DAS planen die Grünen!

Eines kann man wohl sagen: die Grünen-Forderungen zur Bundestagswahl haben es wahrlich in sich. Es scheint fast so, als wolle die Partei unsere Gesellschaft vollends auf den Kopf stellen, indem sie kräftig das Wertesystem unserer Kultur aufmischt.

Via Watergate.tv

Besonders intensive Veränderungen sind in der Steuerpolitik geplant. Hier sollen eine Vermögenssteuer sowie eine Finanztransaktionssteuer eingeführt werden und auch der Spitzensteuersatz soll erhöht werden. Auch sollen Kapitaleinkünfte einkommenssteuerpflichtig werden – von jetzt 25 Prozent auf bis zu ganze 42 Prozent. Damit nicht genug soll auch die Erbschaftssteuer erhöht werden und eine Reichenbesteuerung eingeführt werden. Das Ehegattensplitting möchten die Grünen abschaffen.

Diese Maßnahmen möchte die Partei durchsetzen obwohl die gesetzliche Rente nur noch ein, mit Verlaub gesagt, Sozialhilfe-Niveau erreicht und es der Staat ist, der den Menschen zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge rät. Die Grünen jedenfalls planen eine bundesweite Steuerfahndung mit Spezialeinheiten, um dafür zu sorgen, dass die gewünschten Steuern auch eingetrieben werden.

Dass daneben vor allem Sozialleistungen gefördert werden sollen gibt zu denken. Werden hier etwa die Fleißigen bestraft und die Faulen belohnt? Diejenigen, die sich bereits jetzt auf Sozialleistungen ausruhen, werden dadurch sicher nicht zum arbeiten animiert. Folgendes möchten die Grünen diesbezüglich durchsetzen: Hartz-IV soll verbessert werden, etwa durch höhere Hartz-IV-Bezüge und die Abschaffung von Bedarfsgemeinschaften. Auch will man einen eigenen, höheren, Hartz-IV-Regelsatz für Kinder und Jugendliche schaffen sowie mehr Möglichkeiten bieten, zu Hartz-IV hinzu zu verdienen. Tatsächlich möchte die Partei auch die Sanktionen durch Jobcenter und Arbeitsagenturen beenden und stattdessen auf „Motivation“ setzen und es soll bereits nach vier Monaten Beschäftigung einen Anspruch auf ALG I geben.

Lesen Sie auch:  Mit den Grünen zum "Great Reset"

Loading...

Abgesehen davon möchten die Grünen eine Betreuungsgarantie für Kinder ab einem Jahr, eine ganztägige Kinderbetreuung sowie flächendeckende Ganztagsschulen einführen. Doch ist dies wirklich förderlich für Familien? Und sollten im Bereich Migration wirklich Maßnahmen ergriffen werden, die auf mehr Einwanderung setzen? Schließlich stimmen die Grünen genau dafür – für einfachere Visaverfahren und Rückkehrmöglichkeiten. Selbst über die Zulassung des Kommunalwahlrechts für MigrantInnen wird derzeit spekuliert.

Klicken Sie hier und erfahren Sie die gesamte Wahrheit!

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

32 Kommentare

  1. Die Sozialleistungsempfänger seien faul – das ist infam!

    Watergate betreibt hier die gleiche Volksverhetzung wie Wolfgang Clement (SPD) bei Einführung der Agenda 2010. Verächtlichmachung von Teilen der Bevölkerung als Alibi für Entrechtung und gezielter Verarmung.

    Welch eine Ruchlosigkeit!

    ——————————————————–

    Steuererhöhungen bei Reichen glaube ich erst, wenn ich sie sehe. Den Grünen glaube ich kein Wort.

    Als sie an der Macht waren, machten sie Politik für Hedgefonds, Bankiers und Konzerne. Sie machten Leerverkäufe wieder legal, senkten die Renten, schafften die Arbeitslosenhifle ab und ließen die Hedgefonds ins Land, damit die Deutschland ausplündern können.

    Die Grünen haben damals gehaust wie eine H.ur.e des Kapitals.

    Ich glaube ihnen nicht, dass sie jetzt das Gegenteil machen werden. Umso weniger, da sie sich gerade von DaimlerBenz mit einer Parteispende kaufen ließen.

        1. Die Grünen könnte man mit einem Kuhfladen vergleichen..ist der Kuhfladen frisch..ist er noch grün…doch schon bald verkrustet er..und nimmt die braune Farbe an.

          Wobei mir der Kuhfladen lieber ist..denn er eignet sich prima zum düngen…im Gegensatz zu unserer ''Grünen Partei.''

          1. Mit dem Düngen mit einem Kuhfladen wird das nix. Durch die Wiederkäuerrei der Kühe ist da rein Garnichts mehr drin.

            Selbst da gleicht der Kuhfladen den Grünen.

