Die Politik versagt, die Polizei ist überfordert!

Dass wir uns in Deutschland schon lange nicht mehr so wirklich sicher fühlen wenn wir unterwegs sind, das ist nach all dem was hinsichtlich Terrorgefahren, Diebesbanden und Hooligan-Gewalt derzeit auf unseren Straßen passiert kein Wunder mehr.

Via Watergate.tv

Ebenso wenig verwunderlich ist die unglaubliche Zahl an Überstunden bei der Polizei, die sowohl durch Terroreinsätze und Grenzkontrollen, aber auch durch Großereignisse aufgelaufen sind. In den letzten Jahren sind hier Millionen von Überstunden aufgelaufen, der die Arbeit der Polizei noch schwieriger gestalten könnte als sie ohnehin schon ist.

Die Schuld an dieser Situation ist leider auch in der Politik zu finden, denn 21 Millionen Überstunden kommen nicht von ungefähr. Geschuldet sei dieser Berg den neuen Aufgaben und einem Personalabbau und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warnt schon lange vor einer Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Doch woher kommt diese Mehrbelastung? Nun, ganz abgesehen davon, dass Stellen abgebaut werden wo es nur geht um zu sparen soviel es nur geht, passieren in diesem Land ständig Dinge, die mehr Personal erfordern als jemals vorher in den vergangenen Jahrzehnten. Und tatsächlich, die Lage bei der inneren Sicherheit in Deutschland ist brisant und gerade im Bereich der Organisierten Kriminalität, etwa durch reisende Einbruch-Banden und durch Drogen- und Menschenhandel, besteht akuter Handlungsbedarf. Auch die rassistische Gewalt auf der einen und der islamistische Terror auf der anderen Seite sorgt für eine ständige Überlastung der Polizei.

Sicher fühlen sich viele Bürger schon lange nicht mehr und ob der Informationen über das völlig überlastete Polizeisystem könnte bald auch noch die Angst hinzukommen, dass niemand kommt wenn der Notruf gewählt wird – weil vielleicht niemand verfügbar ist und alle Beamten im Umkreis sich schon um andere Notfälle kümmern müssen. Tatsache ist also, dass wir in Deutschland mehr gut ausgebildete und fähige Polizisten benötigen und das gerade hier dafür gesorgt werden muss, dass nicht am falschen Ende gespart wird.

Lesen Sie auch:  Deutschland, nicht Russland, sollte Fragen zum Fall Navalny beantworten

Loading...

>>Jetzt alles über die gesamte Wahrheit erfahren!

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

17 Kommentare

  1. Die Politik versagt, die Polizei ist überfordert!

    ———

    Die Politik 'versagt' auf keinen Fall, denn sie ist voll 'auf Kurs':

    Merkel erfüllt die Vorgaben ihres 'Puppet Masters', des kommunistischen Juden aus Ungarn, George Soros von den 'Offenen Grenzen' und der 'bunten Open Society' und das weiteren werden all die Vernichtungspläne für die weiße, europäische Rasse, speziell der Deutschen als das Germanische Restvolk,  aus den 20-er (Coudenhove-Kalergi Plan), 30-er und 40-er Jahre (Kaufman, Hooton, Nizer, Morgenthau-Plan) und der Th. Barnett Plan (The Pentagons New Map, Blueprint for Action) umgesetzt.

    DAS verschweigt jedoch der Des-Informationsblog, watergate tv.

    Die Polizei ist auch nicht überfordert, sondern sie wird bewusst von der Politik und der weisungsgebundenen Justiz im Stich gelassen.
     

    1. Kriminelle stehen unter Naturschutz und Freidenker unter Bewachung! – Die Modalität einer Fremdherrschaft ist längst zur Modalität einer Maffiaherrschaft verkommen! – 

       

      1. So isset!

        Diese 'westliche Wertegesellschaft' ist durch die Obermanipulateure (seit nunmehr 2.500 Jahren)  dahin manipuliert und gesteuert worden, dass sie den moralischen Kompass verloren und außer Rand und Band geraten ist:

        Sex-Täter erhält viermal mehr Geld als sein Opfer – und kann nicht abgeschoben werden

        Warum bekommt ein illegal eingewanderter Sex-Täter viermal mehr Geld zugesprochen, als sein Opfer jemals erhalten würde? Ein Gerichtsurteil empört Großbritannien.

        http://www.epochtimes.de/politik/europa/sex-taeter-erhaelt-viermal-mehr-geld-als-sein-opfer-und-kann-nicht-abgeschoben-werden-a2094244.html?meistgelesen=1

         

    2. Es gibt aber auch Lichtblicke:

      Red Bull Chef plant eigene Nachrichtenseite:
      „Es beleidigt meine Intelligenz, wenn man uns für manipulierbar und blöd verkaufen will“

