Bundesregierung besorgt: „Zeugen Jehovas“ in Russland gerichtlich verboten

Der Russland-Koordinator der Bundesregierung, Gernot Erler, ist wegen dem gerichtlichen Verbot der "Zeugen Jehovas" um die Religionsfreiheit in Russland sehr besorgt.

Von Redaktion

"Das Gerichtsurteil zum Verbot der "Zeugen Jehovas" in Russland und deren angeblich "extremistische" Tätigkeiten erfüllt mich mit großer Sorge", so Gernot Erler in einer Presseausendung des Auswärtigen Amtes. "Es darf nicht sein, dass die friedliche Ausübung des Rechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit verunglimpft und unter Strafe gestellt wird. Die ausufernde Anwendung des „Extremismus“-Vorwurfs gegen Andersdenkende in Russland bereitet mir große Sorgen", so Erler. 

Die mahnenden Worte aus Berlin an Moskau, die Erler fomrulierte: "Ich rufe die russische Regierung dazu auf, die auch in der Verfassung der Russischen Föderation verankerten Menschenrechtsnormen geltend zu machen und insbesondere die Religions- und Weltanschauungs- sowie Meinungs- und Versammlungsfreiheit in vollem Umfang zu gewährleisten. Einschränkungen dürfen nur im Einklang mit internationalen Menschenrechtsstandards vorgenommen werden, zu deren Umsetzung Russland als Mitglied des Europarats verpflichtet ist", so der Russland-Koordinator.

Bereits am 20. April 2017 wurde die Glaubensgemeinschaft der "Zeugen Jehovas" in Russland vom Obersten Gerichtshof in Moskau zur Auflösung ihrer Zentrale und regionaler Einrichtungen verurteilt. Zuvor hatte das russische Justizministerium die Strafverfolgung der Religionsgemeinschaft wegen angeblicher "extremistischer Tätigkeiten" bzw. "Verbreitung extremistischen Materials" beantragt. Bei fortgesetzter Ausübung ihres Glaubens drohen Religionsanhängern hohe Haftstrafen.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Russland will Marineübungen im östlichen Mittelmeer abhalten

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

39 Kommentare

  1. Na wenn die Bundesregierung ''besorgt'' ist..dürfte Putin ja nich ganz falsch liegen.

    An anderen Brennpunkten dieser Welt hätte ich mir allerdings gewünscht die BR wäre besorgter.

    Die ''Zeugen Gottes''..hatten die nich bereits mehrfach den Weltuntergang vorrausgesagt..?..offenbar ist ihr Draht zum Himmel leicht beschädigt.

    1. Wenn ich mich nicht irre, dann sind die "Zeugen Jehovas" nur ein Teil von mehreren  sogenannter Endzeit-Christlichen Sekten. In den USA gibt es noch viele andere Endzeit-christliche-Sekten die weitaus radikaler sind als Zeugen Jehovas.

        1. Wisst ihr überhaupt irgendetwas über unsere Glaubensansichten? Nein. Wenn ihr nur scheisse aus dem Internet nachlabert dann haltet doch bitte einfacj eure vorlaute Klappe. Ja wir haben 2 mal es voraussagen wolllen, doch das war in den Anfängen der Glaubensgemeinschaft wo man noch nicht das komplette Bibelveeständnis hatte. Das war vor ca. 60 Jahren und wir wissen, dass man das nicht voraussagen kann. Es steht in der Bibel, dass nur Gott aka. Jehova den Tag Harmageddons weiss. Das haben unsere Brüder vor mehr als 60 Jahren leider missachtet.

           

          Anstatt Müll zu reden solltet ihr euch erst informieren bei vertraulichen Quellen. Auch benutzt ihr den Begriff Sekte komplett falsch.

          1. Anscheind ein jugendlicher oder ein neuer konvertierter. 1914, 1919,….1975 , es sind mehr als sie wissen. und von 1975 bis 2015 oder 2018, es ist noch nicht 50 Jahre. Ich bin selbst in der Glaube aufgewachsen und konnte seit Januar 2015  es nicht mehr dulden dass andere für mich denken. ( ich bin jetzt 36 alt, )

  2. Noch ist die Weltdiktatur der NWKO Faschisten nicht erreicht daher wird Russsland in seinem Land tun was es selbst für richtig und notwendig erachtet. Ausserdem was prädestiniert einen deutschen Bundestagspolitiker sich als Lehrmeister aufzuspielen? In aller Welt wird der Umgang deutscher Politiker mit Volk und Staat mindestens als nicht ganz bei Trost wahrgenommen!

