8.761 geheime Dokumente von zwischen 2013 und 2016 gingen der CIA unter anderem im US-Konsulat in Frankfurt a. M. verloren. Die Cyberspionagetools, die der US-Geheimdienst nutzt um jeden x-beliebigen Menschen, Regierungen oder Unternehmen auszuspionieren, fielen dabei in „falsche Hände“. Doch eigentlich sollte niemand so eine Macht besitzen.

Von Rui Filipe Gutschmidt

Die Organisation des bekannten Whistleblowers Julian Assange begann am Dienstag mit der Veröffentlichung von 8.761 Dokumenten, was anscheinend die kompletteste Veröffentlichung geheimer Daten dieser Art sein soll. Die Dokumente zeigen wie die CIA Zugriff auf eine Reihe von Geräten erhält, um damit jeden jederzeit ausspionieren zu können. Da hätten wir beispielsweise das iPhone von Apple, Googles Android Betriebssystem, natürlich auch Windows von Microsoft, und sogar die Mikrophone von Samsungs Smart TVs können angezapft werden. Damit kann die CIA ohne großen Aufwand Leute abhören, selbst wenn diese Geräte anscheinend ausgeschaltet sind.

Gruselige Vorstellung, dass die Hackerkapazitäten der CIA nun auch von gewöhnlichen Verbrechern genutzt werden können. Die Werkzeuge, die von der CIA die Codenamen „Vault 7“ und „Year Zero“ bekamen, sind in sich schon ein Eingriff in die Privatsphäre und in den Händen der CIA oder irgendeines anderen Geheimdienstes schon schlimm genug. Aber wenn die Drogenkartelle jetzt die Polizei belauschen können, Chinas Industriespione es noch leichter haben die neuesten Errungenschaften europäischer Technologie zu bekommen oder ob Regierungen in Zukunft die Opposition belauschen kann. Wir erleben jedenfalls gerade einen allgemeinen Albtraum, wie er Wirklichkeit wird.

Edward Snowden, der 2013 Dokumente über die NSA veröffentlichte und so aufzeigte, wie dieser Geheimdienst Bürger gleich massenhaft ausspioniert, meinte zur neusten Veröffentlichung durch Wikileaks, dass eines der aufgezeigten Werkzeuge, auf das Ausspionieren von Menschenrechtsorganisationen und Journalisten geeicht sei. Des weiteren hält Snowden die Dokumente schon mal für „authentisch“ und „unverfälscht“, obwohl er die Dokumentation noch weiter studieren wolle.

Loading...

So hat die CIA also laut Wikileaks die Kontrolle über ihr Arsenal in Sachen Cyberspionage verloren. Die Technologiewaffen zur Manipulation von gewissen Soft- und Hardware, die so ziemlich ein jeder bei sich herumliegen hat und Programme, um Computer oder Smartphones in Abhöranlagen zu verwandeln, sind also in die Hände von Hackern geraten. Die Verantwortlichen von Wikileaks zwingen die Geheimdienste aller Welt durch diese Veröffentlichung dazu, Schutzmechanismen gegen eben diese Spionagesoftware zu entwickeln. Übrigens ist der Standort eines der CIA-Cyberspionagezentren für (Noch-)Kanzlerin Merkel von besonderem Interesse. Das US-Konsulat in Frankfurt am Main! Wieso hat die CIA ausgerechnet den Standort der EZB und der deutschen Hochfinanzmafia zu ihren Cyberspionagezentrum gemacht? Das wäre wohl einen Gedanken wert..

Loading...

19 KOMMENTARE

  1. Ach,nur den Amis steht der Anspruch an diesen Werkzeugen zu,welch verrückte Welt.Contra steht also auf dem selben Standpunkt wie die fäkalen Drecksmedien.

    • Kannst wohl nicht lesen, oder? Textinterpretation: ungenügend!

      ",,,sind in sich schon ein Eingriff in die Privatsphäre und in den Händen der CIA oder irgendeines anderen Geheimdienstes schon schlimm genug."

    • Vollspacken. Erst mal versuchen den Text zu verstehen, wenn du dazu nicht fähig bist dann halt besser die Klappe anstatt dich lächerlich zu machen.

      Oder ist dies ein Auftrag und Versuch Contra zu verunglimpfen?

  2. quatsch weiter dusslig, von wegen selber standpunkt.such mal den artikel woanders, oder such mal ne zeitung die es anspricht. geh nach hause du troll

  3. Werkzeuge in die Hände von Hackern geraten? CIA und NSA sind selbst die schlimmsten Hacker.

    Die Kriminellen sind natürlich die Leute, die solche Praktiken aufdecken. Der Netzbeschmutzer ist nie der, der die Sauereien begeht, sondern der, der sie aufdeckt. Solange Politiker nicht bereit sind, endlich rechtlich den Spieß umzudrehen, haben sie in Sachen Whistleblower keinerlei Glaubwürdigkeit. Das gilt leider auch für fast alle Demokratien dieser Welt; Deutschland ist da keine Ausnahme.

