auszuführen.

          1. Oh ja Kollege, so alte verbitterte männerhassende Frauen beim Jobcenter sind der PURE HORROR

            Wird jeder schon mal mit solchen Furien zu tun gehabt haben

            Die provozieren dich wo es nur geht und versuchen dich dadurch in die Falle zu locken, damit sie dir brav deine mickrige Mindestsicherung kürzen können

          2. ich hab aber auch schon job center angestellte gehabt, die voll korrekt waren und dir tipps gegeben haben unter der hand wie du dem job center vorn koffer pissen kannst

  2. Die Regierung hält die Mitarbeiter in der Angst, nicht übernommen zu werden, damit sie willig bleiben, im Auftrag von Nahles Menschenrechtsverbrechen an ihren Mitbürgern zu begehen. Eine ganz perverse Praktik, aber typisch Neoliberalismus. Die Versklavung der Bevölkerung.

    Nahles hat sogar die Sanktionen gegen Hartz4-Empfänger verschärft.

    Die Demonstranten riefen Gabriel völlig zurecht zu: "Arbeiterverräter!"

    ——————————————

    Oskar Lafontaine wollte da nicht mitmachen und gründete die WASG, eine echte Arbeiterpartei. Zu meinem Bedauern hat er sich dann mit der Mauermörderpartei zusammen getan, was ein unverzeihlicher Fehler war. Eine unabhängige WASG hätte Deutschland dringend gebraucht. Sie hätte mit der AfD koalieren können.

  3. 95 Prozent der knapp 5000 befristeten Beschäftigten der Bundesagentur für Arbeit in den Jobcentern sind ohne Angabe eines Sachgrundes nur auf Zeit angestellt.

    Ähmm, sind nicht eigentlich 100% der befristet Beschäftigten nur auf Zeit angestellt? Darum geht es doch, bei einem befristeten Arbeitsverhältnis? 

  4. Das stimmt voll kommen [email protected] meint, jeder einzelne der in dieser verbrecherischen Einrichtung im Dienste der "Politik" und Scheinbeamtenkaste mitwirkt, ist ein Handlanger der Verbrecher die sich am Volk vergehen. Wen diese Kaste Gesetzte nach Schwerkriminellen benennt wie Harz4, ist wohl nichts anderes zu erwarten.

    Diese Jobcenter braucht niemand, nur die gierigen Wirtschaftbonzen um ihren Bedarf an billigen Lohnsklaven jederzeit abdecken zu können.

    Es gibt zwar auch Mitarbeiter dort, die sich ein Stück Herz und Verstand bewahrt haben, aber die meisten sind hirnverseuchte rot-grüne Zombies, die eine innere Befriedigung verspüren, wenn man Menschen, die durch die Misspolitik der Politversager und Wirtschaftsjongleure , durch Berufskrankheiten und körperliche Schäden, durch das ständige Laufen im Hamsterrad,abrupt aus dem Arbeitsleben gerissen wurden.

    1. Stimme dir zu

      Bei den 'rot-grünen Zombies' muss ich etwas widersprechen. Ich würd eher Schwarz-grün sagen, denn die Grünen haben mit der sozialen Unterschicht (also den meisten von uns) nix zu tun

      Die kommen alle aus wohlhabendem bürgerlich kleinkarrierten Hause…wie die CDU

      Dass die Roten (also SPD) Verräter sind, ist ja bekanntlich nix neues. Schon damals bei Schande von Versailles haben die Sozialdemokraten den Deutschen das Messer in den Rücken gerammt

      Also von 'sozial' ist da weit und breit keine Spur

  5. Fakt 1), die Jobcenter sind Repressionszentren gegenüber dem Hartz IV Empfänger und seiner Familie

    Fakt 2), die Jobcenter wurden von dem rotgrünen Schröderregime geschaffen

    Fakt 3), die Hartz IV Regelungen wurden noch in der Legislaturperiode des rotgrünen Regimes verschärft.

    Fakt 4), von allen folgenden Regierungen gab es weitere Verschärfungen, die in der Öffentlichkeit kaum bekant wurden.

    So wurde im vergangenen Jahr begonnen Sprachkurse für Zuströmlinge aus der Rentenkasse zu bezahlen. Um die Rentenkasse wiederum zu stabilisieren führen die Jobcenter seit dieser Zeit die Zwangsverrentungen der Hartz IV Empfänger mit 63, ausnahmslos durch – mit allen Abschlägen.

    Die letzte Gehaltserhöhung der Jobcenter-Mitarbeiter, erkämpft von der Gewerkschaft VERDI – dessen Vorsitzender ist ein Grüner – wurde aus den Mitteln für Qualifizierungen der Hartz IV Empfänger finanziert. Als das bekannt wurde, hat die GroKo diesen organisierten Diebstahl nachträglich legalisiert.

