Gefängniszellen.

Bislang waren 117 Ditib-Imame in den NRW-Gefängnissen aktiv. Weil sich ein Großteil weigerte, die Sicherheitsüberprüfung zu machen, sind es jetzt nur noch 12.

Von Michael Steiner

Weil islamistische Prediger gerne Gefängnisse zur Rekrutierung von Dschihadisten nutzen, ordnete der nordrhein-westfälische Justizminister, Thomas Kutschaty (SPD), eine Sicherheitsüberprüfung von Imamen der Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (Ditib) an.

Von den bisher 117 Imamen der von Ankara kontrollierten Ditib entsandten Imame wollten jedoch ganze 105 diese nicht machen. Eine Zahl die Bände spricht, zumal vor allem die Prediger der türkischen Religionsbehörde – offenbar nicht ganz zu Unrecht – verdächtigt werden, für die Muslimbrüder-Regierung der Türkei zu spionieren und deren Propaganda zu verbreiten. Nun blieben nur noch 12 Ditib-Imame für die Freitagsgebete in den NRW-Gefängnissen übrig.

Angesichts dieser Tatsachen zeigt es sich, dass Sicherheitsüberprüfungen bei Imamen (nicht nur jenen, die von der Ditib entsandt werden) durchaus berechtigt ist. Egal ob in Gefängnissen, normalen Moscheen oder auch bei den Religionslehrern in den Schulen – radikale Prediger haben in Deutschland, Österreich und der Schweiz nichts zu suchen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 KOMMENTARE

  1. Wenn man bedenkt was der Boss der DITIB für Drohungen ausgespuckt hat..Aufstand..Keiner sei mehr sicher auf den Strassen etc…so ist es mehr als verwunderlich das diese Organisation hier überhaupt noch geduldet wird.

    Übrigens..in Wuppertal eröffnet in zwei Jahren der erste muslimische Friedhof Deutschlands..mit ewigem Ruherecht…auf 20000 Quadratmetern.

    Zu groß war die Abneigung..neben Ungläubigen Christen bestattet zu werden..zumal so mancher Bestatter den Unmut der Neubürger bereits in Form von physischer Gewalt zu spüren bekommen hat.

    ''Deutschland wird sich verändern''./Murksel

    • Mit ewigem Ruherecht ? … ich kotz gleich ! Das können die abhaken ! Sobald die Luft wieder rein ist, starten wir die Bulldozer !

      Die Gebeine meiner Großeltern, Eltern und Geschwister werden auch ausgebudelt und entsorgt, und ausgerechnet die Kuffmucken sollen in unserem Land ewig liegen ? GARANTIERT NICHT !!!

      • Tja..heimlich..still&leise..geht Allah auf die Reise..und nimmt sich was ihm nicht gehört..

        Der Türkischunterricht wird auch noch vom Steuermichel bezahlt..welches Land sonst auf der Erde..füttert seine Gegner groß…?!

  2. Mal so  am Rande….. Während man mir bei der Sicherheitskontrolle auf dem Flughafen sogar durch die Haare gewühlt hat , durften die Kopftuchmädels so durch die Kontrolle. Darum gehe ich davon aus, daß man erst ein wenig Wind macht und später dann doch buckelt

    • Der Erfahrung nach, muß man Dir leider zustimmen. So war es bisher ja immer und nichts lässt darauf schließen, das sich das ändert. Das klein wenig Wahlkampfgetue vor Sept. jetzt mal außen vor. Aber gerade da, werden wir ja wieder sehen, der Großteil in diesem Land will es so. Die völlig hirntoten erreicht man einfach nicht mehr. Nicht solche Ereignisse wie in Bonn heute, nicht solche wie der Weihnachtsmarkt in Berlin. ( schon mal aufgefallen, wie schnell dieses Ereignis "vergessen/verdrängt" wurde?)

  3. Sofort die 105 Imame ab nach Ankara ins Flugzeug setzen und Erdogan die Rechnung schicken.

    Siehe auch: Philosophische Perennis:

    Dschihad: Jordanischer TV – Kanal (JoSat TV gehört zu den ganz großen TVSendern Jordaniens und kann in aller Welt empfangen werden) diskutiert: Wie wird Europa nach der Machtübernahme durch den Islam aussehen ?

     

    Unzensiert.at: London wird islamisch: 423 neue Moscheen, und 500 geschlossene Kirchen.

    Kirchen werden privatisiert und zu Moscheen umgewandelt – 100 Scharia-Gerichte alleine in London -Bürgermeister von London ein Moslem – Großstädte Großbritanniens werden zunehmend muslimisch – in vielen Großstädten (wie in Deutschland-NRW,Berlin,München,etc.?!) ist schon jedes zweite geborene Kind ein islamischer Mohamed ( wie in NRW und Berlin!?)

    2.Christliche Patrouille in Londener Einwandererviertel erzürnt Moslems

    Tja, liebe Leute wählt ihr ruhig weiterhin Schwarz-Rot-Grün 

    • Unglaublich ist das : Da wird öffentlich darüber diskutiert, wie Europa nach der "Machtübernahme" durch den Islam aussehen wird und hier interessiert sich kein Schwein dafür !

      Keine Empörung, kein Aufbegehren, kein Einhalt gebieten – nichts von alledem ! … gerade so als sei ein islamisches Europa ausdrücklich erwünscht. Das ist so abgedreht, das kann man gar nicht fassen !

      Ich seh das schon : es wird uns nichts anderes übrig bleiben, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Freitag ist ein guter Tag !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here