Der Koran und Gebetsperlen.
Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Die Politik begnügt sich mit verbalem Warnungen vor der nächsten Migrationswelle, die arabische Welt diskutiert über die Auswirkungen des erfolgreichen Dschihads auf Deutschland und die einzige Galionsfigur einer vernünftigen Migrationspolitik, Sebastian Kurz, pflegt beste Kontakte zum Massen-Migrations-Mäzen George Soros.

Von Eva-Maria Griese

In Jordanien wird ganz offen im Fernsehen diskutiert, wie das islamisierte Europa aussehen wird. Entgegen der Gäste in den deutschen Talkshows weiß man hier schon, dass dieser Dschihad gelingen und Europa für immer massiv verändern wird.

Von der bayerischen CSU über zahlreiche Bevölkerungswissenschaftler bis hin zu Kanzlerin Merkel warnen alle vor einem massiven Anschwellen der Zuwanderung aus Afrika. Dagegen unternommen wird allerdings absolut nichts. Der nigerianische Präsident warnt Europa sogar vor seinen eigenen Landsleuten. Sie wären keine Flüchtlinge, weil im Land kein Krieg herrsche, sondern durchwegs Glücksritter und Kriminelle. Weil sie es nicht anders kennen, würden sie auch in Europa Straftaten begehen.

Österreich als Insel der Seligen hat vermeintlich den einzigen Regierungspolitiker, der in der Flüchtlingspolitik vernünftige Ansichten hat. Aber möglicherweise ist alles ganz anders. Sebastian Kurz hat sehr gute Kontakte zum Börsenspekulanten George Soros, der fatalen Laus im Pelz der Menschheit, dem globalen Unruhestifter mit Hilfe von zahlreichen Stiftungen. Ein „Staatsmann ohne Staat“, der mit seinem „Endowment for Democracy“ nicht Demokratie, sondern Aufruhr und Revolten stiftet. Ungarn hat gerade beschlossen, die von Soros finanzierte amerikanische Universität in Budapest zu schließen, wo er Studenten seine „Werte“ vermittelt  und sie gegen die eigene Regierung aufwiegelt. Orban hat in Oxford studiert – dank eines Stipendiums von George Soros – er kennt den subversiven Lehrplan wohl aus eigener Erfahrung.

Eventuell könnte Wien in die Bresche springen  und die Soros-Gesinnungsschmiede CEU aufnehmen. Auch Kanzler Kern verfügt über beste Kontakte zu dem selbsternannten Philantropen Soros und hatte schon wenige Wochen nach Amtsantritt Besuch von dessen Sohn im Kanzleramt.

Russlands Präsident Putin hat bereits die NGOs des Börsenspekulanten aus dem Land gejagt. In der Ukraine ist  leider sein Plan eines Umsturzes gelungen. Auch die Migration fördert Soros mit seiner „Open Society“-Stiftung  zur Völkerverständigung nach Kräften und unterstützt die Asylindustrie. Die Schweizer „Zeitenschrift“ nennt ihn einen „Sprengmeister mit Globaler Wirkung“.

Der „Council on Foreign Relations“ ist eine Bilderberger-ähnliche Schaltzentrale für Geopolitik, in der auch Sebastian Kurz anscheinend immer wieder zu Gast ist. Das klingt leider danach, als wäre er auf der Seite der Förderer der Massenmigration und nur der smarteste Lügner von allen, jedenfalls bis er Kanzler ist. Ich hoffe sehr, dass ich mit dieser Vermutung total daneben liege und die von der so sehr verachteten Gruppierung PEGIDA schon vor mehreren Jahren befürchtete Islamisierung Europas nicht weiterhin grob fahrlässig geduldet wenn nicht sogar von der Politik gefördert  wird. Sonst wird sich der „Hooton-Plan“, eine  Verschwörungstheorie aus den USA der 1940er, direkt vor unseren Augen verwirklichen und Europa bis zur Unkenntlichkeit verändern.

12 KOMMENTARE

  1. Wenn die Isalmisierung Europas so umfassend wie im Artikel beschrieben vonstatten geht, würde dies nur beweisen, dass es auf dem Kontinent keine Kräfte mit eigener Identität mehr gibt, die sich dem widersetzen. Das ist durchaus möglich. Die Zuwandernden stossen weithin auf nicht mehr als Konsum-Zombies, denen nicht nur eine kulturelle und lokale Verwurzelung abhanden gekommen ist, sondern mehr noch ihr Selbsterhaltungstrieb. Wenn eine solch degenerierte Population verschwindet, braucht das niemanden leid zu tun, ganz gleich, was man vom Isalm hält, der in dieses Vakuum vordringt. Ebenso könnte man sein Bedauern über die Wirkung eines Naturgesetzes äußern – albern und überflüssig.

