Russischer Weizen wird nun per Güterzug nach China transportiert. Peking will bis zu fünf Millionen Tonnen jährlich aus Russland importieren.

Von Marco Maier

Vor zwei Jahren, im Dezember 2015, erzielten Moskau und Peking eine Übereinkunft über die Quarantänemaßnahmen, die für den Export von Weizen, Mais, Reis und Sojabohnen aus Russland nach China erforderlich sind. Nun kam die erste Ladung russischen Weizens per Güterzug in Manzhouli in der nordchinesischen Autonomen Region Innere Mongolei an. Viele weitere sollen noch folgen.

Chinas staatseigenes Nahrungsmittelkonglomerat COFCO Corp. ist für die Qualitätskontrolle, den Import und den Vertrieb auf dem chinesischen Markt verantwortlich. COFCO-Präsident Yu Xubo sagte laut CIIC, dass die Gruppe plane, in diesem Jahr ein bis zwei Millionen Tonnen Weizen von Russland zu importieren. Diese Menge könne künftig auf vier bis fünf Millionen Tonnen jährlich steigen. Vor allem jedoch sei der "Landtransport über Manzhouli deutlich schneller und kostengünstiger" als jener über das Meer.

Die Volksrepublik China könnte zum größten Einzelabnehmer für russischen Weizen avancieren, sollten die Pläne Pekings so durchgeführt werden. Im letzten Jahr exportierte Russland rund 25 Millionen Tonnen Weizen und avancierte damit zum weltweit größten Exporteur des Getreides noch vor den Vereinigten Staaten von Amerika. Für Moskau stellt dies zudem einen weiteren wichtigen Schritt zur wirtschaftlichen Diversifizierung dar, um die Abhängigkeit von der Öl- und Gasindustrie zu reduzieren. Peking hingegen kann so einen weiteren Erfolg der Seidenstraßeninitiative verbuchen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 thoughts on “Ein Güterzug voller russischem Weizen für China”

  1. Da staunen die westlichen Politiker mit ihren dreckien Weltkriegen. Solange sich Russland und China dem Tot bringendem demokratischen Westen nicht verkaufen ist das Gleichgewicht hergestellt. Wie heißt es so schön: Hunger macht "Böse" (siehe USA, EU, US-rael, usw…). Die ersticken lieber an ihrem schmutzigen Geld, als Menschlichkeit zu beweisen (siehe Syrien)…

  2. Man stelle sich das Bündnis Berlin – Moskau – Peking vor! Dagegen ist doch anglo-amerikanische Welt eine unbedeutende Erscheinung!

    Den Amis selbst ist doch klar, dass sie alleine gegen Russland und China nichts aurichten können. Wären sie vernünftig würden sie zum Wohle der ganzen Welt mit ihnen friedlich zusammenarbeiten!

    Aber nein, der Ami verhält sich wie das schlechterzogenen Kleinkind! Vielleicht sind die da drüben von ihrem Monsantozeug dermaßen vertrahlt, dass sie nichts mehr auf die Reihe kriegen. Glyphosat von Monsanto greift die Genitik der Organismen an und verändert diese, alle Organismen, die mit dem Zeug in Berührung kommen…

  3. Die von USA befürchtete Achse Russland – Deutschland hat sich in 1000fachen Größe in der Achse China – Russland erfüllt. Als die Befürchtungen aufgestellt waren, was noch China kein Partner mit dem man eine Achse der Machtgröße Russland – Deutschland bauen konnte. Jetzt hat sich das drastisch geändert. China’s Potential mit ihren 1 Milliarde Einwohner übersteigt alle Horrorträume der Oligarchen der USA und des Westens zur Zeit der Entstehung der Befürchtung vor der Achse Russland – Deutschland. In der Welt könnte der Westen ein Häppchen für sich beanspruchen, jedoch weit von der Hegemonie. Rolle Deutschlands ist schon weit von der Größe egal wie sich sie Sache entwickelt.

