Impfung.

Norwegische Wissenschaftler bringen die Grippeimpfung mit der Ausweitung von Narkolepsie (Schlafkrankheit) in Verbindung.

Von Marco Maier

Eine in Norwegen durchgeführte Studie zeigt auf, dass die Verabreichung von Grippeimpfungen wie bei der H1N1-Pandemie im Jahr 2009 zu einem deutlich erhöhten Risiko von Narkolepsie (im Volksmund auch "Schlafkrankheit" genannt) bei Kindern und jungen Erwachsenen führte. Demnach wurden zwischen dem Jahr 2009 und 2012 insgesamt 72 Fälle von Narkolepsie diagnostiziert. Das Durchschnittsalter lag demnach bei 12 Jahren.

Von diesen 72 betroffenen Personen waren 56 gegen Grippe geimpft worden, 16 hingegen nicht. Wie "ScienceNordic" unter Berufung auf das Institut für öffentliche Gesundheit berichtet, soll das Risiko einer Erkrankung an Narkolepsie infolge der Grippeimpfung auf das Fünffache ansteigen.

"Kurz nach dem Start der Pandemie erhielten wir aus Schweden und Finnland Signale, dass mehrere Kinder an Narkolepsie erkrankten und eine Verbindung zur Pandemrix-Impfung vermutet wurde", so die Wissenschaftlerin Lill Trogstad. Deshalb habe man auch in Norwegen eine Untersuchung eingeleitet. "Unser Fund eines höheren Risikos korrespondierte mit jenen in anderen Ländern", so die Forscherin weiter.

Im Durchschnitt habe es rund acht Monate gebraucht, bis nach der Impfung die ersten Symptome der Schlafkrankheit auftraten. Jährlich erkranken demnach derzeit 1,4 Menschen pro 100.000 Einwohner an der seltenen Krankheit. Zuvor seien es zwischen 0,5 und einem Fall pro 100.000 Einwohner gewesen.

16 KOMMENTARE

    • Sicher ist das dem "Interessierenden" und nicht so naiven Menschen bekannt. Wenn ich auf meiner Arbeit sehe, wie wichtig die Mehrheit die Grippe-"Schutzimpfung" nimmt, so muß man eindeutig feststellen, sie wissen nicht was sie sich mit der Impfung antun.

      Eigentlich kann man es nicht genug wiederholen, damit es die Masse mitbekommt. Vor allem jüngere "Kollegen" sehen das "ganz locker" und halten den Arm hin.

      • Das ist der sogenannte ''Herdenkomplex''..die Angst nicht ''dabei'' zu sein..der Verstand schaltet sich wenn überhaupt..erst viel später ein..spätestens wenn es Komplikationen gibt.

        • Ich hatte drei Jahre lang einen Bundespolizisten als Nachbarn, der sich jedes jahr die " Grippeschutz-Impfung " verpassen ließ und jedes Mal kurz danach mit Symptomen eines grippalen Infektes darniederlag, z.T. bis zu 2 Wochen. Zu Frühjahrsbeginn, wenn ein gewisser Personenkreis an "Heuschnupfen" laborierte, lag er wieder auf dem Schnabel. 95 kg Kampfgewicht, durchtrainiert, aber leider nicht in der Lage, sich seines Verstandes zu bedienen, war der Typ den Mythen und Lügen der Impflobby so auf den Leim gegangen, dass jegliche anderslautende Information in den Bereich von Verschwörungstheorie abgetan wurde.                                              Es verhält sich beim Thema Impfen ebenso wie bei anderen relevanten Themen der Gesellschaft, wer eine Lüge 100mal hört, wird die "Wahrheit" dann eine Lüge nennen, wenn er sie hört.

          • Die Sorte kenn ich..mein Bruder war Justizbeamter..da kann man von morgens bis abends predigen..das klassische deutsche Beamtenhirn ist immun gegen Aufklärung.

            Dadurch hatte sich seine Lebensspanne jedoch erheblich verkürzt.

            Wie kann man jemandem helfen..wenn er es nicht zulässt..Mission Impossible.

  1. Ich habe mich schon als Kind geweigert mich impfen zu lassen oder in eine Kirche zu gehen. Ich hatte Angst vor solchen Dingen und heute weis ich warum 🙂

    • Walter das was du Angst nennst..ist eigentlich ein natürliches Mißtrauen..welches dadurch bedingt sein könnte..das wir/du bereits in deinen Vorleben gewisse Erfahrungen machen mustest.

      Es gibt keine Zufälle..alles hat eine Ursache./Voltaire

    • Glaube, die katholische Kirche ist gefährlicher.

      Impfungen können anscheinend Narkolepsie verursachen, die katholische Gehirnwäsche eine Verblödung von Kindheit an.

      Und seit geraumer Zeit bedient sie auch den Islam.

      Oder hat schon die Seiten gewechselt!