  3. Zu deutschen Politikern und deren Politik fällt mir nur ein:

    "Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Ehrlichkeit und Gerechtigkeit der deutschen Politik!!"

    1. "Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Ehrlichkeit und Gerechtigkeit der deutschen Politik!!"

      Auch wenn ich noch nie bei einer "Hure" war, frage ich mich, worin deren Schuld bestehen sollte?

      Der Vergleich dieser Damen mit der Politik beleidigt meines Erachtens dieses Gewerbe!

       

  4. Ob die Z.J. immer noch von sich behaupten, einen Zeugen Jehova trifft keine Atombombe? So waren sie noch Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre unterwegs. Da sollte Putin doch ein Einsehen haben, eine solche Religion, die doch alle Gläubigen mit einem Schutzschild versieht, im Lande behalten. Oder haben die inzwischen den Ablaßhandel wieder aufblühen lassen?                                                                                                                                                     Dem Religionswächter Erler würde es doch besser zu Gesicht stehen, wenn er sich um die Versammlungsfreiheit und -sicherheit im eigenen Lande scheren würde, die man hier am liebsten nur "etablierten Demokraten" gewähren möchte, keinesfalls aber jenen Bürgern, die in Opposition zu unserer Abnickern im Bundestag stehen.

  5. Was mischt sich die illegale NGO, der BRiD GmbH, wieder einmal in die innenpolitischen Angelegenheiten eines anderen, souveränen Landes ein?

    Ist es nicht schon schlimm genug, das der dicke Siggi gestern erst vor laufenden Kameras zugegeben hat, Einfluß auf die franzö.Wahl genommen zu haben und dann noch sagte, das er auch weiterhin alles tun werde um Macron zu unterstützen!? Siggi, die NGO der BRiD GmbH, machen also genau das (wieder einmal) was sich sich selber von anderen Ländern verbieten – Wahlbeeinflussung/Einmischung. Zudem ist es ziemlich dumm (aber so ist der Siggi ja nun mal), das Siggi sagt, er wisse das Macron gewinnt. Würden solche Aussagen beim Klassenfeind getätigt, wäre Siggi der Erste der Wahlbbetrug schreien würde, weil man den Sieger im Vorfeld schon weiß/benennt.

     

  6. Ob in den Wachturm nun nach der Enteignung Asylbewerber einquartiert werden?

    Es soll ja einige Ausreisewillige aus Deutschland geben, die auch inen einen Wachturm einziehen möchte bevor Sie weiter KauderMerkelGabrielSchulz weiter in Dauerschleife hören dürfen.

     

    Zu den Zeugen Jehovas möchte ich aber noch sagen, daß Himmler sie einst auch bekämpfte weil sie das Kämpfen mit Waffen ablehnten. Es wurden schätzungsweise 25.000 von Ihnen umgebracht. Dann soll HImmler die Idee gehabt haben die pazifistischen Zeugen Jehovas zur Zersetzung der Verteidigungsbereitschaft Russlands nach dorthin umzusiedeln. So lernte ich es mal in meinem Geschichtsunterricht. Ob das so stimmt kann ich nicht sagen, man wird ja nicht unbedingt unkritischer.

    1.  Es wurden schätzungsweise 25.000 von Ihnen umgebracht

      ———

      Ach ja, gibt's dafür auch forensische Beweise, oder gehört das auch zur 'Offenkundigkeit'!

      Mann oh Mann, in ganz Reichsdeutschland gab's mal gerade 25.000 Zeugen Jehovas!

      Klar, man 'lernte' es im Geschichtsunterricht! Für die Seriösität verbürgten sich die Alliierten und die jüdischen Lobby-Organisationen. 

  7. Punkt 1: Ich wäre erfreut, wenn sich die Bundesregierung ebenso besorgt über die Zustände in Deutschland zeigen würde, die sie zudem auch noch selbst erzeugt hat. Immer nur ins Ausland zu schauen – momentan besonders nach Russland – hat etwas von dem Ruf "Haltet den Dieb!" Bei Permanentzuschauern der "Tageschau" oder "heute" mag man ja noch Gruselvorstellungen erzeugen können.