    In den letzten Anstrengungen versucht der Westen die alte Verhältnisse herzustellen, wo er als Hegemon und Kolonialmacht auftritt. Wenn man bedenkt, wie groß der Vorsprung des Westens damals war, als dem Westen das gelang, muss man klar sehen, dass dies heute nicht der Fall ist und deshalb auch nicht zu erreichen. Die Folge dieser Bestrebungen wird ein Vernichtungskrieg sein, mit Ausmaß, der alle bisherigen Kriege und Massaker in Schatten stellt.

    Die Jahrhunderte der Oberhand des Westens haben eine Elite gezüchtet, die sich über Generationen im Blut Millionen Menschen gebadet hat, die seit Generationen wahnsinnig ist. Sie regieren uns.

    Es wäre durchaus möglich, sich in den neuen Realitäten gut zurechtfinden, wir als Menschen, Europäer, wenn wir auf Frieden und Zusammenarbeit setzen. Jedoch wir haben nichts zu sagen. Wir sind entmachtet und über uns bestimmen die o.e. Eliten.

    1. Nur weil der "Westen" auf dem weg in eine Faschistische Diktatur is bedeutet das nich das wir uns wünschen sollten wie die Chinesen oder die Russen zu leben oder uns von denen überholen und bevormunden zu lassen. Unsallen wär mehr gedient wenn wir die Faschos in den eigenen Reihen los würden und Politiker mit Überzeugungen und Hirn hätten und imstande sind beides zu nutzen.

      1. genau. Und das ist gerade die offizielle Doktrin von Russland und China: Nichteinmischung in innere Angelegenheiten eines Staates, Respektieren der Souveränität.

  4. Ich hætte ja in der Ueberschrift lieber "Ein Gueterzug voll mit russischem Weizen fuer China" geschrieben statt "Ein Gueterzug voller russichem Weizen fuer China". Æhhh….habt ihr Asyl-Volontaire in eure Reihen aufgenommen welche noch im Grundkurs "Deutsch" stecken?

    Uebrigens….dieser eine Gueterzug deckt den Nudelverbrauch chinesischer Strassenkuechen gerade mal fuer 5 Minuten…..da muss man nicht so einen Aufriss machen.

      1. war doch nicht ernst gemeint…aber du glaubst auch nicht wirklich das Chinesen nur ihre eigene Weizenproduktion konsumieren? Die importieren mit Sicherheit das Zigfache von diesem Gueterzug aus anderen Lændern. 25 Mill Tonnen ist eine Fliegenschiss bei 1,5 Milliarden Mæulern und tæusch dich nicht wegen der Zartheit und Grøsse ihres Kørperbaus gegenueber uns Langnasen. Chinesen essen mindestens 5 mal am Tag und Nudeln sind neben Reis immer auf dem Speiseplan! 

  5. Kanu,

    wenn Sie nichts zu Nörgel haben glaube ich fühlen Sie sich schlecht.

    Eigendlich ist das problem ganz einfach.Deutschland ist weg vom Fenster,dank unserer Mutti.

    1. …das ist der Unterschied welchen sie aber nicht begreifen oder nicht begreifen kønnen…warum auch immer. 1. Man MUSS den Finger in die Wunde legen…auch wenn es vordergruendig erst mal nicht zu helfen scheint. 2. Es ist nicht "UNSERE" Mutti!!!!!!!!!!!!! Wenn es die ihre ist so ist dies traurig genug und zeigt ihre infantile Geisteshaltung. Diese angebliche "Mutti" ist eine Schwerverbrecherin, eine Fahne im Wind und unbedeutende Zionschlampe….eine Volksverræterin ohne Charakter und Gewissen! Nur absolut emphatielose Zweibeiner kønnen sowas wie dieses eklige, kinderlose Stasi-Zionmonster "Mutti" nennen! Eine Beleidigung wider jeder ehrlichen Mutter, Herr "Ehrlich"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ihr Nick scheint auch ein Fake…genau wie "Mutti" hehe….da kennen sie wohl keine Unterwschiede was? Emphatielos eben….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.