Deutsch-Türken: De Maizière sieht Folgen im Zusammenleben – Özdemir will Debatte über Integrationspolitik

Neben einer raschen Klärung über den rechtmässigen Ausgang des Referendums, glaubt Innenminister de Maiziere auch, dass die hohen Zustimmungswerte in deutschen Wahllokalen Folgen haben werden. Die Grünen haben eine Auseinandersetzung über die Hintergründe des Wahlverhaltens von Deutsch-Türken gefordert. 

Von Redaktion

Die Bundesregierung hat die Türkei zu einer schnellen Klärung der Vorwürfe zum Verfassungsreferendum aufgerufen. "Jetzt muss rasch Klärung darüber hergestellt werden, ob die Abstimmung fair und sauber abgelaufen ist, soweit man unter den derzeitigen Umständen in der Türkei überhaupt davon sprechen kann", sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière der "Rheinischen Post". Der CDU-Politiker sprach die Hoffnung aus, dass die türkische Regierung "vernünftig mit dem Ergebnis des Referendums umgeht und nicht weiter eskaliert".

Folgen sieht der Innenminister auch aus den hohen Zustimmungswerten in deutschen Wahllokalen. "Ich erwarte, dass sich gerade die Türken und die Deutsch-Türken in Deutschland an einer Debatte zu einer konstruktiven gemeinsamen Zukunft beteiligen", erklärte de Maizière. Ein "weiteres Auseinanderdriften unserer Kulturkreise" könne und dürfe es jedenfalls nicht geben.

Auch Grünen-Chef Cem Özdemir zeigt sich mit dem Wahlverhalten der Deutsch-Türken unzufrieden: "In Deutschland brauchen wir jetzt eine Debatte darüber, warum ein Teil der Deutsch-Türken, die hier Demokratie und Rechtsstaatlichkeit genießen, diese in der Türkei abgewählt haben". Er sprach sich für eine "klare Ansage" aus, wonach in Deutschland nur glücklich werde, wer mit beiden Füßen auf dem Boden des Grundgesetzes stehe und "nicht nur auf Zehenspitzen".

Das Ergebnis bescheinige zudem Versäumnisse in der Integrationspolitik der letzten Jahrzehnte. "Wir Grüne werden Integration in der nächsten Regierung zur Chefsache machen", erklärte Özdemir.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

28 Kommentare

  1. Türken die in unserem Land dem Präsidialabkommen und der Diktatur Erdogans zugestimmt haben, sollen die BRD verlassen, und nehmt das grüne Gesindel und die Dummmenschen mit………

    ……kümmert Euch selbst um Eure Krankenversorgung, und hört auf den vom deutschen Steuerzahler erarbeiteten Wohlstand auszusaugen, Eure Helfer in der faschistischen CDU/CSU/SPD/ GRÜNE/ LINKE.n Gangstertruppe………werden dafür und für den gesamten Verrat vor dem Volksgericht Rede und Anwort stehen müssen.

    ………..Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht!

    1. Nix da, die kommen hier nicht mehr raus ohne zu latzen !

      Erst absahnen und sich dann klamheimlich verkrümmeln, wo kämen wir da hin ?

      Ich bin dafür endlich mal ganz andere Seiten aufzuziehen !!!

      Lösegeld ist angesagt !

    2. @ Ernst

      Mein lieber Ernesto,

      DAS sieht unsere Empörungs-Beauftragte, Studienabbrecherin und ähäm…'Vizepräsidentin' des deutschen  Bunzeltages, Claudi Roth,  aber gaaaanz, gaaaanz anders:

       

      In einem Gespräch mit der WELT erklärte Claudia Roth, dass wir uns jetzt nur „extrem um Erdogan-Anhänger bemühen“ müssten, damit nach dem Sieg des Sultans über die,,,ähäm…Plutokratie Demokratie alles wieder in Ordnung kommt. Schließlich säßen die wahren Schuldigen dieser Kehrtwende zur Diktatur ohnehin nicht in Ankara oder rund um den Bosporus, sondern mitten unter uns, mitten in Deutschland. Wir hätten – unglaublich – „unser Land als Teil des christlichen Abendlandes dargestellt und damit auch gesagt, dass Muslime nicht dazugehören“. So die Empörungsbeauftragte des Deutschen Bunzeltages.