    • Skandale wie dieser sind Folge des Versagens des Staates. Oder besser : des Umbaus des Staates von der Vertretung der Bürger zu einer Verwaltungsorganisation des Internationalen Kapitals zu Kontrolle und Lenkung der Bevölkerung.

      • Nein, das passiert, wenn ein Staat nicht souverän ist und die Besatzer machen können was sie wollen.

        Ich glaube keine Sekunde, das die Bundesregierung nichts davon wusste. So blöd kann niemand sein. Sie werden einfach nichts dagegen tun können.

        Das sie das Interesse des Kapitals erwähnen, ist in meinen Augen richtig. Alles was wir zur Zeit erleben, ob es nun die Flüchtlingskrise oder der Wahnsinn gegen die russische Förderation ist, hat ausschliesslich mit Kapitalinteressen zu tun.

        Wenn man den Überblick in dieser zunehmend komplexen  Welt verliert, sollte man sich auf das Wesentliche konzentrieren. Man muss sich nur die Frage stellen, wer hat was davon? Und man kommt immer automatisch auf das selbe Resultat, das man mit einem einfachen Satz umfassend beschreiben kann. " Geld regiert die Welt". Das klingt sehr trivial, ist aber die einzige Wahrheit.

        • Gabs das nicht irgendwann unter Juden :

          Nach bestimmten Jahren (7?) war die Schuld auf Null gestellt.Diese Nullstellung wird nach der exzessiven Verschuldung nicht einfach, sie ist aber , um irgendeinen Begriff von Freiheit aufrecht zu erhalten, alternativlos.

    • Naja es kommt wohl auch etwas darauf an WER diese Tools nun besitzt.

      Eine andere Regierung? Nicht ganz so schlimm, die haben eh schon Tools und bespizeln.

      Verbrecherorganisation? Schlimm, das kann gewaltige Schäden hervorrufen. Man stelle sich mal vor sowas wie der Miri Clan in Bremen und Essen hat solche Tools und kann Polizei und Ploitker bespitzeln und erpressen.

      Worst Case: Der IS zettelt den grossen Aufstand in Europa an und hat die Möglichkeit Polizei, Regierung und Militär zu bespitzeln…

  4. Diese Seelenlosen, diese kulturlosen bluttriefenden Bestien, die Herren"menschen" Dynastien, der City und Wall Street, schaufeln sich ihr eigenes Grab.

    Wir Menschen dagegen , sind in der Lage, zum Beispiel Goethe zu lesen und zu begreifen, SIE nicht,

    Sie können unsere menschliche Kultur, nicht erfassen, einer der Gründe für IHREN HaSS auf uns Menschen.

  5. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen. 

  6. Wikileaks klagt an: CIA hat Kontrolle über Cyberspionagetools verloren

    https://www.contra-magazin.com/2017/03/wikileaks-klagt-an-cia-hat-kontrolle-ueber-cyberspionagetools-verloren/#comment-251662

    8.761 geheime Dokumente von zwischen 2013 und 2016 gingen der CIA unter anderem im US-Konsulat in Frankfurt a. M. verloren. Die Cyberspionagetools, die der US-Geheimdienst nutzt um jeden x-beliebigen Menschen, Regierungen oder Unternehmen auszuspionieren, fielen dabei in „falsche Hände“. Doch eigentlich sollte niemand so eine Macht besitzen.

    Von Rui Filipe Gutschmidt

    Die Organisation des bekannten Whistleblowers Julian Assange begann am Dienstag mit der Veröffentlichung von 8.761 Dokumenten, was anscheinend die kompletteste Veröffentlichung geheimer Daten dieser Art sein soll. Die Dokumente zeigen wie die CIA Zugriff auf eine Reihe von Geräten erhält, um damit jeden jederzeit ausspionieren zu können. Da hätten wir beispielsweise das iPhone von Apple, Googles Android Betriebssystem, natürlich auch Windows von Microsoft, und sogar die Mikrophone von Samsungs Smart TVs können angezapft werden. Damit kann die CIA ohne großen Aufwand Leute abhören, selbst wenn diese Geräte anscheinend ausgeschaltet sind.

     

     

    Ingenieur kommentiert

    Schon interessant wie sich vor circa 2 bis 3 Monaten die Obama – Administration, sich noch über die angeblichen Russen-Hacks bei der US-Wahl aufgeregt haben.

    Der am lautesten schreit und auf andere mit dem Finger zeigt, der war es meist selber.

    SOFORT FRIEDENSVERTRAG MIT RUSSLAND UND AUSTRITT AUS DER NATO !!!!

     

     

    K_A_S kommentiert

    Richtig Böses konnte man schon immer nur im Namen des angeblich Guten vollbringen.

    Beispiel für die USA: "Wir werden 7 Länder angreifen und deren Regierungen innerhalb von 5 Jahren stürzen….

    Wir werden mit dem Irak beginnen, und dann nehmen wir uns Syrien, Libanon, den Sudan, Libyen, Somalia und den Iran.

