Jahrelang haben die Grünen die Türken in Deutschland umworben. Nun nach dem Referendum hadern sie wieder einmal mit ihnen.

Von Michael Steiner

Erst der hohe Anteil an AKP- und Erdogan-Wählern bei den in Deutschland lebenden Türken, dann noch die hohe Zustimmungsrate beim Verfassungsreferendum für das Präsidialsystem in der Türkei – die Grünen, die sich sonst immer für ihre multikulturelle Gesellschaftsutopien einsetzten mussten feststellen: die Türken verweigern sich den grünen Lebens- und Politikvorstellungen.

Schuld an dieser Tatsache sind aber deren Ansicht zufolge nicht die teils völlig weltfremden und utopischen politischen Vorstellungen, samt der Frühsexualisierung von Kindern und einer verqueren Gender-Ideologie, sondern wie immer die bösen konservativen Deutschen. Diese hätten es den Türken erschwert, sich in die bundesrepublikanische Gesellschaft einzufügen. Und das, obwohl doch gerade die konservativen Deutschen und die meisten Türken gesellschaftspolitisch ähnliche Wert- und Moralvorstellungen haben. Etwas, was die Integration eigentlich erleichtert.

Das Problem der Grünen (aber auch der Linkspartei und der SPD) ist: In der eigenen Politikerriege finden sich vor allem Anhänger bzw. Unterstützer linksgerichteter türkischer bzw. kurdischer Organisationen, die in der Türkei selbst nur eine marginale Zustimmung erhalten – und eben auch bei den in Deutschland lebenden Türken. Dass sie von den Türkeistämmigen in Deutschland trotzdem mehrheitlich gewählt wurden, liegt auch daran, dass diese Menschen eben auch Opportunisten sind. Etwas, was man ihnen auch nicht wirklich verübeln kann.

Die Dauerbeschimpfung der Erdogan- und AKP-Wähler durch die grüne Spitzenriege wird jedoch dazu führen, dass sich bisherige türkischstämmige Stammwähler verabschieden. Für die Grünen, die schon jetzt mit extrem niedrigen Umfragewerten zu kämpfen haben, ist dies natürlich nicht gerade angenehm. Unter Umständen könnte dies sogar dazu führen, dass gerade dies den Grünen den letzten Schlag unter die Fünf-Prozent-Hürde versetzt.

Loading...

Özdemir, Roth & Co sollten sich schon einmal darauf einstellen, ohne Abgeordnetenmandat zu leben. Üppige Übergangsgelder, Jobs aus Lobbyistenkreisen und hohe Politikerpensionen dürften sie jedoch schlussendlich doch über den Verlust ihrer Bundestagssitze hinwegtrösten.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ebook im Shop (hier) käuflich zu erwerben. 

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 thoughts on “Das grüne Türken-Dilemma”

  1. "Das grüne Türken-Dilemma"

    Krank!!

    Das ganze Demokratiegesabbere aller gängigen Polit-Bonzen in den Fernsehkanälen zur Zeit schaue ich mir erst gar nicht an. Diese reden kontinuierlich um den Brei herum, anstatt endlich zu bekennen, daß die Gast-Türken aus Deutschland Erdogan den Sieg beschert haben. Einhergehend dazu hätten die Befürworter aus der deutschen polit. Szene mit ihrer Zustimmung für Auftritte türkischer Politiker auf deutschem Boden dafür die volle Verantwortung zu tragen. Das ganze gängige, saloonfährige Establishment.

    Statt dessen erleben wir ein Herummeckern, Drücken und Abweichen auf andere Begründungen und  wie üblich, –  Konsequenzen keine. Wie oft schon hätte Merkel, hätte sie einen Funken Anstand,  bereits von selbst von ihrer selbstherrlichen Showbühne abtreten müssen. Von den Grünen Galgenvögel reden wir erst gar nicht. Abschaum der Gesellschft!!

    Schamgefühl keines, Anstand keinen, Verantwortung übernehmemen keine. Dann brauchen viele sich nicht verwundert geben, wenn so viele Leute der Politik den Rücken kehren oder gar ein Tschüß, gute Nacht Deutschland realisieren.

