Ostsee & Schwarzes Meer: Marine-Front gegen Russland

Die NATO-Aktivitäten in der Ostsee und im Schwarzen Meer werden verstärkt. Ziel ist es, Russlands maritime Zugänge zu den Weltmeeren zu blockieren.

Von Marco Maier

Zwar hat die russische Marine im Polarmeer bei Murmansk und im Pazifik bei Wladiwostok kaum Probleme, die Weltmeere zu befahren, doch gerade in der Ostsee und im Schwarzen Meer besteht die Gefahr einer Verriegelung durch die NATO. So kontrollieren die NATO-Staaten Deutschland, Dänemark und Norwegen den Ausgang der Ostsee in die Nordsee, die Türken Rumänen, Bulgaren und Griechen jenen zum Mittelmeer, wo noch weitere NATO-Staaten ihre Schiffe haben.

In der Brüsseler NATO-Zentrale ist dieser Umstand längst schon bekannt, weshalb man dort eben auch insbesondere seit Ausbruch der Ukraine-Krise mit deutlich mehr Kriegsgerät vor Ort ist. Ziel ist es, die russischen Aktivitäten möglichst im Blick zu haben und die russische Marine zudem zurückzudrängen.

Russland selbst mag zwar in erster Linie eine kontinentale Landmacht sein, hat jedoch auch eine funktionsfähige Kriegsmarine. Immerhin muss Moskau auch seine Handelsflotte schützen können und zudem ebenso die russischen Truppen im Ausland – wie z.B. in Syrien – unterstützen. Genau dies soll mittels einer Sperre der Meerengen (und zwar am Bosporus bzw. bei Gibraltar, sowie der Belte und Sunde Dänemarks) bei Bedarf verhindert werden.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

18 Kommentare

  1. Die armseligen Büttel des Eu-faschistischen Regimes rücken aus, Kanonenfutter um den Kriegstreibern den Buckel zu kratzen, wie armselig diese Knechte sind, die sich vor den Kriegskarren der politischen Kriminellen spannen lassen………….ich könnte kotzen!

  2. Das wäre wieder ein Schritt in Richtung Krieg. Man darf gespannt sein, wie sich die deutsche Bundesregierung dazu äussert. Man kann aber davon ausgehen, das Frau Merkel schon entsprechende Anweisungen aus Washingtoin erhalten hat. Und wie immer, werden dabei deutsche Interessen eher eine untergeordnete Rolle spielen.

    Eine Speerung der Meerengen bei Gibraltar und am Bosporus zeigen zwei Dinge. Erstens den wahren Grund für den Gibraltarkonflikt zwischen Spanien ( EU ) und Grossbritanien ( Brexit ). Und zweitens, wieso man es Herrn Erdogan erlaubt, in Deutschland seine Show abzuziehen und es ihm offensichtlich durchgehen lässt, das er uns nach belieben beleidigen kann. Auch hier wird das Interesse der Nato über das von Deutschland gestellt. Das geht mittlerweile soweit, das sich die Kanzlerin schützend vor Herrn Erdogan stellt.

    In diesem Zusammenhang kann man es immer nur wiederholen. Deutschland muss unter allen Umständen das Angriffsbündnis der Nato verlassen. Das würde natürlich weitreichende Konsequenzen mit sich bringen. 

     

     

  3. Wer pumpt und verkauft jetzt das Oel von Libyen nach dem Gaddafi getötet ist ?

    Der hat auch größtes Interesse an Russland – egal ob kommunistisch oder kapitalistisch oder zaristisch –

    er ist immer Feind solange es nicht "aufgeteilt" ist. Leider sind es nicht nur Boderschätze.

    Das gleiche gilt auch für billige Arbeitskraft aus Asien. Sie sollte uns gehören, wie dort schon in vielen Textilfabriken.

    Könnte es in China  das gleiche werden nach Trumps Äußerungen?

    Die "Kunstwerksbusse" in Dresden zeigen den Menschen der Welt wer wir wirklich sind.

