Bosbach will neue Auflagen für Moscheen und Doppelpass abschaffen

Der neue Chefstratege der NRW-CDU für das Thema "Innere Sicherheit", Wolfgang Bosbach, will sich für eine stärkere Reglementierung der Moscheegemeinden in Nordrhein-Westfalen einsetzen und den Doppelpass für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern abschaffen. 

Von Redaktion

Als drängendstes Sicherheitsproblem in NRW bezeichnete Bosbach im Interview mit der "Rheinischen Post" die Bedrohung durch den islamistisch motivierten Terror. Bosbach sagte der Redaktion: "Das Hauptaugenmerk muss auf der Frage nach der Ursache der Radikalisierung liegen, und ich glaube, dass da einige Moscheegemeinden eine unrühmliche Rolle spielen.

Es muss deshalb eine konsequente Kappung aller ausländischen Einflüsse auf die Arbeit in den Gemeinden geben. Deshalb halte ich es für richtig, dass Imame in Deutschland ausgebildet werden."

Bosbach will auch den Doppelpass für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern abschaffen: "Bei den Deutschtürken der ersten und zweiten Generation sollten wir den Doppelpass beibehalten. Aber warum die Möglichkeit eines Doppelpasses auch noch bei den Enkeln und Urenkeln aufrechterhalten bleiben soll, die doch längst Abstammungsdeutsche sind, verstehe ich nicht. Deswegen favorisiere ich den so genannten Generationenschnitt, den der Bundesinnenminister vorgeschlagen hat", so der CDU-Politiker.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

11 Kommentare

  1. Die Ursachen für die  Radikalisierung liegen im Islam, Herr Bosbach. Tauschen sie ruhig die Imame aus und schaffen sie den Doppelpass ab. Es wird, bzw. es kann sich nichts ändern. Ihre Massnahmen sind nichts weiter,  als ein grosser Selbstbetrug. Solange der Zuzug von Muslimen nicht drastisch gesenkt, bzw. gestoppt wird, geht die Islamisierung unseres Landes ungehindert weiter.

    1. Der Zuzug gehört drastisch gesenkt oder gestoppt?  Ich glaube es hackt bei Ihnen. Das muselmanische Viehzeug gehört bis zur Abschiebung in Lagern interniert und wer sich dem entzieht sollte sofort erschlagen werden. Es kann doch nicht sein das wir diesem Gesindel Tür und Tor öffnen ohne zu reagieren. Hier braucht man Schußwaffen und sehr große Knüppel, Stricke und Pelotons, zur sofortigen Verfügung. Wo die Ursachen liegen sollte uns egal sein und was " Herr " Bosbach labert auch. Diese Wüstenaffen gehören durch die Bank weg rausgeprügelt.

  2. Was Herr Bosbach vor der Wahl öffentlichkeitswirksam in Talkshows "will bei Will" interessiert nach der Wahl niemanden.

    Gabe s nicht mal die ehrlichen Worte, daß niemand erwarten könne, daß das was vor der Wahl versprochen wurde auch nach der Wahl eingelöst wird von der Geschäftsführerin wie Siggi sie 2010 bei seiner Rede in Essen nannte.

    1. Eben, das sind nur Wort-Placebos, um den Deutschen Sand in die Augen zu streuen.

      Merkel und Schulz wollen tatsächlich die feindliche Masseneinwanderung ungehemmt weiter treiben, daher auch die Absicht des Familiennachzugs.

      Bosbach ist so relevant wie ein Blatt im Wind.

  3. Der Mastdarmakrobat steckt tief in Popoloch seiner Gebieterin und sieht daher gar nicht, wer wirklich für den Muselscheiß verantwortlich ist!

  4. Es ging beim Doppelpass, schon zu Zeiten seiner Einführung, nicht um Menschlichkeit oder Integration, sondern darum, den hier lebenden Türken ihr Erbe in der Türkei zu retten. Denn anders, als wir Deutschen, hat oder hatte die Türkei, die Annahme eines Erbes, an die Nationalität gebunden. Türken konnten und können Erben.

  5. Bosbach übt die Sandmann-Funktion vor den nächsten Wahlen aus.

    Dem gemeinen Wähler Sand in die Augen streuen und so tun, als wenn durch minimale Änderungen (die nach den Wahlen sowieso nicht kommen) sich alles wieder zum Guten wendet.

    Mit jedem Tag der verstreicht werden immer radikalere Maßnahmen erforderlich, um einen Schutz vor Zuständen, die in vielen anderen europäischen Staaten bereits zum Alltag gehören, abzuwenden, einzudämmen.

    Doch das sagt Bosbach nicht, er mimt den guten Onkel von der CDU. Ja, die Herrschenden verstehen sich auf ihre Rollenspiele.

  6. Gar nix werden sie machen..ihre bisherige Politik spricht Bände..alles nur Wahlkampfgeschmuse in Richtung ''rechter Wähler.''

    Sie haben den Wolf schon längst hereingelassen..und er brauchte nich mal Kreide fressen um sich zu verstellen.

    Fragt sich bloß ob am Ende nochmal ein kleines Zicklein..in der Standuhr versteckt..überleben wird..oder alle gefressen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.