      Dabei ist es vor allem die Scheinheiligkeit, die er an den Pranger stellt: „Ich rede darüber, dass keiner von denen, die „Willkommen“ oder „Wir schaffen das“ gerufen haben, sein Gästezimmer frei gemacht oder in seinem Garten ein Zelt stehen hat, in dem fünf Auswanderer wohnen können.Oder über die Grüne, die sich mit der Limousine mit dem zusammenklappbaren Fahrrad hinter das Parlament fahren lässt, dort aussteigt und die letzten Meter zum Hohen Haus radelt.“

      http://www.epochtimes.de/politik/europa/red-bull-chef-plant-eigene-nachrichtenseite-es-beleidigt-meine-intelligenz-wenn-man-uns-fuer-manipulierbar-und-bloed-verkaufen-will-a2094197.html?meistgelesen=1

       

      1. Schöne Wort! Wollen wir mal hoffen, das es nicht nur Populismus ist, vom Großkapitalisten, der selber über Leichen geht und nicht nur wieder ein Marketinginszenierung, was gerade Red Bull perfekt beherrscht. (Zudem wirst du nur Milliardär wenn du mitspielst, sonst wird du zerschlagen, siehe z.B. B.Gates, der so voll auf Kurs gebracht wurde und heute der Teufel persönlich ist)

        Sollte er aber das wahr machen, woran ich nicht glaube, dann kann man drauf warten, das er einen "Unfall" hat. Tippe da mal auf "Autounfall", oder "Herz/Schlaganfall", der "Klassiker" halt. Ansonsten hätte man da noch die Badewanne oder den Fallschirm, sofern das für ihn in Frage kommt?

         

        1. Herr Mateschitz ist ein Musterbeispiel einer hochintegeren, verantwortungsbewußten, sozialdenkende n Unternehmerpersönlichkeit. Er hat seinen Reichtum auf Grund seiner Tüchtigkeit, Intelligenz und Leistungsfähigkeit erworben. Gleichzeitig hat er viele zehntausende Arbeitsplätze geschaffen und so vielen zehntausenden  Menschen die Möglichkeit geboten ihre Existenz zu bestreiten. Es ist v ö l l i g  u n i n t e r e s s a n t  wie reich und wieviel Geld Herr Mateschitz hat die alleinige Frage ist welchen Nutzen ein Unternehmer wie er der Gesellschaft bringt. Er ist ein Exponent der  Realwirtschaft die unverzichtbar ist für die Wohlfahrtsgesellschaft und für unser aller Wohlergehen. Es ist völlig falsch und ein Schnitt ins eigene Fleisch  solchen Leuten gegenüber einen Neidreflex auszuleben und den Sozialisten hinterher zu rennen die den Spekulanten,  Geldverleihern und Zerstörern der Realwirtschaft nämlich den tatsächlichen Turbokapitalisten die an unser aller Verderben arbeiten, in die Hände spielen. 

          1. @lümrod
            Danke.
            Und nebenher: Beim Rabbinersohn Karl Marx finden wir endlos Kritik am kreativen Produzenten / Unternehmer / Kapitalisten. Aber die Banken, die auch seinerzeit schon allmächtige Finanzindustrie, die übersah der smarte Schreiber. Und aktuelle Linke bannen jede Kritik am Großen Geld als antisemitisch.
            Neid auf Erfolgreiche Unternehmer ist ein guter Blitzableiter.

      2. Meldet sich die Schickeria zu Wort, kann das zweierlei bedeuten. Entweder sie ist gebrieft und wird geschickt, oder sie spürt dass es auch für sie eng wird.

        Es werden auf jeden Fall noch mehr werden.

        Ich für meinen Teil bleib da sehr skeptisch !

  2. Die Polizei ist nicht überfordert, sie darf nur nicht (und will auch teilweise gar nicht)!

    Es gibt klare Anweisungen, das man möglichst nicht gegen die "Fachkräfte" zu ermitteln hat und das nicht nur seit kurzen und nicht nur hier bei uns.

    Zudem ist der Polizist nun auch mal ein Systemling und da sind auch nicht wenige karrieregeile dabei, die sich gerne dem System anpassen.

    Sehen tut man das zur Genüge, da muß ich nur an unser Kneipenviertel denken, wo die Polizei nicht mal 50 Meter entfernt eine große Wache hat, aber bei den tägllichen Zwischenfällen mit den "Fachkräften" (meist im minderjährigen Alter) mindestens 15 Min. braucht um in Zeitlupe vorzuffahren (auf das alle schon weg sind) und mittlerweile ist es so, das die deutschen Gastronomen schon gar nicht mehr die Polizei rufen, das diese gar nicht mehr gekommen ist. Genauso verhält es sich mit den Ruhezeiten, nach 24h., während die Deutschen draußen alles zumachen müssen und alles reinholen, sonst gibt es richtig Ärger, sitzen die "Fachkräfte", in ihren eigenen Lokalitäten, die ganze Nacht auf der Straße und natürlich parken ihre Autos noch auf dem Gehweg, usw., aber das stört keinen. Die Polizei hält da lieber deutsche Jugendliche an, die mit dem Fahrrad fahren und spielt sich da mal richtig auf, meist gleich mit 2 Fahrzeugen und meist mit den ganz jungen Polizisten, die denken und sich aufführen als wären sie Cowboys.