    Sieben Länder in fünf Jahren…..aber eigentlich 8 Länder, denn die Ukraine sollte man nicht vergessen !!

     

     

    Rüdiger Berthold kommentiert

    Drohnenkrieg von Ramstein aus, CIA-Hacker in Frankfurt, NSA-Abhören in Berlin … Genauso stell ich mir ein souveränes Deutschland vor.!!

     

     

    Kurt Wange kommentiert

    Sehr aufschlussreich und vertrauensbildend, diese Späh- und Schnüffelaktivitäten dieser fremdländischen Spionageeinheiten made in USA !!!!!!!!!!!

    Diese dreckigen US-Imperialisten, sie agieren nur für sich, gegen andere – in so friedensstiftender Weise.

    Verrecken sollen Sie!!!!!!!! Diese Atombombenwerfer und Mörder, diese genozidtreibende, verbrecherische Supermacht !!!!!!!!

  7. Trump ist angetreten um die Eliten wie Rothschild und Soros aus dem Weissen Haus und der Politik zu vertreiben.

    Jetzt hört man schon langsam, dass er auch seinen friedlichen Kurs gegen Russland aufgeben will …..also weiter das dreckige Geschäft von Soros & CO: betreiben will.

    Wenn das sich bewahrheitet, werden wir auf eine weitere Konfontation mit Russland und einem neuen kalten Krieg zulaufen.

    Trump scheint nun vor den mächtigen Eliten zu kapitulieren und natürlich auch vor den ganzen von Soros bezahlten deutschen und europäischen Politikern, einschließlich Poroschenko in der Ukraine.

    • Trump – der Milliardär – war immer schon ein Teil der Eliten. Genaugesagt der radikale Teil des Militärisch-Industriellen-Komplexes und der Rohstoffmafia, denen Obama noch viel zu lasch aggierte. Sein Wahlkampf war eine Reallity-Show und seine Amtszeit ist noch schlimmer. Er ist der Mittelpunkt des Universums und Geheimdienste, Militärs, Wall-Street usw. manipulieren ihn so wie Thyssen, VW, Mercedes-Benz, Daimler, Krupp und Deutschlands Machteliten, den Adolf für ihre Zwecke nutzten. Das alte Spiel – mit neuen Waffen….

      • maybe …maybe not

        Wie sollte der Trump dem Tiefen Staat besser dienen als H. Clinton?

        Da wurde zuviel aufgewühlt um den Wahlkampf nur als show abzutun.

        • Clinton ist genauso Scheisse – aber dann doch Erfahrener. Bei Trump weiss man nie, was ihm als nächstes rausrutscht. Vor allem aber Lügt Trump das einfache Volk in Amerika an wie kein anderer vor ihm. Für mich repräsentiert er den Amerikanischen Albtraum wie kein zweiter…. Alles was die Welt an Amerika hasst, wird von ihm dargestellt. 

  8. "SOFORT FRIEDENSVERTRAG MIT RUSSLAND UND AUSTRITT AUS DER NATO !!!!"

    Kennen sie die Konsequenzen, die ein Friedensvertrag mit Russland mit sich bringen würde. Gemäss der Statuten des Völkerrechts, müsste Deutschland eventuellen Reparationsforderungen nachkommen. Es kommt doch nicht von ungefähr, das Deutschland nie  an Friedensverträgen interessiert war. Soll ich ihnen mal die ganzen Staaten aufzählen, denen gegenüber wir Reparationspflichtig wären, falls wir mit diesen einen Friedensvertrag schliessen würden. Könnten sie sich diese Summe vorstellen? Ich nicht.

    Wir brauchen keinen Friedensvertrag mit Russland. Fast 6000 deutsche Unternehmen sind bereits in der russischen Förderation tätig. Darauf muss man aufbauen. Sofortige Aufhebung der Sanktionen und eine Festigung der Zusammenarbeit. Das ist der Weg, um Frieden zu schaffen.

    Unseren amerikanischen " Freunden " passt das natürlich nicht.

    Und was die Nato anbetrifft. Die könnten wir ohne weiters verlassen. Das ist vertraglich geregelt. Und das wäre der wichtigste Schritt in Richtung Frieden. Auch wenn es viele nicht glauben werden. Der Friede hängt von Deutschland ab. Wenn wir als grösste Volkswirtschaft in Europa die Nato und die EU verlassen würden, würden andere Staaten bald nachziehen. Die Amerikaner würden ihren Flugzeugträger Europa verlieren. Ohne Ramstein und Co. wäre ein Krieg mit Russland nicht mehr möglich. Auch der Einfluss auf den eurasischen Raum würde erheblich gestört werden.Und man würde auch seinen direkten Zugriff auf den nahen und mittleren Osten verlieren. Auch dazu braucht man Europa. Das wissen auch die Amis zu genau. Deshalb ist Deutschland das mit am meisten kontrollierte Land der Welt.

     

  9. Da hat Trump noch ne Menge Arbeit vor sich, denn schon immer ist die CIA ein mieser Drecksladen wo mal gründlich gesäubert werden muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here