    In vielen Bundesländern werden die Schulsozialarbeiter aus den nicht beanspruchten Mitteln des Teilhabegesetzes finanziert. Also aus Mitteln, die für Kinder der Hartz IV Familien gedacht sind und die von den Jobcentern verwaltet werden. Die Schulsozialarbeiter sollen u.a. die betreffenden Kinder und deren Eltern bei der Beantragung beraten und unterstützen.

    Doch oh Wunder, so ist zum Beispiel in MV die Anzahl der Anträge drastisch zurückgagangen bei konstanter, bis leicht steigender Anzahl der Kinder.

    Rot-rot-grün haben im Bundestag die Mehrheit, sie könnten gegen diese Machenschaften wirksam vorgehen. Doch sie sind selbst Teil des Systems.

    Da lässt es sich trefflich mit Personen, denen vorgegaukelt wird – sie könnten nach der Befristung übernommen werden arbeiten.

    Das höchste Ziel eines Sklaven ist es nicht, eine freie Person zu werden, nein er möchte Sklavenaufseher werden.

    Dieses System ist von Personen und Parteien geschaffen worden, die nach Möglichkeit das Wort demokratisch gleich mehrfach in einem Satz unterbringen.

  6. Befristete Arbeitsverhältnisse boomen doch unter Merkels Führung in ganz Deutschland seit Jahren.

    Wer befristet eingestellt wird hat keine Zukunft auf der man bauen könnte – aber all das ist genauso geplant (NWO Plan).

    1. Ja deswegen liegt die Kind pro Frau Rate in Deutschland unter 2,1

      Wie soll man ne Familie gründen wenn man mit Leiharbeit, Dauerpraktika und 2-jahresverträgen übern Tisch gezogen wird

      Auch die Geschichte dass Leute aufstocken müssen um auf Hartz IV zu kommen ist eine absolute Schande

      In keinem fairen und lebenswerten System würde es sowas wie Aufstocker geben, nur der Globalismus/Kapitalismus/Neoliberalismus ermöglicht so ein Sklavendasein

      1. Edward

        Der Deutsche ist zum Arbeiten da um das System am laufen zu halten.

        Familien gründen ist Sache der Migranten und das wird gefördert.

        So läuft der Hase.

  7. Verlust von Wissen und Erfahrung wird begünstigt ? 

    Auch das ist politisch und teilweise wirtschaftlich gewollt.

    Das europäische Volk soll nur noch soweit funktionieren und denken – wie die feinen Herrschaften es wollen (und lenken).

    1. @Emma

      "Verlust von Wissen und Erfahrung wird begünstigt ?"

      Ja, leider ist das so.

      Als diese Thematik in den Science-Fiction-Filmen der späten 50er, der 60er un der frühen 70er verschiedenartig, aber immer stark emotional behandelt wurde, war ich damals der Meinung, das ist stark übertrieben, das ist Quatsch usw.; wie soll Wissen, wie sollen Erfahrungen einfach so verloren gehen?

      Heute weiß ich, das diese Drehbuchautoren, diese Regisseure und Schauspieler vollkommen recht hatten. Der Idiot, damals, war ich.

      Nehmen wir nur einmal, bewusst wenige Bücher und Filme aus dieser Zeit:

      – 1984

      – The animal farm (Farm der Tiere)

      – Fahrenheit 451

      – Die Zeitmaschine (Verfilmung von 1960)

      – Panik in der Rue Oberkampf

      usw. usf.

      Die NWO ist eine Einheit von globaler Politik und globaler Wirtschaft und über allen sitzen die Drahtzieher des monetären und fiskalen Politik.

      Jedes Staatssystem, das sich diesem Einfluss versucht zu entziehen, ist der brutalsten Vernichtung ausgesetzt.

      @Emma

      ob wir nun unser derzeitiges Schulsystem nehmen

      ob wir nun unser derzeitiges System der Fach- und Hochschulen, sowie der Universitäten nehemen,

      es gab schon mal erheblich bessere Zeiten. Da war Wissensaneignung aber auch etwas komlizierter, als das Nachplappern von vorgegebenen, hohlen, ideologischen Phrasen

      Die Geisteswissenschaften waren dafür schon immer besonders anfällig.

      Dass jetzt aber auch die traditionellen naturwissenschaftlichen Bereiche davon betroffen sind , beunruhigt mich recht stark.

       

       

       

      1. Liebe Redaktion,

        Ihr habt vor der Veröffentlichung meines Kommentars den folgenden Hinweis  impliziert " Your comment is awaiting moderation."

        Warum nicht.

        Etwas kurioser wird es dann schon, wenn sich der Kommentar auf einen bereits veröffentlichten bezieht und das keineswegs negativ.

        Nun gut, I`m a wanderer, wo man mich nicht mag, werde ich auch nicht verweilen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.