Gibt es bald eine „rote“ Republik?

Wer derzeit die Nachrichten aufmerksam verfolgt, dem dürfte nicht entgangen sein, dass die Wahlen im Saarland durchaus als Generalprobe für eine „rote“ Republik dienen könnten, denn mit einer solchen könnten wir nach den Bundestagswahlen durchaus konfrontiert werden.

Via Watergate.tv

Hier könnte es tatsächlich einen Links-Ruck geben – und die Generalprobe für dieses SPD-Links-Bündnis könnten eben die Wahlen im Saarland sein.

Ob biedere Volkspolitiker oder pro-kommunistische Republikveränderer, Martin Schulz von der SPD und Oscar Lafontaine von DIE LINKE halten hier scheinbar die Ruder in der Hand. Kanzlerkandidat Schulz hat den ehemaligen saarländischen Ministerpräsidenten Oscar Lafontaine bereits über die Maßen gelobt und berichtet, dieser habe seinen Job gut gemacht. Von Lafontaines Erfahrungen, davon ist Martin Schulz überzeugt, könne das Saarland profitieren.

Kein Wunder also, dass Lafontaine sich aufmacht, um das Saarland in die erste rot-rote Koalition in Westdeutschland zu führen. Mit der SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger ist man sich einig darüber, dass eine Zusammenarbeit Sinn machen würde. Während Lafontaine in Westdeutschland dann richtig durchstarten könnte, würde Rehlinger wohl davon profitieren, sich von dem Alt-Ministerpräsidenten ins Amt verhelfen zu lassen. Damit wäre wohl beiden geholfen. Dass es dazu kommen könnte scheint nicht abwegig, denn den letzten Umfragen zufolge könnten SPD und Linke es sogar ohne die Grünen schaffen. Dennoch, Rot-Rot-Grün wird immer wahrscheinlicher und in der Bundestagsfraktion scheint sich dies schon als Wahrscheinlichkeit durchgesetzt zu haben.

Loading...

Klar, nun muss erst einmal das Saarland übernommen werden und dank des guten Drahts zum SPD-Kanzlerkandidaten könnte Oskar Lafontaines Traum von einem Links-Ruck dann wohl doch noch wahr werden. Vor allem weil die CDU keine Koalitionspartner haben dürfte und die Grünen und die FDP auch keine wirkliche Konkurrenz darstellen, scheint dieses Szenario derzeit durchaus erreichbar.

Lesen Sie auch:  Linke: Keine Rüstungsausgaben für Konjunkturprogramm

Kann Oskar Lafontaine seinen Traum aktuell wahr machen und wird Martin Schulz auf diesen Zug aufspringen? Und ist das wirklich gut für uns? Klicken Sie HIER und lesen Sie den gesamten Artikel auf „watergate.tv“!

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 Kommentare

  1. Na klar ! … aber nur wenn die Sahra tgl. noch 'nen ticken hübscher wird – ALLES ist machbar – man muss es nur durch die richtigen Augen sehn !  🙂

        1. Quatsch, der kann sich glücklich schätzen überhaupt noch sowas abgekriegt zu haben …. und das weiß er auch !

          Der wird so manche Kröte schlucken und schön die Klappe halten damit der Haussegen nicht schief hängt – wetten ?

  2. Es muss nicht sein das der Untergang unseres Landes noch mehr beschleunigt wird. Das fürchten haben wir schon gelernt aber das scheint nur eine Kleinigkeit zu sein gegen das was uns erwarten könnte.

  3. Wenn der Wähler sich so entscheidet, dann bekommen wir eben einer rote Republik. Oder sollte man besser sagen, eine rot grüne Republik. Ob ein Wähler der SPD tatsächlich eine Koalition mit den Linken und den Grünen möchte, steht auf einem anderen Blatt. Zumindest kann er sich diese Konstellation ausmalen, beeinflussen kann er sie nicht. Wenn er die Wahlkabine verlassen hat, ist die Demokratie für ihn beendet. Dies gilt für jeden " Souverän ".

    Niemand sollte jemandem vorschreiben, was er zu wählen hat. Trotzdem steht die Frage im Raum, ob der deutsche Wähler überhaupt weiss, was er tut. Seine Unmündigkeit scheint grenzenlos. Sieht er nicht, was in unserem Land passiert. Man muss doch kein Hochschulstudium absoviert haben, um zu erkennen, das sich Deutschland einem riesigem Abgrund nähert. Spürt er nicht, das die altgedienten Parteien mit ihrem Latein am Ende sind. Einmal SPD, immer SPD. Ich habe nichts gegen die SPD. Diese hatte eine lange Zeit Politiker in ihren Reihen, die diese Bezeichnung auch verdienten ( gilt für alle Parteien). Die gibt es nicht mehr. Mittelmaß und dummes Geschwätz sind politische Realität. Dies potenziert sich noch, wenn die Grünen mit im Spiel sind.  

    Man darf auf die Wahl gespannt sein. Wie heisst es so schön in einem Lied, " Wunder gibt es immer wieder". Aber mal ganz ehrlich, die Wunder sind in Deutschland ausgegangen. Dies ist zumindest mein Eindruck. Wir alle müssen es dann eben so nehmen wie es kommt. Und wenn unser Land dies alles tatsächlich überlebt, ja dann darf man zumindest wieder von Wundern träumen.

