Die Personalausweise im Scheckkartenformat sollen nach dem Willen der Berliner Politik "scharf geschaltet" werden. Damit können die Geheimdienste noch mehr Daten abgreifen.

Von Marco Maier

In dieser Woche wird es wieder einmal einen Frontalangriff der Berliner Politik auf den Datenschutz geben. Fünf Gesetzesänderungen stehen auf dem Terminplan der deutschen Bundespolitiker. Dabei geht es unter anderem um Fluggastdaten, Polizeibefugnisse, elektronische Fußfesseln und die Personalausweise.

Die neuen Personalausweise im Scheckkartenformat haben auch eine Onlinefunktion, die es den Deutschen ermöglichen soll, mittels des eingebauten Chips sich auch im Internet ausweisen zu können. Unter anderem auch bei einem sogenannten "virtuellen Behördengang", für den man ein entsprechendes Lesegerät an seinen Computer anschließen muss.

Doch diese sogenannte eID-Funktion muss erst aktiviert werden. Etwas, was bis dato nur sehr wenige Deutsche machten. Nur ein Drittel der Inhaber der ab 2010 ausgegebenen Personalausweise ließen ihren auch "scharf schalten", die große Mehrheit hat kein Interesse daran. Der Innenminister hingegen schon.

Denn der neue Gesetzesentwurf sieht vor, dass die eID-Funktion "bei jedem Ausweis automatisch und dauerhaft eingeschaltet" wird. Was jetzt vielleicht noch keine wirklich dramatischen Auswirkungen haben dürfte, sieht dann ab dem Jahr 2021 jedoch komplett anders aus. Denn ab diesem Jahr sollen die deutschen Geheimdienste automatisiert auf diese Daten – unter anderem die Lichtbilder darauf – zugreifen können. Der gläserne Bürger im deutschen Überwachungsstaat wird schrittweise Realität.

34 KOMMENTARE

  1. RFID-Chip – die Wanze im Personalausweis

    Im heutigem Personalausweis sollen elektrische Chips eingebaut sein ähnlich denen an Kleidungsstücken in Warenhäusern zur Diebstahlverhinderung.

    Läuft man mit einem solchen RFID-Chip durch eine Schleuse, die elektromagnetische Felder aussendet, so wird der Chip von außen aktiviert und sendet seine Daten an den Empfänger, der sendebereit ist.

    Man muß befürchten, dass die Bundesregierung an Bahnhöfen und im öffentlichen Raum solche Sender installiert, die von außen unsichtbar sind und die die Bewegung des Bürgers überwachen können. Aus diesem Grund haben Terroristen auch nie einen Personalausweis dabei – außer bei gefakten Anschlägen, da hinterlegen sie freundlicherweise sogar ihren Ausweis.

    Die Regierung kann mithilfe des RFID-Chips Bewegungsprofile des Bürgers erstellen und ihn so überwachen. Das ist sehr gefährlich. Vermutlich werden beim Geheimdienst für jeden Bürger Dossiers angelegt, um Regimekritiker besser identifizieren und bekämpfen zu können.

    Vorbereitungen einer Diktatur.

    • Warum sollten die Terroristen keinen Personalausweis dabei haben? Es sollen über 35.000 IS- Kämpfer nach der BRvD., eingesickert sein. andere sprechen von 50.000. Der gute Terrorist,wird doch möglichst schnell einen solchen Ausweis vorlegen können wollen. Da hefen wir ihm doch. Er gibt an Syrer zu sein, das kommt in den Flüchtlingsausweis, er gibt vor Günther Netzer zu heißen, das kommt in den Flüchtlingsausweis und nach einer gewissen Zeit, bekommt er ganz automatisch seinen Personalstatus. Nebst "einwandfreiem Führungszeugnis" und Null Punkten in Flensburg. Das Führungszeugnis wurde somit obsolet, es sei denn, man kann mit mehreren folgenden Exemplaren eine einwandfreie Folge nachweisen. Der Personalausweis wurde noch viel obsoleter, da der Terrorist mit Niveau, natürlich mehrere hat. Mehrere echte, falsche. Von der Waterkant bis an den Alpenrand, kann er in allen Städten vorstellig geworden, und registriert sein. Irgendwie stimmt hier etwas nicht. Warum werden denn dann wir "Deutschen", von unserem eigenen Staat kontrolliert und verfolgt?

      • Vielleicht haben wir noch nicht gebimmelt, dass WIR die Ausländer sind. Und vielleicht hat uns die Mischpoke schon längst unser Land unter dem Hintern weg an die Saudis verschachert. Denen ist ALLES zuzutrauen.

        • Richtig Mona LIsa, die Europäer sind in 20 bis 30 Jahren eine absoulute MInderheit! Und werden bei Entscheidungsprozessen vollkommen ausgeschlossen werden!