      Diese Trennung von Politik und Religion habe, lesen wir weiter, „Verletzungen hinterlassen“, die die Wähler in die Arme Edogans treiben mussten.

      Tja, jetzt weiß ich endlich, warum all die Türken so 'traumatisiert' sind.

      Vielleicht sollte die 'Vizepräsidentin' des Bunzeltages einen Gesetzentwurf einbringen, dass wir den Türken und Moslems eine satte Entschädigung dafür zahlen müssen, dass wir uns mehrheitlich bis noch bis vor wenige Jahren als Teil des christlich geprägten Abendlandes verstanden haben

      Um den angerichteten Schaden wieder gutzumachen, müssten wir uns nun -so die gefährliche Psychopathin, Roth, weiter – man kann es nicht oft genug wiederholen, „extrem um Erdogan-Anhänger bemühen“, indem wir Ihnen „die Einbürgerung erleichtern und das kommunale Wahlrecht“ zugestehen.

      Wer sich die Roth antun wil, bitte sehr:

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article163762926/Muessen-uns-extrem-um-Erdogan-Anhaenger-bemuehen.html

      Unglaublich, aber wahr! Alles möglich im Irrenhaus Alemoneystan!

      In der Tat, wenn man Deutschland komplett überdachen könnte, hätte man 'eine geschlossene Anstalt!'

       

      1. Die Alte ist doch wirklich von allen guten Geistern verlassen – wie kann man nur einen solchen Mist verzapfen – wer um Gottes Willen hat die denn vorwiegend am Kopf verprügelt – ehrlich, ich komm bei denen nicht mehr mit.

        Wenn mir das mit viel Gehirnverrenkung bis vor ein paar Monaten noch so manches mal glücken konnte, heute krieg ich in deren Gedankenwelt keine Synapse mehr in die Tür.

  2. Die etablierten Bundestagsparteien (auch die anderer europäischer Länder) haben für die ganze Welt ein Lehrbeispiel abgegeben wie man sich in einer Demokratie einen ausländischen Diktator (?) mitten ins Nest setzt. Eine solche Politik kann nur krankhaften Gehirnen oder niederträchtigen Verrätercharakteren entspringen. Das Ende der solcherart hergestellten politischen Sackgasse ist absehbar!

    1. Die deutsche Bundesregierung von US Gnaden sollte die Klappe halten und das Einmischen in die Angelegenheit anderer Staaten gefälligst unterlassen.

      Die Probleme im eigenen Land sie so groß dass es offensichtlich ist, diese nicht bewältigen zu können oder zu wollen, daher greift man auf die alten Methoden zurück die besagen: "Wenn in der Innenpolitik nichts zu machen ist, erkläre dem thumben Volk die Aussenpolitik"  Die Medien spilen da mit denn das bringt Geschäft. Mit den Armen und Mittellosen von ca.: 6Millionen im Land macht man kein Geschäft.

      Der Zug ist abgefahren Richtung eines elitären Staatswesens dieser wird von einer Minderheit des deutschen Volkes regiert und es ist egal welche Partei das Sagen hat, das Sagen haben ohnehin andere.

      Eine Verfassung die keine ist das Grundgesetz berechtigt zu gar nichts in der Aussenpolitik, dazu gehört auch eine Wortmeldung der Politiker.

  3. Nachtrag………

    …….

    Der Islam hat seinen Angriff gegen Europa gestartet

    Der Islam ist inmitten seines dritten – und mit Abstand erfolgreichsten – Angriffs gegen Europa. Der Angriff ist nur deswegen so erfolgreich, weil ihm Verräter aus unseren eigenen Reihen die Tore nach Europa göffnet haben.

    Es sind jene Kräfte, dich sich als das politische Establishment bezeichnen: Parteien, Medien, Gewerkschaften, Kirchen, Universitäten, NGOs. sowie das kriecherische verlogene "Schul und Bildungswesen". Sie sind der Feind unter uns, der im inneren des Landes wie ein Maulwurf gräbt.
    Heutzutage ist der Verrat an Europäern Chefsache, fast aller europäischen Parteien, und Medien lügen im Sinne der Agenda von den Kriminellen Verrätern aus der Politik und Wirtschaft.Die größten Verräter erhalten Medaillen und Ehren-Urkunden für ihren Einsatz für eine "multikulturelle Gesellschaft".