     

     

     

     

     

  4. Auf Merkel´s Grabstein steht zu lesen;  

    Hier ging von uns ein Leereswesen,

    Lebte wohl but kehrte wenig,

    das durtfe sie zum Glück nicht ewig,

    Heimat, Schicksal… ahh nicht wichtig,

    dort lag sie falsch…. hier liegt sie richtig!

  5. RotRotGrün unter den Vorgaben des internationalen Kapitals :

    Totale Kontrolle und bürokratische Bevormundung. Vollständige ideologische Durchdringung der Bevölkerung von Geburt an . Ausbau des Orwellschen Neusprechs. Zerstörung jeglicher Identität durch Kultur und Geschichtsabschottung. Die Schaffung aller Bedingungen, den einzelnen Menschen zu 100% in Regimeabhängigkeit zu bringen.

  6. Watergate hat doch glatt vergessen zu erwähnen das es mit Schwarz nicht anders als mit Rot ist.

    Pest oder Cholera ? Nein, danke !

    Da wählen ich doch lieber die blaue Partei !!!

    Siehe auch: Inselpresse:

    1.Schlachtfeld Europa

    Warum begeht Merkel politischen Selbstmord ? 

    Was arabische, muslime Migranten von Europa erwarten und was ihre Berufung ist – das ist die Einführung der Scharia , sobald Europa (durch Familiennachzug  und hohe Geburtenraten ) ausreichend von Muslime unterwandert ist.

    Merkel (und auch Schulz) ist eine Marionette und ihr Auftrag ist: "Ordnung durch Chaos" ist nämlich ein allseits bekannter Spruch der " Neuen Weltordnung" und der nächste Schritt der Globalisierung besteht im Auslöschen der einzelnen europäische n Kulturen und der Abschaffung des Nationalstaates………….Artikel selbst weiterlesen !

    2.Schwedens Feministinnen fliehen vor islamischen Fundamentalisten aus den Vororten.

    3.Britischer Diplomat: Über eine Million Migranten(Afrikaner!?) warten in Libyen derzeit auf die Überfahrt nach Europa ( 90 Prozent ins Schlaraffenland – Deutschland ?!)

     

    1. " Warum begeht Merkel politischen Selbstmord ? "

      Merkel war doch nur ein Medium, das verheizt wurde. Die Massenmigration wurde durchgesetzt und sie geht weiter – der Mohr hat seine Schuldigkeit getan.

  7. Ich wünsche mir, eine "blaue" Republik" irgendwann, damit unsere Kinder und Kindeskinder eine Zukunft OHNE SCHARIA GESETZE haben und unsere Kultur und Werte weiterhin Bestand haben wird.

    Deswegen seit schlau und wählt "blau" !!!

  8. Nein, es wird kein Rot-Rot-Grün bundesweit geben.

    Dies deshalb nicht, weil die Führungsspitze der neoliberalen SPD auf der Lohnliste des Kapitals steht und das will keine Regierungsbeteiligung der Linken, denn das Kapital will weiter neoliberal-multikulturelle Politik.

    Dass Schulz keinen echten Politikwechsel will erkennt man daran, dass er keinerlei wirklich grundlegenden Maßnahmen gegen die Agenda 2010 ergreifen will. Er propagiert nur rein kosmetische Maßnahmen, welche die Entrechtung der Arbeiter nicht im mindesten beheben.

    Schulz – links blinken, aber neoliberal abbiegen.

    Es läuft erneut auf eine große neoliberal-multikulturelle Koalition raus. Alles andere ist reines Theater.

     

    1. Sie kapieren es immer noch nicht. Der Mainstream scheint ihnen den Begriff " Neoliberal " fest ins Grosshirn getackert zu haben. Ich weiss, sie glauben mir nicht. Aber der Begriff Neoliberal dient nur als Argument für das eigentliche Ziel. Und dieses Ziel heisst Sozialismus. Und da sie der Zusatz " Neo " so fasziniert, kann man es meinetwegen Neosozialismus nennen. Dies bedeutet die weitgehende Kontrolle durch den Staat und die Abschaffung aller Eigentumsrechte. Der sog. Neoliberalismus ist nichts weiter als ein Phantom. Und das fängt damit an, das niemand so recht weiss, was Neoliberalismus eigentlich bedeutet. Fragen sie 5 " Experten " und sie bekommen 5 verschiedene Antworten. Vielleicht sollten sie sich einmal mit den Grundaspekten des " Liberalismus " beschäftigen. Und es war der Liberalismus, der das Konzept der freien Marktwirtschaft entwickelt hat

      1. Sie haben Recht – ich glaube Ihnen kein Wort!

        Der Real-Neoliberalismus bedeutet eine Entmachtung des Staates, eine Machtübernahme durch die Konzerne bzw. die Bankiers und eine umfassende Umverteilung von unten nach oben.

        Ihre Verschhwörungstheorie, eine solch gesellschaftsschädigender wie antidemokratischer Raubtierkapitalismus sei der verkappte Weg in den Sozialismus ist nur noch abenteuerlich.

  9. Ob nun die SPD mit der CDU oder den linken coaliert ist doch Jacke wie Hose. Die Änderungen sind so marginal das es keinem wird auffallen. Einzig die Chance auf einen Krieg mit Russland dürften bei rot-rot etwas geringer sein. Das aber auch alles. Mit n bisschen Glüch gibt's noch 5€ mehr Stütze.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.