  2. Der Kampf gegen den ISLAM kann nur auf einer geistigen Ebene geführt werden! Und da ist Europa unbewaffnet!

    Ich meine damit nicht jene universitär genderverbildeten Intellektuellen, sondern spirituelle Gewichte, die der wörtlichen dogmatischen Indoktrination durch den Koran und seinem daraus folgenden göttlichen Weltbeherrschungsanspruch ähnlich dem der katholischen Kirche geistigen Widerstand leisten kann.

    Die katholische und auch die evangelische Kirchen, die weder da Recht haben, das Chistentum zu monopolisieren noch nach eigenem Gutdünken zu definieren, haben diesen geistigen Kampf als "führende Religionsgemeinschaften" in Europa klar gegen den Islam verloren haben und ihn durchplanmäßige Unterwanderung in ihrem Inneren verspielt.

    Anstatt es einzugestehen und den Menschen zu ermöglichen, sich aus dieser religiösen Zwangsjacke zu befreien und autonom sich die geistige Abwehr gegen den Islam zu organisieren, werden sie weiterhin durch eine verlogene Neuintepretation des Christentums als pazifistische Anleitung zur kulturellen Selbstaufgabe zu gunsten des Islams verführt. 

    Die Kirche mißbraucht ihre Nochstellung "religiöser Autorität" innerhalb der Gesellschaft, selbst wenn nur mehr rudimentär vorhanden, um die kulturelle und gesellschaftliche Immunität dermaßen zu schwächen,  indem sie sich für die NWO Agenda offen ausspricht und allen Bestrebungen einer gesunden Abwehr demographischer Vernichtung die Absage erteilt!

    Ich nenne es Verrat, nicht nur an den Menschen, sondern an einem Christentum, daß durch viele Einflüsse im Laufe der Jahrhunderte geprägt wurde und gewisse Maßstäbe in den Handlungsmaximen der Menschen in Europa stark geprägt hat.

    Übrig bleibt für die christlichen Kirchen das Schwingen der weißen Fahne als vorbildliches christliches Verhalten!

    Jeder gesunde Abwehrreflex gegen die demographische Vernichtung wird als unchristlich gebrandmarkt und verurteilt.

    Dieses Signal wird vom Islam klar als grünes Licht für die Übernahme des europäischen Kontinentes gedeuted und ist auch als solches vom Aussender gewollt!

    Wenn man bedenkt, welche Opfer die Menschen im Laufe der Jahrhunderte diesen Instutitionen  entgegengebracht haben und welche Leiden ihnen auch durch sie auferlegt wurden, ist es um so schmerzhafter, wenn man jetzt sieht, auf welche zynische Weise die Kirchen den geamten europäischen Kontinent verraten und regelrecht verstoßen!

    Es gibt keine Hilfe seitens christlicher Kirchen gegen die islamische Invasion, ganz im Gegenteil, und um so wichtiger ist es für jene Menschen, die leider dort noch ihre geistige Heimat sehen, auch die verlogene Aufforderung der christlichen Kirchen zum bedingungslosen Pazifismus gegenüber diesem Kolonialismus aus dem Morgenland zu hinterfragen und sie als das zu entarnen, was sie tatsächlich ist.

    Meiner Meinung nach ein hinterhältiger Verrat an den Gläubigen!

    • Das alles paßt ins Bild, von dem viele sagen, daß in Rom zur Zeit mit Papst Franziskus der falsche Prophet der Offenbarung auf dem Thron ist. Die Antichristen, Söhne des Teufels, ist seine Komplizen.

  3. Die katholische und auch die evangelische Kirchen, die weder da Recht haben, das Christentum zu monopolisieren noch nach eigenem Gutdünken zu definieren, haben diesen geistigen Kampf als "führende Religionsgemeinschaften" in Europa klar gegen den Islam verloren und ihn durchplanmäßige Unterwanderung in ihrem Inneren verspielt.

  4. Zitat:"Österreich als Insel der Seligen hat vermeintlich den einzigen Regierungspolitiker, der in der Flüchtlingspolitik vernünftige Ansichten hat."

    Victor Orban würde ich unter den Regierungspolitikern die vernünftige Ansichten zur "Flüchtlingsfrage" haben, zuerst nennen. Ebensolche hat dieser übrigens auch über den Rothschild-Agenten Soros. Und ist damit einem S. Kurz um Welten vorraus.

    https://www.youtube.com/watch?v=td45ysh0SRc&t=16s

  5. Richtig, jeder weiß es ! Man muss nur durch die Gegend laufen und die Augen auf machen ! 

    Aber dagegen unternommen wird so gut wie nichts !