    Doch es geht nicht um Mulitkulti. Dies ist ein Tarnbegriff für die Islamisierung Europas und Zerschlagung der bisherigen Nationen , sowie Zerstörung ihrer Geschichte.

  4. Würden die in Deutschland lebenden Türken hier in Deutschland auch eine Diktatur wählen; oder wählen die nur eine Diktatur in der Türkei, weil sie da nicht zu leben brauchen ? Muselmanen schafften den Witz des Jahrhunderts.

  5. … bei : "Die Grünen fordern eine Auseinandersetzung über den Hintergrund des Wahlverhaltens der 'Deutsch-Türken'" … muss ich schon passen … vor lauter Lachen !

    Mein Gott, das ganze Land besteht nur noch aus einer einzigen Ver*rschung !

  6. Die Rotgründunkelroten haben für dieses Anliegen ein neues Schlagwort nämlich die "Inklusion" Vermischung)! Damit zersetzen sie auch das Qualitätsniveau in den Schulen. Es sind politische Tarnwortschöpfungen weil viele deren Bedeutung nicht wissen.

    1. „Addierung von Kulturen führt im günstigsten Fall zur Nivellierung auf niedrigerem Niveau. Wir wollen eine Welt der konstanten Auseinandersetzungen. Wir wollen größeres Chaos!“ Daniel Cohn-Bendit, Berufsjude, pseudo-linker Parasit, Umstürzler, Pädophiler, Talmudist und Kommunist.

       

  7. Der Diktatur der Blockparteien in Deutschland passt die Wahl der Türken nicht ?

    Die Türken hatten die Wahl zu ihrer Verfassung , den Deutschen wird diese Wahl verweigert und diese Antidemokraten wollen nun per Integration=Umerziehung die Türken bekehren ?

    Die Präpotenz der deutschen Politik ist ihre grenzenlose Dummheit.

  8. Die Grünen haben noch nicht begriffen das Kinderschänder Drogenheinis usw nicht ankommen bei Türken. Wenns Esel oder Ziegen wären würde keiner was sagen. Ich frage mich eh warum Türken hier die sich für Deutsche halten bei uns für die Türkei wählen können. Es muss Schluss sein mit diesen Unsinn raus aus unseren Land. Aus ihren  Moscheen machen wir dann öffendliche Bedürftnisanstalten oder Irrenhäuser.

    1. Die Grüne Bande hat nicht begriffen, dass andere Meinungen genau so berechtigt sind.

      Ständig wird behauptet nur eine Meinung,  die ihre sei richtige. Was wird bezweckt? Sie haben doch gar nicht solch ein Recht, wegen fehlender Mehrheit. Was bilden die sich ein?

      Es reicht einfache Physik, um sie als Spinner zu entlarven. Es müssen andere Ziele dahinter stecken. 

    2. Walter – Kinderschänder Drogenheinis usw nicht ankommen bei Türken…
      _____
      Wo denkst Du hin! Die haben wie die Grünen die gleiche Doppelmoral, Heuchelei und Verlogenheit. Guckst du mal hier
      Türkei: Ein Drittel aller Ehen sind Kinderehen
      Ein Drittel aller Ehen in der Türkei werden mit minderjährigen Mädchen geschlossen, das sagt eine Frauenrechtsanwältin auf einer Pressekonferenz, die einberufen wurde, um dieses Problem endlich zu bekämpfen.
      Izmir Bar, Mitglied des Vorstands des Frauenrechtsvereins, sowie die Frauenrechtsanwältin Nuriye Kadan sagten auf der Pressekonferenz am 6. Dezember in Izmir, dass es 181.036 minderjährige Bräute im Lande gebe, die tatsächliche Anzahl könne aber noch höher liegen, weil viele Kinderehen vor einem Imam geschlossen und von den Behörden nicht offiziell registriert werden.
      Knapp 200.000 Eltern hätten Antragsformulare ausgefüllt, um ihre unter 16 Jahre alten Mädchen im Jahr 2012 zu verheiraten, so Kadan. 97,4% aller Schüler, die ihre Ausbildung nicht fortsetzten, weil sie heiraten, sind weiblich. Es entstünden Probleme durch Schwangerschaften und Geburten, die als die hauptsächlichen Gründe für den Tod junger Mädchen zwischen 15 und 19 Jahren gelten.
      Kadan betonte, dass Kinderehen eine Verletzung der Kinderrechte seien. Das Gedankengut der türkischen Gesellschaft sei patriarchalisch und traditionell und führe dazu, dass die Prozesse, die minderjährige Mädchen in die Ehe zwängen, internalisiert und legitimiert würden. Quelle: http://www.hurriyetdailynews.com/child-marriages-make-up-one-third-in-turkey.aspx?PageID=238&NID=92170&NewsCatID=339