     

    1. Womit das Wesentliche gesagt wäre:
      „Özdemir, Roth & Co sollten sich schon einmal darauf einstellen, ohne Abgeordnetenmandat zu leben. Üppige Übergangsgelder, Jobs aus Lobbyistenkreisen und hohe Politikerpensionen dürften sie jedoch schlussendlich doch über den Verlust ihrer Bundestagssitze hinwegtrösten. „

  2. .Nun die Rotzgrünen Krypto-Kommunisten – ein Ableger der brit. Fabian-Society – hatten einstmals das copyright für die geplanten Umvolkung der Deutschen Nation. Dieses ist ihnen durch Merkel und die kulturmarxistische Allparteienregierung von CSU  bis die Linke inzwischen abhanden gekommen.

    Nun, das Ziel der kulturmarxisitischen Gesellschaftsklempner von rotzgrün bis dunkelrot ist die Wahnvorstellung, jeden Mensch -in ihrem Sinne- 'sozialisieren' zu können, also zu einem Bastard und heimatlosen, identitätslosen und kulturlosen Zombie machen zu können – ganz im Sinne des internationalen Diaspora-Judentums.

    Ganz so wie das nach nach dem WK II mit den total am Boden liegenden Deutschen funktioniert hat und zum großen Teil auch in der sog. 'westl. Wertegesellschaft', die in Wirklichkeit ja eine 'jüdische Wertegesellschaft' ist, funktioniert.

    Das mag vielleicht bei den kultur- und identitätslosen Negern aus Mama Afrika gelingen (die man genau aus diesem Grund jetzt nach Europa in Massen hereinschaufelt), die zudem aufgrund ihrer mangelnden Intelligenz gar nicht begreifen können, was um sie herum vorgeht.

    Bei den Musels, die fest in Religion (Islam und Islam-Geschichte) und umma (islamische Gemeinschaft) und im Stammes- und Familiendenken (Clan) verhaftet und verankert sind, funktioniert das aber nicht.

    Hier beißen die Menschenfeinde -jedenfalls zur Zeit noch – auf Granit.

    Und genau deshalb gibt es so wenig interkulturelle Ehen zwischen Musels und Europäern.

    Der große Führer aller Turkvölker, weiß nur zu genau, was das Ziel dieser kuolturmarxistischen Gesellschaftsklempner ist: Sie möchten aus den hereingeschaufelten Moslems, genau so eine kulturlose und identitätslose Masse machen, wie aus den Europäern und speziell den Deutschen.

    Und genau deshalb warnt Erdogan ständig:
    "Assimililierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit'"

    Aus seiner Sicht der Dinge hat Erdogan ja völlig Recht.

    Sei es wie es sei: Die Wahlen und das Referendum haben gezeigt: Einmal Türke immer Türke, was genau so gilt wie: Einmal Moslems – immer Moslem.

    Da helfen keine Beschönigungs- und Beschwichtigungversuche.

    Nicht nur Edogan verbietet die Integration oder gar Assimilierung, sondern auch Allah:

    Sure 5, 51: 
     O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.

    http://www.geistigenahrung.org/ftopic28531.html

     

     

    1. @DvB – Bitte nicht unterschätzen… Die Fabian Society = Kriechender Kommunismus/Fabian Sozialismus & Globalismus

      Die Frankfurter Schule, die Fabian Society und die Ursprünge der „Antideutschen“
      Fabian Sozialismus ist eine Mischung von Faschismus, Nazismus, Marxismus und Kommunismus, – alles niedlich zusammengerollt. Jedoch, er ist viel tödlicher, weil er viel klüger und subtiler ist. Der einzige Unterschied zwischen Fabian Sozialismus und Kommunismus ist: Die Kommunisten nehmen dein Haus, indem sie die Geheimpolizei schicken, die deine Tür einschlägt und dein Haus beschlagnahmt. Fabian Sozialisten tun dies viel raffinierter und klüger indem sie schrittweise deine individuellen Rechte wegnehmen, gradullay deine (Grundstück) Steuern und Raten erhöhen und schließlich, wenn du nicht mehr zahlen kannst, senden sie ihre Bundes-Steuerprüfer, um dein Haus und Vermögen wegzunehmen.