    Für einige scheint die Welt ständig falsch aufgeteilt (globalisiert).

     

  4. Vor diesem Hintergrund wird auch klar, warum die USA die Wahl von Parteien wie die AfD oder FrontNational verhindern will, denn die AfD will einen Abzug aller aliierter Truppen aus Deutschland und eine Partnerschaft mit Rußland.

    Auch der FrontNational will gute Kontakte zu Rußland aufbauen.

    Sollten diese Parteien ans Ruder kommen, ist es mit der Isolierung Rußlands vorbei – militärisch wie wirtschaftlich.

    ———————————-

    Auch Erdogan, so Größenwahnsinnig er auch ist, sucht nach guten Kontakten mit Putin, weswegen er bei der Nato in Ungnade gefallen ist.

    —————————————

    Man kann erkennen, welch bedeutende Rolle Parteien wie AfD spielen, daher auch die extreme Dämonisierung in den Natomedien.

    Wahlen in Deutschland haben geopolitische Auswirkungen.

    1. @Richard:

      Fragen Sie mal das Netz nach 67 Tonnen Bargeld. So viel wurde eingesetzt, um uns mit Flüchtlingen zu beglücken. Glauben Sie wirklich, dass sich jemand der so viel Geld investiert, von irgendeinem Politiker in die Suppe spucken lässt? Dem würde es wohl so ergehen wie Yitzhak Rabin, oder Udo Ulfkotte… Also ist das Stimmvieh nur dazu da, die bestehenden Zustände gut zu heißen. Viel Spaß beim Kreuzchen malen!

  5. Wir sollten den Niederträchtigen im September die Klatsche bescheren die ihnen gebührt.Das wählen was ihnen am meisten wehtut.Nur dafür lohnt sich der Weg zur Wahlurne.

  6. Alles, was die NATO tut, ist einfach nicht mehr nur annähernd umfassend zu kommentieren, denn es ist die blanke Aggression auf der Basis satantisch dämonischer Stringenz, die  eine gesunde menschliche Reaktion darauf überfordert!

    Es erzeugt eine Ohnmacht des gesunden Empfindens gegenüber dem, was die Menschheit erleiden muß und auch gegenüber dem Umstand, wessen Perfidität sie ausgesetzt ist.

    Man spielt mit den Menschen wie mit Bauern beim Schachspiel, reduziert sie auf berechenbare Meßgrößen, nachdem man ihnen ihre Freiheit im Denken und Handeln durch schon vorlanger Zeit begonnnen Manipulationen genommen hat.

    Man hat den Menschen die Selbstbestimmung gestohlen und sie zu Statisten degradiert, die das damonische Szenario als Opfer und als Täter mitspielen müssen, ohne eine Chance, das fiese Spiel zu durchschauen!

    Diese  reptiloiiden Rothschild Strukturen sind  der Menschheit als Lebensmuster implementiert worden und wirken als eine Art Miasma im menschlichen Kollektiv, das ihm zur zweiten Natur geworden ist!

    1. ?Wenn es so einfach wär. Man hat den Menschen die Sebstbestimmung nicht gestohlen. Man hat sie ihnen Abgekauft. Und das genialste ist. Den Preis zahlen sie selbst.?

      Ein wahrhaft Faustischer Deal.

      Keiner ist gezwungen diesen Vertrag einzugehen. Seine Seele, sein Wesen, seine Selbstbestimmung, gegen Geld und Konsum einzutauschen. Sie tun es freiwillig.

  7. Ruhig Blut Leute, das sind Planspiele wie sie von ALLEN ländern die eine echte Militärmacht haben durchgespielt werden und manchmal auch ansatweise durchgeführt werden, so wie hier.

    Das im Falle eines Krieges gegen Russland die Meerengen geschlossen würden ist völlig klar und das weiss man seit '45 als die Amis sich dem Russen als Gegner zuwandten.