    Die Grenzen müssen endlich GESCHLOSSEN und  kontrolliert werden – und es muss einen "sofortigen muslimischen  Aufnahmestopp geben". Unser Fass in Deutschland ist mehr als voll  und Schluß mit der schleichenden muslimischen Einwanderung die unsere Kultur,Werte und Traditionen vernichten wird !!!

    Das RECHT UND GESETZ ist auf unsere Seite – da unser Land durch fremde Kulturen verändert wird und das ist "gesetzeswidrig" und spricht gegen die Verfassung.

    Wir müssen auch endlich gemeinsamen friedlichen Widerstand zeigen !

    • "Die Grenzen müssen endlich GESCHLOSSEN und  kontrolliert werden"

      Es geht nur so. Ich werde es erklären: lassen wir mal dahingestellt, was an unserer Kultur, Lebensart im Allgemeinen falsch läuft.

      Ich befasse mich jetzt mit dem deutschen Sprachraum, obwohl ganz Europa mit einbezogen werden muß, aber für die anderen kann ich nicht bevormundend reden.

      Gerade wir, die wir uns von vielen Kulturen in unserer alt hergebrachten Bildung, Umgang, Höflichkeitsregeln, Toeranz untereinander, Kameradschaft, Freund-Begriff, Religion, Zwischenmenschliche Lösungen zur eigenen Differenzen in unseren eigenen Reihen uns von anderen wie den Asiaten oder Afikaner, selbst zu manchen osteuropäischen Staaten enorm unterscheiden, bedürfen einer strengen Außengrenzensicherung um von Wilden und Barbaren nicht regelrecht zerpflügt zu werden.

      Unsere eigene auf dem Stand der Gegenwart stehende Kultur, inkl. ihrer Fehler bedarf unbedingt eines Schutzes, vor anderen, damit wir auf diesem Label weiterhin leben und es gegebenenfalls ausbauen können.

      Von wegen Globalisierung. Nein und nochmals Nein zu einer Globalisierung. Andere Kulturen höhlen uns aus, überwalzen uns mit deren Strategien, weil sie Herzensbildung, Sitten, Benimm Regeln wie wir sie leben nicht kennen.  Nach weiterer Fortführung des Weges Globalisierung, offen für alles, ohne Einschränkungen verschwinden wir regelrecht vom Erdboden wie schon andere gutgläubige, hochstehende Kulturen zuvor.

      Ich kenne z.B. Chinesen, o. andere Asiaten; es zählt bei denen nur die Geldvermehrung. Etwas anderes gibt es in deren Focusierung der Gedanken nicht. In einer anderer Kultur z.B kommt das Lügen als Tagesinhalt bei jedem 2. Satz zum Ausdruck. Wahnsinn, den wir nicht kennen, mit dem nicht umgehen können. Wir mit unseren Feinheiten, unsererm differenten Lebenssinn, ich sage euch wir verlieren alles. Ohne Grenzen geht es nicht. Wir erledigen uns selbst.

       

  6. Unsere Politiker sind von einem kollektiven  Wahnsinn befallen der seinesgleichen sucht! Welcher normale Mensch oeffnet sein Haus fuer den Abschaum aus aller Welt ( Denn der nigeriansiche Politiker hat Recht, nur die allerwenigsten sind wirklich Fluechtlinge) Inzwischen fangen die Italiener an ihre kleinen Staedte zu verbarrikadieren weil die afrikanischen Invasoren dort wie die Barbaren hausen und das ist ihr gutes Recht!  Wir sind nicht verantwortlich dass Abermillionen von Entwicklungsgeldern von korrupten afrikanischen Politikern fuer sich selbst veruntreut wurden.  Nigeria hat z.B Oel,  das Wenige fuer sich nutzen und der Rest ist arm.  Denkt an ZImbabwes Diktator der das Land voellig ruiniert hat. Selbst die Sklavenhaendler wurden immer auch von einheimischen  Potentaten unterstuetzt die ihnen gerne die eigenen Untertanen verschacherten.  Informiert euch einmal selber und lasst Euch nicht jeden Bloedsinn erzaehlen! Wir sind nicht verpflichtet  jeden kriminellen Psychpathen bei uns aufzunehmen und zu alimentieren. Es wird Zeit dass man sich in der Politik an etwas erinnert das heisst "gesunder Menschenverstand, rationales Denken, Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit, Integritaet und Rueckgrat"   an Stelle von "Realitaesverlust, Manipulation, Luegen und Vertuschen, Speichelleckerei und Feigeit"  Auch die Kirchen sollten dringend in sich gehen ihre Rolle ist beschaemend!

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here