      Guckst du hier: Am 18. März 2007 erschien ein Interessanter Artikel auf der Webseite von büso, der an Aktualität nichts eingebüßt hat: „Eine britisch gesteuerte Sekte zieht gegen Deutschland zu Felde“ http://www.politaia.org/manipulation/die-frankfurter-schule-die-fabian-society-und-die-ursprunge-der-antideutschen/

    2. „Politiker, Technokraten und Medien treiben in semigeheimen US-Pressuregroups wie der Atlantik-Brücke den Aufbau einer Allianz der größten kapitalistischen Staaten auf Kosten von Demokratie und Frieden voran – der EU-Superstaat wird Realität, der deutsche Nationalstaat abgeschafft.“
      (der Balkonpflanzer gehört da auch dazu).

      Aber: mit den Türken wäre dieses mit der EU angedachte Fernziel nicht zu erreichen (Abschaffung des deutschen Nationalstaates und Grßbazaar der Neoncons) und deshalb dürfen die auch nicht dazukommen!

  3. Das Ziel der grünen Linksfaschisten ist immer die Zerfledderung und Spaltung der Gesellschaft und des Landes gewesen. Daher haben sie zwar immer nach mehr Geld für die sogenannte Integration gerufen (weiß Gott wo es versickert ist) aber "inoffiziell" alles unternommen, daß eine Integration  n i c h t  stattfindet und  im Gegenteil  alles getan um Gegengesellschaften (feindliche) und Parallelgesellschaften zu fördern. Man muß den Tatsachen ins Auge sehen, die Grünen sind die ausgeprägtesten inneren Feinde der Deutschen und dafür sollten sie endlich das bekommen was sie verdienen. Übrigens ich persönlich bin sehr zufrieden wenn die Vermischungsbereitschaft gering ist.

    1. So gesehen sind Özdemir und Roth ein Segen für unsere Gesellschaft!
      Die SPD hat ja schon eine Stimmenfresserin: Özogün (oder wie sich die 14% Dame nennt).
      Wenn Altmaier Türke wäre, ginge es da auch voran, in die richtige Richtung!

  4. Was ist der Sinn des Özdemir-Fotos? Cem Özdemir ist Mitglied eines Beirates des American Jewish Congress (AJC, Amerikanischer Jüdischer Kongress), eine Lobby-Organisation, die bei Mohammedanern nicht gut ankommen dürfte. Entsprechend ist Özdemir bei Mohammedanern unten durch und schreckt sie vom Wählen der sog. "Grünen" ab; diese sind seit etwa 20 Jahren sehr dekadent und befürworten in ihrer Menschenrechtsdiktatur sogar Kriege gegen Mohammedaner; das "Grüne" der "Grünen" hat sich von der Natur auf Militäruniformen verlegt. Es gibt sogar Presseberichte, wonach Özdemir Angst habe, beim Taxifahren auf einen türkischen Fahrer zu treffen. Was man Özdemir zugute halten kann: Er gibt auf seiner Bundestagsseite seine AJC-Verbindung offen zu. Die meisten anderen Amtspolitik-Funktionäre sind mindestens ebenso viel transatlantisch und globalzionistisch verstrickt, besonders die "alternativlose" Merkel, der parteibasisfeindliche TTIP/CETA-Gabriel, der "grenzenlose" Schulz und der römisch-katholisch-rotlackierte Hochfinanz-Inquisitor Maas.

    Zumindest bezüglich von Mohammedanern geht die sittlich verwerfliche Rechnung der verdorbenen westfetischistischen BRD-Parteien, neues Stimmvieh aus dem Orient importieren zu können, nicht auf.

  5. Richtig, jahelang haben die antideutschen GRÜNEN die Türken umworben, und jetzt sind noch alle arabischen und afrikanischen Muslime dazu gekommen und sowas will von uns Deutschen etwa noch gewählt werden ? !

    Auf gar keinen Fall ! Wer es doch tut, hat wohl den Schuss noch nicht mit bekommen.

     

    Siehe auch: Achgut.com ( die Achse des Guten) :

    1.Gemeinsam für Islamismus, Chauvinismus und Todesstrafe ! ( Artikel von Hamed Abdel- Samad – der es kurz und knapp auf den Punkt bringt)

    2.Wenn die Kacke dampft: Grüne endgültig in der Tonne

    3.von Imad Karim : Liebe Freunde, ich bin wieder da – und danke Euch für die erfolgreichen  Proteste!  Keine Mitteilung von Facebook, keine Benachrichtigung, auf einmal war ich wieder da ……….. aber die Geschichte soll noch ein Nachspiel haben, denn das betrifft uns alle.

