Nordkoreas Nukleartests stoßen auch in China auf Besorgnis. Man werde Nordostchina auf jeden Fall schützen. Falls die USA Nordkorea angreifen, hat Peking bereits einen Plan.

Von Marco Maier

Peking drohte Pyöngyang offen mit einem Angriff auf die Nuklearanlagen, sollte das Land mit Atomtests fortfahren und so die Sicherheit Nordchinas und die Gesundheit der Chinesen in der Region damit weiterhin gefährden.

Die auf das Militär fokussierte Zeitung "Global Times", welche im Eigentum der Tageszeitung "People's Daily" steht, die sich im Besitz der regierenden Kommunistischen Partei Chinas befindet, schoss sozusagen erste Warnschüsse in Richtung Nordkorea ab. So schreibt das Blatt:

"China has a bottom line that it will protect at all costs, that is, the security and stability of northeast China… If the bottom line is touched, China will employ all means available including the military means to strike back. By that time, it is not an issue of discussion whether China acquiesces in the US’ blows, but the Chinese People’s Liberation Army (PLA) will launch attacks to DPRK nuclear facilities on its own."

Das heißt: Bedroht Nordkorea die Sicherheit und Stabilität von Nordostchina, wird die Volksbefreiungsarmee Angriffe auf die nordkoreanischen Nukleareinrichtungen starten – völlig unabhängig davon, ob Peking mit möglichen US-Schlägen gegen nordkoreanische Einrichtungen einverstanden ist oder nicht. Vor allem könnte Pyöngyang dann kein neues Programm aufziehen, weil es von der Zufuhr von außen völlig abgeschnitten ist.

Loading...

Die Aussagen Chinas, zusammen mit der Truppenverlegung an die Grenze zu Nordkorea zeigen: Peking wird es nicht erlauben, dass in dem Nachbarland eine Regierung an der Macht ist, die gegenüber China feindselig ist. Sollten die USA also gegen Nordkorea loslegen, wird Peking die Volksbefreiungsarmee in das Nachbarland entsenden und so die Grundlagen für eine vorteilhafte Nachkriegslage aufzubauen. Das heißt auch: Peking wartet eigentlich nur darauf, dass Trump loslegt, um dann das Machtvakuum im Nachbarland zu füllen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 thoughts on “Wird China Nordkoreas Atomanlagen vernichten?”

      1. Nordkorea ist eine Atommacht und ein Puffer für China. Das von außen schwer geschundene und im Inneren höchst korrupte Land Nordkorea kämpft um sein Überleben. Wenn es verliert, ist China das nächste Ziel. Aggressor ist immer USA, GB und Frankreich und die Fuzzis, die sich dranhängen, weil sie auch mal schießen wollen.

        Der neue chinesische Staatschef scheint seiner Aufgabe nicht gewachsen zi sein.

        Wir sollten das erkennen, denn wir werden auch gerade heruntergefahren.

        Eigentlich schon lange durch politische Einschränkungen. Bill Clintons "Word" hat noch nie funktioniert. Er ist damit Milliardär geworden. Wir hätten ein besseres Produkt hingekriegt aber wir durften nicht.

  1. Ist ja interessant, wozu sich die Us alles versteigt, um sich letztendlich selbst zu demontieren. So NWO geil gesteuert muß man erst mal sein. Mit Trump haben dafür die richtige Postenbesetzung.

  2. ….niemand geht da rein und der Chinese wird das auch niemals zulassen. Keine Ahnung was ihr da schreibt. Vietnam schon vergessen Zionami? Hat schon jemand an den anderen Nachbarn gedacht und was der davon hælt wenn die Zion-Dounats dort rumbombem? Die Zionløffel glauben doch nicht im ernst, dass der Russe bei sowas ruhig zuschaut. Ich weiss nicht was mit euch los ist aber Sinn macht das was ihr schreibt keinen. Uebrigens….Nordkorea ist nicht Libyen…die haben zig Millionen unter Waffen! 

  3. Ein weiterer "Teile und Herrsche" Akt der Imperialisten des Westens.Wenn das so wie oben im Text geschrieben ist auch tatsächlich geplant ist dann ist von der sprichwörtlichen chinesischen Weisheit nichts mehr übrig.