      Rockerchef Necati „Neco“ Arabaci setzt sich gegen deutsche Altrocker durch. Große Wut in Chartern. Der türkische Hells Angels-Boss Necati „Neco“ Arabaci und seine Gefolgschaft haben sich tatsächlich durchgesetzt. Der Rockerklub wird die Türken nicht rausschmeißen. Die deutschen Altrocker haben im Machtkampf gegen die türkischstämmigen Höllenengel eine herbe Niederlage erlitten. Die Macht des Ex-Zuhälters breitet sich weiter aus. Im Bild sind Neco und sein engster Kreis in Izmir zu sehen. Quelle: https://2010sdafrika.wordpress.com/2015/01/01/turkische-hells-angels-gewinnen-machtkampf/

  9. @ Vox populi 18. April 2017, 10:19: Deutsch-Türken? Sie haben recht. Die Türken in Deutschland sind keine Deutsch-Türken, sie sind Deutschlandtürken, so wie es Rußlanddeutsche zuhauf gab und jetzt noch in geringem Maße gibt. Der entsprechende Schwachsinnsausdruck für diese Deutschen wäre Russisch-Deutsche.

    1. Was ist das für ein Widerspruch ??? Deutschlandtürken sind Türken in Deutschland, Rußlanddeutsche sind Deutsche in Rußland. Es geht hier lediglich um Begriffe und nicht um rechtliche und politische Weiterungen !

      Auch die letzte Anmerkung ist komplett fehl am Platz – an der Sache vorbei.

  10. Das Wahlergebnis in der Türkei ist in der Tat auch ein Offenbarungseid für die Grünen und den linksliberalen Mainstream in Deutschland; für diese Kräfte war nämlich der "Verfassungspatriotismus", die Werte des Grundgesetzes die Grundlage für die Bürgerschaft und nicht die deutsche Herkunft, die deutsche Sprache und Kultur. Nun haben 3/4 der hier lebenden Türken bekundet, dass sie mit diesen Werten überhaupt nichts  am Hut haben, dass sie lieber eine islamische Diktatur haben, mit Unterdrückung von Minderheiten, Todesstrafe, Polizeigewalt, Terrorismus usw. Nur ziehen die Grünen und Linksliberalen  natürlich nicht die logischen Konsequenzen. Nämlich, dass diese Türken grundsätzlich nicht assimilierbar, ein Sicherheitsrisiko für Deutschland sind und schnellstens in ihren Wunschstaat, der Türkei abgeschoben gehören!

    1. @ Meiers

      Für diese Kräfte war nämlich der "Verfassungspatriotismus", die Werte des Grundgesetzes die Grundlage für die Bürgerschaft und nicht die deutsche Herkunf

      ——

      Wenn dieses rotzgrüne Verfassungsfeindliche Gesindel noch :'Verfassungspatriotismus' predigen würde, wär's ja noch einigermaßen zu ertragen. Aber mit der Verfassung, bzw. dem GG, das sie wie ein Mantra ständig vor sich hertragen, haben die nichts am Hut.

      Deren eigentliches Mantra ist das 'Niederlassungsprinzip' immer schön nach dem Motte: 'Jeder Mensch ist ein Migrant und Heimatrecht ist nur was für Nazis.

      Die verräterische Abschaffung des im GG verankerten Abstammungsprinzips

      Das Abstammungsprinzip passet natürlich den Linken, Fascho-Liberalen und Mulli-Kulli Apologeten nicht, die sich bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit als Bevölkerungsaustausch-Befürworter verkaufen möchten, was letztendlich auf den Genozid der Deutschen hinauslaufen soll. Immer nach dem Motto: ‚Es lebe der deutsche Volkstod!‘

      Die ‚Reform‘ von 1999 stellt eine radikale Umgestaltung des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts dar.

      http://www.jurawelt.com/sunrise/media/mediafiles/13773/tenea_juraweltbd72_mertens.pdf

      Bundesverfassungsgericht 1987:

      "Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten!“

      30 Mai 2012

      Michael Mannheimer Blog

      Das Grundgesetz geht vom "Deutschen Volk" aus. Noch 1987 hat das Bundesverfassungsgericht die Pflicht zur Erhaltung des deutschen Volkes als Verfassungsauftrag hervorgehoben und hat wortwörtlich verfügt:

      "Das Festhalten an der deutschen Staatsangehörigkeit in Art. 116 (1), 16 (1) GG und damit an an der bisherigen Identität des Staatsvolkes des deutschen Staates ist normativer Ausdruck dieses Verständnisses und dieser Grundentscheidung. Aus dem Wahrungsgebot folgt insbesondere die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten." (Neue Juristische Wochenschrift, Heft 2, S. 1313 f., 1988)

      Auf diesem Hintergrund dürfte die Politik der letzten Jahrzehnte, und vor allen Dingen der Merkelschen Umvolkungspolitik, Deutschland zu einer vollständig multikulturellen Gesellschaft umzubauen, den Tatbestand der Verfassungsfeindlichkeit und des Hochverrats an Deutschland erfüllen.

      Dass sich dessen noch kein Generalbundesanwalt angenommen hat, zeigt

      a) dass die Bundesrepublik kein souveräner Staat ist und auf Anweisung aus Washington D.C. und Tel Aviv handelt und

      b) das Ausmaß des Erfolges der 68er in der Öffentlichkeit und in der Justiz an. (…)

      Hier möchte ich bei dieser Gelegenheit einen Kommentar zu diesem Thema veröffentlichen:

      ….“Natürlich ist die Homogenität des deutschen Volkes nicht so vollkommen wie bei einer gezüchteten Pflanze, Tier, Ware, aber sie bildete sich über Jahrhunderte heraus. Die Einmischungen wurden mit der Zeit aufgesogen und assimiliert und man konnte bis dato sehr wohl auch äußerlich einen Türken von einem Deutschen unterscheiden.

      Aber wie man an der dauernden, aber im Vergleich zu den Türkenmuslimen noch gemäßigten Eigenbehauptung der Polen im Ruhrgebiet sehen kann, war auch das nicht vollkommen, hinterließ destruktive Spuren gegen den ursprünglichen Volkskörper, der mittlerweile erheblich ausgetauscht wurde, wogegen schon in früheren Zeiten deutsche Patrioten ihre Stimme erhoben wie Klopstock und Nikolaus von Kues.

      Das war aber dennoch noch was ganz anderes als seit 1970 mit der Massenüberflutung Europas durch kulturell, mentalitär und biologisch ultra-fremde Völkerschaften, ein Jahrtausendverbrechen (was auch mal so geahndet werden könnte) in Landesverrat, Hochverrat, Völkermord, allerdings über die Jahrzehnte fast überall bei den indirekten Parteiwahlen vom asozialen Wahlpöbel, der am Stammtisch und im Café ganz anders redet (weswegen sich die dreisten grünroten Überfremder auch vor dem Rechtspopulismus fürchten, der da die Mehrheitsmeinung artikuliert!), gebilligt.

      Wir haben jetzt gewiss mehr als 20 Millionen Ausländer hier, davon 2/3 der nur minimal assimilierbaren Türken ,Muslime und Schwarze welche auch noch selbst wieder -alles von den ROTGRÜNEN gutgeheißen- zu 2/3 und mehr von Staatsleistungen leben.

      Das ist es, was Ihre politische Strömung will und fördert, natürlich nicht auf eigene Kosten und im Wahn, das Geld dafür und andere GRÜNrote Spinnereien wie die Parasiten-Industrien Bioökosolarklimna würde auf ewig sprudeln mit Billionen Staatsschulden.

      Daß ein Türke, Musel oder Schwarzer das gut findet, hier zu leben wie in einem Eldorado-Paradies, ist klar, aber dass ein ‚Deutscher‘ sowas begrüßt, läßt auf einen Kapitaldefekt an Charakter und Verstand schließen, ist in jedem Falle übelster, todesstrafenwürdiger Nationalverrat.

      Möglich ist das üble Heutige nur vor der Verwirrung des Geistes und Verlumpung der Persönlichkeit durch anhaltende Wohlstandsdekadenz wie im antiken Rom der Endzeit. In einfachen, noch im Existenzkampf stehenden Völkern ist sowas unmöglich, da würde man es nie dulden, daß ein Familienmitglied oder Volksgenosse oder eine Volks-Gruppe das eigene Land und seine Gelder an parasitäre Fremdüberfluter abtritt.