  2. Da geben gibts genug Mittel um sich zu schützen RFID Schutzhüllen, Silberfolie, und und und, wenn das nicht hilft , entsorgt diese Sklavenkarte!

    • So eine Schutzhülle (RFID-Protect) war das Erste, das ich mir nach Erhalt des neuen PA gekauft habe! Die gibts billig bei Amazon, ebay und fast jedem anderen Internet-Kaufhaus. Und wer ganz sicher gehen will, packt seinen Ausweis für 5 Sekunden bei 800 Watt in die Mikrowelle! Ein kleiner Blitz zeigt, wann der Chip "erledigt" ist 🙂

      • Ich hab den Perso einfach nur sehr selten dabei. Gibts eigentlich eine Mitführungspflicht für Privatpersonen ?

        Unsere Mitarbeiter müssen ihn während der Arbeitszeit immer dabei haben, das mussten wir uns als Arbeitgeber sogar bei der Einstellung von ihnen unterschreiben lassen, dass sie darauf schriftlich und mündlich hingewiesen wurden.

        Das heißt, wenn der Zoll vor Ort prüft, müssen die Pässe parat sein.

  3. Anfang April bekam ich meinen neuen Personalausweis. Da für mich die sehr wenigen und vagen elektronischen Möglichkeiten (in unserem Bundesland – in Bayern gibt es paar mehr) nicht überzeugten, ließ ich ihn deaktivieren.

    Ich musste das aber ansprechen, der Ausweis wurde bereits aktiviert ausgeliefert.

    Im Artikel wurde das nicht klar formuliert, also:

    1) Die Ausweise werden jetzt bereits mit dem aktivierten Chip ausgeliefert.

    2) Die persönliche Freischaltung erfolgt über eine gesondert zugesandte PIN, ähnlich beim Handy.

    3) Aber offensichtlich gibt es Zugriffsmöglichkeiten auf den aktivierten Chip, auch wenn er noch nicht mit der persönlichen PIN freigeschaltet wurde. Computerspezialisten hatten das bereits mehrfach in Fachzeitschriften angesprochen.

    Mir konnten auch keine zeitlich absehbaren, sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten benannt werden. Falls doch noch etwas "Brauchbares" kommen sollte, dann kann ich den Ausweis für eine Bearbeitungsgebühr von 6,- € wieder aktivieren lassen.

     

      • @Mona Lisa

        das ist vollkommen richtig, damals war der Werdegang noch genau umgekehrt und aus meiner Sicht akzeptabel.

        Es wurde damals bei der Ausgabe des Personalausweises gefragt, ob der Chip (Personalausweis) aktiviert werden soll.

        Das ist bedauerlicherweise die schleichende Entwicklung. Viele unsere Mitbürger bekommen das leider nicht mit.

        Auf diesen Internetseiten/Foren sind meist (bis auf einige Trolle) ja nur Menschen, die schon aufgewacht oder nie eingeschlafen sind. So müssen wir auch in unserem privaten Umfeld genau diese Menschen (die kein Internet haben, die zögerlich sind) ansprechen.

        Es kann und darf so nicht weitergehen. OK?

         

  4. Ich habe meinen Perso vor 3 Jahren abgegeben und mir das schriftlich geben lassen.

    Ein Reisepass reicht vollkommen aus.

    Einen neuen Perso hab ich auch nicht vor mir zuzulegen.

     

      • …wer keinen Personalausweis hat, kann sich nicht als Personal ausweisen und gehört folglich auch nicht zum Personal – theoretisch zumindest.

    • @malocher

      ……….volkommen richtig, die Sklavenkarte braucht kein Mensch, der Reisepass genügt noch vorläufig!

      Den nutze ich bis die BRD-Diktatur Geschichte ist!

       

  5. Es geht auch mit einem Nadelstick. Irgendwo ist eine "dicke Stelle" auf dem flachen Perso.

    Dort stecht ihr rein. Zack – Chip tot.

    Besser ist garkeinen Perso zu haben. Seid ihr Personal von der BRD GmbH, eine Besatzungseinrichtrung und StaatsSIMULATION seit 1949 ?

    Ich nicht, ich bin Württemberger und habe die Staatsangehörigkeit im Bundesstaat Württemberg der heute noch existiert ! Meinem Opa hat Herr Hitler 1932 seine Staatsangehörigkeit rechtswidrig geklaut ! Das habe ich der BRD immer wieder vorgehalten und mich immer wieder drüber beschwert.

    Jetzt hat sie es endlich kapiert. Ich habe keinen Perso und keinen Reisepass.

    Alles mach ich mit meiner Geburtsurkunde, und notfalls mit Fahrzeugschein vom Auto, wenn es um die Adresse geht…

    • Mein Perso läuft in Kürze ab. Werde mir keinen neuen mehr zulegen.
      Lasse also meinen Vertag mit der BRD GmbH auslaufen.