    Oder denken die wenn Nordkorea platt ist,Iran und Russland-dann hätten sie noch was zu lachen?

    Ich hoffe sie haben einen Plan denn so viel Dummheit sich gegeneinander ausspielen zu lassen hat nichtmal ein Hilfsschüler.

    1. Wenn Nuklearanlagen bombardiert würden, tritt dann kein Atomstoff aus? Wenn ja, dann können doch weder China noch die USA angreifen. Die Folgen wären katastrophal und Selbstmord für große Bereiche der Welt.

  4. …ach…Kommentar war auch wieder nicht genem…ok, leckt mich am Arsch MSM 2.0 Redaktøre bei Contra-Magazin! Werd gluecklich mit euren Trolls und schlichten Gemuetern welche "Atomstoff" austreten sehen. Ihr seits nicht wert das man seine Zeit fuer  Kommentare hergibt…fuer mich ist damit Schluss!

    Gehts dir nicht ganz gut, kannst du warten bis wir deine verdammten Kommentare veröffentlichen, hast du die Zeit? Lg Andre Keller

    1. mir geht's besten, verdammt…aber wenn der Kommentar weg is isser weg….oder løscht ihr den erst mal und nach ein paar Stunden…sim-salla-bim wird das Pamplet wieder hervorgezaubert? Ok…wenn ihr das kønnt…..dann macht mal. Uebrigens….es geht nicht um Zeit….auch wenn ich die nicht im Ueberfluss habe.

      Weisst du Andre, wenn ihr ihn Deutschland euren Standort hættet wuerde ich es ja verstehen….das mit der Zensiererei. Aber im Ausland und dann noch zensieren??? Kommt mir nicht mit – man kann auch im Ausland rechtlich verfolgt werden. Ja Ja Ja…kann man…wenn man ein Massenmørder ist der internationalem Haftbefehl gesucht wird und in einem Land sitzt was ausliefert. Also nicht so jemand z.B., welcher auf Befehl der Zionmafia æhhh CIA, anderen Menschen Bomben auf die Ruebe wirft weil sie sich nicht von der Zionfinanzmafia versklaven lassen wollen! Ja, der muss natuerlich keine Angst vor Verfolgung haben….aber ihr auch nicht.

      Mit anderen Worten….glaubt Ihr im ernst, da melden irgend welche schluepfrigen Hasbaratrolle-Miniaturen irgend welchen kleinen Kahanespitzeln ihre Erkentnisse von euerem Blog…..das da ein bøser Kommenatr rumschwirrt….ein Hatespee-Kommentar ohhhh…was ein Ding!!!!…..und die wiederum rufen schleunigst das Maasmænnchen an und melden freudig, dass sie einen "Hatespeech" erschnueffelt haben und auch wissen wo er zu finden ist….und im Justizpalast in IM Erikaland læsst darauf die ganze Meute wie vom Blitzgetroffen die Kaffeetassen fallen, schnappen sich in Windeseile ihr Telefone, Ipads Festnetze und walkie talkies und eine heisse Konferenz entsteht mit der Nomenklatura vom Aussenministerium, dem Kanzlettenbuero, dem Konsulat? Diplomaten, Dolmetscher etc pp…in beiden Lændern laufen die diplomatischen Dræhte heiss….es geht um Auslieferung…møgliche Todesstrafe der Betreiber…..die Uno schaltet sich ein, Amnesty International und weiss der Geier was noch.

      Mal ehrlich…meint ihr wirklich, dass sich irgend eine Sau darum schert was die Leute hier in ihren Kommentaren schreiben solange ihr nicht gerade in IM Erikaland sitzt?

      Ich zieh mir meine Hosen morgens nicht mit der Kneifzange an! 

      1. Das ist keine Zensur, das macht ein Programm automatisch…..siehst ja dass wir freischalten. Das meiste geht eh automatisch, ab und an – so wie bei dir hier – müssen wir Kommentar händisch veröffentlichen…Ansonsten: Wir beachten schon das Recht, welches in deutschen Landen gilt, weil 1. könnte man unsere Seite geomäßig sperren und 2. unser Server ist in Österreich – zumindest noch

        Lg Andre Keller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.