      Und wenn Völker solches duldeten, dann nur NACH SCHWEREN Kriegs-Niederlagen wie die Serben 1389 und später andere gegen die Türken und die Deutschen 1945 gegen die Welt-Juden, Westler und Kommunisten.

      Die NPD-Anhänger haben also schon insoweit Recht, als sie die heutigen nations-zerstörenden und dekadenten Zustände mit 1945 in Verbindung bringen.“

      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

      „Im Moment kommen Zehntausende, die keinerlei Beziehung zu diesem Land, seiner Geschichte, seiner Kultur haben, und dies auch gar nicht wollen. Wenn diese Zuwanderer politische Parteien gründen, wird es nichts geben, was dieses Land zusammenhält. Dann haben wir libanesische Verhältnisse, also ein Land zerrissen vom Gift der Religionen und Ethnien, ohne verbindende Idee, unfähig zur Bewahrung der staatlichen Einheit.“ -Joachim Fest

       

  11. Alle Beiträge bisher, haben heute hier ihren Wert.

    Das ganze Demokratiegesabbere aller gängigen Polit-Bonzen in den Fernsehkanälen schaue ich mir erst gar nicht an. Diese reden immer um den Brei herum, anstatt endlich zu bekennen, daß die Gast-Türken aus Deutschland Erdogan den Sieg beschert haben. Einhergehend dazu hätten die Befürworter aus der deutschen polit. Szene mit ihrer Zustimmung für Auftritte türkischer Politiker auf deutschem Boden dafür die volle Verantwortung zu tragen.

    Statt dessen erleben wir ein Herummeckern, Drücken und Abweichen auf andere Begründungen und  wie üblich, –  Konsequenzen keine. Wie oft schon hätte Merkel, hätte sie einen Funken Anstand,  bereits von selbst von ihrer selbstherrlichen Showbühne abtreten müssen.

    Schamgefühl keines, Anstand keinen, Verantwortung übernehmemen keine. Dann brauchen sie sich nicht verwundert geben, wenn so viele Leute der Politik den Rücken kehren.

  12. "Wir Grüne werden Integration in der nächsten Regierung zur Chefsache machen"

    Da frage ich mich doch langsam, in was sollen die Türken den intregriert werden. Sogar die Bio – Deutschen sollen keine Deutschen mehr sein. Multikulti von morgens bis abends. Es vergeht doch kein Tag, an dem man uns nicht einredet, das wir Deutschen der letzte Dreck auf Erden sind. An allem tragen wir die Schuld. Warum sollte ein Türke das Verlangen verspüren, ein Deutscher zu sein. Warum sollte er sich freiwillig zu einem Volk bekennen, was  sich selber zutiefst verachtet und sich so sehr die eigene Zerstörung wünscht.

    Man kann in Deutschland arbeiten. Aber das war´s dann auch schon. Mehr haben wir nicht zu bieten. Und das Geschwafel von unserer Kultur  kann man sich sparen. Wer wissen will, welche Kultur wir in Deutschland haben, braucht nur am Abend beim Fernsehen durch die Kanäle zu zappen. Da bekommt er deutsche Kultur satt.

    1. Da frage ich mich doch langsam, in was sollen die Türken den intregriert werden. Sogar die Bio – Deutschen sollen keine Deutschen mehr sein. Multikulti von morgens bis abends.

      ——

      Nun, das Ziel der kulturmarxisitischen Gesellschaftsklempner von rotzgrün bis dunkelrot ist die Wahnvorstellung, jeden Mensch -in ihrem Sinne- 'sozialisieren' zu können, also zu einem Bastard und heimatlosen, identitätslosen und kulturlosen  Zombie machen zu können – ganz im Sinne des internationalen Diaspora-Judentums.

      Ganz so wie das nach nach dem WK II mit den total am Boden liegenden Deutschen funktioniert hat und zum großen Teil auch in der sog. 'westl. Wertegesellschaft', die in Wirklichkeit ja eine 'jüdische Wertegesellschaft' ist, funktioniert.

      Das mag vielleicht bei den kultur- und identitätslosen Negern aus Mama Afrika gelingen (die man genau aus diesem Grund jetzt nach Europa in Massen hereinschaufelt), die zudem aufgrund ihrer mangelnden Intelligenz gar nicht begreifen können, was um sie herum vorgeht.