  2. Wie auch bei anderen Impfstoffen finden wir in Pandemrix Quecksilber (Thiomersal) und Squalen als Wirkstoffverstärker (Adjuvanc). Ohne die Adjuvancien würde die für den Beweis der Wirksamkeit eines Impfstoffes benötigte Antikörperproduktion ausbleiben. Mit anderen Worten, lediglich der von den Herstellern produzierte "Wirkstoff" im Impfstoff würde im menschlichen Körper überhaupt nicht zur Produktion von Antikörpern genügen. ( Anm.: das Zeug ist überflüssig und gegen einen vermeintlichen Virus wirkungslos ! )                                          Über Quecksilber und dessen Toxizität muss wohl nicht viel mehr gesagt werden, allein die Tatsache, das Quecksilber das "giftigste" Element überhaupt ist (wenn man von radioaktiven Stoffen absieht) und das es medizinische Verwendung in Impfstoffen findet, ist kriminell.                                                                                                                                  Squalen ist ein bereits bei "Golfkriegs-Veteranen" im Anthrax-Impfstoff verwendetes Adjuvanc und wurde/wird für das sogenannte Golfkriegs-syndrom verantwortlich gemacht. Squalen löst autoimmunologische Reaktionen (Autoimmunerkrankungen) aus, Müdigkeit, Hautausschläge, Gelenk- und Muskelschmerzen, Gedächtnisverlust und neurologische Erkrankungen.                                                          Die Behandlungen  dieser bestätigten Symptome/Krankheiten sind für Pharma und Schulmediziner jedoch ein erhebliches Zubrot, sozusagen eine "Win-Win-Situation" , was sie vermutlich ermuntern wird, mit PR-Arbeit und wissenschaftlichen Mietmäulern weiterhin die Öffentlichkeit auf die "lebensnotwendigen" Impfungen hinzuweisen.

  3. Da ich weder der Pharma-Industrie noch der Politik vertraue, kommen für mich Impfungen nicht infrage. 

    Bin damit mein ganzes Leben gut mit gefahren.

  4. Bill Gates einer der reichsten Menschen auf der Welt, will am liebsten alle Menschen durchlaufen lassen. Ist aber auch der Meinung das es zuviele Menschen auf der Welt gibt .

    Ein Schelm der Böses dabei denkt ?!

     

    • Bill Gates hat's nötig..warum hat der eigentlich in jedem seiner Domizile einen Luxusbunker..sieht so seine positive Aussicht auf die Zukunft aus…oder mißtraut er lediglich seiner eigenen Impfdoktrin…?!

  5. Es wird schon alles Bestmögliche finanziert und durchgezogen, was dem Menschen (und nebenbei auch den Tieren und  Pflanzen) schaden kann, damit man nicht gesund bleibt, etwas krank gehalten wird und letztendlich schneller dezimiert wird. Ziel ist hauptsächlich Maximalprofite zu erreichen, Geldabschöpfung und Bevölkerungsreduktion. Man kann sofort aufzählen wie Pharmaindustrie, Lebensmittelindustrie, das Krankensystem (heute "Gesundheitssystem"), die chemische Agrarindustrie (Monsanto) und die Vergiftung der Atemluft durch Chemtrails, was zum schnelleren Sterben beiträgt.

    Die leider ungezügelte Vermehrung des Menschen, soll mit diesen Mitteln gebremst werden. Fakt ist, der Planet mit der Natur leidet unter zu vielen Menschen, irgendwann werden die Ressourcen zur Neige gehen. Der immer weiter gehende Wirtschafts-, Wohnungs- und Industriebau drängt die Natur zurück und zerstört die eigentliche Lebensgrundlage. Der Mensch ist in seiner derzeitigen Evulationsstufe nicht fähig genug, Geburtenkontrolle zu betreiben. Alles was derzeit zählt ist Expansion und/oder die Befriedigung sexueller Triebe.
    Die "Georgia Guidestones" lassen grüßen.

    Und sonst, die Luft ist wie jeden Tag mit Chemtrails verseucht.
     

  6. Mich widert es immer an, mit welcher Vehemenz die Allgemeinärzte immer versuchen ihre Patienten noch zu einer Impfung zu drängen (obwohl die wegen was ganz anderem da sind)!

    Ob diese Vehemenz der puren Geldgier geschuldet ist, oder auf Grund der Anweisung "von Oben" lasse ich mal dahingestellt, denn beide Gründe sind verwerflich.

    Und ich bin mir sicher, das die generelle Impfpflicht kommen wird, sonst kann das Kind z.B dann nicht auf die Schule usw.! Schließlich wollen "Menschen" wie B.Gates doch noch mehr Geld verdienen und die große Agenda (Reduzierung der Weltbevölkerung um 90% und Degeneration) vollenden und da ist das Impfen auch ein Mittel zum Zweck.

     

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here