    Punkt 2: Leider ist auch der Artikel etwas unscharf. Die Religionsgemeinschaft der ZJ fordert u.a. einen absoluten Pazifismus. Das heißt nicht, dass einzelne Mitglieder dazu eine differenzierte Einstellung haben. In der derzeitigen Situation Russlands ist das natürlich eine Konfrontationsbasis.

    In der DDR war diese Religionsgemeinschaft zwar verboten, aber ab den mittleren 70iger Jahren tolerierte man weitestgehend die Religionsausübung der Mitglieder, wenn sie nicht elementaren Ansprüchen des SED-Regiemes widersprachen.

    Solange nicht die gesamte Welt friedfertig ist, können natürlich einseitig bezogene friedfertige Organisationen, die diese Anschauung vertreten und wenn auch friedfertig anderen auf aufoktroyieren, ein gewisses Gefahrenpotential darstellen.  Das kann jedoch immer nur aus der entsprechenden Situation entschieden werden.

     

  8. Aussteiger der ZJ berichten davon, dass einzelne Mitglieder von der Gemeinde massivst unter Druck gesetzt werden, wenn sie aus der Reihe tanzen. Da werden sogar Ehefrauen gegen ihre Männer aufgehetzt bis diese unter dem Druck nachgeben und wieder das tun, was die Gemeinschaft von ihnen verlangt.

    Gruppendruck – eine Form von Mobbing.

    Mobbing ist aber grundsätzlich eine Straftat – zumindest im Arbeitsrecht.

    Da bei den ZJ Gruppendruck aber System hat, könnte man von einer kriminellen Vereinigung sprechen – zumindestens im moralischem Sinne.

    Juristisch ist es bei aktueller Gesetzeslage vermutlich schwer, diese Sekte zu verbieten, da es sonst keinen Paragraphen gibt, der seelische Grausamkeit oder verbale- wie mentale Vergewaltigung verbietet.

    ————————————————–

    Zeugen Jehova – ein Big Business

    Man liest, dass die Organisation von den Anhängern Geld von Spenden und für Bücher und Wachturm-Zeitschriften einsammelt. Dieses Geld wird in den USA gesammelt.

    Dies gibt Anlaß für den Verdacht eines Mißbrauchs der Mitglieder, um sie über Gehirnwäsche als Geldlieferanten zu mißbrauchen. Eine Art geistiger Sklaverei.

    Fazit: Aus moralischen Gründen scheint das Verbieten der Organisation angeraten zu sein. Man muß allerdings aufpassen, dass man die Opfer der Organisation nicht in Gewissenszwänge und religiöse Verfolgung treibt. Dies kann schnell zur Inhumanität werden. Man könnte das so lösen, dass man ihnen das Ausüben ihres Glaubens gewährt, jedoch den Kontakt zur Zentrale kappt.

  9. Verrat, =SPD ? August Bebel,  der größte Verräter der Menschheitsgeschichte ? Ohne ihn gebe es dieses europäische Jammertal nicht ? RICHTIG ! Und Erler ein ?..

    Fragen kann man nicht bestrafen !

  10. Für mich wäre es auch interessant zu wissen, was ein "Russland-koordinator" so alles an Aufgaben hat. Als Religionswächter und Hüter demokratischer Werte erscheint Erler mir ungeeignet, sonst wäre er schon längst einmal dazu übergegangen, den Begriff "Religion" auf den Prüfstand zu heben. Wir dulden z.B millionenfach Anhänger einer recht militanten Sekte, wobei Kritik an deren z.T. Gewalt verherrlichenden Thesen nicht erlaubt ist.

    1. Von welcher scheiss Gewaltverherrlichung reden sie da? Verdammte Kiste bei den Zeugen Jehovas wird sogar das absoulute Gegenteil gelehrt! Wir halten uns aus jedem Krieg raus und sagen den Waffen ab. Im 2. Weltkrieg wurden viele sogar deswegen getötet aber natürlich jetzt scheisse labern! Gut gemacht, sie sind einer der Gründe wieso es auf der Welt Hass und Lügen gibt.

  11. Die ZJ zersetzen Familie und Gesellschaft. Deshalb sind sie hier auch als Religionsgemeinschaft zugelassen, denn alles was diesen Anspruch erfüllt wird in D gefördert.

     

  12. Politische, klerikale und insbesondere die per Zwang verabreichte schulische Indoktrinierung haben aus einstigen belesenen und gebildeten Deutschen nur noch Konformisten und Dummschwätzer gemacht! Das muss eine Nation erst mal hinbekommen in nur knapp 7 Jahrzehnten!