  2. Sozialleistungen im unteren Bereich zu erhöhen, ist vernünftig angegangen, sozial. Allerdings  nicht bei dauerhafter Arbeitsvereigerung!

    Großkapital zu besteuern, das nur durch Geldspekulation oder sozial unethischen Verhalten erworben wurde, ebenso. 

    Aber es wird flächendeckend eingeführt werden und trifft alle, die Privatbesitz haben und damit soll am Ende eine neue Art von Kommunismus entstehen!

    Kinderbetreung für ledige Mütter, die gezwungen sind, früh die Arbeit wieder aufzunehmen, ist leider eine Notwendigkeit.

    Aber das schaut mir nach einem Pilotprojekt aus, dessen Ziel eine allgemeine staatliche frühe Gehinwäsche für alle Kinder ab dem ersten Jahr ist!

    Und das mit garantierter Genderausbildung bis zur Ausschulung! Im Klartext, die kollektive Volksverblödung meiner Meinung nach!

    Das sind alles Forderungen, die die NWO Agenda abdecken!

    Kein Eigentum mehr, weil man es sich nicht mehr leisten darf und die Lieferung von menschlichen Resourcen seitens der Eltern, deren weitere Erziehung jenen Kräften überlassen werden muß, die das Kind zu einem echten NWO Sklaven dressieren!

    Das sind klar Vorgaben einer faschistoiden Diktatur! 

    Auch wenn es zum momentanen Zeitpunkt noch euphemistisch verpackt wird!

     

    1. Oligarchischer Kollektivismus, nennt sich das Modell der NWO der " Freien" westlichen "Demokratien"

      Die Gesellschaft der Sklaven und Aufseher arbeitet für die Ziele und das Wohl der Herrschenden Oligarchen Klasse die sich intern auf Ziele und Strategien festlegt.

  3. Das ist alles schon mal mit der Hippybewegung dagewesen, was die Grünen jetzt mit einer  'neuen flower power' Wirtschafts- und Finanzpolitik wieder beleben wollen, was damals und heute niemals funktioniert hat und funktionieren kann.Wo bleibt da das Leistungsprinzip wo, wie erwähnt, die Faulen belohnt und die Fleißigen bestraft werden, wie es sich von der Währungsunion in die Pleiteunion mit dieser EUROsion abzeichnet? Und das alles wird auch noch von 'Europagläubigen' die im Norden zu 'Europagläubigern' geworden sind, an der Spitze auch noch von einem Bundespräsidenten, bejubelt wird!

  4. Einer der Punkte der NWO ist die Enteignung jeglichen privaten Eigentums!

    Und das sind  weitere Versuchsballone, um die Gesellschaft in eine sozial amorphe Masse überzuführen, die jegliche Identifikation verloren hat und sich willenlos dem NWO Diktat unterwerfen.

    Jeder Mensch hat das Recht, mehr zu arbeiten und für sich etwas anzusparen und etwas zu erwerben, das er sein Eigentum dann nennen darf! Andere wiederum schätzen mehr die Freizeit mit weniger Eigentum, aber einen Neid zu provozieren und die verschiedenen Lebensentwürfe gegeneinander auszuspielen, ist perfide.

    Allerdings gilt das hier Gesagte nur bei gerechter Verteilung und bei gerechter Evaluierung von Arbeit, die nicht unter ihrem Wert bezahlt werden darf, während sich anderswo auf Kosten der Arbeitnehmer Kapital auf unsoziale Weise anhäuft, ohne oder mit nur wenig Eigenleistung!

     

  5. Dazu gehört auch die Eindämmung vom Immobilienspekulationen, die das Wohnen nicht mehr leistbar machen!

    Staaliches Regulativ ist vielerorts notwendig, vor allem seit man für die Spekulation die Jagdsaison auf die soziale Absicherung der Menschen eröffnet hat.

    Dazu gehört die Spekulation auf Grundnahrungsmittel etc.

  6. Bleibt mir ein Rätsel, wie man überhaupt mit Grün sympathisieren kann, und das bei all den Informations Kanälen im Internet.

     

     

     

    1. Ja, das scheint ein Phänomen zu sein. Jedoch wenn man es näher betrachtet werden die Grünen tatsächlich nur von einem harten Kern gewählt nämlich seit Jahren nur von rund 10% Wähleranteil. Demgegenüber ist ihr politischer Einfluß überdimensional! Das liegt daran weil die SPD und Merkel den Grünen diesen Einfluß ermöglichen. Was umso verderblicher ist weil ja die Grünen quasi schon seit Jahren die Deutschland-verrecke Politik betreiben und sich als permanente Gefahr für das Land und Volk positioniert haben. Die meisten von ihnen sind Soros Zuarbeiter. Es müßten die politisch gesteuerten Medien besser bekämpft werden die meistens von den Leuten gelesen werden.

