Wird TTIP hinter unserem Rücken durchgesetzt?

Nachdem Donald Trump immer wieder „America First“ in den Vordergrund gestellt hat, ist nun durchgesickert, dass er damit nicht das in Europa und Deutschland so umstrittene Abkommen TTIP gemeint hat. Dies könnte also nach wie vor auf der Agenda stehen und vor diesem Hintergrund fragen wir uns umso mehr, was Angela Merkel kürzlich bei ihrem Besuch in Washington mit Donald Trump besprochen haben könnte.

Via Watergate.tv

Denn bei diesem Treffen war bekräftigt worden, dass die USA wie Deutschland einen „fairen“ Handel möchten. Da es an anderen gemeinsamen Nennern fehlt, könnte TTIP also demnach durchaus Gesprächsthema gewesen sein, wenn die Handelspolitik im Zentrum der Gespräche stand.

Die amerikanische Sicht der Dinge ist folgende: Der Handel mit Deutschland wird bisher als hochdefizitär bezeichnet und Trump sagte, dass Amerika sei in der Vergangenheit ausgenutzt worden sei und dass Millionen Amerikaner deswegen benachteiligt gewesen seien. Weil Deutschland bisher besser verhandelt habe, hätte es daher bessere Handelsabkommen erzielt. Vor diesem Hintergrund könnte TTIP für Trump durchaus interessant sein, denn zumindest aus Sicht der europäischen und deutschen Gegner dieses Abkommens würde dieses die USA deutlich bevorzugen. Amerikanische Großkonzerne könnten dann nämlich ihre genveränderten Produkte ungehindert auf den gesamten europäischen Markt ausschwemmen.

Umso bedenklicher, dass Angela Merkel darauf hofft, dass die Verhandlungen mit den USA über eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) bald wiederaufgenommen werden. Merkwürdig ist dabei allerdings, dass Merkel gesagt habe, dass TTIP zwar in Deutschland nicht unbedingt freudig angenommen worden sei, sie aber einen gewissen Stimmungswechsel feststelle. Woher aber kommt diese Erkenntnis? Ist es nicht immer noch so, dass TTIP bei der Bevölkerung auf Ablehnung stößt? Schließlich bleibt die Tatsache unverändert bestehen, dass TTIP den Rechtsstaat umgeht und den Verbraucherschutz aushebelt.

Lesen Sie auch:  Chinesische Banken drängen zum Ausstieg von SWIFT und zum Verzicht auf US-Dollar

Loading...

Doch was genau wird überhaupt verhandelt? Dass die Verhandlungen bisher im Geheimen stattgefunden haben trägt nicht gerade dazu bei, dass die TTIP Kritiker beruhigt werden. Ganz im Gegenteil heißt es deutlicher denn je, dass dieses sogenannte „Freihandelsabkommen“ mit unseren demokratischen Grundprinzipien nicht zu vereinen ist.

Hier klicken und ganzen Artikel abrufen!

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Amerika muss zuerst die Weltkriegsschäden (1 + 2) plus die andauernden Holocaustschäden an uns Deutschen bezahlen: 100 Jahre Raubmord, Plünderung und Verleumdung;

  2. Wer glaubt, daß die ihre NWO Agenda mit allen Nachteilen für die Menschen in Europa aufgegeben worden ist oder auch nur im Entferntesten abgeschwächt wurde, den nenne ich bemitleidend naiv!!!

    Im Gegenteil, die Lust, es noch zu steigern, korreliert mit dem Voranschreiten der Implementierung dieses menschenverachtenden Systems, das als humaner Fortschritt den Menschen verklickert wird!

    Der so oft propagierte Friede im Äußeren, der nach vielen barbarischen Kriegen angeblich Realität werden soll, wird im Tausch mit einer Versklavung der gesamten Menschheit innerhalb der Gesellschaft erzielt!

    Statt Parteien sind es dann offiziell die Banken und Konzerne, die regieren, wie sie ja es schon heute tun!

    Wer hinter den Banken und Konzernen steht, möge selbst eine Antwort finden!

    1. So ist es . Die sind entschlossen, ihr Projekt mit aller Manipulation und Ignoranz und auch mit aller Gewalt durchzuziehen. Und das von langer Hand geplant. Der im LissabonVertrag festgelegte mögliche Militäreinsatz im Inneren mit Lizenz zum Töten ist nur ein Beispiel dafür.

  3. Was wird nicht hinter unserem Rücken durchgesetzt  – alles wichtige wird über unserem Kopf hinweg entschieden und das schlimmste aller  – ist die verfassungswidrige Umvolkung – da unser Land einfach zu dem größten Einwanderungsland der Welt gemacht worden ist ( jahrelange schleichende Einwanderung ) und das OHNE uns zufragen  !!!! Auch das ist gesetzeswidrig  – da unser Land sich durch fremde Kulturen verändern wird !

    Und genau das – spricht gegen unsere Verfassung und Gesetze – diese sagen : Unser Land und Volk darf sich nicht durch andere Kulturen und Sprachen verändern .

    Von daher gehört diese Regierung von einem Gericht in Den Haag gestellt .

  4. Noch so ein Sahneklecks auf den Haufen: Umfangreiche Änderung des Grundgesetzes, um neben Autobahnen auch Schulen und Kindergärten zu privatisieren. Das Land ist schon lange Dritte Welt. Nur merkt es das Deppenvolk nicht. Will es gar nicht wissen. Wenn die Bolschewisten den Völkern das Land unter dem Hintern weg verkaufen, dann sind das ja immer die blöden Unterentwickelten. Weiße würden ja nie auf die PPP – Masche hereinfallen. Irgendwie schon wieder amüsant. Info hier:
    https://www.change.org/p/bundestag-keine-privatisierung-von-schulen-und-autobahnen?

  5. Bolschewisten sind es nicht welche öffentlichen Gut verkaufen, das sind neoliberale Kapitalisten, welche der Meinung sind in der Privatisierung ist das Heil der Ökonomie zu suchen, das ist aber falsch weil bisher alles verschlechtert hat. Bolschewismus heisst übersetzt Mehrheit, also eine Mehrheitsströmung im Kommunismus. Im Kommunismus gibt es eigentlich kein Privateigentum, weil nämlich alles dem Volk gehört. Hier verwechselt ein Poster Kommunismus mit Liberalen Kapitalismus, der auch eindeutig faschitische Züge hat. Es entpricht der Dystopie von Aldous Huxley " Schöne neue Welt" in der Konzerne und Banken die Welt beherrschen und die Menschen in Arbeiterklassen eingeteilt werden. Die Menschen werden künstlich erzeugt und es existiert keine Familie mehr, die Menschen werden mit synthetischen Drogen ruhiggestellt. Genau das haben wir schon und der Kapitalismus ist die neue Religion, Ford sei Dank.oder Gates sei Dank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.