  13. Wie viele Lügen hier über die Zeigen Kehovas verbreitet werden macht mich traurig … dann fragt man sich wieso so viele Zeugen Jehovas den Glauben an die Menschheit verlieren. Lügen und falsche Tatsachen über alles und jeden auf der Welt.

     

    Ich beziehe mich nur auf die Kommentarsektion und nicht auf den Artikel an sich

    1. Das sind keine Lügen. 

      Lügen sind zum Beispiel, dass die Bibel Geburtstag feiern verbietet, das es eine leitende Körperschaft gibt, das nur 144000 Menschen in den Himmel kommen , das 1014 oder 1975 Harmagedon kommt u.s.w

       

  14. Sehr geehrter Herr Erler, 

    ich bin schockiert, dass sie tatsächlich dieses Urteil anzweifeln oder gar in Frage stellen. Als hineingeborene und mit 20 Lebensjahren ausgestiegene sage ich: Danke Russland, du hast den Kern dieser Gemeinschaft verstanden.

    Diese Religion scheint vielleicht nach außen hin, die freundlichste und friedensfördernste Gemeinschaft dieser Welt zu sein.

    IN WAHRHEIT ZERSTÖRT SIE MENSCHENLEBEN UND GANZE FAMILIEN.

    Ich bin darin aufgewachsen, dass ich an Armageddon (Tag des Zorn Gottes) sterben werde, wenn ich mich nicht nach den Richtlinien der Gemeinschaft richte. Kann jemand nachvollziehen, was das mit einem Kind macht? Nach meinem Ausstieg habe ich meine gesamte Familie verloren, weil die Gemeinschaft ein Kontaktverbot zu Ausgeschlossenen (auch zu engsten Familienangehörigen) vorsieht. Über einen sehr langen Zeitraum schien Suizid meine einzige Erlösung. Ich kenne persönlich einige Sterbefälle von Menschen die auf dem OP-Tisch gestorben sind, oder ihre Kinder haben sterben lassen, weil die Gemeinschaft eine Bluttransfusion als Todessünde ansieht. Diese Liste ist endlos!

    Wie können sie sich, der nicht darin gelebt hat und keine Ahnung hat was all das wirklich bedeutet, ein derartiges Urteil erlauben? Mir scheint, als wenn hier nur nach einem Hinweis GEGEN RUSSLAND gesucht wird und dabei eine sehr gefährliche Sekte verharmlost wird. 

    Wissen Sie, was sie mit dieser "Verharmlosung“ verursachen? 

    Dass Opfern nicht geglaubt & geholfen wird. 

    Denken sie mal nach!

     

     

  15. @Keks…  Warum ereiferst Du Dich hier so? Denkst Du wirklich, Deine "Kraftausdrücke" verleihen Deinen Äusserungen mehr Kraft oder mehr Gewicht? Schau, wenn sich jemand über die effektiven Gegebenheiten interessiert, dann werden diese Personen sich ein eigenes ehrliches Bild von uns machen. Nichts was Du oder ich je hier posten wirst, wird daran etwas ändern. Aber Deine Wortwahl scheint mir doch sehr deplatziert zu sein, für die Werte, welche Du hier vertreten möchtest, denkst Du nicht auch?

    @ Johanna. Ich weiss, was Du meinst. Bist Du nicht in Angst aufgewachsen, weil Du die Richtlinen der Bibel bewusst nicht eingehalten hast (was Du möglicherweise bei der Taufe versprochen hast) und Dich desswegen Dein Gewissen geplagt hat?  Ist das die Schuld derer, die Dich diese Grundsätze und Gebote aus der Bibel gelehrt haben oder etwa der Bibel selbst?

    Es ist richtig: Wir versuchen! bestmöglich, unser Leben nach der Bibel und den darin enthaltenen Geboten und Grundsätzen auszurichten und nicht nach eigenen persönlichen "Vorlieben". Dass es dann nicht opportun ist, sich die "Rosinen rauszupicken" und nur das einzuhalten, was einem gerade Gelegen kommt ist folgerichtig (2 Tim. 3: 16 + 17).

    Das von Tür zu Tür gehen kein Spass ist? Stimmt manchmal sogar zu 100%! Aber ist das nicht ein von Christus erteilter Auftrag (Matth 28 19 + 20)? Sollte ich diesem Auftrag dann nicht nachkommen, wenn ich mich schon als "Christ"(i) Nachfolger bezeichne?