      Bei den Musels, die fest in Religion (Islam und Islam-Geschichte) und umma (islamische Gemeinschaft) und im Stammes- und Familiendenken (Clan) verhaftet und verankert sind,  funktioniert das aber nicht.

      Hier beißen die Menschenfeinde -jedenfalls zur Zeit noch – auf Granit.

      Und genau deshalb gibt es so wenig interkulturelle Ehen zwischen Musels und Europäern.

      Der große Führer aller Turkvölker, weiß nur zu genau, was das Ziel dieser Gesellschaftsklempner ist: Sie möchten aus den hereingeschaufelten Moslems, genau so eine kulturlose und identitätslose Masse machen, wie aus den Europäern und speziell den Deutschen.

      Und genau deshalb warnt Erdogan ständig:
      "Assimililierung  ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit'"

      Aus seiner Sicht der Dinge hat Erdogan ja völlig Recht.

       

  13. Nur der National-Staat garantiert ‚kulturelle Vielfalt

    Die einzige Art, wie man die Vielfalt der Kulturen/Völker erhalten kann, ist die Organisation in Nationalstaaten. Nur wenn jedes Volk die Möglichkeit hat, in seinem Territorium seine Kultur auszuleben, kann sie erhalten bleiben.

    Wenn dort jedes Jahr Millionen Fremde angesiedelt werden, die ihre eigene Kultur mitbringen, geht die Kultur des Aufnahmelandes unwiederbringlich verloren.

    Sozial- und Konfliktforscher gehen von der Formel aus, dass  ein Volk bei mehr als 5-10 Prozent Fremden seine Integrationskraft verliert. Man bekommt einen Zustand des ständigen Konfliktes, der Konkurrenz, des Kampfes, der auschließlichen Verfolgung der unterschiedlichen Partikular-Interessen und nicht des Gemeinwohls.

    Und offenbar gibt es derzeit Leute, die eben dieses friedliche Neben- und Miteinander der Kulturen nicht wollen, sondern stattdessen einen Zustand der ständigen Spannung bevorzugen.

    Allen voran unsere ‚Freunde‘ von der anderen Feldpostnummer, die Auserwählten und ihre Lobby-Organisationen in der Diaspora.

    Die Überlegungen, die ich gerade erläutert habe, haben natürlich auch schon Leute vor mir angestellt.

    Ich zitiere:

    „Addierung von Kulturen führt im günstigsten Fall zur Nivellierung auf niedrigerem Niveau. Wir wollen eine Welt der konstanten Auseinandersetzungen. Wir wollen größeres Chaos!“Daniel Cohn-Bendit, Berufsjude, pseudo-linker Parasit,  Umstürzler, Pädophiler, Talmudist und Kommunist.

  14. Tja so ist das. Die deutsche Politik und die deutschen Medien glaubten sich unbedingt in den türk. Wahlkampf einmischen zu müssen durch Auftrittsverbote türk. AKP Politiker und einer beispiellosen Anti – Erdogan – Medien – Terrorkampagne.

    Das ist die Quittung dafür.

    Die Leute haben ihn aus Trotz gewählt und nun fragt man sich "was stimmt mit diesen Leuten nicht".

    Hätten sich die deutschen Politiker und Medien die Mühe gespart wäre das Ergebnis (und möglicherweise der Wahlausgang) anders ausgegangen. 

     

    1. Ach komm, hör doch auf !

      Der Türke hat doch alles daran gesetzt in DE von den Medien durch den Kakao gezogen zu werden. Die Echos auf ihn hat er absichtlich provoziert. Der kennt eben seine trotzigen Pappenheimer, dem war klar wie die Auslandstürken reagieren würden – und nur deshalb hat er die Nummer abgezogen.

      Sieht man schon allein daran, dass er jetzt nach dem Referendum wieder Ruhe gibt !

      DAS war Wahlkampf auf türkisch – so einfach ist das !

      … und was die Politik betrifft, ich bitte dich, keine einzige Reaktion auf den Pöpler war angemessen. Die haben sich mehr als zurückgehalten, die wussten worauf er es anlegte.

      Immer diese türkischen Lügenkonstrukte nach dem Motto : Gib und tue alles für deine Opferrolle ! …. es widert mich nur noch an !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.