    Wenn man sich dann noch die ganze Korruption und die Straftaten der "Gesetzeshüter" vor Augen führt und wie sich sich gegenseitig decken, wo selbst bei den ÖR schon mal eine Doku drüber lief, dann kann ich da auch kein Mitleid haben, zumal die Polizisten keiner gezwungen hat, diesen Job zu machen, sondern die alle da freiwillig sind und meist nur wegen dem Beamtenstatus.

    Zudem darf man nicht vergessen, das es schon in den 80ern begonnen hatte, das man gezielt die "deutsche Halbwelt" verfolgt und zerschlagen hat (die man noch kontrollieren konnte), um so Platz für die unkontrollierbare Au. s.. län..  derkriminalität zu schaffen.

    Außderm sollte man nicht glauben, das auch nur ein Polizist, ein Staatsanwalt, ein Richter, ein Justizbeamter, usw. daran Interesse hat, das die Kriminalität bekämpft wird, denn dann wären ihre Arbeitsplätze obsolet. Wer glaubt denn bitte schön daran, das jemand an dem Ast sägt, auf dem er sitzt?

     

     

     

     

  3. Der Polizei geht es wie der Bundeswehr. Es sind zu wenig Leute. Und sie werden sie auch nicht bekommen. Niemand, der noch alle Tassen im Schrank hat, wird Polizist oder Soldat. Die Polizei wird auf Bewerber angewiesen sein, die unter normalen Umständen nicht den Hauch einer Chance hätten. Die Anspüche hinsichtlich der körperlich und geistigen Fähigkeiten werden dafür immer mehr gesenkt. Bei der Bundeswehr sucht man neben dem üblichen Kanonenfutter auch Kräfte für den " Cyber-Krieg ". Wer ist eigendlich so blöd und geht mit entsprechender Qualifikation zur Bundeswehr und nicht in die Wirtschaft, die diese Spezialisten ebenfalls dringend sucht. Ich denke, wir werden den Tag erleben, an dem die Wehrpflicht wieder eingeführt wird. Bei der Polizei ist das natürlich nicht so leicht. Dort wird man in Zukunft auf das Heer der Migranten zurückgreifen.

  4. Die Polizei wurde von der Politik ganz vorsätzlich  e n t m a c h t e t  damit der von ihr ins Land geschaffte Abschaum die besten Entfaltungsmöglichkeiten vorfindet. Offenbar um die Bevölkerung durch Bedrohung und Kriminalität zu demoralisieren. Die Zersetzung der Polizei ist bereits seit 1968 eine Säule vor allem grüner aber auch roter Politik. Mit der europäischen Abwrackunion wurden auch die sogenannten konservativen Parteien mit ins Boot geholt (wahrscheinlich von den globalen Geldverleihern gekauft) und damit sind alle zuvor politisch noch  vorhandenen Dämme gebrochen. Die Überforderung der Polizei ist politischer Wille jener die derzeit die Macht inne haben. Die Nationalstaaten haben gezeigt wie die Polizei beschaffen sein muß, daß sie in der Lage ist die innere Sicherheit zu garantieren. 

  5. Die Religion taugt lange nicht mehr als Opium fürs Volk!

    Die Religion wird als Droge (Marx) und Machtinstument vom Terror ersetzt.

    Mit Terror wird heute gut Angst verbreitet, Menschen gegeneinander aufzuhetzt, Gesetze ausgehebelt und ersetzt oder Kriege begonnen.  Hier in den Texten wird unmerklich ein Polizeistaat herbeigerufen. Es fuktioniert ganz gut.                                                                   Seit 9/11 ist "Terror" Welt weit allgegenwärtig.

    Terror wird dringend benötigt! Die Polizei darf nicht effekiv wirken. 

  6. die polizei dient in erster linie der politik bzw. den herrschenden

    das war immer schon so

    und daher 

    hab ich echt kein problem damit wenn s mal wieder von nem musel eine in die fresse kriegen

    weil da dürfen s dann auch noch die andere wange hin halten

    nicht so wie bei nem eingeborenen deutschen / österreicher wo s dir schon mal passieren kann daß du monatelang einfach mal so weg gesperrt wirst

    nennt sich dann U haft

    zumindest in Ö geht das ganz einfach

    mehr oder weniger nach gut dünken

  7. Die Polizei ist nicht überfordert, wohl eher frustriert  – da Merkels Gäste nur mit Samthandschuhe angefasst werden dürfen. Und die Justiz bei denjenigen auf Kuschelkurs gehen. Gründe finden sie genug .

    Tja, und der Berliner und Bayrische Verein sind wohl auch zufrieden, läuft doch alles nach Plan ! 

  8. Danke Polizei ! Aber die Justiz ? Die Justiz der Feind des Humanismus und der Gerechtigkeit ?

    Und dafür hab ich 89 mein Leben riskiert ? Wenn ich eine Robe sehe dann ,……. muß ich unwiderstehlich an Gerechtigkeit glauben(müssen  ) ! 

    DIE GROESTEN GANOVEN,  TRUGEN IMMER SCHON  ROBEN ,

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.