    Dass man sich vom Blut enthalten soll? Auch das ist nicht einfach* und hat manchmal auch persönliche Konsequenzen zur Folge!!! Als begeisteter Motorradfahrer hab ich aus Rücksicht auf mein Leben mein geliebtes Hobby an den Nagel gehängt, da ich infolge eines HI Blutverdünner nehmen muss und das Gewissen der Rettungskräfte, mein Leben im Notfall mit allen Mitteln retten zu wollen, respektiere. Da ich aber kein Blut akzeptieren werde (*Apg. 15:28 + 29 = Bürde), lass ich das mit dem Biken, verhalte mich im Strassenverkehr umsichtig, damit ich möglichs keine Mitfahrer (habe selbst 3 Kinder) noch andere Leben der Verkehrsteilnehmer gefährde…

    "Du kennst PERÖNLICH EINIGE die auf dem OP-Tisch verstorben sind" oder "Ihre Kinder verloren haben, weil Sie die Kinder haben sterben lassen, weil die Gemeinschaft eine Bluttrasfusion als Todsünde ansieht"… WIRKLICH?… Und diese sind alle nachweislich nur wegen des Umstandes der fehlenden Bluttransfusion gestorben und hätten ansonsten sicher überlebt? Weswegen sterben trotzdem so viele "nicht Zeugen" im Strassenverkehr, da ja diese die Transfusionen akzeptieren?

    Ich will und werde hier keine Grundsatzdisskusion vom Zaun brechen. Deine Erfahrungen zu hören schmerzen mich auch tief und wenn Du an Suizid gedacht hast, dann hattest Du wohl eine Menge mit Dir rumzutragen. Das das schlechte Gewissen kein gutes Ruhekissen ist, verrät schon der Volksmund und ich habe das selbst schon erlebt.

    Aber ich habe mein Fehlverhalten offengelegt (in anderen Religionen vielleicht als Beichte bekannt) und mir wurde liebevoll aber bestimmt anhand der Bibel geholfen, mein Fehlverhalten dauerhaft zu korrigieren und an meiner Persönlichkeit zu arbeiten. Hätte ich mich nicht korrigieren lassen und den Rat in den Wind geschlagen und nicht an mir gearbeitet? Ja, DANN wäre mir die Gemeinschaft entzogen worden. Zu Recht? Wohl schon!

    An der Türe biblische über Grundsätze zu predigen und sich selbst nicht an diese zu halten wäre wohl der grösste Hohn…

    FAZIT: Was wir tun, tun wir nicht aus "blinden Fanatismus, Gehirnwäsche oder weil irgendwer irgendwas sagt, sondern in uns "bestmöglichem" Gehorsam der biblischen Grundsätze und Gebote (Epheser 4 ab V 20  ). Anleitung und Erklärungen zu Bibel erhalten wir, das ist richtig und auch hier hat m.W. keiner je den Anspruch erhoben, unfehlbar zu sein…  Diese Grundsätze der Bibel mögen vielen veraltet erscheinen; Ich und bis dato alle von meiner Familie sind aber von deren Wert überzeugt und wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Werte uns zusammenhalten… auch bei alltäglichen Problemen… Für uns ist die Bibel dort besonders wertvoll.

    So Ihr Lieben da draussen. Das waren ein paar kurze Gedanken von mir. Lasst es Euch gut gehen und wenn möglich, nehmt Euch mal in einer ruhigen Stunde dieses dicke, alt scheinende Buch zur Brust und mal darin zu stöbern…

    Gute Nacht….

    Alex

    1. Hallo Spitz,

      hast schön gepostet.

      Habs mit Genuss gelesen.

      Denke, wir beide haben die gleiche Mutter.

      Grüße an deine Frau und deine drei Kinder.

      Michl

  16. Das Problem mit Gehirn gewaschenen Personen ist die Ablenung zu erkennen, dass sie denken und sprechen was denen gelehrt wurde und njcht die eigene Meinung. Allein das Buchstudium oder das Wachturmstudium, wer gibt eine Antwort ausser was in Paragraph ist? Wee anders denkt wird als "Apostate" genannt, also es wird auch hier nicht erwartet dass die noch Zeugen, erkennen gewaschene Gehirn zu haben. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.