  7. Das Programm wird ohne jeden Zweifel dazu führen, dass sich die Begüterten aus dem Staub machen und somit auch das restliche Programm unfinanzierbar wird. Bleiben, wird eine durchgehend arme deutsche Gesellschaft, die so langsam aber sicher ausstirbt und die Kuffmucken kriegen unterdessen finanzielle Hilfe aus arabischen Ländern, denen es ein besonderes Anliegen ist Europa zu islamisieren.

    … und Grün ist angeblich die Hoffnung – da kann man mal wieder sehn, mit welch perfiden Namensgebungen hier gearbeitet wird !

    1. Ja das Kapital verschwindet und der Mittelstand verarmt. Die Folge ist, dass der bereits beschlossene Zuzug einer weiteren Million im Rahmen der Familienzusammenführung die Sozialkassen endgültig sprengt.

      Hier ist für fleißige klassische Familien nichts mehr lebenswert.

       

  8. Man braucht nur "Der Wettbewerb der Gauner" von Hans Hoppe zu lesen, dann ist man von solchen Blödheiten wie der Besteuerung von Erbschaften kuriert.

    Jedoch scheint das Gros der Wähler selbst für dieses Büchlein zu dumm zu sein und bettelt mit Wahlkreuz darum, dass es noch schlimmer wird.

    1. Mit der wahrscheinlich letzten Wahl vor der endgültigen Abschaffung eines Demokratieversuches, wählen die Wähler weder die Verbrecher an der Spitze, noch ein von Korruption durchsetztes System, nein, sie wählen die Wahl, – ihre letzte Wahl sozusagen.

      Die Wähler gehen also zur Wahl um den Versuch zu unternehmen demokratische Regeln beizubehalten, denn wenn die Wahlen erstmal abgeschafft wurden, dann mein lieber Willi, fangen wir wieder da an wo andere für die Wahleinführung starben !

      Du willst die Wahl nicht haben ? Du bettelst freiwillig um die Abschaffung deiner letzten Rechte ? Du willst ohne Wahl direkt und sofort in deine Sklavenhaltung in der NWO übergehen ? Dann geh', geh' mit Gott, aber geh' !

      1. Vielleicht solltest du mal versuchen, das von mir empfohlene Büchlein zu lesen,  dann kommst du drauf WAS bisher immer gewählt wurde. Du kannst auch das Netz fragen, "Warum die Schlimmsten an die Spitze kommen". LG, Willi

        1. Was steht denn da so Wissenswertes drin, was mich widerlegt ? … eben, Nichts !

          Da steht 'ne Menge Blah über das System und seine Funktionsweise, aber das weiß ich schon alles. Und es hat nichts damit zu tun, dass Du um deine Versklavung bettelst, wenn Du die Wahlen abgeschafft sehen möchtest.

          Du bist wirklich ganz toll im Ausweichen … bleibt dir ja auch nix anderes übrig !

          Kannst Du wenigstens eine ganz einfache Frage beantworten ?

          Was glaubst Du, passiert in einem System in dem Niemand mehr eine Wahl hat ?

          1. Nein, ich muss es anders formulieren, denn in deiner Denke hat der Wähler ja auch mit der Wahl keine Wahl.

            Was ich versuche dir zu vermitteln, ist, dass es garnicht so sehr darum geht, dass die Wähler, egal was sie wählen, immer nur das Gleiche wählen.

            Es geht um das Instrument der Wahl an sich !

            Das dürfen wir nicht freiwillig wegwerfen, nur weil es zur Zeit so aussieht als hätte man sowieso keine Wahl.

            Ich bin der Meinung, wir müssen vielmehr ALLE wählen gehn und damit erreichen dass die Partei die uns die meisten Freiheiten einzuräumen bereit ist an die Macht kommt.

            Nur auf diesem Weg und über diese Schiene können wir einen Wechsel in der Poltik erreichen UND unser demokratisches System – das ohne Wahlen, keins wäre – beizubehalten.

            Tun wir das nicht, dann wird man weiterhin über uns bestimmen und zwar noch viel mächtiger als bisher.

            Das führt dann tatsächlich soweit, dass die Wahlen abgeschafft werden – weil sie dank der steigenden Zahl der Nichtwähler als Instrument keine Bedeutung mehr haben.

            Verstehst Du das ?

          2. Na toll, ich schreib mir hier 'nen Wolf und die die keine Antwort wissen, verdrücken sich klammheimlich !

            Es gibt Leute mit denen sollte man einfach nicht diskutieren wollen !

