Washington will Luftangriffe auf Nordkorea durchführen

Offenbar ist man in Washington dazu bereit, im Falle eines weiteren Atomtests Nordkoreas mit einem umfassenden Luftangriff mittels Tomahawk-Raketen zu beginnen. Dies wäre der Startschuss für eine Neuauflage des Koreakrieges.

Von Marco Maier

Wie der US-amerikanische TV-Sender NBC unter Berufung auf Geheimdienstquellen berichtet, stehen zwei US-Zerstörer in der Nähe der Koreanischen Halbinsel mit Tomahawk-Raketen bereit. Sollte Nordkorea einen weiteren Atomwaffentest durchführen, wolle man losschlagen. Welche Ziele dabei anvisiert werden sollen, ist noch unklar. Man kann davon ausgehen, dass vor allem die nordkoreanischen Nuklearanlagen im Visier des Pentagons stehen.

Zudem haben die Vereinigten Staaten auf Guam noch schwere Bomber stationiert, die ebenfalls schon für einen möglichen Angriff auf das abgeschottete kommunistische Land bereit sind. Weiters befindet sich noch der Flugzeugträger USS Carl Vinson samt angehängter Kriegsflotte auf dem Weg in die Region, um so weitere Unterstützung zu leisten.

In den USA geht man davon aus, dass Pyöngyang noch an diesem Wochenende einen solchen Test durchführen werde, so der Fernsehsender weiter. Dies könnte dann sozusagen der Startschuss für eine Neuauflage des Koreakriegs sein, der am 27. Juli mittels eines Waffenstillstands zu einem "eingefrorenen Konflikt" avancierte und in den drei Kriegsjahren insgesamt rund vier Millionen Todesopfer forderte.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Die Propagandakampagne gegen Russland gewinnt an Fahrt

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. Amerikanischen "Kriegs-Gedankenspiele" sind doch nichts neues.

    Während des "Kalten Krieges" spielte man immer den Erstschlag gegen die UdSSR durch und schon immer gab es Verrückte die dabei noch an einen "Erfolg" glaubten, sich aber zum Glück nicht durchsetzen konnten.

    Aber ohne "gute" Kriegslüge wird es die USA da wohl schwer haben diesen völkerrechtswidrigen Angriff (Krieg) zu "rechtfertigen". (Und was macht dann China?) Außerdem bräuchte man sich nur das TV-Duell der US Vize-Päsi-Kandidaten vor Augen zu führen, wo Biden sagte, man solle mit dem Lügen aufhören, der Iran hatte nie eine A-Bombe und würde auch zukünftig keine haben. Spätestens seit diesen Tag (wenn auch von den MSM immer verschwiegen) brauchen die USA doch mit ihrer A-Waffen-Lügenpropaganda, egal wo, auch nicht mehr um die Ecke zu kommen. (Und welches Land hat den als erstes und einziges A-Waffen gegen unschuldigen Zivilisten eingesetzt und diesen Massenmord von Anfang an noch als Waffentest am lebenden Objekt ausgelegt?) 

    Zumal sich seit kurzen wohl kaum noch einer von dem Raytheon-Müll beeindrucken lassen wird.

    Denn wenn man für einen kleinen Flughafen schon 59 Tomahawks braucht und doch nichts erreicht, wieviel will man dann auf Nordkorea verschießen? Oder will man gar beim Angriff gegen ein souveränes Land, gegen angebliche A-Waffen, die Tomahawks mit Nuklearsprengköpfen bestücken (und dann am besten noch behaupten, das die Strahlung von den angeblich zerstörten koreanischen Waffen kommt)?

    Und wir erinnern uns, auf das kleine Vietnam haben die USA mehr Bomben geworfen wie im gesamten 2.WK (+ Massenmord an Zivilisten, Chemiewaffen und unfassbare Kriegsverbrechenund) und doch den Ar..h voll bekommen.

     

     

  2. Zuerst müsste der Flugzeugträger in Nordafrika bei den Juden, wegen atomarer Aufrüstung zum Einsatz kommen.  Die Grenze in Nordkorea ist sehr gefärlich. Im Norden grenzen China und Russland direkt an. Unsere Wurstblätter weisen immer auf Südkorea hin, um uns einen Weltkrieg plausiebel, "schuldfrei" und unausweichlich herbei zu reden. Die Koreaner haben schon sehr viel Leid (Napalm) durch die USA erfahren. Was haben Länder von anderen Kontinenten dort verloren. Ihre Efahrungen sind die der Russen ähnlich.

    1. Die Amis haben im Koreakrieg ein ordentliche Lektion von den Chinesen bekommen!

      Das Wichtigste wäre jetzt, dass sich die Bundesregierung von den aggressiven Aufmärschen der USA unmißverständlich distanziert. Dies könnte für Europa und Deutschland lebenswichtig sein, um nicht in einen Krieg China / Russland gegen USA / Nato hineingezogen zu werden.

      Schlafen sie in Berlin noch, oder suchen sie die Ostereier in ihren Atombunkern?

      1. Schlafen die in Berlin noch oder suchen die Ostereier?

        Vielleicht st es Dir entgangen das wir eigentlich nur eine seit dem 2 WK

        US geführte Kolonie sind , mehr nicht. Wie leben immer noch unter Besatzung der Alliierten.

        1. Ist mir nicht entgangen. Es gibt aber keine Besatzungslegitimation mehr  – und besonders nicht für die Ewigkeit!

          Eine deutsche Regierung hat die Pflicht sich gegen Weltkriegsszenarien zu wenden! Wenn Brandt, Schmidt und Schröder sich, wenn auch selten, gegen amerikanischen Kriegswahnsinn stellen konnten, warum dann nicht Merkel?

          Hat sich seit Schröder das Besatzungsstatut verschärft? Meines Wissens nicht! Also gäbe es für jede deutsche Regierung Spielraum zum Handeln!

          Die Ausrede zieht also nicht mehr!

           

        2. Die Deutschen sind zu naiv und verblödet um gegen die Massenmörder in Berlin einen Aufstand an zu zetteln. Wir werden verbrennen und was über bleibt wird von unseren Gästen geschächtet. Die Friedensbewegung besteht aus grünrot versiffte Gutmenschen die gegen immaginäre Nazis kämpfen.

  3. Eine entartete, teuflische, gottlose Welt – doch, nicht mehr lange ^_^

    Hier gibt es Informationen bezüglich des allgemeinen Weltgeschehens:

    http://fogy-wirbelwind.de/neuigkeiten-und-so/index.php
    http://fogy.domains/

    Auch wenn die Erdenmenschen nicht glauben wollen, was ihre eigenen Augen sehen können – weil den indoktrinierten und "vernebelten" Gehirnen die Vorstellungskraft dazu fehlt – wird sich das dann blitzartig ändern, wenn die, welche auch diese Erdenwelt geschaffen haben, mit Gewalt eingreifen, weil die Erdenmenschen nicht hören und nicht sehen wollten (so wie zu früheren Zeiten auch schon von den "Himmlischen" eingegriffen wurde).

    Das andere sind die jeweiligen Seelen, welche "gerichtet" werden – es sind also zwei verschiedene Dinge, um die es geht – diese Erdenwelt wird neu geordnet und die Wesenheiten werden "bewertet" (gerichtet).

    Ansonsten schöne Feiertage und nicht vergessen, die Wahrheit wird die Gerechten befreien.

    ^_^ Augen auf ^_^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.