  6. Grüne ( wie eigentlich alle etablierten Parteien)  umwerben alle Muslime –  egal ob es auch Illegale, Wirtschaftsmigranten, Kriminelle oder Gewalttäter sind.

     

    Siehe auch: Neue Zürcher Zeitung:

    1. Empörung über demokratiefeindliche Türken: Europa MUSS seine WERTE durchsetzen

    2.Türken in der Schweiz liessen sich nicht einschüchtern

    3. Energiestrategie ist umweltschädlich

    4.Härtere Linie bei der Immigration: Australien zieht bei "qualifizierten Einwanderern" die Schraube an,verschärft die Regeln für ausländische Arbeitskräfte.Die australische Regierung hat beschlossen die Visumkategorie 457 abzuschaffen. Kritiker monieren das sie ZU LEICHT VERGEBEN WÜRDEN und UNTERNEHMEN sie genutzt hätten, um anstelle von Australiern – Ausländer in tieferen Löhnen einzustellen……… Artikel selbst weiterlesen !

     

  7. Herr Özdemir will uns erzählen, daß die Teilnahme und Abhaltung einer Volksabstimmung b ö s d i k t a t o r i s c h  und das was die deutschen und andere Politiker des europäischen Politestablisment tun nämlich Gesetze und Verfassung aus machtmißbräuchlicher Willkürlichkeit zu brechen g u t d e m o k r a t i s c h  ist. Wahr ist wie immer das Gegenteil von dem was den Menschen von einer entarteten Politikerclique einzureden versucht wird. Özdemir wird auch nicht aktiv weil er deutsche Interessen vertreten will sondern weil er selbst nicht integriert ist und sich zur  t ü r k i s c h e n  Oppositionspartei bekennt und ihn der Sieg Erdogans deshalb politisch nicht passt. Das deutsche "grüne" Mäntelchen das er trägt ist nur sein Tarngewand. Das die Türken auf deutschen Hoheitsgebiet einen türkischen Staat errichten konnten ist machtmißbräuchlicher politischer Wille aller derzeitigen deutschen Bundestagsparteien gewesen. Die Bildung dieses Staates auf deutschen Hoheitsgebiet wurde von den deutschen Regierungen Union/SPD mit enormen Geldmittel zur Förderung von organisierenden Vereinen religiöser- und nationalistischer Art finanziert, sowie durch die Herstellung günstiger politischer Rahmenbedingungen.. Merkel hat dem angerichteten unglaublichen innenpolitischen Schlamassel und Chaos im Vorjahr nocheinmal einen ordentlichen Schub verpasst. Wie dem auch sei  w i r  müssen in jedem Fall darauf achten uns unsere demokratischen Werte nicht von Faschisten verdrehen zu lassen. DIE TEILNAHME AN EINER VOLKSABSTIMMUNG IST EIN DEMOKRATISCHES RECHT JEDEN BÜRGERS;  DIE ABHALTUNG EINER VOLKSABSTIMMUNG EINE DEMOKRATISCHE PFLICHT VERFASSUNGSTREUER POLITIKER!!!

  8. Den Grünen Türken geht es zu gut. Können die nicht einmal mal die Schnauze halten. Sie schaffen es unermüdlich Hass gegen sich zu schüren. Der Maas muss dafür sorgen, dass die sich sicher fühlen. Ob das so ist ist, werden sie auf Grund von "Maasregeln" nicht erfahren. Grüne Politik: "Atomkraftwerke abschalten und Atomboben einlagern."   Dafür gabs vermutlich Geld und Karriere in den 80ern um die Friedensbewegung zu spalten. Die Welt steht kurz vor einer nuklearen Katastrophe und die lenken jetzt mit der Türkei ab, diese Grünen Türken. Wer ein Kreuz auf einen Walzettel bei Grün macht, setzt sich eine Pistole an die Stirn.