            Also Willi, ab jetzt haben wir beide keine Unterredung mehr, ab jetzt kriegste einfach nur immer einen lustigen oder weniger lustigen Einzeiler – Du hast es so gewollt !

          3. Jetzt sei nich so ungeduldig, immerhin hab ich auch was anderes zu tun. Aber ich hab inzwischen was vorbereitet:

            Natürlich versteh ich das. Jeder Politiker, und davon gibt es tausende, hält gerade SICH, wo er doch mühsam den Trog erklommen hat, für unverzichtbar. Es gibt in Deutschland 700 nur für den Bundestag. Zusätzlich erklärt uns die Diktatur namens EU, womit ich mein Zimmer beleuchten darf, und welcher Buchstabensalat auf die Speisekarte muss; oder den Aufteilungsschlüssel für unsere lieben Lückenfüller, weil wir uns möglichst keine Kinder mehr leisten sollen.

            Es soll jeder in die Wahlzelle laufen und darum flehen, dass er nächstes Mal noch mehr Politiker füttern darf, mit viel höheren Gehältern, weil die Aufgaben, die die Politiker haben, so schwierig sind. Besonders jetzt, wo sie für uns so viele illegale Gäste eingeladen haben.

             Oder im Umkehrschluss: Man wünscht sich so viele Politiker, weil man selbst so dumm ist. Und das schon seit Jahrzehnten, oder weswegen sind wir denn da, wo wir jetzt sind?(Schulden, Arbeitslosigkeit)

            Ach ja, daran sind die Wähler selbst schuld, die haben immer die falschen POlitiker gewählt. Und das soll nach deiner Meinung so weiterlaufen, bis…bis alles Bankrott ist. Den Karren ganz an die Wand gefahren. Deutsche Gründlichkeit. Dafür soll ich freiwillig JA, BITTE SO WEITERMACHEN betteln gehen?

  9. Die antideutsche Migranten arbeiten die GRÜNEN können sich das Planen – schenken ! 

    Sie sollten sich lieber Gedanken machen , was sie nach der verlorenen Bundestagswahl tun wollen.Zeit genug,  werden sie dann haben,  mehr als genug !

     

    Auch interessant: Epoch Times:

    Personeller Paukenschlag bei Grünen in Bayern – Claudia  Stamm will  die Grünen verlassen und eine neue Partei gründen unter das Motto " Zeit zu handeln".

  10. Wer keine Sicherheit will, Verbote über Verbote, den GENDER-WAHNSINN, alle Wirtschafts- Migranten einlädt, sollte die Grünen wählen .

    Wer aber all das ablehnt – sollte auch die Grünen ablehnen.

  11. Auch lesen :  Opposition24: 

    1.K.G.E.- Grüne: Willkommens-Kultur beginnt im Kreißsaal"  ( UNFASSBAR ! )

    2. AfD: Gauland zu Familiennachzug: Erschreckende Zahlen – Der Bevölkerungsaustausch läuft ! 

    Rund 268.000 sogenannte syrische Flüchtlinge haben nach MEDIEN berichten ein Anrecht ihre (großen ) Familien (bis zu 10 Kinder und Frau/en) nach Deutschland nachzuholen.

    Wie sagte Seehofer noch zum Thema Familiennachzug ?! Er rechnet mit 3-10 Millionen ?!

     

    Nochmals, das alles spricht gegen unsere Verfassung ( Grundgesetz) – denn weder ein Bevölkeraustausch noch fremde Kulturen dürfen unser Land verändern !

    Wo bitte schön, sind die Richter, Anwälte, etc. die diese Gesetzesbrüche stoppen?!

     

  12. Dabei sollte man wissen, das man für die Grünen und Linken bereits mit einem Jahreseinkommen von 60000 Euro ( BRUTTO ) zu den Reichen gehört. Nimm praktisch die Hälfte davon weg und teile es durch 12. Hat man dann womöglich noch etwas Geld auf der Bank, oder besitzt man ein Häusschen, stellt man bereits an der Schwelle zu den Superreichen.

    Viele werden sich nach der Wahl die Augen reiben. Und sie werden ihr Glück nicht fassen können, dass sie zu den Reichen gehören.

  13. Es liegt auf der Hand, daß es zu signifikanten Enteignungen kommen wird, anders sind die geringschaffenskräftigen Invasoren auf Dauer nicht zu alimentieren! Wer die Betreiber solcher Zustände weiterhin wählt dem ist nicht mehr zu helfen!

    1. Nachtrag: Derzeit werden die Rücklagen der Arbeitnehmerschaft aus den Sozialkassen enteignet! Der Sozialismus enteignet immer als erstes die Massen darum gibt es auch keinen Widerspruch von Rotgründunkelrot.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.