Naher Osten: Washington tötet mehr Zivilisten als Terroristen

Die ganzen US-Heldengeschichten entpuppen sich als Trugbild. Denn die USA töten im Nahen Osten mehr Zivilisten als Terroristen.

Von Marco Maier

Der angebliche "Krieg gegen den Terror" der USA, der im Jahr 2001 von George W. Bush ausgerufen wurde, ist in Wahrheit ein Krieg gegen die Menschen im Nahen Osten (und in Afrika). Dies zeigen die Zahlen, die ohnehin schon vom Pentagon geschönt veröffentlicht wurden. https://www.contra-magazin.com/?s=pentagon+zivilisten

Bereits im Jahr 2014 zeigte eine Studie, dass alleine zwischen 2004 und 2014 die Ermordung von 41 (angeblichen oder auch tatsächlichen Terroristen) mit der Ermordung von 1.147 Zivilisten einher ging. Inzwischen hat sich die Zahl auf jeden Fall noch deutlich vergrößert, wie die Einsätze in Syrien und im Irak zeigen, bei denen wieder tausende Zivilisten ums Leben kamen. https://www.contra-magazin.com/2014/11/mord-zivilisten-das-maerchen-von-gezielten-toetungen/ http://journal-neo.org/2017/03/24/washington-is-killing-more-civilians-than-terrorists-in-the-middle-east/

Wo man auch hinsieht, stapeln sich die Leichenberge, die von den US-Streitkräften im Nahen Osten und in Afrika verursacht wurden. Überall, wo die Amerikaner beispielsweise einen (oder ein Hand voll) angeblichen Terroristen per Drohne töten, sterben immer wieder auch viele Zivilisten. Und deren Angehörigen werden dann nicht selten (wer kann es ihnen denn dann auch verübeln?) zu "Terroristen". So kann man sich die terroristische Bedrohung auch selber züchten.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Nord Stream 2 - Krisendenken: Erweiterte Reaganomics

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Keine Ahnung, wie viele zivile Kolateralschäden in einem Krieg "normal" sind, aber 1.147 in 10 Jahren erscheint mir jetzt nicht abnorm hoch zu sein.

    Sollte es sich also um einen Krieg gegen die Bevölkerung handeln, müsste der recht lange dauern – also ganz grob geschätzt : bei gleichbleibender Opferzunahme von etwa 10%, so ca. 5000 Jahre vielleicht !

  2. Die Zionisten sind eine Mafia- und Mörderbande – und das schon seit über 100 Jahren.

    Internationale Allianz mit Hitler und Nazi-Deutschland – Teil 1: Die USA Connection
    http://www.pravda-tv.com/2015/11/internationale-allianz-mit-hitler-und-nazi-deutschland-teil-1-die-usa-connection/
     

    Internationale Allianz mit Hitler (Teil 2): IBM, BIZ, Chase – die Schweiz- und Frankreich-Connection (Video)
    http://www.pravda-tv.com/2015/12/internationale-allianz-mit-hitler-teil-2-ibm-biz-chase-die-schweiz-und-frankreich-connection-video/

    Im Großen Spiel der Mächte: Die deutschen Katastrophen 1914 bis 1918 – 1933 bis 1945
    http://www.pravda-tv.com/2015/05/im-grossen-spiel-der-maechte-die-deutschen-katastrophen-1914-bis-1918-1933-bis-1945/

     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.