  9. Wer opponiert sich denn mal über die demokratiefeindlichen Diätenerhöhungen unserer nutzlosen Politiker ? (Comments dazu wurde deaktiviert.) Wer hat das wohl angeordnet ? Die Politiker als Subunternehmer der Lobbyisten könnten doch eigentlich schon von den Nebeneinkünften leben-,erhöhen sich aber respektlos und ohne jede Form von Ethik die Diäten – , und das noch regelmäßig.Die Armut wächst und die Versager leben in Saus und Braus. Das einzige was die verdient haben ist abgewählt zu werden.

    1. 80% der Kompetenzen der 630 Bundestagsabgeordneten wurden nach Brüssel ausgelagert und es wurde nicht ein einziger Abgeordneter weniger. Die müssen sich ja zu Tode langweilen!

  10. "Özdemir, Roth & Co sollten sich schon einmal darauf einstellen, ohne Abgeordnetenmandat zu leben. "

    Ausgezeichnet! Das war allerdings abzusehen.

    Ich finde es schon belustigend, dass in den Bundesländer, wo die Multikulti und Integration so hoch gehalten wird, die Wahlergebnisse für Erdogan am höchsten waren und trotzdem will Fatima Roth noch mehr Integration. 🙂

    In NRW, rot- grün geführt, waren die JA- Stimmen am höchsten, war wohl nix mit Multikulti, Integration und neues Stimmvieh reinschauffeln.

    1. Alle Ausländer sollen doch wählen – sonst gehen die Grünen vor die Hunde. Das Grüne Pack meint, da giebt es mehr Doofe als Wahlvieh. So wird Integration daraus. Sollen die doch selbst integrieren, wen sie wollen. Weshalb meinen die Grünen ihre Warheit wäre die Richtige und erklären es ohne etwas Anderes zu zulassen als Toleranz.

      Weshalb glauben die mit ihren paar Prozent der Mehrheit Vorschriften zu machen. Es geht mir  schon lange auf den S… 

  11. Wie haben sich die Grünen bei den Türken mit ihrem Multikulti-Geschleime angebiedert! Sie protegierten jenes Milieu, das jetzt Erdogan zur Diktatur verhalf.
    In Deutschland ist das Wahlergebnis eine Klatsche für alle, die sich eingeredet haben, dass Einwanderung bereichert. Ja, Einwanderung kann bereichern, aber nicht wenn sie von politischen Idioten organisiert wird. Man kann davon ausgehen, dass die Bundesregierung sich das Plebiszit – insbesondere auch wie es in "Deutschland" gelaufen ist – schönredet.
    Schon werden wieder von dem grünen Geschleime Friedensschalmeien geblasen, alles sei nicht so schlimm, man müsste deeskalieren, weil die Türkei für Deutschland so wichtig sei. Die Beitrittsgespräche zur EU werden weitergehen, die Türkei wird in der NATO bleiben, die Bundeswehr wird sich in Incirlik weiter schikanieren lassen und die EU-Tribute an Erdogan werden weiter gezahlt werden.
    Merkel ist eine häßliche Haremskonkobiene des türkischen Sultans,willens das eigene Volk für ihren Diwan und ihre Haremskabine zu opfern.
    Mit der Beschönigungspolitik geht es jedoch nicht so weiter. Die Grünen als Quell allen Übels müssen unbedingt rückstandslos aus dem politischen Raum Deutschlands verschwinden, damit in der Ausländerpolitik noch etwas zu retten ist. In Mecklenburg und im Saarland hat das ja schon funktioniert. Die Herzen der Türken werden nicht mit der Ehe für alle, nicht mit teurer Windenergie, nicht mit Elektroautos und Regenbogenfahnen gewonnen. Auch nicht mit veganer Ernährung, Dieselverboten, Zuckerverboten, Tabaksteuer, GEZ und dem ganzen rotgrünen Mist.
    Das muss alles radikal abgeräumt werden, damit die Türken und anderen illegalen Zuzuglinge uns Deutsche elementar ernst nehmen. Wir müssen viel robuster und selbstbewusster werden uns auf vergangene Werte besinnen und wesentlich größere Familiensinn und gesellschaftlichen Zusammenhalt vorweisen. Sonst sind wir gleich unten durch, und man betrachtet uns als Feiglinge und Versager die Alles hinnehmen.
    Vor dieser "Bundesregierung" die das eigene Volk nicht schützt, kann man nur Ekel und Abscheu empfinden, und hoffen das dieser Verräterhaufen das Schicksal findet ,welcher er verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.