    • Laut Geburtsurkunde bis du durch den Vatikan für Tot erklärt worden.

      Man hat bis zum 7 Lebensjahr Zeit sich wieder lebend zu melden.

      • Muss man dann alle 7 Jahre beim Vatikan antanzen und
        sich dann fuer lebendig erklaeren lassen oder ist man dann
        schlagartig tot?
        Laeuft das dan so ab, dass man dann dort auf dem Platz
        stehen muss oder auf einer Bruestung und ganz laut
        schreien muss „Ich bin lebendig. Ich lebe.“
        Oder wie? Mann dann waere dort aber immer ein ziehmlicher Andrang.
        Hey moment ein mal. Dort ist immer ein ziehmlicher Andrang!
        Ich glaub ich weiss schon wo meine naechste Reise hingeht.

        Und wie ist das eigentlich mit Nicht-Katholiken?
        Wenn die dort rein wollen, gehen die doch in Feuer auf oder nicht?

        • Ein Jesuit sagte einmal: "Gib mir die ersten sieben Jahre eines Kindes und es gehört zeitlebens mir." Das hat etwas mit der Entwicklung der Gehirnstrukturen zu tun!

  6. „Denn ab diesem Jahr sollen die deutschen Geheimdienste automatisiert auf diese Daten – unter anderem die Lichtbilder darauf – zugreifen können. “

    LOL der war gut, als ob die das nicht schon laengst koennen
    und auch tun. Wer oder was sollte sie denn davon abhalten???

    Haben nicht sogar der amerikanische Geheimdienst das Telefon unser Koenigin abgehoert, und der wars egal?

    Ach ja und wegen diesem Chip.
    Wenn man den nun unbedingt haben muss, also nicht
    verweigern kann, weil die ueberwiegende Masse des Volkes
    geschlafen hat, traege war und nicht rechtzeitig gegen diesen
    Ueberwachungswahn auf die Strasse gegangen ist, muss
    man sich halt eben selbst helfen.
    Aber das ist eigentlich ganz leicht. Es gibts eine ganz einfache und billige Loesung. Ist aus dem Supermarkt.

    Keine Schutzhuelle aus dem Internet noetig, von Irgendwem der aus dem Elend der Menschen mal wieder ein Geschaeft machen will !!!

    Einfach DICK mit Aluminiumfolie einwickeln und GUT ist.
    Soll da noch einer versuchen unbemerkt was auszulesen.

    Sollte man den Ausweis irgendwo vorzeigen muessen, einfach
    auswickeln zeigen und dann wieder einwickeln. Was soll daran problematisch sein?

    Kann man denn nicht mal mehr einen Ausweis in Folie
    einwickeln?
    Und wen nirgendjemand vielleicht was sagt oder fragt
    kann man den ja ruhig ueber diesen Chip und die Gefahren,
    die daraus entstehen aufklaeren.
    Damit kann man bestimmt viele Andere auf diese Gefahren
    aufmerksam machen und ihnen damit einen Gefallen tun.
    Aufklaerung ist leider noetig. Man ist doch immer wieder
    erstaunt wie viele Menschen darueber keine Ahnung haben.

    Das mit dem Zerstoeren des Chips wuerde ich sein lassen.
    Warum denn auch , es reicht doch wenn ihn niemand
    unbefugt auslesen kann.
    Nachher MUSS der noch irgendwo ausgelesen werden und
    muss also intakt sein. Und wenn er das nicht ist, muss man sich eben wieder einen neuen Ausweis machen lassen, da
    der Ausweis dann eventuell ungueltig wird, und den muss man ja selber bezahlen.
    Ist eventuell jetzt noch nicht so, aber wer weiss was die sich noch ausdenken. Wir wollen es doch so.
    Wir haetten ja schon vor Jahren als die ersten Dinge solcher
    Art vorgestellt und eingefuehrt worden sind, uns dagegen wehren
    koennen, aber nichts war. Wenigstens seinenen Unmut haette
    man denen sagen koennen, und ihnen ankuendigen, dass man
    sie in Zukunft nicht mehr waehlen wird. Und dann bei der
    naechsten Wahl es dann auch tun. Es waren bereits genug
    Wahlen seit die die ersten solcher Ausweise und Plaene
    vorgestellt haben.
    Wenn das nur genug machen, denken sie vielleiht darueber nach. Vielleicht.

    Was man beobachtet ist, dass bei jeder Wahl immer wieder
    die selben Systemparteien, zusammen genommen eine
    ueberwaeltigende Mehrheit bekommen. Naja wen wundert es
    da noch dass die Fuehrenden meinen, das Volk will das doch was sie so machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here