    Selbstredend würde in dem Falle auch die Zufahrt zu den Nördlichen Häfen oberhalb Skandinaviens gesperrt und ebenso der Ärmelkanal und die Wege zwischen der Insel und Grönland, ebenso der Suez als auch der Panamakanal und die bedeutenden Schiffahrtswege zwischen Asien und Australien, ebenso am östlischen Ende von RUS (Yakutien?).

    Das ist Jahrzehnte altes Wissen und ich verstehe nicht warum der Verfasser jetzt darüber schreibt… selbsverständlich verstärken die USA ihre Flotte in Krisenregionen und dort ist nun mal die aktuell wichtigste Krisenregion. Aber das alles ist absolut keinerlei Hinweis auf einen Krieg oder auch nur weitere Vorbereitungen.

    Wenn 6 Flugzeugträger der USA in der Gegend kreuzen mit den gesamten Begleitflotten, DANN macht euch sorgen, aber nicht wegen diesen Nonsens-Spielchen welche USA RUS und China seit Jahrzehnten betreiben.

  8. Oben im Text: "So kontrollieren die NATO-Staaten Deutschland, Dänemark, …"

    Kleine Richtigstellung am Rande:

    Deutschland (im Sinne des Völkerrechtssubjekts "Deutsches Reich von 1871") ist kein NATO-Staat! Und die BRiD ist überhaupt kein Staat im Sinne der völkerrechtlich verbindlichen Konvention von Montevideo vom 26.12.33 (gemäß der Jellinek-Kriterien) und insofern auch kein NATO-"Staat".

    Prof. Carlo Schmidt (SPD) bezeichnete die zu gründende BRiD in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Parlamentarischen Rates als "Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft", Ex-Kanzler Adenauer als "Fassadenstaat" und Ex-Kanzler Kiesinger als "politisches Gebilde".

    Das Ausheben von Soldaten in fremdbesetzten Gebieten ist übrigens völkerrechtswidrig. Der Einsatz als Vasallentruppe im Dienste der Besatzer ist insbesondere völkerrechtswidrig!

    1. Wohl Wahr, aber wir sind ein Protektorat der Allierten und diese Idioten ziehen uns in diesen Dreck mit rein, deswegen ist es möglich das deutsche Soldaten International eingesetzt werden.

      Naja, zweimal wurde das Deutsche Volk mächtig in Weltkriege gelockt und abgezockt, nun soll es ein drittesmal werden und unsere Polit-Pack macht da mit offenen Arsch mit !!!

  9. Es könnte alles friedlich sein, wenn sich alle an die Regeln des gemeinsamen Miteinanders halten würden. Wollen sie aber nicht, hier ein Putsch, dort ein Krieg oder inszenierter Aufstand und die Rohstoffe aus Russland will man auch nicht mehr bezahlen, sondern erobern.

    Die Gier und die Dummheit einiger Zeitgenossen ist einfach grenzenlos auf Kosten anderer.

  10. Wählen gehen bringt nur dann was, wenn IHR ALLE WAHLBEOBACHTUNG MACHT!!! Dafür habt Ihr dann aber evtl. "zufällig" keine Zeit :-(! 1% anschliessen und los!

  11. Die NATOd-Idioten denken das sie Sicher sind wenn die weiterhin Russland provozieren, denn wenn es Knallt, dann nützt diesen Verbrechern kein noch so tiefer Bunker oder ein sicheres Land wo denen nichts passiert !

    Und was mich mächtig auf die Nerven geht ist, daß die deutschen Generäle dieses unnötige Gemache auch noch mitmachen, obwohl die wissen das deutsche Soldaten nichts zusuchen haben an der Russischengrenze, das verstößt doch eigentlich an dem Grundgesetz. Eigentlich sollten die unser Polit-Pack festnehmen und an Russland überstellen, in Sibirien ist genug Platz und Arbeit für diese Kriegshetzer  !!!

  12. Das einzige Mitglied der NATO, die eine Flotte im Schwarzen Meer hat – Türkei, das jetzt gemeinsame militärische Übungen mit der Marine von Russland durch. Seit diesem Artikel über allem.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.